1. Foren
  2. Kommentare
  3. Internet
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Microsoft: Kostenloses OneDrive…

Anti Porno Scanner mit 15 GB Kapazität

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Anti Porno Scanner mit 15 GB Kapazität

    Autor: motzerator 18.07.14 - 10:58

    Das neue Onedrive mit 15 GB Speicherkapazität bietet dem Benutzer nun die Möglichkeit, tausende seiner privaten Fotos auf einen Schlag auf Nacktfotos überprüfen zu lassen. Die Mitarbeiter von Microsoft sind so nett und übernehmen diese Aufgabe für den Benutzer. Gefundene Nachtfotos werden durch eine Sperrung des Accounts angezeigt.

    http://www.computerbild.de/artikel/cb-Aktuell-Internet-Ohne-Vorwarnung-Microsoft-sperrt-Nutzer-Konten-7650369.html

    http://www.welt.de/wirtschaft/webwelt/article108348396/Microsoft-sperrt-unangekuendigt-Nutzer-Konten.html



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 18.07.14 10:59 durch motzerator.

  2. Re: Anti Porno Scanner mit 15 GB Kapazität

    Autor: rommudoh 18.07.14 - 11:08

    Wer Nacktfotos in die Cloud hochlädt, dem ist eh nicht mehr zu helfen...

  3. Re: Anti Porno Scanner mit 15 GB Kapazität

    Autor: motzerator 18.07.14 - 14:38

    rommudoh schrieb:
    ------------------------------
    > Wer Nacktfotos in die Cloud hochlädt, dem ist eh nicht
    > mehr zu helfen...

    Wozu soll so ein Online Speicher dann gut sein, wenn
    nicht mal simple private Daten in einem ganz privaten
    Cloud Speicher abgelegt werden können.

    Wenn Nacktfotos dort nicht sicher sind, dann ist die
    ganze Cloud wohl nicht sicher, oder?

  4. Re: Anti Porno Scanner mit 15 GB Kapazität

    Autor: rommudoh 18.07.14 - 15:07

    motzerator schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Wenn Nacktfotos dort nicht sicher sind, dann ist die
    > ganze Cloud wohl nicht sicher, oder?


    Wow, so langsam erkennst du es... Für sicherheitskritische Dinge nimmt man kein OneDrive, am Besten nicht mal eine Cloud.

  5. Re: Anti Porno Scanner mit 15 GB Kapazität

    Autor: Lagaz 20.07.14 - 22:58

    Er schrieb aber doch "Nachtfotos"... darf ich jetzt nicht mal mehr Bilder im Dunkeln knipsen, ohne gesperrt zu werden? :D

    >Gefundene Nachtfotos werden durch eine Sperrung des Accounts angezeigt.

    Bin aber auch der Meinung, dass man solche Bilder schon gar nicht ins Internet lädt... am besten einfach gar keine machen, da sie nirgends sicher sind. Aber gibt ja genügend Exhibitionisten auf der Welt ;)

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Mitarbeiter Arbeitszeitmanagement / Projektleitung (w/m/d)
    Medizinische Einrichtungen des Bezirks Oberpfalz - medbo KU, Regensburg, Parsberg, Wöllershof
  2. IT-Administrator/IT-Systemen- gineer (m/w/d)
    Step Computer- und Datentechnik GmbH, Lörrach
  3. Expertinnen bzw. Experten Qualitätssicherung Softwareentwicklung (w/m/d)
    Statistisches Bundesamt, Wiesbaden
  4. IT Senior Softwareentwickler (m/w/d)
    CG Car-Garantie Versicherungs-AG, Freiburg im Breisgau

Detailsuche


Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. Über 3400 Angebote mit bis zu 90 Prozent Rabatt
  2. gratis (bis 17.06.
  3. 59,99€ (PC), 69,99€ (Xbox One/PS4), 79,99€ (Xbox Series X/PS5) - Release 22.10.


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Probleme mit Agilität in Konzernen: Agil sein muss man auch wollen
Probleme mit Agilität in Konzernen
Agil sein muss man auch wollen

Ansätze wie das Spotify-Modell sollen großen Firmen helfen, agil zu werden. Wer aber erwartet, dass man es überstülpen kann und dann ist alles gut, der irrt sich.
Ein Erfahrungsbericht von Marvin Engel


    Förderung von E-Autos und Hybriden: Wie viel Geld bekomme ich für den Kauf eines Elektroautos?
    Förderung von E-Autos und Hybriden
    Wie viel Geld bekomme ich für den Kauf eines Elektroautos?

    Ein E-Auto ist in der Anschaffung teurer als ein konventionelles. Käufer können aber Zuschüsse bekommen. Wir beantworten zehn wichtige Fragen dazu.
    Von Werner Pluta

    1. Elektromobilität Rennserie E1 zeigt elektrisches Schnellboot
    2. Elektromobilität Green-Vision gibt Akkus aus Elektroautos neuen Zweck
    3. Elektromobilität Italien testet induktive Ladetechnik unterm Straßenbelag

    Software-Projekte: Meine Erfahrungen mit einer externen Entwicklerfirma
    Software-Projekte
    Meine Erfahrungen mit einer externen Entwicklerfirma

    Ich versprach mir Hilfe für meine App-Entwicklung. Die externe Entwicklerfirma lieferte aber vor allem Fehler und Ausreden. Was ich daraus gelernt habe.
    Von Rajiv Prabhakar

    1. Feature-Branches Apple versteckt neue iOS-Funktionen vor seinen eigenen Leuten
    2. Entwicklungscommunity Finanzinvestor kauft Stack Overflow für 1,8 Milliarden
    3. Demoszene Von gecrackten Spielen zum Welterbe-Brauchtum