1. Foren
  2. Kommentare
  3. Internet
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Mars 2117: Arabische Emirate planen…

VAE Freihandelszone: 0%-Steuerprivileg, Gehalt brutto für netto

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. VAE Freihandelszone: 0%-Steuerprivileg, Gehalt brutto für netto

    Autor: Anonymer Nutzer 15.02.17 - 12:33

    Dafür sind die VAE ja bekannt.
    Ob das auf dem Mars Sinn macht?

  2. Re: VAE Freihandelszone: 0%-Steuerprivileg, Gehalt brutto für netto

    Autor: .02 Cents 15.02.17 - 12:58

    Ich kenne die VAE selber nicht aus 1. Hand, aber in anderen Golfstaaten wird die Wirtschaft im Kern von Ausländern getragen - Einheimische kommen ab dem Middle Management vor (Übertreibung verdeutlicht). Unter der Annahme, dass das in VAE änlich ist, würde sich mir dann schon die Frage stellen, ob eine von VAE mit Pakistani und Pilippinos bestückte Kolonie überhaupt als VAE Kolonie durchgeht .... ganz unabhängig von Steuer-Privilegien. Wobei ohnehin schwer vorstellbar ist, wie ein Finanzamt Steuerforderungen auf dem Mars betreiben will ... es sei denn, für die Erstbesiedelung werden vor allem Gerichtsvollzieher ausgewählt ^^

  3. Re: VAE Freihandelszone: 0%-Steuerprivileg, Gehalt brutto für netto

    Autor: chefin 15.02.17 - 13:15

    cicero schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Dafür sind die VAE ja bekannt.
    > Ob das auf dem Mars Sinn macht?

    Genau so wird es sein

    Alles wird Aufwandsbezogen abgerechnet. Luft atmen kostet extra oder du musst eigene Importieren. Polizeieinsatz, erst die Kreditkartennummer bitte, Vorkasse erwünscht.

    Ein Staat ohne Steuern lässt sich halt jeden Dienst einzeln bezahlen. Billiger wird das sicher nicht.

    Krank? Dein Problem. Zahl oder verreck. Arbeitsunfähig? Interessiert keinen, bestenfalls lässt man sich bei einer Straftat erwischen und kommt auf Vollpension in Staatsunterkünfte die man sich mit entsprechender Arbeitsleistung verdienen muss. Alternative: Abschiebung auf den Mond (Phobos)

    Man man, du hast Vorstellungen vom Leben.

  4. Re: VAE Freihandelszone: 0%-Steuerprivileg, Gehalt brutto für netto

    Autor: JohnStones 16.02.17 - 18:04

    Warum sollten die Menschen auf dem Mars weniger unterwürfig sein, als auf der Erde?

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Deutsche Rentenversicherung Bund, Berlin
  2. Fraunhofer-Institut für Sichere Informationstechnologie SIT, Darmstadt (Home-Office möglich)
  3. Gameforge AG, Karlsruhe
  4. Bayerisches Rotes Kreuz K.d.ö.R. Landesgeschäftsstelle, München

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. täglich neue Deals bei Alternate.de
  2. (u. a. 860 Evo 500 GB SSD für 74,00€, Portable T5 500 GB 86,00€)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Data Scientist: Ein Mann, der mit Daten Leben retten will
Data Scientist
Ein Mann, der mit Daten Leben retten will

Senfgelbes Linoleum im Büro und weniger Geld als in der freien Wirtschaft - egal, der Data Scientist Danilo Schmidt liebt seinen Job an der Charité. Mit Ärzten entwickelt er Lösungen für Patienten. Die größten Probleme dabei: Medizinersprech und Datenschutz.
Ein Porträt von Maja Hoock

  1. Computerlinguistik "Bordstein Sie Ihre Erwartung!"
  2. OpenAI Roboterarm löst Zauberwürfel einhändig
  3. Faceapp Russische App liegt im Trend und entfacht Datenschutzdebatte

Galaxy Z Flip im Hands-on: Endlich klappt es bei Samsung
Galaxy Z Flip im Hands-on
Endlich klappt es bei Samsung

Beim zweiten Versuch hat Samsung aus seinen Fehlern gelernt: Das Smartphone Galaxy Z Flip mit faltbarem Display ist alltagstauglicher und stabiler als der Vorgänger. Motorolas Razr kann da nicht mithalten.
Ein Hands on von Tobias Költzsch

  1. Isocell Bright HM1 Samsung verwendet neuen 108-MP-Sensor im Galaxy S20 Ultra
  2. Smartphones Samsung schummelt bei Teleobjektiven des Galaxy S20 und S20+
  3. Galaxy Z Flip Samsung stellt faltbares Smartphone im Folder-Design vor

Kommunikation per Ultraschall: Nicht hörbar, nicht sichtbar, nicht sicher
Kommunikation per Ultraschall
Nicht hörbar, nicht sichtbar, nicht sicher

Nachdem Ultraschall-Beacons vor einigen Jahren einen eher schlechten Ruf erlangten, zeichnen sich mittlerweile auch einige sinnvolle Anwendungen ab. Das größte Problem der Technik bleibt aber bestehen: Sie ist einfach, ungeregelt und sehr anfällig für Missbrauch.
Eine Analyse von Mike Wobker


    1. Versorger-Allianz 450: Warum Blaulichtorganisationen nicht mehr Frequenzen brauchen
      Versorger-Allianz 450
      Warum Blaulichtorganisationen nicht mehr Frequenzen brauchen

      Kein Plan und kein Geld bei den Blaulichtorganisationen für ein Funknetz bei 450 MHz - das kritisiert das Stadtwerkekonsortium Versorgerallianz 450. Das Tetra-Digitalfunknetz von Polizei, Feuerwehr und Rettungskräften liefert Spitzenwerte von 28,8 KBit/s.

    2. Inexio: Deutsche Glasfaser will mehrere Tausend neue Jobs schaffen
      Inexio
      Deutsche Glasfaser will mehrere Tausend neue Jobs schaffen

      Das neue Gemeinschaftsunternehmen von Deutsche Glasfaser und Inexio braucht viel mehr Personal und will massenhaft Haushalte anschließen. 600.000 bis 700.000 Haushalte pro Jahr sollen FTTH bekommen.

    3. Dreams im Test: Bastelwastel im Traumiversum
      Dreams im Test
      Bastelwastel im Traumiversum

      Bereits mit Little Big Planet hat das Entwicklerstudio Media Molecule eine Kombination aus Spiel und Editor produziert, nun geht es mit Dreams noch ein paar Schritte weiter. Mit dem PS4-Titel muss man sich fast schon anstrengen, um nicht schöne Eigenkreationen zu erträumen.


    1. 16:22

    2. 14:35

    3. 14:20

    4. 13:05

    5. 12:23

    6. 12:02

    7. 11:32

    8. 11:15