1. Foren
  2. Kommentare
  3. Internet
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Magenta Zuhause Basic: Telekom bietet…

Gibt's das eigentlich ?

Helft uns, die neuen Foren besser zu machen! Unsere kleine Umfrage dauert nur wenige Sekunden!
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Gibt's das eigentlich ?

    Autor: senf.dazu 29.07.20 - 16:59

    Orte in denen es keine vernünftige Festnetzversorgung gibt - aber ne vernünftige LTE/Mobil Versorgung ?

  2. Re: Gibt's das eigentlich ?

    Autor: David64Bit 29.07.20 - 17:01

    Ja, hier. DSL: 4,7 MBit (die Leitung könnte wohl knapp 10, der DSLAM wird aber künstlich gedrosselt)

    Telekom LTE ist allerdings ein Krampf, da kommen nicht mehr als 5-10 Mbit rum. O2 LTE bringt mich auf ~ 60 MBit, Vodafone dümpelt auch irgendwo bei um die 10-20 MBit herum...

  3. Re: Gibt's das eigentlich ?

    Autor: senf.dazu 29.07.20 - 17:14

    David64Bit schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ja, hier. DSL: 4,7 MBit (die Leitung könnte wohl knapp 10, der DSLAM wird
    > aber künstlich gedrosselt)
    >
    > Telekom LTE ist allerdings ein Krampf, da kommen nicht mehr als 5-10 Mbit
    > rum. O2 LTE bringt mich auf ~ 60 MBit, Vodafone dümpelt auch irgendwo bei
    > um die 10-20 MBit herum...

    Danke für die Antwort. Na 60M ist schon was - hast du ne Erklärung wie O2 das schafft ?

    Hintergrund meiner Frage ist meine Erwartung das ein Ort der nicht mal für FTTC zumindest einmal zentral vernünftig mit Glasfaser angebunden ist dann in der Regel auch bei Mobilfunk Durchsatzprobleme hat da man die Funkmasten dann bestenfalls mit Richtfunk (Glückssache?) anbinden kann ? Spätestens dann wenn mal mehrere Nutzer gleichzeitig zuschlagen ?

    In unserem Dorf war das jedenfalls so - die Mobilversorgung hat sich erst gebessert nachdem FTTC und jetzt FTTH verfügbar waren.



    2 mal bearbeitet, zuletzt am 29.07.20 17:15 durch senf.dazu.

  4. Re: Gibt's das eigentlich ?

    Autor: Crogge 29.07.20 - 17:24

    Im Ortenaukreis gibt es viele Dörfer mit alten Kupferleitungen, dort sind oft nur 1-6Mbit verfügbar und das eher schlecht als recht. In den Städten setzt sich langsam FTTH bzw. DOCSIS 3.0 durch.

    LTE bietet je nach Standort weit über 100Mbit, relativ weit vom Funkmast entfernt wenn eine gute Antenne angeschlossen wird.

  5. Re: Gibt's das eigentlich ?

    Autor: Pornstar 29.07.20 - 17:29

    Crogge schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Im Ortenaukreis gibt es viele Dörfer mit alten Kupferleitungen, dort sind
    > oft nur 1-6Mbit verfügbar und das eher schlecht als recht. In den Städten
    > setzt sich langsam FTTH bzw. DOCSIS 3.0 durch.
    >
    > LTE bietet je nach Standort weit über 100Mbit, relativ weit vom Funkmast
    > entfernt wenn eine gute Antenne angeschlossen wird.


    Auf dem Land mit B20 sind nicht mal 100Mbit möglich wenn du allein in der Zelle bist.

  6. Re: Gibt's das eigentlich ?

    Autor: MarcusK 29.07.20 - 17:41

    senf.dazu schrieb:
    > In unserem Dorf war das jedenfalls so - die Mobilversorgung hat sich erst
    > gebessert nachdem FTTC und jetzt FTTH verfügbar waren.

    oder das Funknetzt war einfach weniger belastet, weil jetzt mehr Leute das Festnetzt genutzt haben.
    DSL wird auch schneller, wenn man der letzte Kunde ist ..

  7. Re: Gibt's das eigentlich ?

    Autor: ohhello2 29.07.20 - 18:15

    So wird es wohl eher sein. Mit Richtfunk bekommt man übrigens mittlerweile viele Gbits hin, d. h. das ist eher kein Flaschenhals ggü. Glasfaser. Auf dem YouTube-Channel "Telekom Technik" gibt es ein Interview mit einem Herrn von Erricson, der erzählt was heutzutage mit Richtfunk alles geht.

  8. Re: Gibt's das eigentlich ?

    Autor: nightmar17 29.07.20 - 18:44

    senf.dazu schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Orte in denen es keine vernünftige Festnetzversorgung gibt - aber ne
    > vernünftige LTE/Mobil Versorgung ?

    5mbit dsl
    20-30mbit LTE O2 und Vodafone, Telekom bisher nicht getestet.

    3-4km weiter liegt bei den Häusern vactoring mit 250mbit auf. Luftlinie zum Sender sind etwa 2-3km.

  9. Re: Gibt's das eigentlich ?

    Autor: senf.dazu 29.07.20 - 20:26

    ohhello2 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > So wird es wohl eher sein. Mit Richtfunk bekommt man übrigens mittlerweile
    > viele Gbits hin, d. h. das ist eher kein Flaschenhals ggü. Glasfaser. Auf
    > dem YouTube-Channel "Telekom Technik" gibt es ein Interview mit einem Herrn
    > von Erricson, der erzählt was heutzutage mit Richtfunk alles geht.

    Das Video hab ich nun nicht gefunden, aber ein anderes mit Telekom. Die reden von maximal 4 GBit/s aber es gäbe auch viele kleinere Strecken in Betrieb - je nach Anwendung. Könnte man also vielleicht mal mit einem GPON 2.5G Glasfasersegment oder den 10G eines Docsis3.x Kabel vergleichen .. an dem normalerweise bis zu 64 respektive einige 100 Kunden hängen ..
    plus Mobilfunkkunden natürlich. Kann aber auch gut sein das in größeren weißen Zonen auch mehrere Funkstrecken sind die hintereinander/zusammen von den bis zu 4G einer einzelnen Glasfaseranbindung zehren. Dörfer mit nur 100 Haushalten sind aber bei uns eher nicht die Regel - eher so 400. Ob solche Dörfer jetzt allerdings unbedingt die 4G Verbindundungen kriegen ?



    2 mal bearbeitet, zuletzt am 29.07.20 20:32 durch senf.dazu.

  10. Re: Gibt's das eigentlich ?

    Autor: ohhello2 29.07.20 - 20:56

    Mir ging es nicht um die Anbindung von FTTx via Richtfunk, sondern um die LTE-Masten. Du hast ja berichtet, dass der Mobilfunk besser wurde, nachdem FFTx bei euch ausgebaut wurde. Ich hatte dich so verstanden, dass du annahmst, dass man dann den LTE-Mast auch per Glasfaser angebunden hat und dadurch bessere Bandbreiten über Mobilfunk gingen. Ich gehe er davon aus, dass der FFTx-Ausbau das Mobilfunknetz entlastet hat (logisch). Zudem, siehe das Video bei Telekom, sind Richtfunkverbindungen eigentlich nicht der Flaschenhals beim Mobilfunk.

    Das Video das ich meine heißt übrigens "Montage der Richtfunk-Antenne Dettelbach".

  11. Re: Gibt's das eigentlich ?

    Autor: Crogge 29.07.20 - 21:44

    Pornstar schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Crogge schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Im Ortenaukreis gibt es viele Dörfer mit alten Kupferleitungen, dort
    > sind
    > > oft nur 1-6Mbit verfügbar und das eher schlecht als recht. In den
    > Städten
    > > setzt sich langsam FTTH bzw. DOCSIS 3.0 durch.
    > >
    > > LTE bietet je nach Standort weit über 100Mbit, relativ weit vom Funkmast
    > > entfernt wenn eine gute Antenne angeschlossen wird.
    >
    > Auf dem Land mit B20 sind nicht mal 100Mbit möglich wenn du allein in der
    > Zelle bist.


    Um welche Frequenz es sich handelt kann ich im Moment nicht sagen, aber selbst abgelegene Orte wie "Fußbach" erreichen mit Vodafone und O2 ordentliche Geschwindigkeiten mit LTE. Selbst mit einem Handy komme ich dort auf 50+ Mbit im Haus obwohl der Mast weit entfernt ist.

  12. Re: Gibt's das eigentlich ?

    Autor: Shanks 29.07.20 - 22:13

    senf.dazu schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Orte in denen es keine vernünftige Festnetzversorgung gibt - aber ne
    > vernünftige LTE/Mobil Versorgung ?

    Rund um Freudenstadt und viele Dörfer rund um Tübingen.
    Teilweise sogar "komplett ohne Internet" an machen stellen.
    Noch schlimmer ist es auf den Straßen zwischen den Dörfern dort hat man teilweise gar keinen Empfang.
    Ein Kollege mit Wurzeln im Kosovo, wird immer für seine 25 tausender Leitung ausgelacht weil im Kosovo alle mehr habe.
    Aber wir wissen ja alle auf welchem Platz wir beim Internet ausbauen stehen.

  13. Re: Gibt's das eigentlich ?

    Autor: spezi 29.07.20 - 23:09

    Shanks schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------

    > Aber wir wissen ja alle auf welchem Platz wir beim Internet ausbauen
    > stehen.

    Also was die durchschnittliche Geschwindigkeit bei Speedtests im Festnetz angeht, steht (laut Speedtest.net) Deutschland aktuell mit knapp 95 Mbit/s auf Platz 34. Kosovo kommt mit 48,15 Mbit/s auf Platz 64.
    https://www.speedtest.net/global-index

  14. Re: Gibt's das eigentlich ?

    Autor: Pecker 30.07.20 - 09:20

    spezi schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Shanks schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    >
    > > Aber wir wissen ja alle auf welchem Platz wir beim Internet ausbauen
    > > stehen.
    >
    > Also was die durchschnittliche Geschwindigkeit bei Speedtests im Festnetz
    > angeht, steht (laut Speedtest.net) Deutschland aktuell mit knapp 95 Mbit/s
    > auf Platz 34. Kosovo kommt mit 48,15 Mbit/s auf Platz 64.
    > www.speedtest.net

    Und die 95 Mbit/s wären deutlich mehr, wenn die Preisgestaltung in Deutschland nicht so beschissen wäre. Viele buchen ja nur 50/10 Mbit/s obwohl sie deutlich mehr bekommen könnten, es sich für den Aufpreis aber einfach nicht lohnt.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Anstalt für Kommunale Datenverarbeitung in Bayern (AKDB), München
  2. Helios IT Service GmbH, Berlin-Buch
  3. BASF Services Europe GmbH, Berlin
  4. GELSENWASSER AG, Gelsenkirchen

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Programm für IT-Jobeinstieg: Hoffen auf den Klebeeffekt
Programm für IT-Jobeinstieg
Hoffen auf den Klebeeffekt

Aktuell ist der Jobeinstieg für junge Ingenieure und Informatiker schwer. Um ihnen zu helfen, hat das Land Baden-Württemberg eine interessante Idee: Es macht sich selbst zur Zeitarbeitsfirma.
Ein Bericht von Peter Ilg

  1. Arbeitszeit Das Sechs-Stunden-Experiment bei Sipgate
  2. Neuorientierung im IT-Job Endlich mal machen!
  3. IT-Unternehmen Die richtige Software für ein Projekt finden

Weclapp-CTO Ertan Özdil: Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!
Weclapp-CTO Ertan Özdil
"Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!"

Der CTO von Weclapp träumt von smarter Software, die menschliches Eingreifen in der nächsten ERP-Generation reduziert. Deutschen Perfektionismus hält Ertan Özdil aber für gefährlich.
Ein Interview von Maja Hoock


    Fiat 500 als E-Auto im Test: Kleinstwagen mit großem Potenzial
    Fiat 500 als E-Auto im Test
    Kleinstwagen mit großem Potenzial

    Fiat hat einen neuen 500er entwickelt. Der Kleine fährt elektrisch - und zwar richtig gut.
    Ein Test von Peter Ilg

    1. Vierradlenkung Elektrischer GMC Hummer SUV fährt im Krabbengang seitwärts
    2. MG Cyberster MG B Roadster mit Lasergürtel und Union Jack
    3. Elektroauto E-Auto-Prämie übersteigt in 2021 schon Vorjahressumme