1. Foren
  2. Kommentare
  3. Internet
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Mecklenburg-Vorpommern: Alle…

Unsere Gemeinde hat keinen Förderantrag gestellt

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Unsere Gemeinde hat keinen Förderantrag gestellt

    Autor: Anonymer Nutzer 23.04.16 - 00:56

    Unser Amt hofft stattdessen, dass die Telekom die veraltete Technik aus den 1990er Jahren bald austauscht und in diesem Atemzug auch der Breitbandausbau vorangeht. "bald" soll laut Andeutungen der Telekom 2017-2019 sein sagt ebenfalls das Amt.

  2. Re: Unsere Gemeinde hat keinen Förderantrag gestellt

    Autor: blubbflubb 23.04.16 - 07:54

    Bei uns ist es noch schlimmer, laut Aussage der Gemeinde strebt man Breitband an, stellt dafür aber keine Förderanträge, redet nicht mit Providern oder tut sonst irgendwas für den Ausbau.
    Von der Telekom gibts nur die Aussage, dass in absehbarer Zukunft nichts geplant ist...
    Da in dem Großteil der Gemeinde gar kein DSL geht, haben wir nicht mal die Option mit Hybrid, aber es gibt ja Drossel LTE, was ein Glück...

  3. Re: Unsere Gemeinde hat keinen Förderantrag gestellt

    Autor: Ovaron 23.04.16 - 10:36

    weltraumkuh schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Unser Amt hofft stattdessen, dass die Telekom die veraltete Technik aus den
    > 1990er Jahren bald austauscht

    Austausch der vorhandenen Technik führt maximal in den Vermittlungsstellen bzw. deren Nahbereich zu Vectoring. Austausch der vorhandenen Technik ist kein Ersatz für eine Ausbaumaßnahme.

    Hat "Unsere Gemeinde" auch einen Zweitnamen unter der man sie auf der Landkarte wiederfindet?

  4. Re: Unsere Gemeinde hat keinen Förderantrag gestellt

    Autor: Ovaron 23.04.16 - 10:38

    blubbflubb schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Bei uns ist es noch schlimmer, laut Aussage der Gemeinde strebt man
    > Breitband an, stellt dafür aber keine Förderanträge, redet nicht mit
    > Providern oder tut sonst irgendwas für den Ausbau.

    Auch hier wäre die Frage ob die Gemeinde vielleicht noch einen Rufnamen hat unter der man sie auf der Landkarte wiederfindet.

    > Da in dem Großteil der Gemeinde gar kein DSL geht, haben wir nicht mal die
    > Option mit Hybrid

    Das Ziel der Bundesregierung, mind. 50 Mbit/s für alle bis 2018, gilt auch für euch. Es wird sich also definitiv was bewegen, fragt sich nur was.

  5. Re: Unsere Gemeinde hat keinen Förderantrag gestellt

    Autor: sneaker 23.04.16 - 10:42

    Die Bundesregierung tut aber nicht mehr dafür, als einen Fördertopf aufzustellen. Wenn sich eine Gemeinde nicht daran bedient, ist das so.

  6. Re: Unsere Gemeinde hat keinen Förderantrag gestellt

    Autor: Anonymer Nutzer 23.04.16 - 11:13

    Ovaron schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > weltraumkuh schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Unser Amt hofft stattdessen, dass die Telekom die veraltete Technik aus
    > den
    > > 1990er Jahren bald austauscht
    >
    > Austausch der vorhandenen Technik führt maximal in den Vermittlungsstellen
    > bzw. deren Nahbereich zu Vectoring. Austausch der vorhandenen Technik ist
    > kein Ersatz für eine Ausbaumaßnahme.
    >
    > Hat "Unsere Gemeinde" auch einen Zweitnamen unter der man sie auf der
    > Landkarte wiederfindet?

    klar: Lübtheen. Wir haben Hytas 94

  7. Re: Unsere Gemeinde hat keinen Förderantrag gestellt

    Autor: Sphinx2k 23.04.16 - 12:19

    Bleibt halt Frage wie man es auslegen mag. Wenn auch LTE als Option gilt ist das was ganz anderes als Kabelgebunden.

    Grad hier bei uns wird weiterhin mit Ausbau und 50MBit für alle geworben. Das man auch nah genug am DSLAM Wohnen muss dafür wird aber weiterhin schön unterschlagen.

  8. Re: Unsere Gemeinde hat keinen Förderantrag gestellt

    Autor: blubbflubb 23.04.16 - 18:53

    Ovaron schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Auch hier wäre die Frage ob die Gemeinde vielleicht noch einen Rufnamen hat
    > unter der man sie auf der Landkarte wiederfindet.

    Kittendorf

  9. Re: Unsere Gemeinde hat keinen Förderantrag gestellt

    Autor: Ovaron 24.04.16 - 07:29

    blubbflubb schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    >> Auch hier wäre die Frage ob die Gemeinde vielleicht noch
    >> einen Rufnamen hat unter der man sie auf der Landkarte
    >> wiederfindet.

    > Kittendorf

    https://www.breitbandausschreibungen.de/downloadFile/Doc/647_Cluster%2012.pdf

  10. Re: Unsere Gemeinde hat keinen Förderantrag gestellt

    Autor: Ovaron 24.04.16 - 07:36

    weltraumkuh schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    >> Austausch der vorhandenen Technik führt maximal in den
    >> Vermittlungsstellen bzw. deren Nahbereich zu Vectoring.
    >> Austausch der vorhandenen Technik ist kein Ersatz für
    >> eine Ausbaumaßnahme.

    > > Hat "Unsere Gemeinde" auch einen Zweitnamen unter der man sie auf der
    > > Landkarte wiederfindet?

    > klar: Lübtheen. Wir haben Hytas 94

    Gna. Hytas (Opal) hatte ich übersehen. Schonmal beim Telekom Hilft Team nachgefragt ob ein konkreter Ausbautermin feststeht? Wäre natürlich ein echter Gewinn, wenn ihr "echtes FTTH" kriegen würdet.

  11. Re: Unsere Gemeinde hat keinen Förderantrag gestellt

    Autor: blubbflubb 24.04.16 - 07:57

    Ovaron schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > blubbflubb schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > > Kittendorf
    >
    > www.breitbandausschreibungen.de/downloadFile/Doc/647_Cluster%2012.pdf

    Richtig, dieses Markterkundungsverfahren auf Amtsebene gab es, bei dem darauf folgenden Interessenbekundungsverfahren war unsere Gemeinde aber schon nicht mehr mit dabei :)

    Ich habe aber in dem Zuge festgestellt, dass es vom März/April ein neues Markter-/Interessenbekundungsverfahren gibt, wo wir diesmal auch im 2. Schritt dabei sind. Diese Information gab es bei meinen Kontaktaufnahmen mit der Gemeinde noch nicht, vielleicht tut sich ja doch irgendwann etwas...

  12. Re: Unsere Gemeinde hat keinen Förderantrag gestellt

    Autor: Anonymer Nutzer 25.04.16 - 17:18

    Ovaron schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > weltraumkuh schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------

    >
    > Gna. Hytas (Opal) hatte ich übersehen. Schonmal beim Telekom Hilft Team
    > nachgefragt ob ein konkreter Ausbautermin feststeht? Wäre natürlich ein
    > echter Gewinn, wenn ihr "echtes FTTH" kriegen würdet.

    ja, habe erst vor zwei Wochen dort nachgefragt und es ist bislang nichts geplant.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Hornbach-Baumarkt-AG, Bornheim bei Landau / Pfalz
  2. Heinzmann GmbH & Co. KG, Schönau
  3. SAUTER Deutschland Sauter-Cumulus GmbH, Freiburg im Breisgau
  4. Haufe Group, Freiburg im Breisgau

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (u. a. Ryzen 5 5600X für 359€, Ryzen 7 5800X für 489€)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Donald Trump: Das große Unbehagen nach der Twitter-Sperre
Donald Trump
Das große Unbehagen nach der Twitter-Sperre

Die IT-Konzerne gehen wie in einer konzertierten Aktion gegen Donald Trump und dessen Anhänger vor. Ist das vertretbar oder ein gefährlicher Präzedenzfall?
Eine Analyse von Friedhelm Greis

  1. Reaktion auf Kapitol-Sturm Youtube sperrt Trump-Kanal für mindestens eine Woche
  2. US-Wahlen Facebook erwägt dauerhafte Sperre Trumps
  3. Social Media Amazon schaltet Parler die Server ab

Westküste 100: Wie die Energiewende an der Küste aussehen soll
Westküste 100
Wie die Energiewende an der Küste aussehen soll

An der Nordseeküste stehen die Windräder auch bei einer frischen Brise oft still. Besser ist, mit dem Strom Wasserstoff zu erzeugen. Das Reallabor Westküste 100 testet das.
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. 450 MHz Energiewirtschaft gewinnt Streit um Funkfrequenzen
  2. Energiewende Statkraft baut Schwungradspeicher in Schottland

Boeing 737 Max: Neustart mit Hindernissen
Boeing 737 Max
Neustart mit Hindernissen

Die Boeing 737 ist nach dem Flugzeugabsturz in Indonesien wieder in den Schlagzeilen. Die Version Max darf seit Dezember wieder fliegen - doch Kritiker halten die Verbesserungen für unzureichend.
Ein Bericht von Friedrich List

  1. Flugzeug Boeing erhält den letzten Auftrag für den Bau der 747
  2. Boeing 737 Max Boeing-Strafverfahren gegen hohe Geldstrafe eingestellt
  3. Zunum Luftfahrt-Startup verklagt Boeing