Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Internet
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Mikko Hypponen: "Microsoft ist nicht…

Onedrive mag vielleicht sicher sein

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Onedrive mag vielleicht sicher sein

    Autor: igor37 21.06.16 - 15:24

    Aber ich lade da trotzdem nichts hoch sofern nicht unbedingt nötig, denn so sicher es auch sein mag, die Privatsphäre ist für die Tonne.

    OneDrive öffnet und analysiert alle Bilder die hochgeladen werden - wahrscheinlich auch alle anderen Dateitypen, aber die erhalten nicht automatisch Tags basierend auf dem Inhalt, so wie die Bilder.

    Da ziehe ich BTSync vor, synchronisiert schneller, ohne Datenlimit und die Daten bleiben im Netzwerk.

  2. Re: Onedrive mag vielleicht sicher sein

    Autor: Wallbreaker 21.06.16 - 15:44

    igor37 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Aber ich lade da trotzdem nichts hoch sofern nicht unbedingt nötig, denn so
    > sicher es auch sein mag, die Privatsphäre ist für die Tonne.
    >
    > OneDrive öffnet und analysiert alle Bilder die hochgeladen werden -
    > wahrscheinlich auch alle anderen Dateitypen, aber die erhalten nicht
    > automatisch Tags basierend auf dem Inhalt, so wie die Bilder.
    >
    > Da ziehe ich BTSync vor, synchronisiert schneller, ohne Datenlimit und die
    > Daten bleiben im Netzwerk.

    Aufgrund der ganzen Cloud-Problematik, habe ich mir zu diesem Zweck auch ein einfaches Script geschrieben. Dieses verschlüsselt hochzuladende Daten automatisch, und zwar doppelt mit zwei Algorithmen und zwei Schlüsseldateien, inkl. einer Verschleierung was das ursprünglich einmal gewesen ist. Dann kann der Cloud-Anbieter gerne hundert Millionen Mal die Daten scannen, dass ist mir dann relativ gleichgültig. Und auch wenn Datensätze seitens der Cloud manipuliert werden würden, dann würde GPG das immer mitbekommen beim Entschlüsseln.

  3. Re: Onedrive mag vielleicht sicher sein

    Autor: Nemorem 21.06.16 - 16:34

    Wallbreaker schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > igor37 schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Aber ich lade da trotzdem nichts hoch sofern nicht unbedingt nötig, denn
    > so
    > > sicher es auch sein mag, die Privatsphäre ist für die Tonne.
    > >
    > > OneDrive öffnet und analysiert alle Bilder die hochgeladen werden -
    > > wahrscheinlich auch alle anderen Dateitypen, aber die erhalten nicht
    > > automatisch Tags basierend auf dem Inhalt, so wie die Bilder.
    > >
    > > Da ziehe ich BTSync vor, synchronisiert schneller, ohne Datenlimit und
    > die
    > > Daten bleiben im Netzwerk.
    >
    > Aufgrund der ganzen Cloud-Problematik, habe ich mir zu diesem Zweck auch
    > ein einfaches Script geschrieben. Dieses verschlüsselt hochzuladende Daten
    > automatisch, und zwar doppelt mit zwei Algorithmen und zwei
    > Schlüsseldateien, inkl. einer Verschleierung was das ursprünglich einmal
    > gewesen ist. Dann kann der Cloud-Anbieter gerne hundert Millionen Mal die
    > Daten scannen, dass ist mir dann relativ gleichgültig. Und auch wenn
    > Datensätze seitens der Cloud manipuliert werden würden, dann würde GPG das
    > immer mitbekommen beim Entschlüsseln.

    Theoretisch richtig und gut, aber durch die Verschlüsselung machst du dich auch erst recht zur Person von Interesse, sodass dir womöglich noch Schlimmeres droht, als nur Algorythmisch ausgewertete Urlaubsfotos und Geschäftskommunikation. Es gibt nur eine sicher Cloud und das ist die eigene. Oder gar keine.

  4. Re: Onedrive mag vielleicht sicher sein

    Autor: The_Soap92 21.06.16 - 17:00

    Nemorem schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Wallbreaker schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > igor37 schrieb:
    > >
    > ---------------------------------------------------------------------------
    >
    > > -----
    > > > Aber ich lade da trotzdem nichts hoch sofern nicht unbedingt nötig,
    > denn
    > > so
    > > > sicher es auch sein mag, die Privatsphäre ist für die Tonne.
    > > >
    > > > OneDrive öffnet und analysiert alle Bilder die hochgeladen werden -
    > > > wahrscheinlich auch alle anderen Dateitypen, aber die erhalten nicht
    > > > automatisch Tags basierend auf dem Inhalt, so wie die Bilder.
    > > >
    > > > Da ziehe ich BTSync vor, synchronisiert schneller, ohne Datenlimit und
    > > die
    > > > Daten bleiben im Netzwerk.
    > >
    > > Aufgrund der ganzen Cloud-Problematik, habe ich mir zu diesem Zweck auch
    > > ein einfaches Script geschrieben. Dieses verschlüsselt hochzuladende
    > Daten
    > > automatisch, und zwar doppelt mit zwei Algorithmen und zwei
    > > Schlüsseldateien, inkl. einer Verschleierung was das ursprünglich einmal
    > > gewesen ist. Dann kann der Cloud-Anbieter gerne hundert Millionen Mal
    > die
    > > Daten scannen, dass ist mir dann relativ gleichgültig. Und auch wenn
    > > Datensätze seitens der Cloud manipuliert werden würden, dann würde GPG
    > das
    > > immer mitbekommen beim Entschlüsseln.
    >
    > Theoretisch richtig und gut, aber durch die Verschlüsselung machst du dich
    > auch erst recht zur Person von Interesse, sodass dir womöglich noch
    > Schlimmeres droht, als nur Algorythmisch ausgewertete Urlaubsfotos und
    > Geschäftskommunikation. Es gibt nur eine sicher Cloud und das ist die
    > eigene. Oder gar keine.

    Nach dem Motto dürfte man auch keine Prepaid Handys mehr kaufen und keinen Hoodie tragen und und und, weil KÖNNTE ja verdächtig sein

  5. Re: Onedrive mag vielleicht sicher sein

    Autor: FreiGeistler 22.06.16 - 08:59

    > Nach dem Motto dürfte man auch keine Prepaid Handys mehr kaufen
    Prepaid künftig nur noch mit ID/Pass ;-)
    Traurig, ich weiss...

  6. Re: Onedrive mag vielleicht sicher sein

    Autor: Horsty 22.06.16 - 09:22

    igor37 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > ...
    >
    > OneDrive öffnet und analysiert alle Bilder die hochgeladen werden -
    > wahrscheinlich auch alle anderen Dateitypen, aber die erhalten nicht
    > automatisch Tags basierend auf dem Inhalt, so wie die Bilder.
    > ...
    Quelle???

  7. Re: Onedrive mag vielleicht sicher sein

    Autor: igor37 22.06.16 - 10:43

    Horsty schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > igor37 schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > ...
    > >
    > > OneDrive öffnet und analysiert alle Bilder die hochgeladen werden -
    > > wahrscheinlich auch alle anderen Dateitypen, aber die erhalten nicht
    > > automatisch Tags basierend auf dem Inhalt, so wie die Bilder.
    > > ...
    > Quelle???

    Quelle: OneDrive

    - Lade Bilder hoch
    - Öffne die OneDrive-App(z.B. Android)
    - Gehe zu Fotos>Markierungen
    - Staune darüber, dass alle Fotos automatisch getaggt wurden, basierend auf dem Inhalt(z.B. Pflanzen, Auto, etc.)

  8. Re: Onedrive mag vielleicht sicher sein

    Autor: manudrescher 22.06.16 - 13:28

    Aber mit der Hauptsinn und -zweck einer Cloud ist das Arbeiten und Zugriff auf Daten von "allen" Endgeräten und das ggf. auch noch gemeinsam.

    Wenn ich meine Daten am PC mit Verschlüsselung versehe und hochlade,reduziere ich das Ganze auf eine reine Dateiablage bzw. Backup.

    Damit ist ein Cloud-Anbieter in meinen Augen eine ganz andere Schublade und man sollte sich dann eher bei entsprechend anderen Hostern bedienen.

    Weil in der Praxis ist der Sinn einer Cloud, dass ich am Rechner bspw. mein Haushaltsbuch bearbeite und dann im Büro am Smartphone dort noch meine Tankkosten von der Herfahrt einfügen kann...oder was auch immer.

    Nur meine Meinung, aber wenn jemand die Cloud nicht als Cloud nutzt...dann ist man beim falschen Anbieter. Da wären dann eher Anbieter, welche auch Backup-Lösungen spezialisiert sind (oder vergleichbar).

  9. Re: Onedrive mag vielleicht sicher sein

    Autor: koflor 22.06.16 - 14:37

    igor37 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Horsty schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > igor37 schrieb:
    > >
    > ---------------------------------------------------------------------------
    >
    > > -----
    > > > ...
    > > >
    > > > OneDrive öffnet und analysiert alle Bilder die hochgeladen werden -
    > > > wahrscheinlich auch alle anderen Dateitypen, aber die erhalten nicht
    > > > automatisch Tags basierend auf dem Inhalt, so wie die Bilder.
    > > > ...
    > > Quelle???
    >
    > Quelle: OneDrive
    >
    > - Lade Bilder hoch
    > - Öffne die OneDrive-App(z.B. Android)
    > - Gehe zu Fotos>Markierungen
    > - Staune darüber, dass alle Fotos automatisch getaggt wurden, basierend auf
    > dem Inhalt(z.B. Pflanzen, Auto, etc.)

    Und? Das macht Google auch. Wer das nicht will, kann eine andere Cloud wählen. Gibt ja genug Auswahl.

  10. Re: Onedrive mag vielleicht sicher sein

    Autor: ibsi 22.06.16 - 15:01

    Machen doch alle Cloudanbieter so (bei Apple weiß ich es nicht, aber da kann sicher jemand anderes helfen). Google, Dropbox, Microsoft machen das alle. Und auch nicht heimlich.

  11. Re: Onedrive mag vielleicht sicher sein

    Autor: igor37 22.06.16 - 19:49

    koflor schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Und? Das macht Google auch. Wer das nicht will, kann eine andere Cloud
    > wählen. Gibt ja genug Auswahl.

    Deshalb habe ich in meinem Post ja auch geschrieben, dass ich lieber BTSync nutze...

  12. Re: Onedrive mag vielleicht sicher sein

    Autor: Cyber 29.06.16 - 04:33

    Horsty schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > igor37 schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > ...
    > >
    > > OneDrive öffnet und analysiert alle Bilder die hochgeladen werden -
    > > wahrscheinlich auch alle anderen Dateitypen, aber die erhalten nicht
    > > automatisch Tags basierend auf dem Inhalt, so wie die Bilder.
    > > ...
    > Quelle???

    Schau dir mal die EINSTELLUNGEN in OneDrive an... Allein da wirst du schon fündig! (Gemeint ist der Dialog Online...)

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Beckhoff Automation GmbH & Co. KG, Verl
  2. Bosch Gruppe, Grasbrunn
  3. Jade Hochschule Wilhelmshaven/Oldenburg/Elsfleth, Oldenburg
  4. Hanseatisches Personalkontor, Großraum Frankfurt am Main

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (-80%) 5,99€
  2. 32,99€ (erscheint am 25.01.)
  3. 12,49€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


IT-Sicherheit: 12 Lehren aus dem Politiker-Hack
IT-Sicherheit
12 Lehren aus dem Politiker-Hack

Ein polizeibekanntes Skriptkiddie hat offenbar jahrelang unbemerkt Politiker und Prominente ausspähen können und deren Daten veröffentlicht. Welche Konsequenzen sollten für die Sicherheit von Daten aus dem Datenleak gezogen werden?
Eine Analyse von Friedhelm Greis

  1. Datenleak Ermittler nehmen Verdächtigen fest
  2. Datenleak Politiker fordern Pflicht für Zwei-Faktor-Authentifizierung
  3. Politiker-Hack Wohnung in Heilbronn durchsucht

Datenleak: Die Fehler, die 0rbit überführten
Datenleak
Die Fehler, die 0rbit überführten

Er ließ sich bei einem Hack erwischen, vermischte seine Pseudonyme und redete zu viel - Johannes S. hinterließ viele Spuren. Trotzdem brauchte die Polizei offenbar einen Hinweisgeber, um ihn als mutmaßlichen Täter im Politiker-Hack zu überführen.

  1. Datenleak Bundestagsabgeordnete sind Zwei-Faktor-Muffel
  2. Datenleak Telekom und Politiker wollen härtere Strafen für Hacker
  3. Datenleak BSI soll Frühwarnsystem für Hackerangriffe aufbauen

Eden ISS: Raumfahrt-Salat für Antarktis-Bewohner
Eden ISS
Raumfahrt-Salat für Antarktis-Bewohner

Wer in der Antarktis überwintert, träumt irgendwann von frischem Grün. Bei der Station Neumayer III hat das DLR vor einem Jahr ein Gewächshaus in einem Container aufgestellt, in dem ein Forscher Salat und Gemüse angebaut hat. Das Projekt war ein Test für künftige Raumfahrtmissionen. Der verlief erfolgreich, aber nicht reibungslos.
Ein Interview von Werner Pluta

  1. Eden ISS DLR will Gewächshaus-Container am Südpol aus Bremen steuern
  2. Eu-Cropis DLR züchtet Tomaten im Weltall
  3. NGT Cargo Der Güterzug der Zukunft fährt 400 km/h

  1. DNS Flag Day: Keine Rücksicht mehr auf fehlerhafte DNS-Server
    DNS Flag Day
    Keine Rücksicht mehr auf fehlerhafte DNS-Server

    Ab 1. Februar wollen Anbieter von DNS-Software und Betreiber von Internetinfrastruktur aufhören, auf fehlerhafte DNS-Server Rücksicht zu nehmen. Wer die DNS-Erweiterung EDNS nicht unterstützt, soll zumindest mit einer korrekten Antwort reagieren.

  2. US-Kampagne: Huawei-Chef warnt vor Entlassungen
    US-Kampagne
    Huawei-Chef warnt vor Entlassungen

    Der Gründer von Huawei sieht die Zukunft des Ausrüsters nicht mehr so positiv wie bisher und spricht über Stellenabbau. Doch im Unternehmen sieht man seine Worte mehr als Warnung vor einem Worst-Case-Szenario zu 5G.

  3. Berthold Sichert: 5G für die Telekom aus dem Berliner Multifunktionsgehäuse
    Berthold Sichert
    5G für die Telekom aus dem Berliner Multifunktionsgehäuse

    Die Telekom könnte ihre Vectoring-Multifunktionsgehäuse am Straßenrand auch für 5G-Kleinzellen nutzen. Die Gehäuse mit 5G-Antennen gehen in Serienproduktion und können die vielen neuen Antennen deckeln.


  1. 07:00

  2. 20:18

  3. 19:04

  4. 17:00

  5. 16:19

  6. 16:03

  7. 16:00

  8. 15:52