Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Internet
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Megaupload: Dotcom erhält Vermögen…

...seiner Freundin von Auckland, New Zealand,...

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. ...seiner Freundin von Auckland, New Zealand,...

    Autor: Bigfoo29 31.07.17 - 17:28

    Bin ich der Einzige, der erstmal der Meinung war, seine Freundin hieße "New Zealand"?

    @Golem: Wäre es ggf. sinnvoll, Länderbezeichnungen nicht (wie in den USA üblich) einem Komma folgen zu lassen sondern, wie in Europa eher üblich, das in Klammern zu packen oder "von X in Y" zu verwenden?

    Danke euch!

    Regards.

  2. Re: ...seiner Freundin von Auckland, New Zealand,...

    Autor: Bouncy 31.07.17 - 18:44

    Bigfoo29 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Bin ich der Einzige, der erstmal der Meinung war, seine Freundin hieße "New
    > Zealand"?
    Ohne für jeden sprechen zu können sage ich dennoch äußerst zuversichtlich: JA, mit absoluter Sicherheit bist du der einzige...

  3. Re: ...seiner Freundin von Auckland, New Zealand,...

    Autor: der_wahre_hannes 31.07.17 - 19:06

    Bouncy schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Bigfoo29 schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Bin ich der Einzige, der erstmal der Meinung war, seine Freundin hieße
    > "New
    > > Zealand"?
    > Ohne für jeden sprechen zu können sage ich dennoch äußerst zuversichtlich:
    > JA, mit absoluter Sicherheit bist du der einzige...

    Das will ich doch stark hoffen, dass er der einzige war. Der Satz liest sich doch schon verdammt komisch wenn man annimmt, "New Zealand" wäre der Name der Freundin.

    Allerdings wäre es vielleicht immer noch besser, anstatt "New Zealand" lieber "Neuseeland" zu schreiben?

  4. Re: ...seiner Freundin von Auckland, New Zealand,...

    Autor: Rulf 01.08.17 - 11:32

    glaube auch, daß man sich in einen asteroid:

    > https://de.wikipedia.org/wiki/%28386622%29_New_Zealand

    noch schwerer verlieben kann...

  5. Re: ...seiner Freundin von Auckland, New Zealand,...

    Autor: Pointer 07.08.17 - 14:10

    Ahhh! Endlich versteh ich den Satz!
    Schmitz Dotcom lebte mit seiner Freundin auf einem Asteroiden. Wieso aber kamen dann die ganzen Bullen dahin? war der schon vor Schmitzens Besiedelung von den VSA annektiert, oder hat sich durch Schmitzis Übergewicht die Umlaufbahn geändert und er kam dann in den amerikanischen Luftraum, dass die dortigen Gesetze anwendbar waren?

    ;-))

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Schütz GmbH & Co. KGaA, Selters
  2. SICK AG, Waldkirch bei Freiburg im Breisgau
  3. e-das GmbH, Winterbach
  4. Robert Bosch GmbH, Stuttgart

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. (heute u. a. JBL BAR Studio für 99€ statt 137,90€ im Vergleich)
  2. (heute u. a. NZXT N7 Z370 Matte Black Mainboard für 237,90€ + Versand statt 272,90€ im...
  3. 263,99€
  4. 44,98€ + USK-18-Versand


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Mobile-Games-Auslese: Bezahlbare Drachen und dicke Bären
Mobile-Games-Auslese
Bezahlbare Drachen und dicke Bären

Rundenbasierte Strategie auf dem Smartphone mit Chaos Reborn Adventure Fantasy von Nintendo in Dragalia Lost - und dicke Alpha-Bären: Die Mobile Games des Monats bieten spannende Unterhaltung für jeden Geschmack.
Von Rainer Sigl

  1. Mobile-Games-Auslese Städtebau und Lebenssimulation für unterwegs
  2. Mobile-Games-Auslese Barbaren und andere knuddelige Fantasyhelden
  3. Seismic Games Niantic kauft Entwickler von Marvel Strike Force

Pixel 3 XL im Test: Algorithmen können nicht alles
Pixel 3 XL im Test
Algorithmen können nicht alles

Google setzt beim Pixel 3 XL alles auf die Kamera, die dank neuer Algorithmen nicht nur automatisch blinzlerfreie Bilder ermitteln, sondern auch einen besonders scharfen Digitalzoom haben soll. Im Test haben wir allerdings festgestellt, dass auch die beste Software keine Dual- oder Dreifachkamera ersetzen kann.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Dragonfly Google schweigt zu China-Plänen
  2. Nach Milliardenstrafe Google will Android-Verträge offenbar anpassen
  3. Google Android Studio 3.2 unterstützt Android 9 und App Bundles

Kaufberatung: Der richtige smarte Lautsprecher
Kaufberatung
Der richtige smarte Lautsprecher

Der Markt für smarte Lautsprecher wird immer größer. Bei der Entscheidung für ein Gerät sind Kaufpreis und Klang wichtig, ebenso die Wahl für einen digitalen Assistenten: Alexa, Google Assistant oder Siri? Wir geben eine Übersicht.
Von Ingo Pakalski

  1. Amazon Alexa Echo Sub verhilft Echo-Lautsprechern zu mehr Bass
  2. Beosound 2 Bang & Olufsen bringt smarten Lautsprecher für 2.000 Euro
  3. Google und Amazon Markt für smarte Lautsprecher wächst weiter stark

  1. BVG: Wi-Fi für 600.000 Euro in 180 Berliner Bussen
    BVG
    Wi-Fi für 600.000 Euro in 180 Berliner Bussen

    Die Ausstattung von Bussen mit WLAN kommt in Berlin gut an. Jetzt werden 180 Linienbusse in der Innenstadt mit Internet versorgt.

  2. Mit und ohne Vertrag: Mobilcom-Debitel bietet Xiaomi-Smartphones an
    Mit und ohne Vertrag
    Mobilcom-Debitel bietet Xiaomi-Smartphones an

    Offiziell vertreibt Xiaomi seine Smartphones in Deutschland nicht, der Mobilfunkanbieter Mobilcom-Debitel nimmt allerdings vier Geräte in sein Sortiment auf. Verfügbar sind Einsteiger- und Topgeräte, sowohl über eine Vertragsfinanzierung als auch ohne Vertragsabschluss.

  3. Solo A Star Wars Story: Beeindruckender Deepfake-Jungbrunnen für Harrison Ford
    Solo A Star Wars Story
    Beeindruckender Deepfake-Jungbrunnen für Harrison Ford

    Mithilfe von Künstlicher Intelligenz (KI) und Machine Learning haben Kreative den Schauspieler Alden Ehrenreich in Solo: A Star Wars Story durch Harrison Ford als Han Solo ersetzt.


  1. 15:18

  2. 15:02

  3. 14:43

  4. 13:25

  5. 13:10

  6. 12:54

  7. 12:34

  8. 12:01