1. Foren
  2. Kommentare
  3. Internet
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Microsoft: "Google begeht Klickbetrug"

Wie erbärmlich...

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Wie erbärmlich...

    Autor: Mario Hana 03.02.11 - 09:39

    Microsoft wird nicht nur beim Betrug erwischt sondern zeigt auch noch wie sie massenhaft Nutzerdaten sammeln und kommen dann mit haltlosen Anschuldigungen.

    Sie haben doch schon über 10 Milliarden mit dem Online-Business in den Sand gesetzt, warum glauben sie auf einmal erfolgreich sein zu wollen?

  2. Re: Wie erbärmlich...

    Autor: anonym 03.02.11 - 09:45

    kann ich auch nich verstehen, vor allem, da ich irgendwie absolut keinen zugang zu bing finde.

    und so nebenbei: was interessiert mich, ob da jeden tag das hintergrundbild wechselt? 0o

  3. Re: Wie erbärmlich...

    Autor: Trophy 03.02.11 - 09:51

    Mario Hana schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Microsoft wird nicht nur beim Betrug erwischt

    Du glaubst also ernsthaft jeden Dünnnpfiff, den ein Konkurrent über den andren behauptet? rofl

  4. Re: Wie erbärmlich...

    Autor: nathanael.tse 03.02.11 - 10:04

    wie konnte man die unendliche bildscrollsache noch mal bei google einstellen? oder ging das nur auf google.com?

  5. Re: Wie erbärmlich...

    Autor: nathanael.tse 03.02.11 - 10:05

    na toll, bing ist echt super:

    "Bing services aren't available right now
    We're working to restore all services as soon as possible.
    We know you want to get back to searching. Please check back soon.
    Ref: 9.1.212.201.100.167.1296723868.8da9e06"



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 03.02.11 10:05 durch nathanael.tse.

  6. Re: Wie erbärmlich...

    Autor: DiDiDo 03.02.11 - 10:07

    ich weiß nicht was fürn bing du grade benutzt aber meins funktioniert einbahnfrei

  7. Re: Wie erbärmlich...

    Autor: Testdada 03.02.11 - 10:09

    Geht mir ähnlich. Ich zwar auch kurz Bing getestet, aber ich hatte das Gefühl, dass Microsoft schon ziemlich stark die Suche auf die eigenen Produkte abgerichtet hat, wo ich subjektiv Gefühlt bei Google eine ziemlich neutrale Suche habe.

    Ausserdem ist Microsoft nicht gerade für einen guten Datenschutz berühmt, da ist es mir bedeutend lieber, wenn nur Google weiss, was ich suche.

  8. Re: Wie erbärmlich...

    Autor: Rapmaster 3000 03.02.11 - 10:12

    Testdada schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Geht mir ähnlich. Ich zwar auch kurz Bing getestet, aber ich hatte das
    > Gefühl, dass Microsoft schon ziemlich stark die Suche auf die eigenen
    > Produkte abgerichtet hat, wo ich subjektiv Gefühlt bei Google eine ziemlich
    > neutrale Suche habe.


    Lol genau das wurde letztens doch erst aufgedeckt, dass Google gerne seine eigenen Produkte ganz oben platziert...

    Aber ist ja MS, da darf man gerne bashen.

  9. Re: Wie erbärmlich...

    Autor: White Rabbit 03.02.11 - 10:18

    > sondern zeigt auch noch wie sie massenhaft Nutzerdaten sammeln

    Das ich nicht lache es gibt kein Unternehmen das mehr Nutzerdaten sammelt als Google. Die können dir wahrscheinlich sogar sagen wann du das letzte mal kacken warst.

    Aber MS ist ja per Definition böse. Google hat hier gar nichts bewiesen.

  10. Re: Wie erbärmlich...

    Autor: Elektrodampf 03.02.11 - 10:30

    anonym schrieb:

    > und so nebenbei: was interessiert mich, ob da jeden tag das hintergrundbild
    > wechselt? 0o

    Hey! Sowas kannst Du doch nicht sagen! Tausende von tollen "Marketing-Managern" wissen, dass es genau diese großen, bunten, am besten noch animierten Bilder sind, die über Erfolg oder Mißerfolg einer Seite entscheiden.

    Dazu weiß doch auch wirklich jeder Marketeer, dass gerade auch in Newslettern Bilder unheimlich wichtig sind. Größer, bunter, auffallender ... das ist die Zukunft.

    Wie kannst Du da sagen, das würde Dich nicht interessieren ...

    P.S.: Ironie. Kein Trollversuch.

  11. Re: Wie erbärmlich...

    Autor: SJ 03.02.11 - 10:33

    Elektrodampf schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Wie kannst Du da sagen, das würde Dich nicht interessieren ...
    >
    > P.S.: Ironie. Kein Trollversuch.

    Der graphisch total aufgemotzte Blog von Fefe gehört sicherlich auch zu deinen Lieblingslektüren? Für mich ist das der Nr. 1 Blog überhaupt :)

    --
    Wer all meine Fehler findet und die richtig zusammensetzt, erhält die geheime Formel wie man Eisen in Gold umwandeln kann.

  12. Re: Wie erbärmlich...

    Autor: Ferrum 03.02.11 - 10:42

    nathanael.tse schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > wie konnte man die unendliche bildscrollsache noch mal bei google
    > einstellen? oder ging das nur auf google.com?

    Funktioniert bei mir ohne Einstellungen automatisch – sobald ich eingeloggt bin.

  13. Re: Wie erbärmlich...

    Autor: Testdada 03.02.11 - 10:50

    >Aber ist ja MS, da darf man gerne bashen.
    Ja, darf man, vorallem, wenn es so einfach gemacht wird und die Argumente auf dem Silbertablett angeliefert werden.

    Übrigens MS hat da tatsächlich was geändert, die Suchergebnisse scheinen jetzt doch relativ neutral zu sein. Damals hatte ich im Suchstring das Wort SAP und die obersten Treffer waren allesamt von Microsoft/Navision und nicht als Werbung markiert.

    Ausserdem habe ich nicht geschrieben, dass Google absolut neutral ist, sondern nur ziemlich neutral. Kleiner aber feiner Unterschied.

  14. Re: Wie erbärmlich...

    Autor: Trophy 03.02.11 - 11:20

    Testdada schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > >Aber ist ja MS, da darf man gerne bashen.
    > Ja, darf man, vorallem, wenn es so einfach gemacht wird und die Argumente
    > auf dem Silbertablett angeliefert werden.

    Auch Du darfst noch einmal nachdenken, WER diese angeblichen Argumente zusammengetragen hat. So naiv kann man doch nicht sein...

  15. Re: Wie erbärmlich...

    Autor: Prypjat 03.02.11 - 11:39

    White Rabbit schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Google.

    > Die können dir wahrscheinlich sogar sagen wann du das letzte mal kacken warst.

    Na klar! Aber nur, weil ich mein Geschäft in der Google Cloud abwickel. ;)

  16. Re: Wie erbärmlich...

    Autor: Testdada 03.02.11 - 11:57

    Verschiedenste Quellen und eigene Erfahrung, die jeder genauso nachprüfen kann.

  17. Re: Wie erbärmlich...

    Autor: Mario Hana 03.02.11 - 13:09

    Sammeln ist das eine, Microsoft sammelt aber über das System hinwegn egal welchen Browser, welche Toolbar oder welche Suche du verwendest. Auf diesen Datenstrom hat einzig und alleine Microsoft Zugriff.

  18. Re: Wie erbärmlich...

    Autor: Neko-chan 03.02.11 - 13:22

    Und an den Osterhasen glaubst du auch noch, was?

  19. Re: Wie erbärmlich...

    Autor: Queen B. 03.02.11 - 13:26

    Microsoft sammelt Daten über dein Surfverhalten mittels der Bing-Toolbar, genauso wie Google es über die Google-Toolbar macht.
    Das Betriebssystem schneidet dein Surfverhalten sicher nicht mit.

  20. Re: Wie erbärmlich...

    Autor: Prypjat 03.02.11 - 15:21

    Höchstens die Trojaner, welche er auf seiner Platte hegt und pflegt.

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. ITEOS, verschiedene Standorte
  2. picturesafe media/data/bank GmbH, Hamburg
  3. Deutsche Rentenversicherung Bund, Berlin
  4. CHECK24 Services GmbH, München

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. täglich neue Deals bei Alternate.de
  2. 1439,90€ (Vergleichspreis: 1530,95€)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Holo-Monitor angeschaut: Looking Glass' 8K-Monitor erzeugt Holo-Bild
Holo-Monitor angeschaut
Looking Glass' 8K-Monitor erzeugt Holo-Bild

CES 2020 Mit seinem neuen 8K-Monitor hat Looking Glass Factory eine Möglichkeit geschaffen, ohne zusätzliche Hardware 3D-Material zu betrachten. Die holographische Projektion wird in einem Glaskubus erzeugt und sieht beeindruckend realistisch aus.
Von Tobias Költzsch und Martin Wolf

  1. UHD Alliance Fernseher mit Filmmaker-Modus kommen noch 2020
  2. Alienware Concept Ufo im Hands on Die Switch für Erwachsene
  3. Galaxy Home Mini Samsung schraubt Erwartungen an Bixby herunter

Lovot im Hands-on: Knuddeliger geht ein Roboter kaum
Lovot im Hands-on
Knuddeliger geht ein Roboter kaum

CES 2020 Lovot ist ein Kofferwort aus Love und Robot: Der knuffige japanische Roboter soll positive Emotionen auslösen - und tut das auch. Selten haben wir so oft "Ohhhhhhh!" gehört.
Ein Hands on von Tobias Költzsch

  1. Orcam Hear Die Audiobrille für Hörgeschädigte
  2. Viola angeschaut Cherry präsentiert preiswerten mechanischen Switch
  3. Consumer Electronics Show Die Konzept-Messe

Kailh-Box-Switches im Test: Besser und lauter geht ein klickender Switch kaum
Kailh-Box-Switches im Test
Besser und lauter geht ein klickender Switch kaum

Wer klickende Tastatur-Switches mag, wird die dunkelblauen Kailh-Box-Schalter lieben: Eine eingebaute Stahlfeder sorgt für zwei satte Klicks pro Anschlag. Im Test merken unsere Finger aber schnell den hohen taktilen Widerstand.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Keychron K6 Kompakte drahtlose Tastatur mit austauschbaren Switches
  2. Charachorder Schneller tippen als die Tastatur erlaubt
  3. Brydge+ iPad-Tastatur mit Multi-Touch-Trackpad

  1. Kickstarter: Gebundener Mars-Atlas zeigt Karten des Roten Planeten
    Kickstarter
    Gebundener Mars-Atlas zeigt Karten des Roten Planeten

    The Mars-Atlas ist ein interessantes Buch: Es zeigt detaillierte Karten vom Mars statt der Erde. Mehr als 2.000 Standorte sind darauf zu sehen. Auch eine digitale Applikation wird angeboten, auf der Hobbyforscher ein 3D-Modell des Mars erkunden können - ähnlich wie bei Google Mars.

  2. 5G: Österreich sieht sich beim Mobilfunk klar vor Deutschland
    5G
    Österreich sieht sich beim Mobilfunk klar vor Deutschland

    Das schlechteste Mobilfunknetz in Österreich sei immer noch besser als das beste Netz in Deutschland, hat Wirtschaftsministerin Margarete Schramböck behauptet. Auch Messungen bestätigen das.

  3. TLS: Netgear verteilt private Schlüssel in Firmware
    TLS
    Netgear verteilt private Schlüssel in Firmware

    Sicherheitsforscher haben private Schlüssel für TLS-Zertifikate veröffentlicht, die Netgear mit seiner Router-Firmware verteilt. Der Hersteller hatte nur wenige Tage Reaktionszeit. Die Forscher lehnen die Praktiken von Netgear prinzipiell ab, was zur Veröffentlichung geführt hat.


  1. 17:20

  2. 17:07

  3. 16:45

  4. 15:59

  5. 15:21

  6. 13:38

  7. 13:21

  8. 12:30