1. Foren
  2. Kommentare
  3. Internet
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Lulzsec-Festnahmen: Anonymous…

LulzSec, oder die Hooligans des Internet

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. LulzSec, oder die Hooligans des Internet

    Autor: darklord007 07.03.12 - 12:57

    Anders kann man die ja nicht bezeichnen.

  2. Re: LulzSec, oder die Hooligans des Internet

    Autor: Wertzuasdf 07.03.12 - 13:31

    Eher Kindergarten. Bereits viele Jugendliche handeln vernünftiger und vorausplanender.
    "Uns ist es egal ob wir dafür zu Rechenschaft gezogen werden oder nicht, und nehmen das billigend im Kauf am Spass dabei anderen Leuten zu schaden"
    "Hilfe ich muss vielleicht in den Knast und kann meine Kinder nicht mehr sehen (hätte er sich ja auch vorher denken können, bevoer es ich dazu entschlossen hat, dass es ihm egal sei), na dann ist es mir doch nicht mehr so egal und liefere ich ihnen meine Kollegen ans Messer"
    "Ihr findet es gut, dass diejenigen denen es egal war erwischt zu werden und nun nicht mehr egal ist erwischt worden zu sein, erwischt worden sind, dafür gibt es Ärger!"

    Mir tun bei soetwas nur die Kinder von solchen geistigen Tieffliegern leid. Wenn man sich wirklich um seine Kinder sorgt und diese liebt, wieso tut man dann soetwas bzw. denen soetwas an?



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 07.03.12 13:44 durch Wertzuasdf.

  3. Re: LulzSec, oder die Hooligans des Internet

    Autor: darklord007 07.03.12 - 13:55

    Wenn man so ein geistiger Tiefflieger ist, dann ist es ja vielleicht sogar für die Kinder besser...

  4. Re: LulzSec, oder die Hooligans des Internet

    Autor: Affenkind 07.03.12 - 17:09

    Wertzuasdf schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Eher Kindergarten. Bereits viele Jugendliche handeln vernünftiger und
    > vorausplanender.
    > "Uns ist es egal ob wir dafür zu Rechenschaft gezogen werden oder nicht,
    > und nehmen das billigend im Kauf am Spass dabei anderen Leuten zu schaden"
    > "Hilfe ich muss vielleicht in den Knast und kann meine Kinder nicht mehr
    > sehen (hätte er sich ja auch vorher denken können, bevoer es ich dazu
    > entschlossen hat, dass es ihm egal sei), na dann ist es mir doch nicht mehr
    > so egal und liefere ich ihnen meine Kollegen ans Messer"
    > "Ihr findet es gut, dass diejenigen denen es egal war erwischt zu werden
    > und nun nicht mehr egal ist erwischt worden zu sein, erwischt worden sind,
    > dafür gibt es Ärger!"
    >
    > Mir tun bei soetwas nur die Kinder von solchen geistigen Tieffliegern leid.
    > Wenn man sich wirklich um seine Kinder sorgt und diese liebt, wieso tut man
    > dann soetwas bzw. denen soetwas an?
    Absolut Deiner Meinung.
    +100
    Kindergarten.

    http://dieoxidiertenschweine.de/randomsig.jpg

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. KION Group AG, Frankfurt am Main
  2. Deloitte, verschiedene Einsatzorte
  3. Bayerische Landesärztekammer, München
  4. Landratsamt Reutlingen, Reutlingen bei Stuttgart

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)
  2. 1439,90€ (Vergleichspreis: 1530,95€)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Support-Ende von Windows 7: Für wen Linux eine Alternative zu Windows 10 ist
Support-Ende von Windows 7
Für wen Linux eine Alternative zu Windows 10 ist

Windows 7 erreicht sein Lebensende (End of Life) und wird von Microsoft künftig nicht mehr mit Updates versorgt. Lohnt sich ein Umstieg auf Linux statt auf Windows 10? Wir finden: in den meisten Fällen schon.
Von Martin Loschwitz

  1. Lutris EA verbannt offenbar Linux-Gamer aus Battlefield 5
  2. Linux-Rechner System 76 will eigene Laptops bauen
  3. Grafiktreiber Nvidia will weiter einheitliches Speicher-API für Linux

Europäische Netzpolitik: Die Rückkehr des Axel Voss
Europäische Netzpolitik
Die Rückkehr des Axel Voss

Elektronische Beweismittel, Nutzertracking, Terrorinhalte: In der EU stehen in diesem Jahr wichtige netzpolitische Entscheidungen an. Auch Axel Voss will wieder mitmischen. Und wird Ursula von der Leyen mit dem "Digitale-Dienste-Gesetz" wieder zu "Zensursula"?
Eine Analyse von Friedhelm Greis

  1. Mitgliederentscheid Netzpolitikerin Esken wird SPD-Chefin
  2. Nach schwerer Krankheit FDP-Netzpolitiker Jimmy Schulz gestorben

Mr. Robot rezensiert: Domo Arigato, Mr. Robot!
Mr. Robot rezensiert
Domo Arigato, Mr. Robot!

Wie im Achtziger-Klassiker Mr. Roboto von Styx hat auch Elliot in Mr. Robot Geheimnisse. Die Dramaserie um den Hacker ist nicht nur wegen Rami Malek grandios. Sie hat einen ganz eigenen beeindruckenden visuellen Stil und zeigt Hacking, wie es wirklich ist. Wir blicken nach dem Serienfinale zurück.
Eine Rezension von Oliver Nickel und Moritz Tremmel

  1. Openideo-Wettbewerb Die fünf besten Hacker-Symbolbilder sind ausgewählt
  2. Cyberangriffe Attribution ist wie ein Indizienprozess
  3. Double Dragon APT41 soll für Staat und eigenen Geldbeutel hacken

  1. FBI-Wunsch: Apple verzichtete auf iCloud-Verschlüsselung
    FBI-Wunsch
    Apple verzichtete auf iCloud-Verschlüsselung

    Apple war einer Bitte des FBI laut der Nachrichtenagentur Reuters nachgekommen und verzichtete auf die Einführung verschlüsselter iPhone-Backups in der iCloud. Apple habe einem Streit mit Beamten aus dem Weg gehen wollen, erklärte eine Reuters-Quelle - geholfen hat es indes nicht.

  2. Rainbow Six Siege: Ubisoft verklagt DDoS-Anbieter
    Rainbow Six Siege
    Ubisoft verklagt DDoS-Anbieter

    Seit Monaten gibt es DDOS-Angriffe gegen Rainbow Six Siege, nun klagt Ubisoft gegen einen Anbieter. Der offeriert das Lahmlegen der Server ab 150 Euro, offenbar stecken auch Deutsche hinter den Attacken.

  3. Facebook-Urteil: Gericht erkennt "Drecks Fotze" nun doch als Beleidigung an
    Facebook-Urteil
    Gericht erkennt "Drecks Fotze" nun doch als Beleidigung an

    Im September entschied das Berliner Landgericht, dass die Grünen-Politikerin Renate Künast Aussagen wie "Drecks Fotze" hinnehmen müsse. Nun hat es seine ursprüngliche Entscheidung widerrufen, da sich die Kommentare auf ein Fake-Zitat bezogen hatten.


  1. 18:24

  2. 17:16

  3. 17:01

  4. 16:47

  5. 16:33

  6. 15:24

  7. 15:09

  8. 15:05