Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Internet
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Mesh-Netzwerke: Wenn das Internet…

Gibts auch für Android

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Gibts auch für Android

    Autor: kaemmi 07.08.14 - 12:35

    Die App nennt sich "The Serval Mesh".

    https://play.google.com/store/apps/details?id=org.servalproject&hl=de

  2. Re: Gibts auch für Android

    Autor: Kiwi 07.08.14 - 12:50

    hab gerade firechat im playstore gefunden aber die bewertungen sind fürchterlich. hab die finger davon gelassen...

    Man sollte sich die Ruhe und Nervenstärke eines Stuhles zulegen. Der muss auch mit jedem Arsch klar kommen...

  3. Re: Gibts auch für Android

    Autor: Subsessor 07.08.14 - 16:56

    Interessanter Ansatz, und viel eher richtiges "mesh network" als firechat.

    Leider ist die app sozusagen "mesh only" und chatten (als vorgestellte Funktion) funktioniert gar nicht, wenn man alleine ist. Dementgegen ist FireChat ein Hybrid, der im Internet wie ein IRC funktioniert und bei dem via Mesh nur ein weiterer Raum dazu kommt...

  4. Re: Gibts auch für Android

    Autor: Falco179 07.08.14 - 17:09

    FireChat ist so schön einfach. Deshalb wird es hoffentlich Erfolg haben :)

  5. Re: Gibts auch für Android

    Autor: zettifour 07.08.14 - 17:19

    Subsessor schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Interessanter Ansatz, und viel eher richtiges "mesh network" als firechat.

    Wieso? iOS Multipeer funktioniert auch völlig ohne Internet.

    > Leider ist die app sozusagen "mesh only" und chatten (als vorgestellte
    > Funktion) funktioniert gar nicht, wenn man alleine ist. Dementgegen ist
    > FireChat ein Hybrid, der im Internet wie ein IRC funktioniert und bei dem
    > via Mesh nur ein weiterer Raum dazu kommt...

    Was heißt hier "nur"?

  6. Re: Gibts auch für Android

    Autor: Subsessor 07.08.14 - 19:34

    > Wieso? iOS Multipeer funktioniert auch völlig ohne Internet.

    Ja eben, das ist ein Feature von iOS und nicht von FireChat, dass dieses schon bereitgestellte Feature nutzt. Das wollt ich nur noch mal betonen.

    > Was heißt hier "nur"?

    Weil ein Raum vergleichsweise wenig is, wenn man bedenkt, dass in nem Stadion auch tausende Leute sitzen. Könnte zuweilen hektisch und unübersichtlich werden. Aber auch nicht mehr, als es vorhin im golem.de-Raum war.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Schaeffler Technologies AG & Co. KG, Herzogenaurach
  2. Deloitte, verschiedene Standorte
  3. OEDIV KG, Oldenburg
  4. AGCO GmbH, Marktoberdorf

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 4,99€
  2. (-71%) 19,99€
  3. 69,99€ (Release am 21. Februar 2020, mit Vorbesteller-Preisgarantie)
  4. 0,49€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Alexa: Das allgegenwärtige Ohr Amazons
Alexa
Das allgegenwärtige Ohr Amazons

Die kürzlich angekündigten Echo-Produkte bringen Amazons Sprachassistentin Alexa auf die Straße und damit Datenschutzprobleme in die U-Bahn oder in bisher Alexa-freie Wohnzimmer. Mehrere Landesdatenschutzbeauftragte haben Golem.de erklärt, ob und wie die Geräte eingesetzt werden dürfen.
Von Moritz Tremmel

  1. Digitaler Assistent Amazon bringt neue Funktionen für Alexa
  2. Echo Frames und Echo Loop Amazon zeigt eine Brille und einen Ring mit Alexa
  3. Alexa Answers Nutzer smarter Lautsprecher sollen Alexa Wissen beibringen

iPad 7 im Test: Nicht nur für Einsteiger lohnenswert
iPad 7 im Test
Nicht nur für Einsteiger lohnenswert

Auch mit der siebten Version des klassischen iPads richtet sich Apple wieder an Nutzer im Einsteigersegment. Dennoch ist das Tablet sehr leistungsfähig und kommt mit Smart-Keyboard-Unterstützung. Wer ein gutes, lange unterstütztes Tablet sucht, kann sich freuen - ärgerlich sind die Preise fürs Zubehör.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. iPad Einschränkungen für Apples Sidecar-Funktion
  2. Apple Microsoft Office auf neuem iPad nicht mehr kostenlos nutzbar
  3. Tablet Apple bringt die 7. Generation des iPads

WLAN-Kameras ausgeknipst: Wer hat die Winkekatze geklaut?
WLAN-Kameras ausgeknipst
Wer hat die Winkekatze geklaut?

Weg ist die Winkekatze - und keine unserer vier Überwachungskameras hat den Dieb gesehen. Denn WLAN-Cams von Abus, Nest, Yi Technology und Arlo lassen sich ganz einfach ausschalten.
Von Moritz Tremmel

  1. Wi-Fi 6 Router und Clients für den neuen WLAN-Standard
  2. Wi-Fi 6 und 802.11ax Was bringt der neue WLAN-Standard?
  3. Brandenburg Vodafone errichtet 1.200 kostenlose WLAN-Hotspots

  1. No Starch Press: IT-Verlag wirft Amazon Verkauf von Schwarzkopien vor
    No Starch Press
    IT-Verlag wirft Amazon Verkauf von Schwarzkopien vor

    Der Fachverlag No Starch Press wirft Amazon vor, Schwarzkopien von Büchern aus seinem Verlagsangebot zu verkaufen. Dabei handele es sich explizit nicht um Drittanbieter, sondern Amazon selbst als Verkäufer. Das geschieht nicht das erste Mal.

  2. Quellcode: Datenschützer stellt Bedingungen für 5G-Netze von Huawei
    Quellcode
    Datenschützer stellt Bedingungen für 5G-Netze von Huawei

    Der Datenschützer Johannes Caspar will den 5G-Quellcode von Huawei einsehen lassen, was der Ausrüster bereits zugesichert hat. Europäische Lösungen seien kaum vorhanden. Und US-Lösungen von Cisco könnten auch "Bedenken auslösen".

  3. Raumfahrt: US-Raumfahrtunternehmen Stratolaunch hat neuen Eigentümer
    Raumfahrt
    US-Raumfahrtunternehmen Stratolaunch hat neuen Eigentümer

    Das Riesenflugzeug Stratolaunch Carrier wechselt den Besitzer: Ein bisher unbekannter Käufer hat das von Paul Allen gegründete US-Raumfahrtunternehmen Stratolaunch übernommen. Der möchte offensichtlich die Geschäfte weiterführen.


  1. 16:04

  2. 15:45

  3. 15:35

  4. 15:00

  5. 14:13

  6. 13:57

  7. 12:27

  8. 12:00