Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Internet
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Mehr Platz: Skype für Android nutzt…

seit update nicht mehr benutzbar...

Anzeige
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. seit update nicht mehr benutzbar...

    Autor: anonym 20.11.12 - 23:56

    ...wenn man sein tablet hochkant benutzt, wie es etliche mit kleineren tablets tun, da die app sich nicht mehr mitdreht wie vorher.

  2. Re: seit update nicht mehr benutzbar...

    Autor: streppel 21.11.12 - 06:55

    zwischen "nicht benutzbar" und "ich kann mich einfach nicht daran gewöhnen mein tablet im landscapemode zu halten" ist aber doch noch ein gewaltiger unterschied

  3. Re: seit update nicht mehr benutzbar...

    Autor: elgooG 21.11.12 - 08:34

    streppel schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > zwischen "nicht benutzbar" und "ich kann mich einfach nicht daran gewöhnen
    > mein tablet im landscapemode zu halten" ist aber doch noch ein gewaltiger
    > unterschied

    Sehe ich auch so. Man kann's auch übertreiben. ;-)

    Kann Spuren von persönlichen Meinungen, Sarkasmus und Erdnüssen enthalten. Ausdrucke nicht für den Verzehr geeignet. Ungelesen mindestens haltbar bis: siehe Rückseite

  4. Re: seit update nicht mehr benutzbar...

    Autor: anonym 21.11.12 - 10:07

    ob ich nun 2 oder 10 zeilen im chat sehe, mach da aber schon nen unterscheid, da nun das keyboard alles verdeckt

  5. Re: seit update nicht mehr benutzbar...

    Autor: anonym 21.11.12 - 10:32

    bzw, was mir grade wieder auffällt, da grade wieder passiert:
    beim wechsel von wlan->3g->wlan hängt sich bei mir die app immer auf. wenn man nun in der stadt unterwegs ist, wo etliche gebäude durch die uni wlan haben, ist das leicht frustrierend, auf einer 10 minütigen straßenbahnfahrt skype 3mal neuzustarten

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Anzeige
Stellenmarkt
  1. über Hanseatisches Personalkontor Bremen, Großraum Bremen
  2. AVS GmbH Datamanagement & Customer Care, Bayreuth
  3. ALDI SÜD, Mülheim an der Ruhr
  4. Online Software AG, Weinheim

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 444,00€ + 4,99€ Versand
  2. ab 649,90€
  3. 546,15€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Blackberry Keyone im Test: Tolles Tastatur-Smartphone hat zu kurze Akkulaufzeit
Blackberry Keyone im Test
Tolles Tastatur-Smartphone hat zu kurze Akkulaufzeit
  1. Blackberry Keyone kommt Mitte Mai
  2. Keyone Blackberrys neues Tastatur-Smartphone kommt später
  3. Blackberry Keyone im Hands on Android-Smartphone mit toller Hardware-Tastatur

The Surge im Test: Frust und Feiern in der Zukunft
The Surge im Test
Frust und Feiern in der Zukunft
  1. Wirtschaftssimulation Pizza Connection 3 wird gebacken
  2. Mobile-Games-Auslese Untote Rundfahrt und mobiles Seemannsgarn
  3. Spielebranche Beschäftigtenzahl in der deutschen Spielebranche sinkt

Redmond Campus Building 87: Microsofts Area 51 für Hardware
Redmond Campus Building 87
Microsofts Area 51 für Hardware
  1. Windows on ARM Microsoft erklärt den kommenden x86-Emulator im Detail
  2. Azure Microsoft betreut MySQL und PostgreSQL in der Cloud
  3. Microsoft Azure bekommt eine beeindruckend beängstigende Video-API

  1. Bayerischer Rundfunk: Fernsehsender wollen über 5G ausstrahlen
    Bayerischer Rundfunk
    Fernsehsender wollen über 5G ausstrahlen

    Millionen 5G-Smartphones sollen Rundfunkempfänger werden. Nahtlose Übergänge von Live- zu Abrufangeboten würden so möglich.

  2. Kupfer: Nokia hält Terabit DSL für überflüssig
    Kupfer
    Nokia hält Terabit DSL für überflüssig

    Ein Nokia-Experte sagt, dass Terabit DSL eher zu spät komme. Wichtiger als das Konzept des DSL-Erfinder John Cioffi sei die Verbreitung von G.fast und künftig XG-Fast, was nun als G.mgfast entwickelt wird.

  3. Kryptowährung: Bitcoin notiert auf neuem Rekordhoch
    Kryptowährung
    Bitcoin notiert auf neuem Rekordhoch

    Die Kryptowährung Bitcoin hat ihren Kurs in den vergangenen Monaten verdoppelt und notierte am Wochenende erstmals über 2.000 US-Dollar. Mit der Ransomware-Epidemie Wanna Cry dürfte das allerdings nur am Rande zu tun haben.


  1. 18:45

  2. 16:35

  3. 16:20

  4. 16:00

  5. 15:37

  6. 15:01

  7. 13:34

  8. 13:19