Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Internet
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Merkel auf IT-Gipfel: Netzneutralität…

Merkel auf IT-Gipfel: Netzneutralität wird erst im Glasfasernetz wichtig

Unter 50 MBit/s spielt Netzneutralität nach Ansicht von Bundeskanzlerin Merkel keine Rolle. Auf dem IT-Gipfel machte sie sich zudem für Big Data stark und sorgte mit Äußerungen zum Mooreschen Gesetz für Gelächter.

  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


Beiträge

  1. Politiker werden erst wichtig wenn man Politik fürs Volk macht 8

    tezmanian | 22.10.14 10:18 11.11.14 10:56

  2. Okay Sie will die Netzneutralität abschaffen 3

    markweb1 | 22.10.14 08:51 27.10.14 11:13

  3. Na dann brauchen wir das in Deutschland ja nicht 1

    sdancer | 25.10.14 23:44 25.10.14 23:44

  4. Netzneutralität abhängig von Bandbreite 1

    Endwickler | 25.10.14 23:37 25.10.14 23:37

  5. Wer wählt sowas? 14

    blackhawk2014 | 22.10.14 08:24 23.10.14 15:06

  6. Merkel scherzt... ? 5

    Blarks | 22.10.14 08:47 23.10.14 12:40

  7. Über Regulierung und wie Gutes entsteht 1

    Robert0 | 23.10.14 11:28 23.10.14 11:28

  8. Big Data Mining 3

    Oma Prazol | 22.10.14 07:39 22.10.14 19:15

  9. die wenigsten kennen das Moore'sche Gesetz korrekt 4

    strik0r | 22.10.14 11:07 22.10.14 16:33

  10. Ihr Redenschreiber war gemein! 9

    sedremier | 21.10.14 20:55 22.10.14 10:56

  11. richtig, nur umgekehrt 1

    plutoniumsulfat | 22.10.14 09:25 22.10.14 09:25

  12. @golem Nicht MBit/s sondern Mbit/s 1

    Walfleischesser | 22.10.14 09:13 22.10.14 09:13

  13. Gehirn wird erst ab Intelligenz benötigt 1

    Baron Münchhausen. | 22.10.14 08:26 22.10.14 08:26

  14. Jetzt verstehe ich.... 1

    ansi4713 | 22.10.14 07:46 22.10.14 07:46

  15. von Notz glaubt an den Weihnachtsmann 1

    DY | 22.10.14 07:22 22.10.14 07:22

  16. Diese Frau..... 1

    ambio | 22.10.14 06:26 22.10.14 06:26

  17. verkehrte Logik, Frau Neuland 2

    azeu | 21.10.14 18:04 22.10.14 05:43

  18. Teilweise sagt sie ja (zwar falsch) das Richtige, andererseits... 1

    DerVorhangZuUndAlleFragenOffen | 22.10.14 04:38 22.10.14 04:38

  19. Youtube ausbremsen 7

    Lord Gamma | 21.10.14 17:47 22.10.14 03:05

  20. erst mit Glas wichtig? 1

    lisgoem8 | 21.10.14 23:56 21.10.14 23:56

  21. "Netzneutralität wird erst im Glasfasernetz wichtig" 6

    Private Paula | 21.10.14 19:00 21.10.14 23:50

  22. Wie bitte ? 7

    Andre_af | 21.10.14 18:24 21.10.14 22:50

  23. Tragisch ist 1

    wire-less | 21.10.14 22:49 21.10.14 22:49

  24. "Neuland" - mehr muss man dazu nicht sagen -kwt 1

    EWCH | 21.10.14 21:11 21.10.14 21:11

  25. Völliger Trugschluss. 6

    ThaKilla | 21.10.14 18:01 21.10.14 20:48

  26. Redenschreiber wechseln 1

    c0t0d0s0 | 21.10.14 19:28 21.10.14 19:28

  27. Überbezahlte Inkompetzenz 2

    Djinto | 21.10.14 18:20 21.10.14 19:12

  28. Hat ihr das der Telekomlobbyist eingeredet? 2

    narea | 21.10.14 18:36 21.10.14 18:54

  29. less is sometimes Moore, Frau Merkel 1

    azeu | 21.10.14 18:09 21.10.14 18:09

  30. Die Geschwindingkeit zum Enduser ist doch völlig egal 1

    Herr Unterfahren | 21.10.14 18:07 21.10.14 18:07

  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln



Stellenmarkt
  1. ENERCON GmbH, Aurich
  2. BWI GmbH, deutschlandweit
  3. SEG Automotive Germany GmbH, Stuttgart-Weilimdorf
  4. NORDAKADEMIE, Elmshorn

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. 659,00€
  2. 227,74€ (Bestpreis!)
  3. 69,90€ (Bestpreis!)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Timex Data Link im Retro-Test: Bill Gates' Astronauten-Smartwatch
Timex Data Link im Retro-Test
Bill Gates' Astronauten-Smartwatch

Mit der Data Link haben Timex und Microsoft bereits vor 25 Jahren die erste richtige Smartwatch vorgestellt. Sie hat es sogar bis in den Weltraum geschafft. Das Highlight ist die drahtlose Datenübertragung per flackerndem Röhrenmonitor - was wir natürlich ausprobieren mussten.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Smart Watch Swatch fordert wegen kopierter Zifferblätter von Samsung Geld
  2. Wearable EU warnt vor deutscher Kinder-Smartwatch
  3. Sportuhr Fossil stellt Smartwatch mit Snapdragon 3100 vor

WD Blue SN500 ausprobiert: Die flotte günstige Blaue
WD Blue SN500 ausprobiert
Die flotte günstige Blaue

Mit der WD Blue SN500 bietet Western Digital eine spannende NVMe-SSD an: Das M.2-Kärtchen basiert auf einem selbst entwickelten Controller und eigenem Flash-Speicher. Das Resultat ist ein schnelles, vor allem aber günstiges Modell als bessere Alternative zu Sata-SSDs.
Von Marc Sauter

  1. WD Black SN750 ausprobiert Direkt hinter Samsungs SSDs
  2. WD Black SN750 Leicht optimierte NVMe-SSD mit 2 TByte
  3. Ultrastar DC ME200 Western Digital baut PCIe-Arbeitsspeicher mit 4 TByte

Final Fantasy 7 Remake angespielt: Cloud Strife und die (fast) unendliche Geschichte
Final Fantasy 7 Remake angespielt
Cloud Strife und die (fast) unendliche Geschichte

E3 2019 Das Remake von Final Fantasy 7 wird ein Riesenprojekt, allein die erste Episode erscheint auf zwei Blu-ray-Discs. Kurios: In wie viele Folgen das bereits enorm umfangreiche Original von 1997 aufgeteilt wird, kann bislang nicht mal der Producer sagen.

  1. Final Fantasy 14 Online Report Zwischen Cosplay, Kirmes und Kampfsystem
  2. Square Enix Final Fantasy 14 erhält Solo-Inhalte und besonderen Magier
  3. Rollenspiel Square Enix streicht Erweiterungen für Final Fantasy 15

  1. AT&T: Testnutzer in 5G-Netzwerk misst 1,7 GBit/s
    AT&T
    Testnutzer in 5G-Netzwerk misst 1,7 GBit/s

    Das Branchenevent AT&T Shape sollte die Filmindustrie für 5G begeistern. Oft wurden auf dem Gelände von Warner Bros. in Los Angeles bis 1,7 GBit/s gemessen.

  2. Netzausbau: Städtebund-Chef will 5G-Antennen auf Kindergärten
    Netzausbau
    Städtebund-Chef will 5G-Antennen auf Kindergärten

    Der Deutschen Städte- und Gemeindebund spricht ein Tabuthema an: 5G-Antennen auf Schulen und Kindergärten. Der Mast strahle nicht auf das Gebäude, auf dem er steht.

  3. Ladesäulenbetreiber Allego: Einmal vollladen für 50 Euro
    Ladesäulenbetreiber Allego
    Einmal vollladen für 50 Euro

    Nach und nach stellen die Ladesäulenbetreiber auf verbrauchsgenaue Abrechnungen bei Elektroautos um. Doch eichrechtskonform sind die Lösungen teilweise immer noch nicht. Dafür aber bei Anbietern wie Allego recht teuer.


  1. 19:45

  2. 19:10

  3. 18:40

  4. 18:00

  5. 17:25

  6. 16:18

  7. 15:24

  8. 15:00