Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Internet
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Merkel im NSA-Ausschuss: Was sind…

Merkel ist eigentlich einer der genialsten Politikerinnen

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Merkel ist eigentlich einer der genialsten Politikerinnen

    Autor: sofries 17.02.17 - 01:26

    Wer wirklich denkt, dass Angela Merkel eine alte naive Frau ist die nichts interessiert, fällt genau in die Falle die sie jedes mal legt.

    Sie schafft sich Polster, Rücken Deckung, und hat einen Stab von Leuten, die in Notfall die Kugel für die auffangen müssen. Und auf ihr bleibt dann nicht mal eine kleine blutspur übrig.

    Bedenkt bitte, dass Merkel nicht eine Sekretärin war die sich ins Kanzleramt hochgeschlafen hat, sondern eine promovierte Physikerin ist, deren Doktorarbeit 95% der Golem Leser nicht verstehen könnten.

    Wissenschaftler sind von Natur aus neugierige Leute. Die äußere Fassade des nichts wissens wird sehr wahrscheinlich nicht mit dem tatsächlichen Wissensstand übereinstimmen.

    Sie ist mit dieser Taktik sehr gut gefahren während viele andere redseligere Politiker über ihre Ego gestolpert sind und nun weg vom Fenster sind.

  2. Re: Merkel ist eigentlich einer der genialsten Politikerinnen

    Autor: hyperlord 17.02.17 - 06:03

    Na ja, dass Merkel nicht dumm ist, sollte jedem klar sein - sie lässt halt Gegner ins Leere laufen, in dem sie sich nie festlegt und die personifizierte Beliebigkeit ist.
    Dadurch, dass sie sich nie auf eine Position festlegt oder erst, wenn die Umfrageergebnisse eindeutig sind, minimiert sie die Angriffsfläche.
    Merkel symbolisiert damit aber wie kaum ein anderer Politiker den Wechsel in postdemokratische Verhältnisse.

    Das Traurige ist doch, dass die Frau damit solange Erfolg hat und es nach wie vor so viele Leute gibt, die ihr Verhalten als kluges, politisches Handeln interpretieren. Dabei handelt Merkel ausschließlich zum Zwecke des eigenen Machterhalts und nicht zum Wohle der Gesellschaft - manchmal mag es da zu Synergien kommen, aber das scheint mir dann eher Zufall zu sein.

    Wer das für gute Politik hält, hat den Sinn von Politik aus den Augen verloren.

  3. Re: Merkel ist eigentlich einer der genialsten Politikerinnen

    Autor: Palerider 17.02.17 - 08:43

    hyperlord schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    >
    > ... in dem sie sich nie festlegt und die
    >
    oft ist das ja richtig, die Welt verändert sich rasant - was gestern noch ganz klar war, ist morgen Quatsch und andersherum. Manchmal legt sie sich aber durchaus fest und hält es locker aus dafür untr Feuer zu geraten - z.B. Thema Flüchtlingspolitik...

    Was nicht heißt, dass ihr Verhalten in dieser Sache akzeptabel wäre. Man kann und sollte ja den eigenen Leuten bis zu einem bestimmten Punkt vertrauen, hier haben diese (BND UND Pofalla) aber deutlich gezeigt, dass Kontrolle besser ist und das wäre 'Chefsache' gewesen! Ganz schwaches Bild.

  4. Re: Merkel ist eigentlich einer der genialsten Politikerinnen

    Autor: pre3 17.02.17 - 08:51

    sofries schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Wer wirklich denkt, dass Angela Merkel eine alte naive Frau ist die nichts
    > interessiert, fällt genau in die Falle die sie jedes mal legt.
    >
    > Sie schafft sich Polster, Rücken Deckung, und hat einen Stab von Leuten,
    > die in Notfall die Kugel für die auffangen müssen. Und auf ihr bleibt dann
    > nicht mal eine kleine blutspur übrig.
    >
    > Bedenkt bitte, dass Merkel nicht eine Sekretärin war die sich ins
    > Kanzleramt hochgeschlafen hat, sondern eine promovierte Physikerin ist,
    > deren Doktorarbeit 95% der Golem Leser nicht verstehen könnten.
    >
    > Wissenschaftler sind von Natur aus neugierige Leute. Die äußere Fassade des
    > nichts wissens wird sehr wahrscheinlich nicht mit dem tatsächlichen
    > Wissensstand übereinstimmen.
    >
    > Sie ist mit dieser Taktik sehr gut gefahren während viele andere
    > redseligere Politiker über ihre Ego gestolpert sind und nun weg vom Fenster
    > sind.

    Das mag alles sein, nur leider trägt sie mit ihrem Verhalten gerade aktiv unsere Demokratie zu Grabe und bereitet Populisten den Weg an die Macht. Die Spaltung unseres Landes ist ihr Werk.

  5. Re: Merkel ist eigentlich einer der genialsten Politikerinnen

    Autor: Emulex 17.02.17 - 09:01

    sofries schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------

    > Bedenkt bitte, dass Merkel nicht eine Sekretärin war die sich ins
    > Kanzleramt hochgeschlafen hat, sondern eine promovierte Physikerin ist,
    > deren Doktorarbeit 95% der Golem Leser nicht verstehen könnten.
    >

    Viel schlimmer ist, dass ich als Wähler ihre politische Gesinnung nicht verstehe.
    Ist sie nun Rot-Grün oder doch konservativ ?
    Oder hat sich das geändert, ohne die Partei zu wechseln ?
    Schrödingers Merkel...

  6. Re: Merkel ist eigentlich einer der genialsten Politikerinnen

    Autor: Anonymer Nutzer 17.02.17 - 09:13

    Interessant ist ja das die halbe welt an allen ecken nach einem freien markt schreit weil regeln sind ja böse und so. Wenn sich Politiker aber vermarkten ist das böse.

  7. Re: "promovierte Physikerin"...

    Autor: Signator 17.02.17 - 09:16

    ... die niemals Bock darauf hatte.

    Man kann auch einfach nur studieren. Ob daraus eine Leidenschaft wird oder man hinterher wirklich für die daraus vorgesehenen Berufe geeignet ist ist wieder eine andere Sache.

    Studieren bedeutet nichts anderes als lernen und man ist damit nicht gleich fertig nach Abschluss.

  8. Re: Merkel ist eigentlich einer der genialsten Politikerinnen

    Autor: Palerider 17.02.17 - 10:19

    Muss man denn einen Politiker in eine solche Schublade stecken können? Ich mag Politiker, die genau solche Scheuklappen ablegen. Kretschmann ist auch so einer.

  9. Re: Merkel ist eigentlich einer der genialsten Politikerinnen

    Autor: Emulex 17.02.17 - 11:45

    Palerider schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Muss man denn einen Politiker in eine solche Schublade stecken können? Ich
    > mag Politiker, die genau solche Scheuklappen ablegen. Kretschmann ist auch
    > so einer.

    Das findest du auch nur dann gut, wenn das zugunsten deiner Gesinnung ist.
    Wenn Merkel die Scheuklappen nach rechts abgelegt hätte, wäre das Geschrei groß.

    Man wählt halt ne Partei und keinen Politiker (und schon garnicht Merkel direkt).
    Und da gibt es sowas wie Parteiprogramme, Historie, ...
    Merkel und Kretschmann stehen für den neuen politischen Einheitsbrei, den sicher nicht nur ich satt habe.
    Es fehlt uns eine politische Vielfalt, was mitunter dazu führt, dass abweichende Meinungen geradezu verteufelt werden.

  10. Re: Merkel ist eigentlich einer der genialsten Politikerinnen

    Autor: Palerider 17.02.17 - 12:11

    > Das findest du auch nur dann gut, wenn das zugunsten deiner Gesinnung ist.

    Ja, selbstverständlich. Oder findest Du Politiker gut, die eine völlig andere Meinung vertreten als Du? Grundsätzlich ist es aber eine positive Eigenschaft kein 'Parteisoldat' zu sein und Ideologien ohne Hinterfragen zu vertreten.

  11. Re: Merkel ist eigentlich einer der genialsten Politikerinnen

    Autor: Emulex 17.02.17 - 12:33

    Palerider schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > > Das findest du auch nur dann gut, wenn das zugunsten deiner Gesinnung
    > ist.
    >
    > Ja, selbstverständlich. Oder findest Du Politiker gut, die eine völlig
    > andere Meinung vertreten als Du?

    Ich finde es vor allem nicht gut, wenn ich nach einem Parteiprogramm eine Wahl treffe und dieses Parteiprogramm dann das Papier nicht wert ist, auf dem es steht.

    > Grundsätzlich ist es aber eine positive
    > Eigenschaft kein 'Parteisoldat' zu sein und Ideologien ohne Hinterfragen zu
    > vertreten.

    Sehe ich gänzlich anders - das ist persönliche Willkür eines gewählten Volksvertreters, fernab dessen, weswegen er gewählt wurde.

  12. Re: Merkel ist eigentlich einer der genialsten Politikerinnen

    Autor: Palerider 17.02.17 - 13:38

    > Ich finde es vor allem nicht gut, wenn ich nach einem Parteiprogramm eine
    > Wahl treffe und dieses Parteiprogramm dann das Papier nicht wert ist, auf
    > dem es steht.
    >
    Nicht gehaltetene Wahlversprechen sind nicht das, was ich meine.

    Beispiele:
    Wurde Merkel wegen ihrer Flüchtlingspolitik gewählt? Nein, die Problematik war zur Wahl nicht auf dem Schirm der Parteien. Obwohl ich weder CDU noch SPD gewählt habe, sie hat in dem Moment CDU/CSU-untypisch gehandelt - ob man das jetzt gut fand oder nicht, ich persönlich fand es in dem Moment gut.

    Oder:
    Ein Kretschmann (den ich hingegen gewählt hätte, wäre ich aus BaWü) nimmt Seehofer in Schutz als er von einigen in seiner Partei als Nazi tituliert wurde. Fanden viele in seiner Partei gar nicht komisch, aber er hatte m.E. Recht. Er kritisierte im Anschluss sehr differenziert Seehofers Aussagen, teils auch sehr deutlich, hob aber hervor, dass Nazi völlig übertrieben sei. Auch hier gab es keinen Konflikt zu Wahlprogramm oder -versprechen.

    Gegenbeispiel:
    Stellen wir uns mal vor ich wäre Anhänger PKW-Maut (bin ich nicht...), Dobrindt liest jetzt die neuesten Untersuchungen dazu und schmeisst das Ding komplett auf den Müll. Würde mich persönlich auch freuen, wäre aber ein klarer Bruch seines Wahlversprechens und würde seine Anhänger zu Recht verärgern.

  13. Re: Merkel ist eigentlich einer der genialsten Politikerinnen

    Autor: Emulex 17.02.17 - 14:19

    Palerider schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > > Ich finde es vor allem nicht gut, wenn ich nach einem Parteiprogramm
    > eine
    > > Wahl treffe und dieses Parteiprogramm dann das Papier nicht wert ist,
    > auf
    > > dem es steht.
    > >
    > Nicht gehaltetene Wahlversprechen sind nicht das, was ich meine.
    >
    > Beispiele:
    > Wurde Merkel wegen ihrer Flüchtlingspolitik gewählt? Nein, die Problematik
    > war zur Wahl nicht auf dem Schirm der Parteien. Obwohl ich weder CDU noch
    > SPD gewählt habe, sie hat in dem Moment CDU/CSU-untypisch gehandelt - ob
    > man das jetzt gut fand oder nicht, ich persönlich fand es in dem Moment
    > gut.

    Merkel bzw. CDU/CSU wurden gewählt, weil sie sich konservativ aufgestellt haben.
    Flüchtlingspolitik in diesem Ausmaß stand nicht zur Debatte, aber aus dem Kontext der Historie dieser Parteien und dem Parteiprogramm, hätte niemand damit gerechnet, dass eine Frau Merkel das Dublin-Abkommen aushebelt und die Grenzen für Millionen öffnet.
    Du sagst es ja selbst, CDU/CSU-untypisch. Wer CDU/CSU wählt, wählt aber eben das "typische" und keine Wundertüten.

    >
    > Oder:
    > Ein Kretschmann (den ich hingegen gewählt hätte, wäre ich aus BaWü) nimmt
    > Seehofer in Schutz als er von einigen in seiner Partei als Nazi tituliert
    > wurde. Fanden viele in seiner Partei gar nicht komisch, aber er hatte m.E.
    > Recht. Er kritisierte im Anschluss sehr differenziert Seehofers Aussagen,
    > teils auch sehr deutlich, hob aber hervor, dass Nazi völlig übertrieben
    > sei. Auch hier gab es keinen Konflikt zu Wahlprogramm oder -versprechen.
    >

    Naja, jemanden als Nazi zu bezeichnen ist ja kein Wahlprogramm und nur weil einer von den Grünen mal nicht völligen Unsinn labert, ist das noch lange kein Argument ;)

    > Gegenbeispiel:
    > Stellen wir uns mal vor ich wäre Anhänger PKW-Maut (bin ich nicht...),
    > Dobrindt liest jetzt die neuesten Untersuchungen dazu und schmeisst das
    > Ding komplett auf den Müll. Würde mich persönlich auch freuen, wäre aber
    > ein klarer Bruch seines Wahlversprechens und würde seine Anhänger zu Recht
    > verärgern.

    Anderes Gegenbeispiel: Frau Merkel hat als Wahlversprechen gesagt, mit ihr gäbe es keine Maut.

  14. Re: Merkel ist eigentlich einer der genialsten Politikerinnen

    Autor: HubertHans 17.02.17 - 16:02

    Palerider schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > > Das findest du auch nur dann gut, wenn das zugunsten deiner Gesinnung
    > ist.
    >
    > Ja, selbstverständlich. Oder findest Du Politiker gut, die eine völlig
    > andere Meinung vertreten als Du? Grundsätzlich ist es aber eine positive
    > Eigenschaft kein 'Parteisoldat' zu sein und Ideologien ohne Hinterfragen zu
    > vertreten.

    Das Problem ist eher, das viele Leute ihre Meinung so hoch priorisieren, das sie mit der Realitaet oder gesundem Menschverstand nicht vereinbar ist. Man kann eine andere Meinung haben, aber wenn er faktisch trotzdem das Richtige tut >> Warum sollte man den nicht waehlen?


    Beispiel:
    Das schoene ist doch die als Schimpfwort verkommende Bezeichnung "Homophob".

    Ich bin definitiv homophob. Ich kann Maenner, speziell wenn sie wie Tunten durch die Gegend eiern, einfach nicht ab.

    Meiner Meinung/ meinem Empfindennach hierueber muesste also sein, das ich Homo-Ehen nicht befuehrtworte und solche Leute am liebsten links und rechts einfach erschieße. Macht das Sinn?
    Eher nicht... Hier hilft gesunder Menschenverstand.

    Was Merkel angeht: Die Frau hat eigentlich nichts zu melden. Sie ist das Aushaengeschild.

  15. Re: Merkel ist eigentlich einer der genialsten Politikerinnen

    Autor: plutoniumsulfat 17.02.17 - 17:58

    Palerider schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > hyperlord schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > >
    > > ... in dem sie sich nie festlegt und die
    > >
    > oft ist das ja richtig, die Welt verändert sich rasant - was gestern noch
    > ganz klar war, ist morgen Quatsch und andersherum. Manchmal legt sie sich
    > aber durchaus fest und hält es locker aus dafür untr Feuer zu geraten -
    > z.B. Thema Flüchtlingspolitik...

    Und manchmal kann sich ein Thema auch schon im nächsten Satz völlig anders verhalten....

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. FCA Bank Deutschland GmbH, Heilbronn
  2. ivv GmbH, Hannover
  3. STABILA Messgeräte Gustav Ullrich GmbH, Annweiler
  4. Hochschule Esslingen, Esslingen am Neckar

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


iPhone 11 im Test: Zwei Kameras beim iPhone reichen
iPhone 11 im Test
Zwei Kameras beim iPhone reichen

Das iPhone Xr war der heimliche Verkaufsschlager der letzten iPhone-Generation, mit dem iPhone 11 bekommt das Gerät nun einen Nachfolger. Im Test zeigt sich, dass Käufer auf die Kamerafunktionen der Pro-Modelle nicht verzichten müssen, uns stört auch das fehlende dritte Objektiv nicht - im Gegensatz zum Display.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Tim Cook Apple-CEO verteidigt die Sperrung der Hongkong-Protestapp
  2. China Apple entfernt Hongkonger Protest-App aus App Store
  3. Smartphone Apple bietet kostenlose Reparatur für iPhone 6S an

Internetprovider: P(y)ures Chaos
Internetprovider
P(y)ures Chaos

95 Prozent der Kunden des Internetproviders Pyur bewerten die Leistung auf renommierten Bewertungsportalen mit der Schulnote 6. Ein Negativrekord in der Branche. Was steckt hinter der desaströsen Kunden(un)zufriedenheit bei der Marke von Tele Columbus? Ein Selbstversuch.
Ein Erfahrungsbericht von Tarik Ahmia

  1. Bundesnetzagentur Nur 13 Prozent bekommen im Festnetz die volle Datenrate

iPad 7 im Test: Nicht nur für Einsteiger lohnenswert
iPad 7 im Test
Nicht nur für Einsteiger lohnenswert

Auch mit der siebten Version des klassischen iPads richtet sich Apple wieder an Nutzer im Einsteigersegment. Dennoch ist das Tablet sehr leistungsfähig und kommt mit Smart-Keyboard-Unterstützung. Wer ein gutes, lange unterstütztes Tablet sucht, kann sich freuen - ärgerlich sind die Preise fürs Zubehör.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. iPad Einschränkungen für Apples Sidecar-Funktion
  2. Apple Microsoft Office auf neuem iPad nicht mehr kostenlos nutzbar
  3. Tablet Apple bringt die 7. Generation des iPads

  1. Nach Attentat: Datenschutzbeauftragter kritisiert Hintertüren in Messengern
    Nach Attentat
    Datenschutzbeauftragter kritisiert Hintertüren in Messengern

    Es habe nicht am Datenschutz gelegen, dass Terroristen in den vergangenen Jahren nicht aufgehalten wurden, erklärt der Datenschutzbeauftragte Kelber. Derweil streitet die Regierung um Datenschutzabbau und Hintertüren in Messengern. Diese könnten aber auch von Kriminellen genutzt werden, warnt Kelber.

  2. Samsung CRG9 im Test: Das Raumschiffcockpit für den Schreibtisch
    Samsung CRG9 im Test
    Das Raumschiffcockpit für den Schreibtisch

    Keine Frage: An das Curved Panel und das 32:9-Format des Samsung CRG9 müssen wir uns erst gewöhnen. Dann aber wollen wir es fast nicht mehr hergeben. Dank der hohen Bildfrequenz und guten Auflösung vermittelt der Monitor ein immersives Gaming-Erlebnis - als wären wir mittendrin.

  3. Brennstoffzellenauto: Toyota stellt neuen Mirai vor
    Brennstoffzellenauto
    Toyota stellt neuen Mirai vor

    Der Toyota Mirai, das erste Serien-Brennstoffzellenauto, ist vom Design her nicht jedermanns Sache. Für das kommende Jahr hat der japanische Automobilkonzern einen Nachfolger angekündigt, dessen Formen eher dem europäischen Geschmack entsprechen werden.


  1. 12:27

  2. 12:00

  3. 11:57

  4. 11:51

  5. 11:40

  6. 10:49

  7. 10:14

  8. 10:00