1. Foren
  2. Kommentare
  3. Internet
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › M-net: Fiber To The Building ist…

Im Keller 2X 1GB und alle Mieter zahlen 19,99¤

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Im Keller 2X 1GB und alle Mieter zahlen 19,99¤

    Autor: solary 29.05.19 - 11:53

    Sinnvoll wäre es man setzt im Keller eine gute IT- Anlage, wo alle Mieter über Netzwerk versorgt werden.
    Der Hauptanschlüsse kostet vielleicht <200¤ im Monat, pro Mieter sind es weniger als ca.20¤.
    Der Verteilt ist auch das Modem + Stromverbraucht für die Mieter fällt weg.

    Allerdings nur für Neubauten geeignet, denn Lan Cat6 haben die wenigen Häuser bis in den Wohnungen.
    Aber vom Kostenfaktor Gold für den Kunden, allerdings wenn es die Runde macht verdienen die Provider weniger, statt 10 Mieter X 50¤ = 500¤ nur 150-200¤ für die Hauptanschluss im Keller.
    Wenn dann noch ein Vermieter auf die Idee kommt ein 1GB Vodafone Anschluss für 69¤ zu verteilen sieht es übel für die Provider aus.

  2. Re: Im Keller 2X 1GB und alle Mieter zahlen 19,99¤

    Autor: mainframe 29.05.19 - 13:49

    Das Problem an der Geschichte ist dann, dass der Vermieter zum Provider wird. Mit allen Rechten und Pflichten.

    Wollte ich nicht machen bei der altuellen Gesetzeslage. Stell dir mal vor, irgendein Mieter ruft aus Versehen einen Kinderporno auf und wird dabei gelogt.

    Man könnte viel in in einer Gemeinschaft machen. Es gibt aber leider immer Idioten, die dies dann unterwandern :-/

  3. Man kann mit alles loggen, macht die Telekom doch auch

    Autor: solary 29.05.19 - 15:21

    >Man könnte viel in in einer Gemeinschaft machen. Es gibt aber leider immer Idioten, die dies >dann unterwandern :-/

    Wenn es wirklich die Runde macht schläft die Industrie nicht,
    wäre wohl kein Problem Geräte zu bauen die alles mit logen.


    Aber wahrscheinlich schlägt dann jemand wegen Datenschutz Alarm.
    Aber soviel ich weiß sind die Provider Haftungsfrei sonst wäre die Telekom schon längst am Knast.

  4. Re: Im Keller 2X 1GB und alle Mieter zahlen 19,99¤

    Autor: jhonnydoe 29.05.19 - 19:03

    Es gibt dabei noch andere rechtliche Risiken. Das ist so wirklich keine gute Idee. Aber gegen einen Freifunk Zugang spricht nicht viel, außer dass man den nicht abrechnen kann.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. über duerenhoff GmbH, Raum Düsseldorf
  2. Hays AG, Frankfurt am Main
  3. Müller Holding GmbH & Co. KG, Ulm-Jungingen
  4. Netcom Connected Services GmbH, Berlin

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. 289,00€ (Bestpreis!)
  2. (u. a. HP 15s Power Notebook für 629,00€, LG 27 Zoll Monitor für 279,00€, Lenovo V155 Laptop...
  3. (aktuell u. a. Emtec X150 SSD Power Plus 480 GB für 51,90€ (Tages-Deal), BenQ EX3203R, 31,5-Zoll...
  4. (u. a. F1 2019 Anniversary Edition für 26,99€, Hitman 2 Gold Edition für 20,99€)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Deep Fakes: Hello, Adele - bist du's wirklich?
Deep Fakes
Hello, Adele - bist du's wirklich?

Mit Deep Fakes wird geblödelt, gehetzt und geputscht. Bedrohen Videos, die vorgaukeln, Stars und Politiker zu zeigen, die Demokratie? Möglich, nur anders, als wir denken.
Eine Analyse von Meike Laaff

  1. Machine Learning Kalifornien will gegen Deep-Fake-Pornografie vorgehen
  2. Machine Learning Tensorflow 2.0 macht Keras-API zum zentralen Bestandteil
  3. Neural Structured Learning Tensorflow lernt auf Graphen und strukturierten Daten

Smarter Akku-Lautsprecher im Praxistest: Bose zeigt Sonos, wie es geht
Smarter Akku-Lautsprecher im Praxistest
Bose zeigt Sonos, wie es geht

Der Portable Home Speaker ist Boses erster smarter Lautsprecher mit Akkubetrieb. Aus dem kompakten Gehäuse wird ein toller Klang und eine lange Akkulaufzeit geholt. Er kann anders als der Sonos Move sinnvoll als smarter Lautsprecher verwendet werden. Ganz ohne Schwächen ist er aber nicht.
Ein Praxistest von Ingo Pakalski

  1. ANC-Kopfhörer Bose macht die Noise Cancelling Headphones 700 besser
  2. Anti-Schnarch-Kopfhörer Bose stellt Sleepbuds wegen Qualitätsmängeln ein
  3. Noise Cancelling Headphones 700 im Test Boses bester ANC-Kopfhörer sticht Sony vielfach aus

Cloud Gaming im Test: Leise ruckelt der Stream
Cloud Gaming im Test
Leise ruckelt der Stream

Kurz vor Weihnachten werben Dienste wie Google Stadia und Playstation Now um Kunden - mit noch nicht ganz perfekter Technik. Golem.de hat Cloud Gaming bei mehreren Anbietern ausprobiert und stellt Geschäftsmodelle und Besonderheiten vor.
Von Peter Steinlechner

  1. Apple und Google Die wollen nicht nur spielen
  2. Medienbericht Twitch plant Spielestreaming ab 2020
  3. Spielestreaming Wie archiviert man Games ohne Datenträger?

  1. Snapdragon 8c/7c: Zwei Chips für Chromebooks und Win10 on ARM
    Snapdragon 8c/7c
    Zwei Chips für Chromebooks und Win10 on ARM

    Qualcomm stellt sich breiter auf: Der Snapdragon 8c folgt auf den Snapdragon 8cx und ist für günstigere Notebooks mit Windows 10 on ARM gedacht, der Snapdragon 7c wird in Chromebooks stecken.

  2. Bundeskartellamt: Telekom und Ewe dürfen zusammen Glasfaser ausbauen
    Bundeskartellamt
    Telekom und Ewe dürfen zusammen Glasfaser ausbauen

    Mit hohen Auflagen hat das Bundeskartellamt wesentliche Teile der Glasfaser-Kooperation zwischen Telekom und Ewe genehmigt. Die Partner haben sich noch nicht dazu geäußert.

  3. Cloud Gaming: Stadia hat neue Funktionen und ein Spiel mehr
    Cloud Gaming
    Stadia hat neue Funktionen und ein Spiel mehr

    Nutzer des Spielestreamingdienstes Stadia können über das Gamepad auch den Google Assistant verwenden - allerdings mit Einschränkungen. Außerdem gibt es mit Darksiders Genesis erstmals ein neues Spiel auf der Plattform.


  1. 21:30

  2. 16:40

  3. 16:12

  4. 15:50

  5. 15:28

  6. 15:11

  7. 14:45

  8. 14:29