1. Foren
  2. Kommentare
  3. Internet
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Mark Zuckerberg: Freiheit ist immer…

Kommentar klar kennzeichen

Expertentalk zu DDR5-Arbeitsspeicher am 7.7.2020 Am 7. Juli 2020 von 15:30 bis 17:00 Uhr wird Hardware-Redakteur Marc Sauter eure Fragen zu DDR5 beantworten.
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Kommentar klar kennzeichen

    Autor: ixiion 20.10.19 - 11:39

    Ob einem nun gefällt was er sagt oder nicht kann man sicher publizieren aber ich finde den Artikel sehr Meinungslastig und er sollte auch so gekennzeichnet werden.

    Immerhin bekennt sich Zuckerberg zu Meinungsfreiheit und Meinungsaustausch egal ob die andere Meinung gefällt oder nicht, und möchte nicht Meinungspolizei spielen, was ich durchaus positiv betrachte. Jede technologie brigt gefahren. Aber je schneller die Menschen lernen damit umzugehen und erkennen das sie durchaus ihr Gehirn einsetzen müssen und die dinge kritisch betrachten sollten je mehr hilft es der Gesellschaft. Sich immer hinstellen zu wollen und Gedanken „leitplanken“ aufzubauen weil man meint die Leute sind zu blöde um selber zu denken halte ich und sicher auch viele andere für falsch.

  2. Re: Kommentar klar kennzeichen

    Autor: PerilOS 20.10.19 - 12:26

    Psychologisch betrachtet brauch der Mensch Leitplanken. Die Frage ist nur welche. Gibt es keine Regeln, entsteht das natürliche Maß an Chaos und Gewalt.

    "Aber wir haben alle nichts gewusst, und fanden das alles ganz doof. Da hat doch keiner dran geglaubt. Sowas kann mich nicht beeinflussen."



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 20.10.19 12:28 durch PerilOS.

  3. Re: Kommentar klar kennzeichen

    Autor: Iomega 20.10.19 - 13:30

    ixiion schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ob einem nun gefällt was er sagt oder nicht kann man sicher publizieren
    > aber ich finde den Artikel sehr Meinungslastig und er sollte auch so
    > gekennzeichnet werden.

    Finde ich auch. Gerade im Zusammenhang mit dem Inhalt des Artikels würde ich als Autor doch penibel darauf achten eine journalistisch angemessene Form zu zu wählen. Auf Zeit.de wird der Text als Analyse bezeichnet. Es ist wohl eher ein Kommentar.

  4. Re: Kommentar klar kennzeichen

    Autor: demon driver 20.10.19 - 15:42

    Iomega schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > ixiion schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > > Ob einem nun gefällt was er sagt oder nicht kann man sicher publizieren
    > > aber ich finde den Artikel sehr Meinungslastig und er sollte auch so
    > > gekennzeichnet werden.
    >
    > Finde ich auch. Gerade im Zusammenhang mit dem Inhalt des Artikels würde
    > ich als Autor doch penibel darauf achten eine journalistisch angemessene
    > Form zu zu wählen. Auf Zeit.de wird der Text als Analyse bezeichnet. Es ist
    > wohl eher ein Kommentar.

    Gähn. Das eine schließt das andere nicht aus. Und wer nicht selbst sofort erkennt, ob er's bei einem Text, den er liest, mit einem Kommentar oder einer Nachricht zu tun hat, dem ist auch mit einer "Kennzeichnung" nicht wirklich geholfen. Ein bisschen Mitdenken kann ein Medium von seiner Leserschaft schon erwarten, finde ich.

  5. Re: Kommentar klar kennzeichen

    Autor: Hotohori 21.10.19 - 04:31

    demon driver schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Iomega schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > ixiion schrieb:
    > >
    > ---------------------------------------------------------------------------
    >
    > > > Ob einem nun gefällt was er sagt oder nicht kann man sicher
    > publizieren
    > > > aber ich finde den Artikel sehr Meinungslastig und er sollte auch so
    > > > gekennzeichnet werden.
    > >
    > > Finde ich auch. Gerade im Zusammenhang mit dem Inhalt des Artikels würde
    > > ich als Autor doch penibel darauf achten eine journalistisch angemessene
    > > Form zu zu wählen. Auf Zeit.de wird der Text als Analyse bezeichnet. Es
    > ist
    > > wohl eher ein Kommentar.
    >
    > Gähn. Das eine schließt das andere nicht aus. Und wer nicht selbst sofort
    > erkennt, ob er's bei einem Text, den er liest, mit einem Kommentar oder
    > einer Nachricht zu tun hat, dem ist auch mit einer "Kennzeichnung" nicht
    > wirklich geholfen. Ein bisschen Mitdenken kann ein Medium von seiner
    > Leserschaft schon erwarten, finde ich.

    Da erwartest du von Einigen wohl zu viel. Aber vielleicht geht es denen auch eher darum: Meinung? Nein danke, der Artikel interessiert mich dann nicht.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. AKKA, Ingolstadt
  2. Hornbach-Baumarkt-AG, Bornheim bei Landau / Pfalz
  3. bol Behörden Online Systemhaus GmbH, Unterschleißheim bei München
  4. hl-studios GmbH, Erlangen

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 29,99€
  2. (-87%) 2,50€
  3. 36,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Materiejets aus schwarzem Loch: Schneller als das Licht?
Materiejets aus schwarzem Loch
Schneller als das Licht?

Das schwarze Loch stößt Materie mit einer Geschwindigkeit aus, die wie Überlichtgeschwindigkeit aussieht.
Ein Bericht von Andreas Lutter

  1. Oumuamua Ein ganz normal merkwürdiger interstellarer Asteroid

Kryptographie: Die europäische Geheimdienst-Allianz Maximator
Kryptographie
Die europäische Geheimdienst-Allianz Maximator

Mit der Maximator-Allianz haben fünf europäische Länder einen Gegenpart zu den angelsächsischen Five Eyes geschaffen.
Ein Bericht von Christiane Schulzki-Haddouti

  1. Security Bundestagshacker kopierten Mails aus Merkels Büro
  2. Trumps Smoking Gun Vodafone und Telefónica haben keine Huawei-Hintertür
  3. Sicherheitsforscher Daten durch Änderung der Bildschirmhelligkeit ausleiten

Horror-Thriller Unsubscribe: Wie ein Zoom-Film die Nummer 1 an der Kinokasse wurde
Horror-Thriller Unsubscribe
Wie ein Zoom-Film die Nummer 1 an der Kinokasse wurde

Zwei US-Filmemacher haben mit Zoom den Horror-Film Unsubscribe gedreht. Sie landeten damit sogar an der Spitze der US-Box-Office-Charts. Zumindest für einen Tag.
Von Peter Osteried

  1. Film Wie sich Science-Fiction-Autoren das Jahr 2020 vorstellten
  2. Alien Im Weltall hört dich keiner schreien
  3. Terminator: Dark Fate Die einzig wahre Fortsetzung eines Klassikers?