1. Foren
  2. Kommentare
  3. Internet
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Microsoft Teams im Alltag: Perfektes…

Eines der schlimmsten Tools.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Eines der schlimmsten Tools.

    Autor: Unix_Linux 24.03.20 - 03:55

    Wir nutzen seit neuestem (5 Monaten) auch teams. Ich kann golem nur beipflichten.
    Es ist eines der schlimmsten Tools die ich benutzt habe. Ich ärgere mich fast jeden Tag über die Dinge die Golem angesprochen hat.
    Ich finde golem hat das Tool noch zu freundlich dargestellt.
    Ich werde das Gefühl nie los, das ms niemals an die Klasse von Google Entwicklern kommen wird. Und das als. Eines der ältesten und größten Software Unternehmen der Welt.

  2. Re: Eines der schlimmsten Tools.

    Autor: GeXX 24.03.20 - 11:40

    Seitdem ich mit Teams in einem neuen Betrieb arbeite, bekomme ich mehr und mehr Depressionen. Ich ärgere mich ebenfalls über so viele kleine Dinge. Der Artikel ist meines Erachtens auch viel zu nett geschrieben.

    Seitdem ich Teams kenne, hat Microsoft bei mir enorm an Stellung verloren. So ein verkorkstes, nicht fertiggestelltes, kompliziertes Etwas.

  3. Re: Eines der schlimmsten Tools.

    Autor: tomatentee 24.03.20 - 11:52

    Natürlich nicht. MS baut Software, die Vendor-Lock-in erzeugen soll, nicht die Produktivität steigern.

    Die Produkte sind genau so gut, dass das Management Entscheidungen hin zu MS trifft (Integration mit bestehender Plattform, Compliance-Vorgaben werden abgebildet, Admins müssen nicht geschult werden). In der Praxis hat MS dann aber gar kein Interesse daran, gute Produkte zu haben.
    Wie hätte man denn Teams verkaufen sollen wenn Skype for Business was taugen würde?

  4. Re: Eines der schlimmsten Tools.

    Autor: Dieselmeister 24.03.20 - 22:08

    Ich finde Teams toll und nutze es bei 3 Kunden. Gleichzeitig. (ja man kann auch 3 Instanzen laufen lassen, wenn man weiß wie.)

    Tolles Tool. Ärgere mich so gut wie nie drüber. Habe auch selten Probleme. Ich weiß nicht, was die Leute haben.

  5. Re: Eines der schlimmsten Tools.

    Autor: Unix_Linux 25.03.20 - 00:43

    Dieselmeister schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ich finde Teams toll und nutze es bei 3 Kunden. Gleichzeitig. (ja man kann
    > auch 3 Instanzen laufen lassen, wenn man weiß wie.)
    >
    > Tolles Tool. Ärgere mich so gut wie nie drüber. Habe auch selten Probleme.
    > Ich weiß nicht, was die Leute haben.

    Ich finde es schrecklich. Ganz schlimmes, umständliches tool.

  6. Re: Eines der schlimmsten Tools.

    Autor: awdyreit 27.03.20 - 01:03

    Sowas höre ich immer von Leuten die noch nie ein anderes Tool verwendet haben. Musste mal von Slack auf Teams wechseln weil es ja quasi dabei ist. Der Horror. Extrem unausgereift. Obwohl man sagen muss, dass es schon viel besser geworden ist. Ich meine das ist ein Messenger. Wie schwer kann das sein. Selbst MSN war stabiler.

  7. Re: Eines der schlimmsten Tools.

    Autor: Aki-San 27.03.20 - 07:41

    Wenn man nichts anderes kennt, kann teams durchaus gut wirken, so wie es jetzt ist, kann ich nur beipflichten, das es nichts ausser ein "vendor-lock" tool ist, welches einen in eine MS abhängigkeit drängt.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. MULTIVAC Sepp Haggenmüller SE & Co. KG, Wolfertschwenden
  2. Deutsche Post DHL Group, Berlin-Friedrichshain
  3. Technische Universität Darmstadt, Darmstadt
  4. Stadtwerke München GmbH, München

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. 189,90€ (Vergleichspreis 198€)
  2. (u. a. HP 32S 31,5 Zoll IPS-Monitor für 179€, Lenovo Smart Display 10" für 88€ statt 224...
  3. (u. a. Call of Juarez: Gunslinger für 4,40€, Digimon Story: Cyber Sleuth Complete Edition für...
  4. 229,99€ (Release: 17. Juli)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de