Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Internet
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Messenger: Jeder kann alle…

Oh je

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Oh je

    Autor: tobster 13.07.17 - 17:02

    LustigesKatzenVideoBestimmtOhneVirusOderRansomWare.apk

  2. Re: Oh je

    Autor: Port80 13.07.17 - 17:06

    Zum Glück ist das installieren von Software außerhalb des Appstores per default deaktiviert :D

  3. Re: Oh je

    Autor: Pwnie2012 13.07.17 - 17:07

    Im Gegensatz zu Windows führt sich da aber beim Öffnen nicht gleich ein Programm aus. Android sagt einem erstmal, dass man "unbekannte Quellen" aktivieren muss, um die App zu *installieren*! Anschließend muss man die APK nochmal öffnen und sich durch den Installer tippen. Wer das tut, hat's nicht anders verdient.

  4. Re: Oh je

    Autor: kylecorver 13.07.17 - 17:19

    Pwnie2012 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Im Gegensatz zu Windows führt sich da aber beim Öffnen nicht gleich ein
    > Programm aus. Android sagt einem erstmal, dass man "unbekannte Quellen"
    > aktivieren muss, um die App zu *installieren*! Anschließend muss man die
    > APK nochmal öffnen und sich durch den Installer tippen. Wer das tut, hat's
    > nicht anders verdient.

    Noch nie Windows benutzt, oder?

  5. Re: Oh je

    Autor: genussge 13.07.17 - 17:19

    Prinzipiell hat es dann derjenige auch "verdient" aber unter den 1,x Milliarden Usern werden endliche Millionen dabei sein, die gar nicht wissen, dass sie womöglich was falsch machen. Sei es zu jung, zu alt oder kein Wissen/ Interesse an IT.

  6. Re: Oh je

    Autor: Pwnie2012 13.07.17 - 17:20

    kylecorver schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Noch nie Windows benutzt, oder?


    Ja, es gibt die Frage, ob man es wirklich ausführen möchte, aber das ist man ja von allen anderen Programmen gewohnt. Bei Android ist es nicht normal, Sachen außerhalb des Stores zu installieren und dementsprechend ist die Meldung auch selten

  7. Re: Oh je

    Autor: tobster 13.07.17 - 17:23

    Ah stimmt OK, ich probier's nochmal:

    "Diese geheime Äpp ist drölfzig mal besser als Tinder, dewegen muss sie manuell installiert werden. Schicke diese Datei an 10 Kontakte weiter, dann kannst du diese auch benutzen." :D

    Ich gestehe, ich mag WA nicht.

  8. Re: Oh je

    Autor: humpfor 13.07.17 - 18:01

    TrustMeIAmADolphin.apk ;-)

  9. Re: Oh je

    Autor: StefanGrossmann 13.07.17 - 18:01

    Seit Windows Vista öffnet sich das UAC erst bevor ein Programm Änderungen ausserhalb seines Arbeitsbereichs tätigen will oder ein Programm installieren will. Nur wer diese Schutzmaßnahme absichtlich deaktiviert kann sich ohne weiteres etwas einfangen.
    Dasselbe gilt bei Android, so what?
    Will natürlich nicht behaupten das es keine Programme gibt unter Windows die durch Sicherheitslücken gehen.
    Die größte Lücke sitzt aber immer vor dem Gerät.

  10. Re: Oh je

    Autor: xxsblack 13.07.17 - 18:05

    Pwnie2012 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ja, es gibt die Frage, ob man es wirklich ausführen möchte, aber das ist
    > man ja von allen anderen Programmen gewohnt. Bei Android ist es nicht
    > normal, Sachen außerhalb des Stores zu installieren und dementsprechend ist
    > die Meldung auch selten

    Ehm...geht es hier um den PC oder Smartphone? Mal versucht auf nem Windows Phone eine gedownloadete App zu installieren? Da ist zwar eine Frage wegen des Installierens, aber erst nach Schritten, die nicht jeder nachvollziehen kann (Entwicklermodus).

  11. Re: Oh je

    Autor: chefin 14.07.17 - 07:18

    Pwnie2012 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Im Gegensatz zu Windows führt sich da aber beim Öffnen nicht gleich ein
    > Programm aus. Android sagt einem erstmal, dass man "unbekannte Quellen"
    > aktivieren muss, um die App zu *installieren*! Anschließend muss man die
    > APK nochmal öffnen und sich durch den Installer tippen. Wer das tut, hat's
    > nicht anders verdient.


    Soll das heisen, wenn du vom Auto angefahren wirst, hast du es verdient. Hättest besser aufpassen müssen.

    Das ist Blödsinn. Und aufgrund der "Schadenshöhe" zu sagen, Autounfall andere Schuld, Virus verseucht du schuld ist auch Unsinn.

    Man braucht keine anderen Filetypen in Whatsapp. 2-3 Bildformate, ein paar Videoformate, Musikdaten und gut ist.

  12. Re: Oh je

    Autor: LokiLokus 14.07.17 - 13:14

    StefanGrossmann schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Seit Windows Vista öffnet sich das UAC erst bevor ein Programm Änderungen
    > ausserhalb seines Arbeitsbereichs tätigen will oder ein Programm
    > installieren will. Nur wer diese Schutzmaßnahme absichtlich deaktiviert
    Naja..... Theoretisch......... Gibt da schon genug Möglichkeiten das zu umgehen

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. MorphoSys AG, Planegg Raum München
  2. Techniker Krankenkasse, Hamburg
  3. PROSIS GmbH, Berlin, Gaimersheim, Wolfsburg, Leipzig, Braunschweig
  4. Stromnetz Hamburg GmbH, Hamburg

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (-10%) 89,99€
  2. 32,99€
  3. 69,99€ (Release am 21. Februar 2020, mit Vorbesteller-Preisgarantie)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


WLAN-Kameras ausgeknipst: Wer hat die Winkekatze geklaut?
WLAN-Kameras ausgeknipst
Wer hat die Winkekatze geklaut?

Weg ist die Winkekatze - und keine unserer vier Überwachungskameras hat den Dieb gesehen. Denn WLAN-Cams von Abus, Nest, Yi Technology und Arlo lassen sich ganz einfach ausschalten.
Von Moritz Tremmel

  1. Wi-Fi 6 Router und Clients für den neuen WLAN-Standard
  2. Wi-Fi 6 und 802.11ax Was bringt der neue WLAN-Standard?
  3. Brandenburg Vodafone errichtet 1.200 kostenlose WLAN-Hotspots

IT-Sicherheit: Auch kleine Netze brauchen eine Firewall
IT-Sicherheit
Auch kleine Netze brauchen eine Firewall

Unternehmen mit kleinem Geldbeutel verzichten häufig auf eine Firewall. Das sollten sie aber nicht tun, wenn ihnen die Sicherheit ihres Netzwerks wichtig ist.
Von Götz Güttich

  1. Anzeige Wo Daten wirklich sicher liegen
  2. Erasure Coding Das Ende von Raid kommt durch Mathematik
  3. Endpoint Security IT-Sicherheit ist ein Cocktail mit vielen Zutaten

Internetprovider: P(y)ures Chaos
Internetprovider
P(y)ures Chaos

95 Prozent der Kunden des Internetproviders Pyur bewerten die Leistung auf renommierten Bewertungsportalen mit der Schulnote 6. Ein Negativrekord in der Branche. Was steckt hinter der desaströsen Kunden(un)zufriedenheit bei der Marke von Tele Columbus? Ein Selbstversuch.
Ein Erfahrungsbericht von Tarik Ahmia

  1. Bundesnetzagentur Nur 13 Prozent bekommen im Festnetz die volle Datenrate

  1. Quartalsbericht: Netflix erneut mit rückläufigem Kundenwachstum
    Quartalsbericht
    Netflix erneut mit rückläufigem Kundenwachstum

    Netflix kann ein weiteres Mal die selbstgesteckten Ziele bei der Gewinnung neuer Abonnenten nicht ganz erreichen. Doch Gewinn und Umsatz legen stark zu.

  2. Ex-Mars Cube: LED-Zauberwürfel bringt Anfängern das Puzzle bei
    Ex-Mars Cube
    LED-Zauberwürfel bringt Anfängern das Puzzle bei

    Der Ex-Mars Cube hat wie ein herkömmlicher Zauberwürfel sechs Seiten mit je neun Farbkacheln - das System kann allerdings auch als Brettspielwürfel oder Dekolicht genutzt werden und Anfängern die Logik dahinter erklären.

  3. FWA: Huawei verspricht schnellen Glasfaserausbau ohne Spleißen
    FWA
    Huawei verspricht schnellen Glasfaserausbau ohne Spleißen

    Huawei hat Komponenten für den Glasfaserausbau entwickelt, die das Spleißen überflüssig machen sollen. Statt in 360 Minuten könne mit End-to-End-Plug-and-Play der Prozess in nur 36 Minuten erfolgen.


  1. 22:46

  2. 17:41

  3. 16:29

  4. 16:09

  5. 15:42

  6. 15:17

  7. 14:58

  8. 14:43