1. Foren
  2. Kommentare
  3. Internet
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Mensch vs. Maschine: "Wir brauchen…

Weitsicht bei der Bewertung der Nützlichkeit

Helft uns, die neuen Foren besser zu machen! Unsere kleine Umfrage dauert nur wenige Sekunden!
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Weitsicht bei der Bewertung der Nützlichkeit

    Autor: Emulex 08.05.13 - 09:54

    Ich finde es gibt viele Maschinen die uns im ersten Moment das Leben erleichtern, weitergehend betrachtet aber verschlechtern.
    Trivialbeispiel Aufzug: Ich nutze praktisch immer das Treppenhaus. Als Büroarbeiter ist das Teil meiner täglichen Bewegung.
    Ich bin in Summe genauso schnell im 3. Stock wie der Aufzug und wenn man den Weg 5-6mal am Tag geht, dann spart man sich locker 15min joggen - die die meisten ohnehin nicht aufwenden würden.

    Rolltreppen oder -Bänder nutze ich nur um schneller vorwärts zu kommen - die faulen Säcke die mir im Weg stehen nerven dann ;)

    Ähnlich sehe ich es bei jeglicher Vereinfachung von geistiger "Arbeit".
    Der Mensch lässt sich jeden Handgriff und jeden Gedankengang abnehmen und degeneriert dadurch auf allen Ebenen.

    Dem müsste man gezielt entgegensteuern indem man bewertet was tatsächlich nützlich ist und was nur auf den ersten Blick.

  2. Re: Weitsicht bei der Bewertung der Nützlichkeit

    Autor: caso 08.05.13 - 13:26

    Emulex schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ich finde es gibt viele Maschinen die uns im ersten Moment das Leben
    > erleichtern, weitergehend betrachtet aber verschlechtern.
    > Trivialbeispiel Aufzug: Ich nutze praktisch immer das Treppenhaus. Als
    > Büroarbeiter ist das Teil meiner täglichen Bewegung.
    > Ich bin in Summe genauso schnell im 3. Stock wie der Aufzug und wenn man
    > den Weg 5-6mal am Tag geht, dann spart man sich locker 15min joggen - die
    > die meisten ohnehin nicht aufwenden würden.
    >
    > Rolltreppen oder -Bänder nutze ich nur um schneller vorwärts zu kommen -
    > die faulen Säcke die mir im Weg stehen nerven dann ;)
    >
    > Ähnlich sehe ich es bei jeglicher Vereinfachung von geistiger "Arbeit".
    > Der Mensch lässt sich jeden Handgriff und jeden Gedankengang abnehmen und
    > degeneriert dadurch auf allen Ebenen.
    >
    > Dem müsste man gezielt entgegensteuern indem man bewertet was tatsächlich
    > nützlich ist und was nur auf den ersten Blick.


    Das sind ein Ausnahmen die manchmal zutreffen aber sicherlich würdest du deine Spülmaschine und die Waschmaschine nicht gegen einen Tellerwäscher und eine Waschfrau eintauschen weil du es dir gar nicht leisten könntest.

  3. Re: Weitsicht bei der Bewertung der Nützlichkeit

    Autor: avon 10.05.13 - 10:24

    Emulex schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Trivialbeispiel Aufzug: Ich nutze praktisch immer das Treppenhaus. Als
    > Büroarbeiter ist das Teil meiner täglichen Bewegung.
    > Ich bin in Summe genauso schnell im 3. Stock wie der Aufzug und wenn man
    > den Weg 5-6mal am Tag geht, dann spart man sich locker 15min joggen - die
    > die meisten ohnehin nicht aufwenden würden.
    >
    > Rolltreppen oder -Bänder nutze ich nur um schneller vorwärts zu kommen -
    > die faulen Säcke die mir im Weg stehen nerven dann ;)

    Das ist ein gutes Beispiel dafür, dass diese Bewertung relativ ist: Ich bevorzuge auch die Treppe (schon weil es mir zu lange dauert bis der Aufzug endlich da ist). Es gibt aber auch genügend Menschen, die aus gesundheitlichen Gründen (Verletzung, Alter, ....) eben nicht die Treppe nehmen können und da ist dann der Aufzug / die Rolltreppe sehr nützlich.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. über Hays AG, München
  2. mahl gebhard konzepte Landschaftsarchitekten BDLA Stadtplaner Partnerschaftsgesellschaft mbB, München
  3. KRATZER AUTOMATION AG, Unterschleißheim
  4. ifp ? Personalberatung Managementdiagnostik, Rheinland

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 25,99€
  2. 21€
  3. (u. a. Standard Edition PC für 44,99€, Xbox One / Series S/X für 62,99€, Deluxe Edition PC...


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Programm für IT-Jobeinstieg: Hoffen auf den Klebeeffekt
Programm für IT-Jobeinstieg
Hoffen auf den Klebeeffekt

Aktuell ist der Jobeinstieg für junge Ingenieure und Informatiker schwer. Um ihnen zu helfen, hat das Land Baden-Württemberg eine interessante Idee: Es macht sich selbst zur Zeitarbeitsfirma.
Ein Bericht von Peter Ilg

  1. Arbeitszeit Das Sechs-Stunden-Experiment bei Sipgate
  2. Neuorientierung im IT-Job Endlich mal machen!
  3. IT-Unternehmen Die richtige Software für ein Projekt finden

Weclapp-CTO Ertan Özdil: Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!
Weclapp-CTO Ertan Özdil
"Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!"

Der CTO von Weclapp träumt von smarter Software, die menschliches Eingreifen in der nächsten ERP-Generation reduziert. Deutschen Perfektionismus hält Ertan Özdil aber für gefährlich.
Ein Interview von Maja Hoock


    Fiat 500 als E-Auto im Test: Kleinstwagen mit großem Potenzial
    Fiat 500 als E-Auto im Test
    Kleinstwagen mit großem Potenzial

    Fiat hat einen neuen 500er entwickelt. Der Kleine fährt elektrisch - und zwar richtig gut.
    Ein Test von Peter Ilg

    1. Vierradlenkung Elektrischer GMC Hummer SUV fährt im Krabbengang seitwärts
    2. MG Cyberster MG B Roadster mit Lasergürtel und Union Jack
    3. Elektroauto E-Auto-Prämie übersteigt in 2021 schon Vorjahressumme