Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Internet
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Merkel im NSA-Ausschuss: Was sind…

Merkel ist eigentlich einer der genialsten Politikerinnen

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Merkel ist eigentlich einer der genialsten Politikerinnen

    Autor: sofries 17.02.17 - 01:26

    Wer wirklich denkt, dass Angela Merkel eine alte naive Frau ist die nichts interessiert, fällt genau in die Falle die sie jedes mal legt.

    Sie schafft sich Polster, Rücken Deckung, und hat einen Stab von Leuten, die in Notfall die Kugel für die auffangen müssen. Und auf ihr bleibt dann nicht mal eine kleine blutspur übrig.

    Bedenkt bitte, dass Merkel nicht eine Sekretärin war die sich ins Kanzleramt hochgeschlafen hat, sondern eine promovierte Physikerin ist, deren Doktorarbeit 95% der Golem Leser nicht verstehen könnten.

    Wissenschaftler sind von Natur aus neugierige Leute. Die äußere Fassade des nichts wissens wird sehr wahrscheinlich nicht mit dem tatsächlichen Wissensstand übereinstimmen.

    Sie ist mit dieser Taktik sehr gut gefahren während viele andere redseligere Politiker über ihre Ego gestolpert sind und nun weg vom Fenster sind.

  2. Re: Merkel ist eigentlich einer der genialsten Politikerinnen

    Autor: hyperlord 17.02.17 - 06:03

    Na ja, dass Merkel nicht dumm ist, sollte jedem klar sein - sie lässt halt Gegner ins Leere laufen, in dem sie sich nie festlegt und die personifizierte Beliebigkeit ist.
    Dadurch, dass sie sich nie auf eine Position festlegt oder erst, wenn die Umfrageergebnisse eindeutig sind, minimiert sie die Angriffsfläche.
    Merkel symbolisiert damit aber wie kaum ein anderer Politiker den Wechsel in postdemokratische Verhältnisse.

    Das Traurige ist doch, dass die Frau damit solange Erfolg hat und es nach wie vor so viele Leute gibt, die ihr Verhalten als kluges, politisches Handeln interpretieren. Dabei handelt Merkel ausschließlich zum Zwecke des eigenen Machterhalts und nicht zum Wohle der Gesellschaft - manchmal mag es da zu Synergien kommen, aber das scheint mir dann eher Zufall zu sein.

    Wer das für gute Politik hält, hat den Sinn von Politik aus den Augen verloren.

  3. Re: Merkel ist eigentlich einer der genialsten Politikerinnen

    Autor: Palerider 17.02.17 - 08:43

    hyperlord schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    >
    > ... in dem sie sich nie festlegt und die
    >
    oft ist das ja richtig, die Welt verändert sich rasant - was gestern noch ganz klar war, ist morgen Quatsch und andersherum. Manchmal legt sie sich aber durchaus fest und hält es locker aus dafür untr Feuer zu geraten - z.B. Thema Flüchtlingspolitik...

    Was nicht heißt, dass ihr Verhalten in dieser Sache akzeptabel wäre. Man kann und sollte ja den eigenen Leuten bis zu einem bestimmten Punkt vertrauen, hier haben diese (BND UND Pofalla) aber deutlich gezeigt, dass Kontrolle besser ist und das wäre 'Chefsache' gewesen! Ganz schwaches Bild.

  4. Re: Merkel ist eigentlich einer der genialsten Politikerinnen

    Autor: pre3 17.02.17 - 08:51

    sofries schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Wer wirklich denkt, dass Angela Merkel eine alte naive Frau ist die nichts
    > interessiert, fällt genau in die Falle die sie jedes mal legt.
    >
    > Sie schafft sich Polster, Rücken Deckung, und hat einen Stab von Leuten,
    > die in Notfall die Kugel für die auffangen müssen. Und auf ihr bleibt dann
    > nicht mal eine kleine blutspur übrig.
    >
    > Bedenkt bitte, dass Merkel nicht eine Sekretärin war die sich ins
    > Kanzleramt hochgeschlafen hat, sondern eine promovierte Physikerin ist,
    > deren Doktorarbeit 95% der Golem Leser nicht verstehen könnten.
    >
    > Wissenschaftler sind von Natur aus neugierige Leute. Die äußere Fassade des
    > nichts wissens wird sehr wahrscheinlich nicht mit dem tatsächlichen
    > Wissensstand übereinstimmen.
    >
    > Sie ist mit dieser Taktik sehr gut gefahren während viele andere
    > redseligere Politiker über ihre Ego gestolpert sind und nun weg vom Fenster
    > sind.

    Das mag alles sein, nur leider trägt sie mit ihrem Verhalten gerade aktiv unsere Demokratie zu Grabe und bereitet Populisten den Weg an die Macht. Die Spaltung unseres Landes ist ihr Werk.

  5. Re: Merkel ist eigentlich einer der genialsten Politikerinnen

    Autor: Emulex 17.02.17 - 09:01

    sofries schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------

    > Bedenkt bitte, dass Merkel nicht eine Sekretärin war die sich ins
    > Kanzleramt hochgeschlafen hat, sondern eine promovierte Physikerin ist,
    > deren Doktorarbeit 95% der Golem Leser nicht verstehen könnten.
    >

    Viel schlimmer ist, dass ich als Wähler ihre politische Gesinnung nicht verstehe.
    Ist sie nun Rot-Grün oder doch konservativ ?
    Oder hat sich das geändert, ohne die Partei zu wechseln ?
    Schrödingers Merkel...

  6. Re: Merkel ist eigentlich einer der genialsten Politikerinnen

    Autor: Anonymer Nutzer 17.02.17 - 09:13

    Interessant ist ja das die halbe welt an allen ecken nach einem freien markt schreit weil regeln sind ja böse und so. Wenn sich Politiker aber vermarkten ist das böse.

  7. Re: "promovierte Physikerin"...

    Autor: Signator 17.02.17 - 09:16

    ... die niemals Bock darauf hatte.

    Man kann auch einfach nur studieren. Ob daraus eine Leidenschaft wird oder man hinterher wirklich für die daraus vorgesehenen Berufe geeignet ist ist wieder eine andere Sache.

    Studieren bedeutet nichts anderes als lernen und man ist damit nicht gleich fertig nach Abschluss.

  8. Re: Merkel ist eigentlich einer der genialsten Politikerinnen

    Autor: Palerider 17.02.17 - 10:19

    Muss man denn einen Politiker in eine solche Schublade stecken können? Ich mag Politiker, die genau solche Scheuklappen ablegen. Kretschmann ist auch so einer.

  9. Re: Merkel ist eigentlich einer der genialsten Politikerinnen

    Autor: Emulex 17.02.17 - 11:45

    Palerider schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Muss man denn einen Politiker in eine solche Schublade stecken können? Ich
    > mag Politiker, die genau solche Scheuklappen ablegen. Kretschmann ist auch
    > so einer.

    Das findest du auch nur dann gut, wenn das zugunsten deiner Gesinnung ist.
    Wenn Merkel die Scheuklappen nach rechts abgelegt hätte, wäre das Geschrei groß.

    Man wählt halt ne Partei und keinen Politiker (und schon garnicht Merkel direkt).
    Und da gibt es sowas wie Parteiprogramme, Historie, ...
    Merkel und Kretschmann stehen für den neuen politischen Einheitsbrei, den sicher nicht nur ich satt habe.
    Es fehlt uns eine politische Vielfalt, was mitunter dazu führt, dass abweichende Meinungen geradezu verteufelt werden.

  10. Re: Merkel ist eigentlich einer der genialsten Politikerinnen

    Autor: Palerider 17.02.17 - 12:11

    > Das findest du auch nur dann gut, wenn das zugunsten deiner Gesinnung ist.

    Ja, selbstverständlich. Oder findest Du Politiker gut, die eine völlig andere Meinung vertreten als Du? Grundsätzlich ist es aber eine positive Eigenschaft kein 'Parteisoldat' zu sein und Ideologien ohne Hinterfragen zu vertreten.

  11. Re: Merkel ist eigentlich einer der genialsten Politikerinnen

    Autor: Emulex 17.02.17 - 12:33

    Palerider schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > > Das findest du auch nur dann gut, wenn das zugunsten deiner Gesinnung
    > ist.
    >
    > Ja, selbstverständlich. Oder findest Du Politiker gut, die eine völlig
    > andere Meinung vertreten als Du?

    Ich finde es vor allem nicht gut, wenn ich nach einem Parteiprogramm eine Wahl treffe und dieses Parteiprogramm dann das Papier nicht wert ist, auf dem es steht.

    > Grundsätzlich ist es aber eine positive
    > Eigenschaft kein 'Parteisoldat' zu sein und Ideologien ohne Hinterfragen zu
    > vertreten.

    Sehe ich gänzlich anders - das ist persönliche Willkür eines gewählten Volksvertreters, fernab dessen, weswegen er gewählt wurde.

  12. Re: Merkel ist eigentlich einer der genialsten Politikerinnen

    Autor: Palerider 17.02.17 - 13:38

    > Ich finde es vor allem nicht gut, wenn ich nach einem Parteiprogramm eine
    > Wahl treffe und dieses Parteiprogramm dann das Papier nicht wert ist, auf
    > dem es steht.
    >
    Nicht gehaltetene Wahlversprechen sind nicht das, was ich meine.

    Beispiele:
    Wurde Merkel wegen ihrer Flüchtlingspolitik gewählt? Nein, die Problematik war zur Wahl nicht auf dem Schirm der Parteien. Obwohl ich weder CDU noch SPD gewählt habe, sie hat in dem Moment CDU/CSU-untypisch gehandelt - ob man das jetzt gut fand oder nicht, ich persönlich fand es in dem Moment gut.

    Oder:
    Ein Kretschmann (den ich hingegen gewählt hätte, wäre ich aus BaWü) nimmt Seehofer in Schutz als er von einigen in seiner Partei als Nazi tituliert wurde. Fanden viele in seiner Partei gar nicht komisch, aber er hatte m.E. Recht. Er kritisierte im Anschluss sehr differenziert Seehofers Aussagen, teils auch sehr deutlich, hob aber hervor, dass Nazi völlig übertrieben sei. Auch hier gab es keinen Konflikt zu Wahlprogramm oder -versprechen.

    Gegenbeispiel:
    Stellen wir uns mal vor ich wäre Anhänger PKW-Maut (bin ich nicht...), Dobrindt liest jetzt die neuesten Untersuchungen dazu und schmeisst das Ding komplett auf den Müll. Würde mich persönlich auch freuen, wäre aber ein klarer Bruch seines Wahlversprechens und würde seine Anhänger zu Recht verärgern.

  13. Re: Merkel ist eigentlich einer der genialsten Politikerinnen

    Autor: Emulex 17.02.17 - 14:19

    Palerider schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > > Ich finde es vor allem nicht gut, wenn ich nach einem Parteiprogramm
    > eine
    > > Wahl treffe und dieses Parteiprogramm dann das Papier nicht wert ist,
    > auf
    > > dem es steht.
    > >
    > Nicht gehaltetene Wahlversprechen sind nicht das, was ich meine.
    >
    > Beispiele:
    > Wurde Merkel wegen ihrer Flüchtlingspolitik gewählt? Nein, die Problematik
    > war zur Wahl nicht auf dem Schirm der Parteien. Obwohl ich weder CDU noch
    > SPD gewählt habe, sie hat in dem Moment CDU/CSU-untypisch gehandelt - ob
    > man das jetzt gut fand oder nicht, ich persönlich fand es in dem Moment
    > gut.

    Merkel bzw. CDU/CSU wurden gewählt, weil sie sich konservativ aufgestellt haben.
    Flüchtlingspolitik in diesem Ausmaß stand nicht zur Debatte, aber aus dem Kontext der Historie dieser Parteien und dem Parteiprogramm, hätte niemand damit gerechnet, dass eine Frau Merkel das Dublin-Abkommen aushebelt und die Grenzen für Millionen öffnet.
    Du sagst es ja selbst, CDU/CSU-untypisch. Wer CDU/CSU wählt, wählt aber eben das "typische" und keine Wundertüten.

    >
    > Oder:
    > Ein Kretschmann (den ich hingegen gewählt hätte, wäre ich aus BaWü) nimmt
    > Seehofer in Schutz als er von einigen in seiner Partei als Nazi tituliert
    > wurde. Fanden viele in seiner Partei gar nicht komisch, aber er hatte m.E.
    > Recht. Er kritisierte im Anschluss sehr differenziert Seehofers Aussagen,
    > teils auch sehr deutlich, hob aber hervor, dass Nazi völlig übertrieben
    > sei. Auch hier gab es keinen Konflikt zu Wahlprogramm oder -versprechen.
    >

    Naja, jemanden als Nazi zu bezeichnen ist ja kein Wahlprogramm und nur weil einer von den Grünen mal nicht völligen Unsinn labert, ist das noch lange kein Argument ;)

    > Gegenbeispiel:
    > Stellen wir uns mal vor ich wäre Anhänger PKW-Maut (bin ich nicht...),
    > Dobrindt liest jetzt die neuesten Untersuchungen dazu und schmeisst das
    > Ding komplett auf den Müll. Würde mich persönlich auch freuen, wäre aber
    > ein klarer Bruch seines Wahlversprechens und würde seine Anhänger zu Recht
    > verärgern.

    Anderes Gegenbeispiel: Frau Merkel hat als Wahlversprechen gesagt, mit ihr gäbe es keine Maut.

  14. Re: Merkel ist eigentlich einer der genialsten Politikerinnen

    Autor: HubertHans 17.02.17 - 16:02

    Palerider schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > > Das findest du auch nur dann gut, wenn das zugunsten deiner Gesinnung
    > ist.
    >
    > Ja, selbstverständlich. Oder findest Du Politiker gut, die eine völlig
    > andere Meinung vertreten als Du? Grundsätzlich ist es aber eine positive
    > Eigenschaft kein 'Parteisoldat' zu sein und Ideologien ohne Hinterfragen zu
    > vertreten.

    Das Problem ist eher, das viele Leute ihre Meinung so hoch priorisieren, das sie mit der Realitaet oder gesundem Menschverstand nicht vereinbar ist. Man kann eine andere Meinung haben, aber wenn er faktisch trotzdem das Richtige tut >> Warum sollte man den nicht waehlen?


    Beispiel:
    Das schoene ist doch die als Schimpfwort verkommende Bezeichnung "Homophob".

    Ich bin definitiv homophob. Ich kann Maenner, speziell wenn sie wie Tunten durch die Gegend eiern, einfach nicht ab.

    Meiner Meinung/ meinem Empfindennach hierueber muesste also sein, das ich Homo-Ehen nicht befuehrtworte und solche Leute am liebsten links und rechts einfach erschieße. Macht das Sinn?
    Eher nicht... Hier hilft gesunder Menschenverstand.

    Was Merkel angeht: Die Frau hat eigentlich nichts zu melden. Sie ist das Aushaengeschild.

  15. Re: Merkel ist eigentlich einer der genialsten Politikerinnen

    Autor: plutoniumsulfat 17.02.17 - 17:58

    Palerider schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > hyperlord schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > >
    > > ... in dem sie sich nie festlegt und die
    > >
    > oft ist das ja richtig, die Welt verändert sich rasant - was gestern noch
    > ganz klar war, ist morgen Quatsch und andersherum. Manchmal legt sie sich
    > aber durchaus fest und hält es locker aus dafür untr Feuer zu geraten -
    > z.B. Thema Flüchtlingspolitik...

    Und manchmal kann sich ein Thema auch schon im nächsten Satz völlig anders verhalten....

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. operational services GmbH & Co. KG, verschiedene Standorte
  2. Deloitte, verschiedene Standorte
  3. Finanzbehörde - Personalabteilung Freie und Hansestadt Hamburg, Hamburg
  4. Evangelischer Presseverband für Bayern e.V. (EPV), München

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)
  2. 72,99€ (Release am 19. September)
  3. 259€ + Versand oder kostenlose Marktabholung


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Ryzen 3900X/3700X im Test: AMDs 7-nm-CPUs lassen Intel hinter sich
Ryzen 3900X/3700X im Test
AMDs 7-nm-CPUs lassen Intel hinter sich

Das beste Prozessor-Design seit dem Athlon 64: Mit den Ryzen 3000 alias Matisse bringt AMD sehr leistungsstarke und Energie-effiziente CPUs zu niedrigen Preisen in den Handel. Obendrein laufen die auch auf zwei Jahre alten sowie günstigen Platinen mit schnellem DDR4-Speicher.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Ryzen 3000 BIOS-Updates schalten PCIe Gen4 für ältere Boards frei
  2. Mehr Performance Windows 10 v1903 hat besseren Ryzen-Scheduler
  3. Picasso für Sockel AM4 AMD verlötet Ryzen 3400G für flottere iGPU

Ricoh GR III im Test: Kompaktkamera mit Riesensensor, aber ohne Zoom
Ricoh GR III im Test
Kompaktkamera mit Riesensensor, aber ohne Zoom

Kann das gutgehen? Ricoh hat mit der GR III eine Kompaktkamera im Sortiment, die mit einem APS-C-Sensor ausgerüstet ist, rund 900 Euro kostet und keinen Zoom bietet. Wir haben die Kamera ausprobiert.
Ein Test von Andreas Donath

  1. Theta Z1 Ricoh stellt 360-Grad-Panoramakamera mit Profifunktionen vor
  2. Ricoh GR III Eine halbe Sekunde Belichtungszeit ohne Stativ

Radeon RX 5700 (XT) im Test: AMDs günstige Navi-Karten sind auch super
Radeon RX 5700 (XT) im Test
AMDs günstige Navi-Karten sind auch super

Die Radeon RX 5700 (XT) liefern nach einer Preissenkung vor dem Launch eine gute Leistung ab: Wer auf Hardware-Raytracing verzichten kann, erhält zwei empfehlenswerte Navi-Grafikkarten. Bei der Energie-Effizienz hapert es aber trotz moderner 7-nm-Technik immer noch etwas.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Navi 14 Radeon RX 5600 (XT) könnte 1.536 Shader haben
  2. Radeon RX 5700 (XT) AMD senkt Navi-Preise noch vor Launch
  3. AMD Freier Navi-Treiber in Mesa eingepflegt

  1. Streaming: Netflix' Kundenwachstum geht zurück
    Streaming
    Netflix' Kundenwachstum geht zurück

    Netflix hat im zweiten Quartal die eigenen Erwartungen verfehlt. Auch der Gewinn fiel niedriger aus als im Vorjahresquartal.

  2. Coradia iLint: Alstoms Brennstoffzellenzüge bewähren sich
    Coradia iLint
    Alstoms Brennstoffzellenzüge bewähren sich

    Zwei Züge, 100.000 Kilometer, keine Probleme: Nach zehn Monaten regulärem Einsatz in Niedersachsen ist das französische Unternehmen Alstom zufrieden mit seinen Brennstoffzellenzügen.

  3. Matternet: Schweizer Post pausiert Drohnenlieferungen nach Absturz
    Matternet
    Schweizer Post pausiert Drohnenlieferungen nach Absturz

    Blutkonserven oder Gewebeproben müssen unter Umständen schnell zu ihrem Bestimmungsort gebracht werden. Die Schweizer Post setzt für solche Transporte Drohnen ein. Doch nach vielen problemlosen Flüge ist ein Copter abgestürzt. Das Drohnenprogramm wurde daraufhin vorerst gestoppt.


  1. 23:00

  2. 19:06

  3. 16:52

  4. 15:49

  5. 14:30

  6. 14:10

  7. 13:40

  8. 13:00