Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Internet
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Mesh-Netzwerke: Wenn das Internet…

FireChat - nur für Perverse

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. FireChat - nur für Perverse

    Autor: floggrr 07.08.14 - 13:15

    Ich habe FireChat mal ausprobiert.

    Da sind nur perverse Irre unterwegs, lohnt sich überhaupt nicht.
    Man bekommt Schwanzfotos von fremden Leuten zugeschickt, wenn man durch die City läuft.
    Die Polizei sollte sich das mal anschauen, sind bestimmt ein paar Pedos dabei.

  2. Re: FireChat - nur für Perverse

    Autor: bleikrone 07.08.14 - 13:20

    Ok du hast mich überzeugt, ich werde mir die App holen!

  3. Re: FireChat - nur für Perverse

    Autor: ikso 07.08.14 - 13:31

    bleikrone schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ok du hast mich überzeugt, ich werde mir die App holen!


    Viel Vergnügen damit!

  4. Re: FireChat - nur für Perverse

    Autor: zettifour 07.08.14 - 14:01

    floggrr schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ich habe FireChat mal ausprobiert.
    >
    > Da sind nur perverse Irre unterwegs, lohnt sich überhaupt nicht.
    > Man bekommt Schwanzfotos von fremden Leuten zugeschickt, wenn man durch die
    > City läuft.
    > Die Polizei sollte sich das mal anschauen, sind bestimmt ein paar Pedos
    > dabei.

    Mal abgesehen vom Inhalt, ist es doch erstaunlich, daß bereits jetzt so ein Mesh in Deiner City etabliert ist.

  5. Re: FireChat - nur für Perverse

    Autor: floggrr 07.08.14 - 14:03

    zettifour schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------

    > Mal abgesehen vom Inhalt, ist es doch erstaunlich, daß bereits jetzt so ein
    > Mesh in Deiner City etabliert ist.

    Ein richtiges Netz ist das nicht. Wenn man "In deiner Nähe" anklickt, findet man aber ein paar FireChat Nutzer in jeder Grossstadt, die dann Pornobildchen rüberschicken, sobald man durch die Reichweite läuft..



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 07.08.14 14:03 durch floggrr.

  6. Re: FireChat - nur für Perverse

    Autor: Trollster 07.08.14 - 14:10

    The internet is for porn! Warum sollte das bei einem unabhängigem Mesh anders sein^^

  7. Re: FireChat - nur für Perverse

    Autor: Replay 07.08.14 - 15:01

    Das mag in der sog. westlichen Welt zutreffen, aber im Irak, wo man derzeit ganz andere Probleme als die Präsentation seiner primären Geschlechtsmerkmale hat, wird diese App eben anders genutzt.

    Krieg ist Frieden, Freiheit ist Sklaverei, Unwissenheit ist Stärke. Das Ministerium für Wahrheit.

  8. Re: FireChat - nur für Perverse

    Autor: DebugErr 07.08.14 - 15:22

    Deswegen sind die da auch alle so schlecht drauf.

    Muh

  9. Re: FireChat - nur für Perverse

    Autor: Subsessor 07.08.14 - 16:02

    > Muh

    Musste lachen.
    +1

  10. Re: FireChat - nur für Perverse

    Autor: daarkside 07.08.14 - 17:54

    Der TO hat recht! Nur hatte er die Chatfenster wohl zu schnell geschlossen um die Angebote so zu verstehen wie sie wohl gemeint waren.

    Replay schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Du glaubst nicht, wie viele iPhones es mittlerweile sogar in afrikanischen
    > Dörfern gibt, geladen per Solar und Autobatterie. Manche Leute leben von
    > einem solchen „Ladeservice“ für Handys, die tingeln mit einer
    > Solarzelle und zwei alten Autobatterien über die Dörfer und laden gegen
    > Naturalien oder kleine Gebühren das Handy auf.
    >
    > Es sind zwar ältere Kisten (3GS und 4er), aber dennoch ist das Obst auch in
    > entlegene Gegenden vorgedrungen.

  11. Re: FireChat - nur für Perverse

    Autor: captaincoke 07.08.14 - 18:18

    Klingt nach der perfekten malwareschleuder.

  12. Re: FireChat - nur für Perverse

    Autor: steindl 08.08.14 - 00:25

    Wenn ich bei FireChat auf Alle gehe erscheint nichts. Sollten da nicht die Nachrichten von meinem Land vorbeilaufen ?

    ----------------------------------------------------------
    mfG steindl

  13. Re: FireChat - nur für Perverse

    Autor: al-bundy 08.08.14 - 01:39

    floggrr schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ich habe FireChat mal ausprobiert.
    >
    > Da sind nur perverse Irre unterwegs, lohnt sich überhaupt nicht.
    > Man bekommt Schwanzfotos von fremden Leuten zugeschickt, wenn man durch die
    > City läuft.
    > Die Polizei sollte sich das mal anschauen, sind bestimmt ein paar Pedos
    > dabei.
    #Märchenonkel

  14. Re: FireChat - nur für Perverse

    Autor: M.P. 08.08.14 - 10:26

    "Pedos" - sind das Leute, die beim Radfahren besonders kräftig in die Pedale treten?

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Roche Diagnostics Automation Solutions GmbH, Remseck-Aldingen
  2. SIZ Informatikzentrum der Sparkassenorganisation GmbH, Bonn
  3. intersoft AG, Hamburg
  4. Information und Technik Nordrhein-Westfalen (IT.NRW), Düsseldorf

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (u. a. beide Spiele zu Ryzen 9 3000 oder 7 3800X Series, eines davon zu Ryzen 7 3700X/5 3600X/7...
  2. mit Gutschein: NBBX570
  3. 229€ (Bestpreis!)
  4. täglich neue Deals bei Alternate.de


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Atari Portfolio im Retrotest: Endlich können wir unterwegs arbeiten!
Atari Portfolio im Retrotest
Endlich können wir unterwegs arbeiten!

Ende der 1980er Jahre waren tragbare PCs nicht gerade handlich, der Portfolio von Atari war eine willkommene Ausnahme: Der erste Palmtop-Computer der Welt war klein, leicht und weitestgehend DOS-kompatibel - ideal für Geschäftsreisende aus dem Jahr 1989 und Nerds aus dem Jahr 2019.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Retrokonsole Hauptverantwortlicher des Atari VCS schmeißt hin

IT-Sicherheit: Auch kleine Netze brauchen eine Firewall
IT-Sicherheit
Auch kleine Netze brauchen eine Firewall

Unternehmen mit kleinem Geldbeutel verzichten häufig auf eine Firewall. Das sollten sie aber nicht tun, wenn ihnen die Sicherheit ihres Netzwerks wichtig ist.
Von Götz Güttich

  1. Anzeige Wo Daten wirklich sicher liegen
  2. Erasure Coding Das Ende von Raid kommt durch Mathematik
  3. Endpoint Security IT-Sicherheit ist ein Cocktail mit vielen Zutaten

Rohstoffe: Lithium aus dem heißen Untergrund
Rohstoffe
Lithium aus dem heißen Untergrund

Liefern Geothermiekraftwerke in Südwestdeutschland bald nicht nur Strom und Wärme, sondern auch einen wichtigen Rohstoff für die Akkus von Smartphones, Tablets und Elektroautos? Das Thermalwasser hat einen so hohen Gehalt an Lithium, dass sich ein Abbau lohnen könnte. Doch es gibt auch Gegner.
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. Wasserkraft Strom aus dem Strom
  2. Energie Wie Mikroben Methan mit Windstrom produzieren
  3. Erneuerbare Energien Die Energiewende braucht Wasserstoff

  1. Ex-Mars Cube: LED-Zauberwürfel bringt Anfängern das Puzzle bei
    Ex-Mars Cube
    LED-Zauberwürfel bringt Anfängern das Puzzle bei

    Der Ex-Mars Cube hat wie ein herkömmlicher Zauberwürfel sechs Seiten mit je neun Farbkacheln - das System kann allerdings auch als Brettspielwürfel oder Dekolicht genutzt werden und Anfängern die Logik dahinter erklären.

  2. FWA: Huawei verspricht schnellen Glasfaserausbau ohne Spleißen
    FWA
    Huawei verspricht schnellen Glasfaserausbau ohne Spleißen

    Huawei hat Komponenten für den Glasfaserausbau entwickelt, die das Spleißen überflüssig machen sollen. Statt in 360 Minuten könne mit End-to-End-Plug-and-Play der Prozess in nur 36 Minuten erfolgen.

  3. Live Captions: Pixel 4 blendet auf dem Gerät erzeugte Untertitel ein
    Live Captions
    Pixel 4 blendet auf dem Gerät erzeugte Untertitel ein

    Mit dem Pixel 4 führt Google seine neue Funktion Live Captions ein: Sobald ein Video oder eine Audiodatei auf dem Smartphone startet, können automatisch erzeugte Untertitel angezeigt werden. Transkribiert wird komplett auf dem Gerät selbst - bisher aber nur auf Englisch.


  1. 17:41

  2. 16:29

  3. 16:09

  4. 15:42

  5. 15:17

  6. 14:58

  7. 14:43

  8. 14:18