1. Foren
  2. Kommentare
  3. Internet
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Merkfunktion und Google Drive…

Verschlüsselt gespeichert?

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Verschlüsselt gespeichert?

    Autor: zZz 08.10.15 - 13:46

    Man hat ja derzeit erstmal keine Möglichkeit, sicher zu stellen, dass eine Unterhaltung wirklich verschlüsselt vonstatten gehen. Wie ist das nun, wenn die Chats bei Google gespeichert werden? Und wenn die tatsächlich verschlüsselt sind, wie können die beim erneuten Importieren entschlüsselt werden? Wohl nur, wenn mein Schlüssel bei WhatsApp liegt, womit die ganze Verschlüsselung für die Katz' ist.

  2. Re: Verschlüsselt gespeichert?

    Autor: Droids 08.10.15 - 13:52

    Eben. IMO hast du nur die Möglichkeit, die Daten automatisiert z.B. jeden Tag auf deinem Handy zippen und dann auf deinen eigenen FTP kopieren lassen, wenn du nicht willst dass potentiell jmd mitliest.

  3. Re: Verschlüsselt gespeichert?

    Autor: Bouncy 08.10.15 - 14:00

    zZz schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > womit die ganze Verschlüsselung für die Katz' ist.
    Es reduziert die Anzahl potentiell Mitlesender von praktisch unendlich auf 2. Für die Katz wäre es, wenn es keine Reduzierung gäbe...

  4. Re: Verschlüsselt gespeichert?

    Autor: PhilSt 08.10.15 - 14:46

    Bouncy schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > zZz schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > womit die ganze Verschlüsselung für die Katz' ist.
    > Es reduziert die Anzahl potentiell Mitlesender von praktisch unendlich auf
    > 2. Für die Katz wäre es, wenn es keine Reduzierung gäbe...

    Wenn der Key für die Entschlüsselung zusammen mit den verschlüsselten Daten aufbewahrt wird, ist das in etwa so sinnvoll wie ein Tresor wenn ein Post-It mit der Kombination dran hängt.

  5. Re: Verschlüsselt gespeichert?

    Autor: Bouncy 08.10.15 - 14:58

    PhilSt schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Wenn der Key für die Entschlüsselung zusammen mit den verschlüsselten Daten
    > aufbewahrt wird, ist das in etwa so sinnvoll wie ein Tresor wenn ein
    > Post-It mit der Kombination dran hängt.
    Was für ein sagenhaft gehaltvoller Vergleich... Wo genau wird denn der Inhalt des Tresors auf dem Weg zum Empfänger potentiell abgefangen? Bei einer unverschlüsselten Nachricht jedenfalls an unzähligen Punkten zwischen hier und dem Empfänger...

  6. Re: Verschlüsselt gespeichert?

    Autor: kendon 08.10.15 - 15:36

    Davon abgesehen erfüllt ein Tresor ja nicht immer nur die Aufgabe gegen unbefugten Zugriff zu schützen. I.d.R. sind die Dinger feuerfest und schützen somit vor Verlust durch Feuer (Feuer in dem Fall der Verlust des Smartphones).

  7. Re: Verschlüsselt gespeichert?

    Autor: Aslo 08.10.15 - 15:54

    Es geht darum, dass die Chatverläufe und Whatsapp Einstellungen nach Inbetriebnahme eines neuen Gerätes so sind, wie sie auf dem Gerät davor waren (Wenn man sich mit seinem Google Konto anmeldet, was man sowieso auf jedem neuen Android Gerät macht).

    Für die meisten Nutzer würde das Erstellen/Merken eines zusätzlichen Passwortes für die verschlüsselte Speicherung diesen Komfort hinfällig machen.

    Schön wäre es, wenn auf Android Geräten Alternativen wie OwnCloud tiefer in das System verankert wären. So könnte man statt GoogleDrive die Daten auf seinem eigenem Server hinterlegen und bräuchte sich um die Verschlüsselung (abgesehen von der Übertragung) nicht so viele Gedanken zu machen.

  8. Re: Verschlüsselt gespeichert?

    Autor: Enter the Nexus 08.10.15 - 16:23

    zZz schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Man hat ja derzeit erstmal keine Möglichkeit, sicher zu stellen, dass eine
    > Unterhaltung wirklich verschlüsselt vonstatten gehen. Wie ist das nun, wenn
    > die Chats bei Google gespeichert werden? Und wenn die tatsächlich
    > verschlüsselt sind, wie können die beim erneuten Importieren entschlüsselt
    > werden? Wohl nur, wenn mein Schlüssel bei WhatsApp liegt, womit die ganze
    > Verschlüsselung für die Katz' ist.

    Na entweder man gibt einen Schlüssel ein, den man beim Wiederherstellen auch wieder braucht oder WhatsApp hält einen Schlüssel für dich vor.
    In dem Fall könnte dann zumindest Google oder Einbrecher bei Google schon nicht mehr mitlesen. Toll ist es natürlich trotzdem nicht.

  9. Re: Verschlüsselt gespeichert?

    Autor: Enter the Nexus 08.10.15 - 16:24

    Aslo schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Schön wäre es, wenn auf Android Geräten Alternativen wie OwnCloud tiefer in
    > das System verankert wären.

    Wird Google sicherlich einbauen =-)

  10. Re: Verschlüsselt gespeichert?

    Autor: Shadow27374 08.10.15 - 16:28

    Bouncy schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > zZz schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > womit die ganze Verschlüsselung für die Katz' ist.
    > Es reduziert die Anzahl potentiell Mitlesender von praktisch unendlich auf
    > 2. Für die Katz wäre es, wenn es keine Reduzierung gäbe...

    Nur dass die zweite Person ein US-Unternehmen ist. Damit steht es im Endeffekt wieder jedem der was zu sagen hat offen.

  11. Re: Verschlüsselt gespeichert?

    Autor: Enter the Nexus 08.10.15 - 16:28

    PhilSt schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Wenn der Key für die Entschlüsselung zusammen mit den verschlüsselten Daten
    > aufbewahrt wird, ist das in etwa so sinnvoll wie ein Tresor wenn ein
    > Post-It mit der Kombination dran hängt.

    Warum? Der Key liegt auf dem WhatsApp-Server, die Daten bei Google. Prinzipiell sollte dabei die Firma WhatsApp nicht mal Zugriff auf deine Daten haben, sondern nur deren App.

    Aber ich würde eher davon ausgehen, dass eh gar nichts verschlüsselt wird :-P

  12. Re: Verschlüsselt gespeichert?

    Autor: Bouncy 08.10.15 - 17:28

    Shadow27374 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Nur dass die zweite Person ein US-Unternehmen ist. Damit steht es im
    > Endeffekt wieder jedem der was zu sagen hat offen.
    Aber nicht jedem, der seine Nase in den Transportweg steckt...

  13. Re: Verschlüsselt gespeichert?

    Autor: Shadow27374 08.10.15 - 18:36

    jo...

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. ITEOS, verschiedene Einsatzgebiete
  2. über duerenhoff GmbH, Raum Mannheim
  3. Miles & More GmbH, Frankfurt am Main
  4. Melitta Business Service Center GmbH & Co. KG, Minden

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (-11%) 7,99€
  2. (-8%) 45,99€
  3. 51,99€
  4. 4,96€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Raumfahrt: Mehr Geld für die Raumfahrt reicht nicht aus
Raumfahrt
Mehr Geld für die Raumfahrt reicht nicht aus

Eine mögliche leichte Senkung des deutschen Beitrags zur Esa bringt nicht die Raumfahrt in Gefahr. Deren heutige Probleme sind Resultat von Fehlentscheidungen, die hohe Kosten und Ausgaben nach sich ziehen. Zuerst braucht es Reformen statt noch mehr Geld.
Ein IMHO von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Space Rider Neuer Anlauf für eine eigene europäische Raumfähre
  2. Vega Raketenabsturz lässt Fragen offen

Videospiellokalisierung: Lost in Translation
Videospiellokalisierung
Lost in Translation

Damit Videospiele in möglichst viele Länder verkauft werden können, müssen sie übersetzt beziehungsweise lokalisiert werden. Ein kniffliger Job, denn die Textdatei eines Games hat oft auf den ersten Blick keine logische Struktur - dafür aber Hunderte Seiten.
Von Nadine Emmerich

  1. Spielebranche Entwickler können bis 2023 mit Millionenförderung rechnen
  2. Planet Zoo im Test Tierische Tüftelei
  3. Förderung Spielentwickler sollen 2020 nur einen "Ausgaberest" bekommen

Mi Note 10 im Hands on: Fünf Kameras, die sich lohnen
Mi Note 10 im Hands on
Fünf Kameras, die sich lohnen

Mit dem Mi Note 10 versucht Xiaomi, der Variabilität von Huaweis Vierfachkameras noch eins draufzusetzen - mit Erfolg: Die Fünffachkamera bietet in fast jeder Situation ein passendes Objektiv, auch die Bildqualität kann sich sehen lassen. Der Preis dafür ist ein recht hohes Gewicht.
Ein Hands on von Tobias Költzsch

  1. Xiaomi Neues Redmi Note 8T mit Vierfachkamera kostet 200 Euro
  2. Mi Note 10 Xiaomis neues Smartphone mit 108 Megapixeln kostet 550 Euro
  3. Mi Watch Xiaomi bringt Smartwatch mit Apfelgeschmack

  1. Scheuer: Steuergelder sollen 5.000 weiße Flecken schließen
    Scheuer
    Steuergelder sollen 5.000 weiße Flecken schließen

    Die Bundesregierung will den Mobilfunkausbau vereinfachen und 1,1 Milliarden Euro für die Schließung weißer Flecken ausgeben. Doch bis wann die Mobilfunkstrategie umgesetzt sein soll, ist völlig unklar.

  2. E-Privacy-Verordnung: Medien sollen Tracking-Erlaubnis bekommen
    E-Privacy-Verordnung
    Medien sollen Tracking-Erlaubnis bekommen

    In die jahrelangen Verhandlungen zur E-Privacy-Verordnung kommt Bewegung. Die EU-Mitgliedstaaten könnten sich auf eine pauschale Tracking-Erlaubnis für Medien und Drittanbieter einigen.

  3. Chemiekonzern: BASF kauft 3D-Druck-Dienstleister Sculpteo
    Chemiekonzern
    BASF kauft 3D-Druck-Dienstleister Sculpteo

    3D-Druck on Demand ist für den größten Chemiekonzern BASF so interessant, dass er den 3D-Druck-Anbieter Sculpteo übernimmt. Das Unternehmen möchte Sculpteo als ein Schaufenster für seine Materialien nutzen, erklärte der Gründer.


  1. 18:59

  2. 18:41

  3. 18:29

  4. 18:00

  5. 17:52

  6. 17:38

  7. 17:29

  8. 16:55