1. Foren
  2. Kommentare
  3. Internet
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Messenger-Apps: Franz, das…
  6. T…

Franz ist Müll.

Am 17. Juli erscheint Ghost of Tsushima; Assassin's Creed Valhalla und Watch Dogs Legions konnten wir auch gerade länger anspielen - Anlass genug, um über Actionspiele, neue Games und die Next-Gen-Konsolen zu sprechen! Unser Chef-Abenteurer Peter Steinlechner stellt sich einer neuen Challenge: euren Fragen.
Er wird sie am 16. Juli von 14 Uhr bis 16 Uhr beantworten.
  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Re: Franz ist Müll.

    Autor: humpfor 08.06.16 - 13:25

    Wo liest du, dass sich die Entwickler sich damit "schmücken" oder Selbstdarstellung?!

  2. Re: Franz ist Müll.

    Autor: humpfor 08.06.16 - 13:33

    Dann setz dich hin und mach es. So einfach isses..

    Aber wirst du oder der TE halt nicht machen, weil entweder das KnowHow fehlt, die Motivation fehlt oder schlicht und einfach das Geld dahinter fehlt und Zeit zum Entwickeln kostet halt Geld und/oder Freizeit.

  3. Re: Franz ist Müll.

    Autor: cry88 08.06.16 - 13:50

    RicoBrassers schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Naja, einen (minimalen) Vorteil hat es ja - es taucht in der Taskleiste als
    > separates Programm auf, sodass man eigentliche Browsertabs von den
    > Messenger-Clients unterscheiden kann (und u.A. auch für
    > Benachrichtigungen). ;)
    Du kannst bei Chrome einzelne Webseiten als App speichern. Die werden dann in einer minimierten Version dargestellt. Sieht quasi aus wie ne App.

  4. Re: Franz ist Müll.

    Autor: deez 08.06.16 - 15:04

    Ich nutze Franz und sehe durchaus eine einen Mehrwert und auch Programmierleistung.

    1) Du kannst vom gleichen Messenger unterschiedliche Accounts offen haben. Versuche mal im normalen Browser in unterschiedlichen Tabs unterschiedliche Accounts offen zu haben, das wird nicht klappen (da Cookies nicht getrennt).
    2) Einheitliche Benachrichtigungen, wenn eine neue Nachricht erhalten wird. Wenn du das im Browser machst, muss du darauf hoffen, dass die Webapp von denen Notifications unterstuetzen, was nicht bei allen der Fall ist.

  5. Re: Franz ist Müll.

    Autor: RicoBrassers 08.06.16 - 16:06

    humpfor schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Weil SnapChat ja so eine super Idee ist (ablaufende Bilder auf
    > elektronischen Geräten ist ein Fail).

    Offtopic: Warum genau? Der "Chatpartner" wird über evtl. Screenshots informiert, falls du darauf hinaus möchtest (zumindest unter Android, keine Ahnung, wie es mit iOS ist).

  6. Re: Franz ist Müll.

    Autor: beko 08.06.16 - 16:33

    deez schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ich nutze Franz und sehe durchaus eine einen Mehrwert und auch
    > Programmierleistung.
    >
    > 1) Du kannst vom gleichen Messenger unterschiedliche Accounts offen haben.
    > Versuche mal im normalen Browser in unterschiedlichen Tabs unterschiedliche
    > Accounts offen zu haben, das wird nicht klappen (da Cookies nicht
    > getrennt).

    Ich habe das Thema ab und an bei der Frontend-Entwicklung. Du kannst hier
    * verschiedene Browser nutzen
    * ein anonymes Tab öffnen (der ist von deinen Profil-Cookies auch abgetrennt)
    * den Browser gezielt mit einem anderem User-Profil starten
    * schlicht einen anderen Systembenutzer nutzen und dessen User-Profil bei nehmen

    Das ist nur ein Tipp. Viel Spaß weiterhin mit Franz. Wenns für dich passt ist das okay ;-)

  7. Re: Franz ist Müll.

    Autor: aFrI 09.06.16 - 08:47

    Ich gönne jedem unbedachten User einen Hack des "Dienstes" und dementsprechend eine Übernahme jeglicher Kommunikationskanäle der Opfer.

    Wie kann man sowas einer einem nicht näher bekannten Instanz anvertrauen?`Und egal wie gut die Entwickler sind, IT wird niemals sicher sein und somit besteht potenziell die Gefahr dass einem sämtliche Accountdaten dort abgefischt werden.

    Ich wünsche Dir und allen anderen dennoch viel Spaß damit, nur meckert dann bitte nicht wenn all eure Accounts durch einen Hack übernommen wurden.

  8. Re: Franz ist Müll.

    Autor: minecrawlerx 09.06.16 - 09:31

    Ich hatte auch erst mehr erwartet, als ich den Artikel gelesen habe. Aber allein schon der Satz von denen "Gehen wir über die APIs, ist es deutlich schwieriger, sie in Franz zu integrieren. Das ist ein Grund, warum sie noch nicht verfügbar sind" dann frag ich mich, was die überhaupt können. Ein API zu verwenden ist die unterste Grundlage beim Programmieren. Wenn schon das denen Schwierigkeiten bereitet, dann muss ich davon ausgehen, dass das "Team" aus ein bis zwei Zwölfjährigen besteht, die gestern irgendwas über Electron gelesen haben und heute ihren Müll auf den Markt werfen ohne die geringste Ahnung von Tuten und Blasen.
    Für einen kurzen Augenblick habe ich gedacht, dass das Teil ganz nett wäre, aber nun bin ich mir sicher, dass ich das Teil nicht anfassen werde.

  9. Re: Franz ist Müll.

    Autor: sky_net 09.06.16 - 10:48

    Vielen Dank für den Tipp!
    Kannte ich noch nicht. Habe bisher immer bestimmte Webseiten im Standard Browserfenster angepinnt, aber diese "app" Lösung ist deutlich besser, weil ich sie so nun auch direkt auf der Taskleiste anpinnen kann.
    Man lernt nie aus :)
    Danke!

  10. Re: Franz ist Müll.

    Autor: humpfor 09.06.16 - 12:19

    Jailbreak und/oder Root und schon wird niemand mehr informiert und man kann sogar die Videos wegspeichern..
    Alternativ: Man fotografiert das Handy-Display ab..

    ABLAUFENDE BILDER/CONTENT ergeben KEINEN SINN.

  11. Re: Franz ist Müll.

    Autor: jjfx 09.06.16 - 12:59

    humpfor schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Alternativ: Man fotografiert das Handy-Display ab..
    >
    > ABLAUFENDE BILDER/CONTENT ergeben KEINEN SINN.

    Ja, hab mich auch schon gefragt was das soll. Wenns delikat ist fotografiert halt wer das Display ab - das schafft jeder DAU.

  12. Re: Franz ist Müll.

    Autor: humpfor 09.06.16 - 15:06

    Tjo und weil die Leute trotzdem glauben es geht "nicht", ist der Typ jetzt halt Milliardär..

  13. Re: Franz ist Müll.

    Autor: CJ 10.06.16 - 16:54

    Es gibt schon Mehr nutzen. Ich hab lange Zeit die Webapps im Browser angepinnt, aber wie im Artikel beschrieben, hat es selten mit den Benachrichtigungen geklappt und vor allem musste ich mich im Browser jedes mal neu anmelden. In Franz funktioniert das ohne Probleme. Außerdem muss ich manchmal den Browser neu starten und bin dann immer aus dem jeweiligem Chat geflogen. Mit Franz bleibt der Messenger einfach offen.

  14. Re: Franz ist Müll.

    Autor: kn4llfr0sch 08.05.17 - 11:16

    Soviel Hass im Thread. Ihr mögt es nicht? Installiert es nicht. Ihr könnt es besser? Beweist es.

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. FLYERALARM Digital GmbH, Berlin, Würzburg
  2. BSH Hausgeräte GmbH, Traunreut
  3. FLYERALARM Digital GmbH, Würzburg
  4. Nextron Systems GmbH, Dietzenbach bei Frankfurt am Main

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (-91%) 1,20€
  2. (-5%) 9,49€
  3. (-40%) 23,99€
  4. 4,69€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


  1. Indiegames-Rundschau: Raumschiffknacker im Orbit
    Indiegames-Rundschau
    Raumschiffknacker im Orbit

    Galaktischer Spielspaß in Hardspace Shipbreaker und Space Haven, Zauberei in West of Dead und Wildfire: Das bieten die Indiegames.

  2. E-Pickup: George Soros steigt bei Rivian ein
    E-Pickup
    George Soros steigt bei Rivian ein

    Das Elektroauto-Startup Rivian erhält eine Kapitalbeteiligung von 2,5 Milliarden US-Dollar. Nun ist auch der Fonds von George Soros dabei.

  3. Pandemiefolgen: Tesla senkt Preis für Model Y
    Pandemiefolgen
    Tesla senkt Preis für Model Y

    Die wirtschaftlichen Folgen der Pandemie führen bei Tesla zu einem drastischen Schritt. Das Model Y wird deutlich billiger angeboten.


  1. 09:00

  2. 07:54

  3. 07:30

  4. 07:17

  5. 21:46

  6. 21:45

  7. 12:27

  8. 12:03