Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Internet
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Machine Learning: Wie Technik jede…

Das dürfte ein Problem für Gerichte werden

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Das dürfte ein Problem für Gerichte werden

    Autor: twothe 30.11.18 - 12:10

    Vor Gericht gilt eine Sprach- oder Videoaufnahme ohnehin nur als Indiz, wenngleich auch ein überzeugendes, da man diese ja schon immer manipulieren konnte. Neu ist aber, dass man diese auch komplett fälschen kann. Wenn ich ein Alibi brauche und mir mal eben fix ein Video erstellen kann das mich zur Tatzeit entspannt im Café zeigt, oder umgekehrt: wenn ich einen Beweis brauche und man mit dem gleichen Aufwand ein Video einer "Überwachungskamera" erzeugen kann bei dem ich klar als Täter zu erkennen bin, dann hat das Gericht ein Problem. Dann dürften Video- und Audiobeweise nämlich irgendwann gar nicht mehr vorgeführt werden, da sie sonst die Anwesenden nur beeinflussen ohne dabei auch nur ansatzweise einen Beweis für irgendwas zu liefern.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 30.11.18 12:12 durch twothe.

  2. Re: Das dürfte ein Problem für Gerichte werden

    Autor: Proctrap 30.11.18 - 14:02

    das Problem haben wir schon mit Unterschriften in Verträgen, interessiert aber aktuell noch niemanden..

    ausgeloggt kein JS für golem = keine Seitenhüpfer

  3. Re: Das dürfte ein Problem für Gerichte werden

    Autor: Tantalus 30.11.18 - 15:09

    Ich hab da eher Bedenken bei der "Ich hab auf Facebook ein Video davon gesehen. Es muss wahr sein!!!"-Fraktion.

    Gruß
    Tantalus

    ___________________________

    Man sollte sich die Ruhe und Nervenstärke eines Stuhles zulegen. Der muss auch mit jedem Arsch klarkommen.

  4. Re: Das dürfte ein Problem für Gerichte werden

    Autor: Vaako 30.11.18 - 16:34

    Wirds auch aber nicht wie du es dir vorstellst da sich die wenigsten die Mühe machen solche Videos zu produzieren um Leute zu diskreditieren. Aber ich könnte mir gut vorstellen das Synchronsprecher und Sänger/Plattenlabels ordentlich ihre Anwälte vor schicken wegen Copyrights gedöns. Gerade so Videospiele Firmen wie Bethesda die viel Audio dialogue in ihren Spielen haben wollen würden sicher gerne die Kosten für Synchronsprecher einsparen und greifen dann eher zu sowas. Muss nur einer kommen der eine ähnliche Stimme hat und sie verklagen in Amerika kommt man damit sicher durch.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 30.11.18 16:35 durch Vaako.

  5. Re: Das dürfte ein Problem für Gerichte werden

    Autor: Hotohori 01.12.18 - 06:43

    Tantalus schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ich hab da eher Bedenken bei der "Ich hab auf Facebook ein Video davon
    > gesehen. Es muss wahr sein!!!"-Fraktion.
    >
    > Gruß
    > Tantalus

    Ja, die leicht zu manipulierende Fraktion werden die ersten Opfer sein und damit dem Rest auf die Nerven gehen, die diese dann wieder aufklären dürfen. XD

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Statistisches Bundesamt, Wiesbaden
  2. Fraunhofer-Institut für Hochfrequenzphysik und Radartechnik FHR, Aachen
  3. DIgSILENT GmbH, Gomaringen
  4. Medion AG, Essen

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. 139,99€ (Bestpreis - nach Abzug 20€-Coupon)
  2. 749,00€
  3. 199,00€
  4. (u. a. Age of Wonders: Planetfall für 39,99€, Imperator: Rome für 23,99€, Stellaris für 9...


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Atari Portfolio im Retrotest: Endlich können wir unterwegs arbeiten!
Atari Portfolio im Retrotest
Endlich können wir unterwegs arbeiten!

Ende der 1980er Jahre waren tragbare PCs nicht gerade handlich, der Portfolio von Atari war eine willkommene Ausnahme: Der erste Palmtop-Computer der Welt war klein, leicht und weitestgehend DOS-kompatibel - ideal für Geschäftsreisende aus dem Jahr 1989 und Nerds aus dem Jahr 2019.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Retrokonsole Hauptverantwortlicher des Atari VCS schmeißt hin

Mädchen und IT: Fehler im System
Mädchen und IT
Fehler im System

Bis zu einem gewissen Alter sind Jungen und Mädchen gleichermaßen an Technik interessiert. Wenn es dann aber um die Berufswahl geht, entscheiden sich immer noch viel mehr junge Männer als Frauen für die IT. Ein wichtiger Grund dafür ist in der Schule zu suchen.
Von Valerie Lux

  1. IT an Schulen Intelligenter Stift zeichnet Handschrift von Schülern auf
  2. 5G Milliardenlücke beim Digitalpakt Schule droht
  3. Medienkompetenz Was, Ihr Kind kann nicht programmieren?

Rohstoffe: Lithium aus dem heißen Untergrund
Rohstoffe
Lithium aus dem heißen Untergrund

Liefern Geothermiekraftwerke in Südwestdeutschland bald nicht nur Strom und Wärme, sondern auch einen wichtigen Rohstoff für die Akkus von Smartphones, Tablets und Elektroautos? Das Thermalwasser hat einen so hohen Gehalt an Lithium, dass sich ein Abbau lohnen könnte. Doch es gibt auch Gegner.
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. Wasserkraft Strom aus dem Strom
  2. Energie Wie Mikroben Methan mit Windstrom produzieren
  3. Erneuerbare Energien Die Energiewende braucht Wasserstoff

  1. Hyperloop: rLoop kauft Reste von Arrivo
    Hyperloop
    rLoop kauft Reste von Arrivo

    Im Dezember vergangenen Jahres hat das Hyperloop-Unternehmen Arrivo Insolvenz angemeldet. Das Startup rLoop hat das geistige Eigentum übernommen und will die Projekte weiterführen.

  2. Dapr: Microsoft legt Runtime für verteilte Anwendungen offen
    Dapr
    Microsoft legt Runtime für verteilte Anwendungen offen

    Mit der Open-Source-Runtime Dapr, der Distributed Application Runtime, will Microsoft das Entwickeln von Anwendungen mit Microservice-Architekturen vereinfachen.

  3. App-Entwicklung: Google startet Langzeitsupport für Android-NDK
    App-Entwicklung
    Google startet Langzeitsupport für Android-NDK

    Das für native Programmierung mit C und C++ gedachte NDK von Android erhält künftig Langzeitsupport. Der Werkzeugkasten soll jährlich aktualisiert werden.


  1. 14:36

  2. 13:58

  3. 12:57

  4. 12:35

  5. 12:03

  6. 11:50

  7. 11:35

  8. 11:20