1. Foren
  2. Kommentare
  3. Internet
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Microsoft will nur H.264 für HTML5…

Jobs & Balmer gegen Google und Linux

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Jobs & Balmer gegen Google und Linux

    Autor: mxcd 30.04.10 - 10:10

    Das ist, was ich da lese. In seinem Interview stellte Jobs ja ziemlich deutlich klar, welches Videoformat Apfel in Zukunft in seinen Geräten sehen will. Das Mickeysoft genau in der gleichen Woche die gleiche Idee hat, ist wohl kaum Zufall.
    Ich denke, hier geht es darum Android, Ubuntu und andere Linuxdistries (und nebenbei natuerlich die non-kommerziellen Linuxe) anzupinkeln - mit anderen Worten alle 'free for Customer' Betriebssysteme, bei denen sich die Lizenzzahlung für H.264 nicht so ohne weiteres gegenfinanziert.
    Asserdem können sich die Entwickler der kommerziellen Linux auf einen schönen implementieren-oder-nicht Streit einrichten.

    Geht mir jetzt schon auf die Nerven. Danke Obst, danke Winzig.

  2. Re: Jobs & Balmer gegen Google und Linux

    Autor: hachre 30.04.10 - 11:46

    Apple hat seit eh und je klargestellt, dass sie H264 und nichts anderes wollen. Das hat auch damals als das Video Tag noch spezifiziert wurde für einen Skandal gesorgt weil Apple klar gegen OGG Theora war. Das ist nichts neues. Neu ist nur dass Microsoft, die damals geschwiegen haben, sich jetzt auch klar für H264 ausspricht.

    mxcd schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Das ist, was ich da lese. In seinem Interview stellte Jobs ja ziemlich
    > deutlich klar, welches Videoformat Apfel in Zukunft in seinen Geräten sehen
    > will. Das Mickeysoft genau in der gleichen Woche die gleiche Idee hat, ist
    > wohl kaum Zufall.
    > Ich denke, hier geht es darum Android, Ubuntu und andere Linuxdistries (und
    > nebenbei natuerlich die non-kommerziellen Linuxe) anzupinkeln - mit anderen
    > Worten alle 'free for Customer' Betriebssysteme, bei denen sich die
    > Lizenzzahlung für H.264 nicht so ohne weiteres gegenfinanziert.
    > Asserdem können sich die Entwickler der kommerziellen Linux auf einen
    > schönen implementieren-oder-nicht Streit einrichten.
    >
    > Geht mir jetzt schon auf die Nerven. Danke Obst, danke Winzig.

  3. Re: Jobs & Balmer gegen Google und Linux

    Autor: MacUser 01.05.10 - 03:03

    Wie spielt man denn unter Linux dann eigentlich HDTV ab? Oder BluRays? Wie schneidet man AVCHD?

    Da muss doch früher oder später eine H.264-Unterstützung her, oder?



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 01.05.10 03:04 durch MacUser.

  4. Re: Jobs & Balmer gegen Google und Linux

    Autor: hachre 01.05.10 - 11:42

    Unter Linux geht das doch alles schon seit langem?!

  5. Re: Jobs & Balmer gegen Google und Linux

    Autor: MacUser 01.05.10 - 13:33

    > Unter Linux geht das doch alles schon seit langem?!

    Dann gibt es aber doch schon einen H.264-Codec unter Linux!?! Dann gibts doch da eigentlich kein Problem mit H.264 im Web, oder?

  6. Re: Jobs & Balmer gegen Google und Linux

    Autor: glücklich mit Linux 01.05.10 - 14:20

    MacUser schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > > Unter Linux geht das doch alles schon seit langem?!
    >
    > Dann gibt es aber doch schon einen H.264-Codec unter Linux!?! Dann gibts
    > doch da eigentlich kein Problem mit H.264 im Web, oder?

    Das hängt ganz von der Distribution ab.:
    Einsteiger-Distris wie Mandriva, OpenSuse oder Ubuntu blenden mittlerweile nur noch eine Dialogfenster eine sobald eine Datei aufgerufen wird, die einen bestimmten unfreien Codec braucht und fragen den Nutzer ob er installiert werden soll.
    Bei ganz strengen OpenSource-Distris wie Debian muss für nicht absolut freie Pakete erst ein zusätzliches inoffizielles Repositorium eingebunden werden, von dem man sich die Codecs per Paket-Management-System nachinstallieren kann.
    Und bei Masochisten-Distris wie Gentoo wird so wie so alles selbst kompiliert.
    Grundsätzlich ist H264 unter Linux kein Problem. Dafür gibt es zBsp. das quasi freie Paket x264.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. vitero GmbH, Stuttgart
  2. Müller-BBM Active Sound Technology GmbH, Planegg Raum München
  3. Concordia Versicherungsgesellschaft a.G., Hannover
  4. ORLEN Deutschland GmbH, Elmshorn

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. 69,90€ (Bestpreis)
  2. (u. a. LG 55NANO806NA Nanocell 55 Zoll für 549€, LG 65NANO806NA Nanocell 65 Zoll für 749€, LG...
  3. (u. a. DiRT 5 - Day One Edition für 29,49€, Frostpunk für 6,49€, Firefighting Simulator - The...
  4. 44,99€ (statt 59,99€)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Demon's Souls im Test: Düsternis auf Basis von 10,5 Tflops
Demon's Souls im Test
Düsternis auf Basis von 10,5 Tflops

Das Remake von Demon's Souls ist das einzige PS5-Spiel von Sony, das nicht für die PS4 erscheint - und ein toller Einstieg in die Serie!
Von Peter Steinlechner


    PC-Hardware: Warum Grafikkarten derzeit schlecht lieferbar sind
    PC-Hardware
    Warum Grafikkarten derzeit schlecht lieferbar sind

    Eine RTX 3000 oder eine RX 6000 zu bekommen, ist schwierig: Eine hohe Nachfrage trifft auf Engpässe - ohne Entspannung in Sicht.
    Eine Analyse von Marc Sauter

    1. Instinct MI100 AMDs erster CDNA-Beschleuniger ist extrem schnell
    2. Hardware-accelerated GPU Scheduling Besseres VRAM-Management unter Windows 10

    iPhone 12 Pro Max im Test: Das Display macht den Hauptunterschied
    iPhone 12 Pro Max im Test
    Das Display macht den Hauptunterschied

    Das iPhone 12 Pro Max ist größer als das 12 Pro und hat eine etwas bessere Kamera - grundsätzlich liegen die beiden Topmodelle von Apple aber nah beieinander, wie unser Test zeigt. Käufer des iPhone 12 Pro müssen keine Angst haben, etwas zu verpassen.
    Ein Test von Tobias Költzsch

    1. Displayprobleme Grünstich beim iPhone 12 aufgetaucht
    2. Entsperren erschwert iPhone 12 Mini macht Probleme mit dem Touchscreen
    3. Kabelloses Laden Magsafe entfaltet beim iPhone 12 Mini sein Potenzial nicht

    1. Privater Hotspot: Telekom schafft WLAN To Go im Heimrouter ab
      Privater Hotspot
      Telekom schafft WLAN To Go im Heimrouter ab

      Mit einem Speedport-Firmware-Update löscht die Deutsche Telekom eine Funktion, die den Heimrouter als privaten Hotspot für WLAN To Go öffnet. Die Funktion wird nicht mehr vermarktet.

    2. Deutsche Welle: Müssen wegen Störungen durch 5G "dringend handeln"
      Deutsche Welle
      Müssen wegen Störungen durch 5G "dringend handeln"

      Die Deutsche Welle hat enorme Probleme durch Frequenzüberschneidungen von 5G mit ihren Programmen über C-Band-Satelliten. Das kostet 3 Millionen Euro Steuergeld.

    3. 300-mm-Wafer: Global Wafers kauft Siltronic für 3,75 Milliarden Euro
      300-mm-Wafer
      Global Wafers kauft Siltronic für 3,75 Milliarden Euro

      Der drittgrößte Wafer-Hersteller der Welt übernimmt den viertgrößten, um sich gegen die japanischen Marktführer besser zu positionieren.


    1. 16:36

    2. 14:42

    3. 14:19

    4. 14:00

    5. 13:07

    6. 12:46

    7. 12:01

    8. 11:56