1. Foren
  2. Kommentare
  3. Internet
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Manifest v3: Microsoft will weiter…

Ich hoffe...

Helft uns, die neuen Foren besser zu machen! Unsere kleine Umfrage dauert nur wenige Sekunden!
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Ich hoffe...

    Autor: Freiheit statt Apple 16.10.20 - 10:25

    ...die Chrome-Zombies realisieren langsam, was sie damit anrichten, diesem unsäglichen Browser zu solch riesigen Marktanteilen verholfen zu haben.

    (Als ob die Art und Weise wie Google das 'Werbegeschäft' betriebt - im Wesentlichen durch versteckte Erpressung - nicht schon fragwürdig genug wäre: Nun sollen die User auch noch ihre Sicherheit aufs Spiel setzen, um damit zwangsberieselt zu werden.)

  2. Re: Ich hoffe...

    Autor: Flexor 16.10.20 - 10:43

    Ich bin damals als Firefox diese gewaltigen Probleme hatte (bei Version 3.irgendwas) auf Chrome umgestiegen weil es einfach besser funktioniert hat und seit dem da geblieben.

    Sollte diese Werbeeinschränkung kommen gehe ich zum nächsten Browser.
    Brave, Vivaldi oder Opera sollen ja auch gut sein oder ich gehe zurück zum Firefox.

  3. Re: Ich hoffe...

    Autor: unbuntu 16.10.20 - 10:57

    Chrome ist groß geworden, weil der Rest Scheiße produziert hat, nicht weil die Leute irgendwelche Zombies sind.

    "Linux ist das beste Betriebssystem, das ich jemals gesehen habe." - Albert Einstein

  4. Re: Ich hoffe...

    Autor: tomate.salat.inc 16.10.20 - 11:12

    Freiheit statt Apple schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > ...die Chrome-Zombies realisieren langsam, was sie damit anrichten, diesem
    > unsäglichen Browser zu solch riesigen Marktanteilen verholfen zu haben.

    Nach (afair) FF3 sind nach und nach alle meine AddOns gestorben. Das ging mir gehörig gegen den Strich. Darum bin ich zu Chrome gewechselt und bereue es bis heute nicht.

    Ja, den Weg den Google einschlägt, der ist scheiße. Aber seit dem verwende ich auch kein Chrome mehr - sondern Brave. Und damit bin ich super zufrieden.

  5. Re: Ich hoffe...

    Autor: sav 16.10.20 - 11:24

    Die Leute sind also Zombies, wenn sie mit der Zeit auf das bessere Produkt umsteigen?
    Mozilla hat einfach mit Firefox lange Zeit die Entwicklung verpennt und wurde entsprechend immer schlechter. Die Performance war auf dem Desktop schon diskussionswürdig, auf Mobile war der Firefox lange Zeit komplett unterirdisch. Mit Quantum hat Mozilla endlich mal angefangen was richtig zu machen und hat angefangen an Chrome langsam aufzuschließen, auch wenns immer noch Unterschiede gibt. In der Zeit hat die Konkurrenz aber natürlich nicht geschlafen. Viele sind von Chrome weiter zu Brave gezogen, weil es mit besserem Datenschutz wirbt. Wer den Browser anpassen will, greift zu Vivaldi usw. Mozilla muss sich also anstrengen, und nicht nur technisch aufschließen, sondern die Benutzer noch mehr beim Thema Datenschutz überzeugen. Dann wird es vielleicht wieder was in den nächsten Jahren und die Nutzer kommen langsam wieder.
    Die geringe Verbreitung von Firefox ist aber definitiv nicht irgend welchen "Zombies" zuzuschreiben sondern Mozilla allein, die einfach die Weiterentwicklung des Browsers nicht richtig priorisiert haben und sich mit Nebenkriegsschauplätzen verausgabt haben und so ins Hintertreffen geraten sind.

  6. Re: Ich hoffe...

    Autor: lala1 16.10.20 - 12:42

    Na vielleicht probierst du FF gleich mal aus - Version 3.irgendwas ist sowas von vorvorletztes Jahrhundert

  7. Re: Ich hoffe...

    Autor: FreiGeistler 16.10.20 - 17:00

    Flexor schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ich bin damals als Firefox diese gewaltigen Probleme hatte (bei Version
    > 3.irgendwas) auf Chrome umgestiegen weil es einfach besser funktioniert hat
    > und seit dem da geblieben.

    Wenn eswenigtens Chromium gewesen wäre. Chrome hat eine integrierte Tracking-ID.

  8. Re: Ich hoffe...

    Autor: argona 17.10.20 - 17:22

    Jo auch Brave hier. Habe aber Chrome übersprungen. Bin aber froh, dasses jetzt so viele kompatible Browser gibt.

  9. Re: Ich hoffe...

    Autor: ldlx 17.10.20 - 20:51

    Firefox bietet aber zum Beispiel die Unterstützung von Gruppenrichtlinien (unter Windows) ähnlich IE/Edge, vorher den CCK2 Wizard von Mike Kaply (mittlerweile ist der bei Mozilla angestellt), für andere Betriebssysteme entsprechend. Als ich das letzte Mal nachgesehen habe waren die Gruppenrichtlinien-Vorlagen für Chrome nur rudimentär vorhanden.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Lidl Digital, Neckarsulm
  2. Marc Cain GmbH, Bodelshausen
  3. Hays AG, Leverkusen
  4. L-Bank, Karlsruhe

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. be quiet! Straight Power 11 Platinum 850Watt PC-Netzteil für 154,90€, Heitronic...
  2. 172,90€
  3. (u. a. Razer Basilisk Ultimate Wireless Gaming-Maus und Mouse Dock für 129€, Asus ROG Strix G17...
  4. (u. a. Samsung GQ65Q80T 65 Zoll QLED für 1.199€, Corsair HS60 Over-ear-Gaming-Headset Carbon...


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Programm für IT-Jobeinstieg: Hoffen auf den Klebeeffekt
Programm für IT-Jobeinstieg
Hoffen auf den Klebeeffekt

Aktuell ist der Jobeinstieg für junge Ingenieure und Informatiker schwer. Um ihnen zu helfen, hat das Land Baden-Württemberg eine interessante Idee: Es macht sich selbst zur Zeitarbeitsfirma.
Ein Bericht von Peter Ilg

  1. Arbeitszeit Das Sechs-Stunden-Experiment bei Sipgate
  2. Neuorientierung im IT-Job Endlich mal machen!
  3. IT-Unternehmen Die richtige Software für ein Projekt finden

Weclapp-CTO Ertan Özdil: Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!
Weclapp-CTO Ertan Özdil
"Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!"

Der CTO von Weclapp träumt von smarter Software, die menschliches Eingreifen in der nächsten ERP-Generation reduziert. Deutschen Perfektionismus hält Ertan Özdil aber für gefährlich.
Ein Interview von Maja Hoock


    Fiat 500 als E-Auto im Test: Kleinstwagen mit großem Potenzial
    Fiat 500 als E-Auto im Test
    Kleinstwagen mit großem Potenzial

    Fiat hat einen neuen 500er entwickelt. Der Kleine fährt elektrisch - und zwar richtig gut.
    Ein Test von Peter Ilg

    1. Vierradlenkung Elektrischer GMC Hummer SUV fährt im Krabbengang seitwärts
    2. MG Cyberster MG B Roadster mit Lasergürtel und Union Jack
    3. Elektroauto E-Auto-Prämie übersteigt in 2021 schon Vorjahressumme