Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Internet
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Messenger: Iran will offenbar…

Telegram hat seinen Hauptsitz in den Vereinigten Arabischen Emiraten

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Telegram hat seinen Hauptsitz in den Vereinigten Arabischen Emiraten

    Autor: Surtalnar 31.03.18 - 15:27

    Telegram hat seinen Hauptsitz in den Vereinigten Arabischen Emiraten in Dubai. Einem Land, in welchem massiv Propaganda gegen den Iran betrieben wird. Die Länder sind also Erzfeinde. Es ist durchaus denkbar, dass dort bei Telegram regimekritische Propagadana gefördert wird. Eine Sperre ist natürlich trotzdem nicht in Ordnung. In jedem Land sollte es Meinungsfreiheit geben. Die Vereinigten Arabischen Emiraten sind jedoch selbst nicht besser, dort ist VoIP komplett gesperrt, sowie ein großer Teil des Internets. Skype, WhatsApp-Telefonate/Videos, Facebook-Telefonate/Videos funktionieren in den VAE nicht.

  2. Re: Telegram hat seinen Hauptsitz in den Vereinigten Arabischen Emiraten

    Autor: tomate11 31.03.18 - 15:41

    Also zumindest in dubai funktioniert whatsapp problemlos, über die anderen dienste kann ich nix sagen

    Edit: habe gerade erst gesehen das es um video und telefonie bei whatsapp geht, das habe ich nicht getestet



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 31.03.18 15:43 durch tomate11.

  3. Re: Telegram hat seinen Hauptsitz in den Vereinigten Arabischen Emiraten

    Autor: Seitan-Sushi-Fan 31.03.18 - 18:26

    Surtalnar schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Telegram hat seinen Hauptsitz in den Vereinigten Arabischen Emiraten in
    > Dubai.

    Sagst du. Da die Firma die ganze Zeit ihren Sitz verlegt, ist das vermutlich sogar schon veraltet.

  4. Re: Telegram hat seinen Hauptsitz in den Vereinigten Arabischen Emiraten

    Autor: SchreibenderLeser 31.03.18 - 18:50

    Das hat mit Sicherheit nichts damit zu tun.

    Die Hintergründe dürften einfach eine Mischung aus "harter" E2E-Verschlüsselung und nicht in den Griff zu kriegenden Gruppenchats sein. Letztere sind meines Wissens nicht "hart" verschlüsselt, aber die Betreiber von Telegram sind nur wenig bereit, diese Chats mit anderen zu teilen, auch nicht wenn es sich zufällig um Behörden handeln sollte.

    Das sind gleich zwei Dinge, mit denen eine Regierung schon mal Probleme haben kann. Insbesondere dann, wenn sie unbedingt Kontrolle über ein aufständisches Volk erlangen will.

    P.S.: Die Iraner sollten stattdessen auf Signal wechseln.
    Ist komplett Quelloffen und Frei und hat meines Wissens keine zentrale Serverinfrastrukut, die als Schwachstelle missbraucht werden darf.
    Oder eventuell Threema. Das soll auch gut sein.

    P.P.S.: Wieso gibt es solche Probleme eigentlich niemals mit Whatsapp?

  5. Re: Telegram hat seinen Hauptsitz in den Vereinigten Arabischen Emiraten

    Autor: xProcyonx 31.03.18 - 19:57

    Glaube Signal, Threema und WhatsApp sind schon gesperrt...

  6. Re: Telegram hat seinen Hauptsitz in den Vereinigten Arabischen Emiraten

    Autor: kat13 01.04.18 - 00:33

    Surtalnar schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------

    > In jedem Land sollte es Meinungsfreiheit geben. Die Vereinigten Arabischen Emiraten sind jedoch
    >

    Sorry aber die gibt es selbst hier nicht, dort wo "propaganda" beginnt ist es flott zuende mit Meinungsfreiheit. Mit gewissen Meinungen ist man flott seinen Job los, muss nichtmal rechts sein heutzutage und hier gibt genug andere Meinungen die man lieber sein lässt.

  7. Re: Telegram hat seinen Hauptsitz in den Vereinigten Arabischen Emiraten

    Autor: Iomegan 01.04.18 - 08:26

    In Deutschland gibt es keine Meinungsfreiheit?
    Ganz schön arrogant gegenüber den Leuten in den Ländern, wo das tatsächlich so ist.

    Meinungsfreiheit bedeutet eben auch, dass wenn jemand sich äußert, jemand anderes das als BS kritisieren darf. Aber das ist in deinen Aufen vermutlich schon Zensur...



    2 mal bearbeitet, zuletzt am 01.04.18 08:30 durch Iomegan.

  8. Re: Telegram hat seinen Hauptsitz in den Vereinigten Arabischen Emiraten

    Autor: Hundgeburt 01.04.18 - 09:56

    Iomegan schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > In Deutschland gibt es keine Meinungsfreiheit?

    Verwechsle nicht die gesetzliche Meinungsfreiheit mit der praktisch ausübbaren. Ich finde, dass kat13 sich da nicht missverständlich ausgedrückt hat.

    > Ganz schön arrogant gegenüber den Leuten in den Ländern, wo das tatsächlich
    > so ist.
    de.wikipedia.org/wiki/Arroganz

    Außerdem relativierst du das Problem dadurch, dass du auf schlimmere Fälle verweist. Das halte ich für kontraproduktiv, weil dadurch die Passivität gegenüber eines Problems gefördert wird.

    >
    > Meinungsfreiheit bedeutet eben auch, dass wenn jemand sich äußert, jemand
    > anderes das als BS kritisieren darf. Aber das ist in deinen Aufen
    > vermutlich schon Zensur...

    Es gibt heutzutage eine Menge Empörung und Shitstorms, aber das ist etwas ganz anderes als Zensur. Es ist eher gewagt, kat13 zu unterstellen, dass er/sie diese Dinge nicht auseinanderhalten könnte. Darüberhinaus sollte Kritik konstruktiv sein und sich nicht auf die Diskreditierung als Bullshit beschränken.
    Einen interessanten Zusammenhang gibt es hier übrigens: Aus Angst vor Shitstorms oder sonstigen Beschimpfungen üben Leute Selbstzensur, d. h. sie entscheiden sich von vornherein gegen die Äußerung bestimmter Meinungen, weil sie die unangemessenen Reaktionen ihrer Mitmenschen fürchten.

  9. Re: Telegram hat seinen Hauptsitz in den Vereinigten Arabischen Emiraten

    Autor: happymeal 01.04.18 - 10:47

    Die Furcht vor Kritik ist doch keine Einschränkung der Meinungsfreiheit.

  10. Re: Telegram hat seinen Hauptsitz in den Vereinigten Arabischen Emiraten

    Autor: unbuntu 01.04.18 - 12:12

    Wenn die Meinungsfreiheit nur auf dem Papier funktioniert ist das sehr wohl so.

    "Linux ist das beste Betriebssystem, das ich jemals gesehen habe." - Albert Einstein

  11. Re: Telegram hat seinen Hauptsitz in den Vereinigten Arabischen Emiraten

    Autor: Pete Sabacker 01.04.18 - 13:26

    unbuntu schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Wenn die Meinungsfreiheit nur auf dem Papier funktioniert ist das sehr wohl so.

    So sehe ich das auch. Gesellschaftlich ‚Unerwünschte‘ landen gern mal auf der Müllhalde. Besser als Zensur, fühlt sich dennoch wie Gleichschaltung an.

  12. Re: Telegram hat seinen Hauptsitz in den Vereinigten Arabischen Emiraten

    Autor: Hundgeburt 01.04.18 - 21:38

    happymeal schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Die Furcht vor Kritik ist doch keine Einschränkung der Meinungsfreiheit.

    So wie du das schreibst, wirkt es wie eine Antwort auf meinen vorherigen Kommentar.
    Dort habe ich zufälligerweise bereits erläutert, wie es diesen Zusammenhang via Selbstzensur eben doch gibt und dass man zwischen der Meinungsfreiheit als Gesetz und der tatsächlichen unterscheiden muss.

  13. Re: Telegram hat seinen Hauptsitz in den Vereinigten Arabischen Emiraten

    Autor: SchreibenderLeser 03.04.18 - 12:22

    happymeal schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Die Furcht vor Kritik ist doch keine Einschränkung der Meinungsfreiheit.

    Es geht nicht um Kritik. Wenn du als Ergebnis der Aussage "ich glaube, 1+2 ist gleich 4" deinen Arbeitsplatz verlierst und de facto von keinem größeren Unternehmen ohne Image-Schade eingestellt werden kannst - zumindest bis Gras über die Sache gewachsen ist - , dann hast du ein wahnsinniges Problem.

    Das bedeutet weder, dass die Meinung, 1+2 = 4 richtig ist, noch, dass man sie kritiklos vortragen können soll.

  14. Re: Telegram hat seinen Hauptsitz in den Vereinigten Arabischen Emiraten

    Autor: SchreibenderLeser 03.04.18 - 12:23

    xProcyonx schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Glaube Signal, Threema und WhatsApp sind schon gesperrt...

    Hab ich zu spät gesehen.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. BWI GmbH, Meckenheim
  2. ENERCON GmbH, Aurich
  3. SSI SCHÄFER Automation GmbH, Dortmund, Münster
  4. HITS gGmbH, Heidelberg

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (-75%) 9,99€
  2. (-55%) 4,50€
  3. 17,99€
  4. 69,99€ (Release am 21. Februar 2020, mit Vorbesteller-Preisgarantie)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Vision 5 und Epos 2 im Hands on: Tolinos neue E-Book-Reader-Oberklasse ist gelungen
Vision 5 und Epos 2 im Hands on
Tolinos neue E-Book-Reader-Oberklasse ist gelungen

Die Tolino-Allianz bringt zwei neue E-Book-Reader der Oberklasse auf den Markt. Der Vision 5 hat ein 7 Zoll großes Display, beim besonders dünnen Epos 2 ist es ein 8-Zoll-Display. Es gibt typische Oberklasse-Ausstattung - und noch etwas mehr.
Ein Hands on von Ingo Pakalski

  1. Tolino Page 2 Günstiger E-Book-Reader erhält Displaybeleuchtung

Rabbids Coding angespielt: Hasenprogrammierung für Einsteiger
Rabbids Coding angespielt
Hasenprogrammierung für Einsteiger

Erst ein paar einfache Anweisungen, dann folgen Optimierungen: Mit dem kostenlos erhältlichen PC-Lernspiel Rabbids Coding von Ubisoft können Jugendliche und Erwachsene ein bisschen über Programmierung lernen und viel Spaß haben.
Von Peter Steinlechner

  1. Transport Fever 2 angespielt Wachstum ist doch nicht alles
  2. Mordhau angespielt Die mit dem Schwertknauf zuschlagen
  3. Bus Simulator angespielt Zwischen Bodenschwelle und Haltestelle

Elektromobilität: Warum der Ladestrom so teuer geworden ist
Elektromobilität
Warum der Ladestrom so teuer geworden ist

Das Aufladen von Elektroautos an einer öffentlichen Ladesäule kann bisweilen teuer sein. Golem.de hat mit dem Ladenetzbetreiber Allego über die Tücken bei der Ladeinfrastruktur und den schwierigen Kunden We Share gesprochen.
Ein Bericht von Friedhelm Greis

  1. Elektromobilität Hamburg lädt am besten, München besser als Berlin
  2. Volta Charging Werbung soll kostenloses Elektroauto-Laden ermöglichen
  3. Elektromobilität Allego stellt 350-kW-Lader in Hamburg auf

  1. VPN-Anbieter: Server von VikingVPN und Torguard gehackt
    VPN-Anbieter
    Server von VikingVPN und Torguard gehackt

    Neben NordVPN wurden offenbar bei zwei weiteren VPN-Anbietern Server gehackt. Das geht aus einem alten Thread bei 8chan hervor. Zum NordVPN-Hack sind nun weitere Details bekannt.

  2. Ghost Canyon: Intels NUC9 Extreme basiert auf zwei PCIe-Karten
    Ghost Canyon
    Intels NUC9 Extreme basiert auf zwei PCIe-Karten

    Mit dem Ghost Canyon alias NUC9 Extreme plant Intel einen 5-Liter-Mini-PC mit untypischem Innenleben: Statt auf einer Hauptplatine sitzen der Prozessor, die RAM-Steckplätze und die SSD-Slots auf einem PCIe-Modul. Hinzu kommt optional eine dedizierte Grafikkarte neben dem Mainboard.

  3. Surface Pro X im Hands on: ARM macht arm
    Surface Pro X im Hands on
    ARM macht arm

    Das Surface Pro X könnte als neues Vorzeigegerät der Plattform Windows-10-on-ARM herhalten. Das Display ist groß und hochauflösend. Der Stift wurde verglichen mit dem herkömmlichen Surface Pen merklich verbessert. Allerdings gehen Zielgruppe und Preisvorstellung weit auseinander.


  1. 13:35

  2. 12:37

  3. 12:08

  4. 12:03

  5. 11:24

  6. 11:09

  7. 10:51

  8. 10:36