1. Foren
  2. Kommentare
  3. Internet-Forum
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Microblogging als Hotline: Die…

Warum die Bahn nicht in der Zukunft ankommt

Neue Foren im Freiraum! Raumfahrt und freie Software haben jetzt einen Platz, die Games tummeln sich jetzt alle in einem Forum.
  1. Thema

Neues Thema


  1. Warum die Bahn nicht in der Zukunft ankommt

    Autor: Ecki 08.06.11 - 13:16

    - Unser Twitterkanal hat Öffnungszeiten
    - Wir äußern uns nur zu dem, was uns passt
    - Für andere Dinge sind andere Leute "zuständig"

    Klasse Leistung!

  2. Re: Warum die Bahn nicht in der Zukunft ankommt

    Autor: sankari 08.06.11 - 13:38

    ich finde das fair kommuniziert: Jeder andere Twitterer ist auch nicht rund um die Uhr Online und beantwortet auch keine Fragen zum Privatleben.

    Wenn ein Konzernbereich Störungen und Probleme kommuniziert, wäre es zwar wünschenswert, dass das alle Bereiche machen, aber in einem Konzern ist das nicht immer durchsetzbar. Abgesehen davon sind die Pünktlichkeit eines Zuges und Fragen zur Bahn AG auch Informationen, die anderweitig bereitgestellt werden. Die 8 MA haben evtl. einfach auch nicht die Kompetenz die Funktion von Pressesprechern auszufüllen.

  3. Re: Warum die Bahn nicht in der Zukunft ankommt

    Autor: DragonHunter 08.06.11 - 13:52

    öööhm
    @Ecki:
    erstens ist das mit der Öffnungszeit vollkommen in Ordnung...
    es gibt so gut wie keinen "Live"Support im Internet der rund um die Uhr besetzt ist
    das mit dem äußern liegt nicht an dem Unwillen das Bahn sich zu äußern... Ob und wie sehr Züge zu spät sind, kann man an mehreren anderen Stellen einsehen, man müsste nur wissen wo...
    und damit ist die Frage der Zuständigkeit gelöst...

    die Bahn will einem Informations-"Overflow" entgegnen...
    es gibt tatsächlich Menschen die nicht mehr damit klar kommen, jederzeit an jedem Ort jede Information zu bekommen, die man braucht und vorallem die man nicht braucht...

  4. Re: Warum die Bahn nicht in der Zukunft ankommt

    Autor: iu3h45iuh456 08.06.11 - 15:37

    Ecki schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > - Unser Twitterkanal hat Öffnungszeiten
    > - Wir äußern uns nur zu dem, was uns passt
    > - Für andere Dinge sind andere Leute "zuständig"
    >
    > Klasse Leistung!

    Das ist aber eine kleinliche Kritik. Sie sind dabei und bemühen sich, das ordentlich zu machen.
    Davon abgesehen hängt es nicht von Twitter ab, ob die Bahn modern ist oder nicht. Das ist nur ein kleiner Baustein.

  1. Thema

Neues Thema


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Development 1st/2nd Level Support (m/w/d)
    SWARCO TRAFFIC SYSTEMS GmbH, Berlin, Gaggenau, Trier, Unterensingen (Home-Office möglich)
  2. Netzwerkarchitekt / -engineer (m/w/d)
    Anstalt für Kommunale Datenverarbeitung in Bayern (AKDB), München, Bayreuth
  3. Datenmodellierer / Data Engineer (m/w/d)
    Radeberger Gruppe KG, Frankfurt am Main
  4. SAP-Applikationsmanager (m/w/d) Basis-Administration
    Kölner Verkehrs-Betriebe AG, Köln

Detailsuche


Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Humankind für 27,99€, Tennis Manager 2022 für 29,99€, Haven für 9,99€)
  2. (u. a. MSI 32 Zoll WQHD 175 Hz für 559€ statt 899€, BenQ Curved 32 Zoll 4K UHD 144 Hz für...
  3. (u. a. Palit RTX 3090 Ti für 1.391,98€, Zotac RTX 3090 für 1.298,99€, MSI RTX 3080 Ti für 1...
  4. (u. a. Computer, TV, Smartphone, Gaming, Haushalt)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Datenschutz bei Whatsapp etc.: Was bei Messengerdiensten zu beachten ist
Datenschutz bei Whatsapp etc.
Was bei Messengerdiensten zu beachten ist

Datenschutz für Sysadmins In einer zehnteiligen Serie behandelt Golem.de die wichtigsten Themen, die Sysadmins beim Datenschutz beachten müssen. Teil 1: Whatsapp & Co.
Eine Anleitung von Friedhelm Greis


    Teslas auf Behörden- und Firmengelände: Wächtermodus steht unter Beobachtung
    Teslas auf Behörden- und Firmengelände
    Wächtermodus steht unter Beobachtung

    Die Berliner Polizei wollte Teslas den Zugang zu ihren Liegenschaften verwehren. Wie machen es andere Behörden oder auch Unternehmen? Wir haben nachgefragt.
    Eine Recherche von Werner Pluta

    1. Eichrechtsverstoß Tesla betreibt gut 1.800 Supercharger in Deutschland illegal
    2. Autonomes Fahren Ralph Nader nennt Teslas Full Self Driving verantwortungslos
    3. Sicherheitssysteme Tesla Model 3 erkennt Kinder-Dummy mehrfach nicht

    Reparatur von Elektroauto-Akkus: Wie eine Operation am offenen Herzen
    Reparatur von Elektroauto-Akkus
    Wie eine Operation am offenen Herzen

    Eine defekte Zelle ist noch lange kein Grund für einen Wechsel des Akkus. Doch wie gehen Hersteller mit defekten Batterien von Elektroautos um?
    Ein Bericht von Dirk Kunde

    1. Akkutechnik Cuberg hat keinen Festkörperakku und trotzdem 380 Wh/kg
    2. Akkutechnik Die Fakten und Mythen der Energiedichte
    3. Salzgiga VW legt Grundstein für Akku-Zellfabrik