Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Internet
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Microsoft: Gates spendet Anteile im…

gemeinnützigen Organisation?

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. gemeinnützigen Organisation?

    Autor: XoGuSi 15.08.17 - 18:45

    Wer so viele Millionen in Monsanto investiert, ist alles andere als eine gemeinnützigen Organisation.

    Gruss
    XoGuSi

  2. Re: gemeinnützigen Organisation?

    Autor: gaym0r 16.08.17 - 09:17

    Wenn man in ein Unternehmen investiert hat man ein Mitspracherecht. Monsanto hat es im Prinzip leicht, gutes zu tun, leider sind sie aktuell ein bisschen zu gierig. Das will er vielleicht ändern.

    Aber "hurr, die gentechnik ist böse" löst bei vielen Leuten ja Gehirnblockaden aus. Dass es ohne Gentechnik die heutigen Bananen nicht gäbe und Gentechnik den Welthunger bekämpfen kann, ist dann auch wieder egal. Hauptsache mal gegen Monsanto gewettert ;-)

  3. Re: gemeinnützigen Organisation?

    Autor: |=H 16.08.17 - 14:02

    Es geht bei Monsanto doch gar nicht nur darum, dass die Genmanipulation betreiben, was im Grunde jeder Züchter macht, sonderm auch um das Geschäftsgebahren.
    Das eben die Bauern das Saatgut immer wieder neu kaufen müssen und nicht aus der eigenen Ernte nutzen dürfen. Dabei wird das eigene Handeln nach außen hin als Hilfe für die armen Bauern dargestellt wird.

  4. Re: gemeinnützigen Organisation?

    Autor: highfive 16.08.17 - 14:54

    |=H schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Es geht bei Monsanto doch gar nicht nur darum, dass die Genmanipulation
    > betreiben, was im Grunde jeder Züchter macht, sonderm auch um das
    > Geschäftsgebahren.
    > Das eben die Bauern das Saatgut immer wieder neu kaufen müssen und nicht
    > aus der eigenen Ernte nutzen dürfen. Dabei wird das eigene Handeln nach
    > außen hin als Hilfe für die armen Bauern dargestellt wird.

    Wie würdest du dann als Firma (Welche Geld verdienen will/muss) das umgehen das du NICHT für deine Arbeit entlohnt wirst? Denn wenn die Bauern dann untereinander sich die Samen tauschen, bekommst du für die Jahrelange Forschung nichts. Das Schlimme daran ist das die Firmen zusammen mit der Politik es hinbekommen das die Bauern gezwungen sind bei diesen Anbietern zu beziehen, Sorten welche nicht auf der Liste stehen und von den Bauern weiter gezogen werden können sind VERBOTEN.

  5. Re: gemeinnützigen Organisation?

    Autor: Dwalinn 16.08.17 - 15:01

    +1

  6. Re: gemeinnützigen Organisation?

    Autor: plutoniumsulfat 16.08.17 - 16:24

    Und wer sich nicht daran hält, bei dem wird dann "zufällig" patentiertes Saatgut gefunden. Ein Schelm, wer da Böses denkt...

  7. Re: gemeinnützigen Organisation?

    Autor: thinksimple 16.08.17 - 19:47

    gaym0r schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Wenn man in ein Unternehmen investiert hat man ein Mitspracherecht.
    > Monsanto hat es im Prinzip leicht, gutes zu tun, leider sind sie aktuell
    > ein bisschen zu gierig. Das will er vielleicht ändern.
    >
    > Aber "hurr, die gentechnik ist böse" löst bei vielen Leuten ja
    > Gehirnblockaden aus. Dass es ohne Gentechnik die heutigen Bananen nicht
    > gäbe und Gentechnik den Welthunger bekämpfen kann, ist dann auch wieder
    > egal. Hauptsache mal gegen Monsanto gewettert ;-)

    Du meinst dieses Genzeugs wie Äpfel oder Rosen, Pflaumen, Benitas und sonstiges gekreuzte Obstzeugs.
    Pfui Deibel.
    Ach halt, heut kreuzt man das ganze im Mixer und nennts Smothie.

    Wenn ein Mensch immer online ist spricht man dann von einer KI?

  8. Re: gemeinnützigen Organisation?

    Autor: buuii 17.08.17 - 09:09

    Es soll ja Leute geben die in Genveränderten Pflanzen etwas gutes sehen (ich weiß in Deutschland ist das ein totales Tabu) aber ich kann mir sehr gut vorstellen das die Stiftung, die sich ja nun viel in Afrika einsetzt, durchaus hofft mit Gen veränderten Pflanzen "den Hunger" in Afrika eindämmen zu können.
    Ob das ganze vorteilhaft für die Welt ist wenn dort nur noch Gen verändertes Zeug wächst weiß ich nicht... den Menschen würde es aber bestimmt erstmal helfen...

  9. Re: gemeinnützigen Organisation?

    Autor: highfive 17.08.17 - 10:38

    Seh ich auch so. Es ist ja nicht alles an der Sache schlecht. Gerade in Afrika sind ganz andere Klimaverhältnisse/Bodenbeschaffenheiten und da gehen dann auch einige Genmanipolierten Versachen hin. Aber das Ausrotten von Urformen und das verbieten in der EU ist eine andere Sache die ich auch so nicht nachvollziehen kann.

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Bertrandt Services GmbH, Ulm
  2. Robert Bosch GmbH, Stuttgart-Feuerbach
  3. PSI Automotive & Industry GmbH, Berlin
  4. ESCRYPT GmbH, Bochum

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Fe im Test: Fuchs im Farbenrausch
Fe im Test
Fuchs im Farbenrausch
  1. Mobile-Games-Auslese GladOS aus Portal und sowas wie Dark Souls für unterwegs
  2. Monster Hunter World im Test Das Viecher-Fleisch ist jetzt gut durch
  3. Indiegames-Rundschau Krawall mit Knetmännchen und ein Mann im Fass

Materialforschung: Stanen - ein neues Wundermaterial?
Materialforschung
Stanen - ein neues Wundermaterial?
  1. Colorfab 3D-gedruckte Objekte erhalten neue Farbgestaltung
  2. Umwelt China baut 100-Meter-Turm für die Luftreinigung
  3. Crayfis Smartphones sollen kosmische Strahlung erfassen

Samsung C27HG70 im Test: Der 144-Hz-HDR-Quantum-Dot-Monitor
Samsung C27HG70 im Test
Der 144-Hz-HDR-Quantum-Dot-Monitor
  1. Volumendisplay US-Forscher lassen Projektion schweben wie in Star Wars
  2. Sieben Touchscreens Nissan Xmotion verwendet Koi als virtuellen Assistenten
  3. CJ791 Samsung stellt gekrümmten Thunderbolt-3-Monitor vor

  1. Windows Phone 7.5 und 8.0: Microsoft schaltet Smartphone-Funktionen ab
    Windows Phone 7.5 und 8.0
    Microsoft schaltet Smartphone-Funktionen ab

    Einschränkungen für Smartphones mit Windows Phone 7.5 und 8.0: Microsoft schaltet drei Funktionen von Windows Phone ab. Wer Windows Phone 8.1 oder Windows 10 Mobile verwendet, ist davon nicht betroffen.

  2. Raja Koduri: Intel zeigt Prototyp von dediziertem Grafikchip
    Raja Koduri
    Intel zeigt Prototyp von dediziertem Grafikchip

    Unter der Leitung von Raja Koduri entwickelt Intel wieder dedizierte Grafikchips: Ein erster Prototyp ist mit 14-nm-Technik gefertigt worden, nutzt die aktuelle Gen9LP-Architektur und taktet doppelt so hoch wie die iGPUs in Prozessoren.

  3. Vizzion: VW zeigt selbstfahrendes Auto ohne Lenkrad
    Vizzion
    VW zeigt selbstfahrendes Auto ohne Lenkrad

    Volkswagen zeigt auf dem Genfer Automobilsalon die Studie Vizzion. In der autonomen Limousine gibt es keinen menschlichen Fahrer mehr - und entsprechend auch kein Lenkrad und keine Pedale.


  1. 08:51

  2. 06:37

  3. 06:27

  4. 00:27

  5. 18:27

  6. 18:09

  7. 18:04

  8. 16:27