Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Internet
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Mikko Hypponen: "Microsoft ist nicht…

Onedrive mag vielleicht sicher sein

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Onedrive mag vielleicht sicher sein

    Autor: igor37 21.06.16 - 15:24

    Aber ich lade da trotzdem nichts hoch sofern nicht unbedingt nötig, denn so sicher es auch sein mag, die Privatsphäre ist für die Tonne.

    OneDrive öffnet und analysiert alle Bilder die hochgeladen werden - wahrscheinlich auch alle anderen Dateitypen, aber die erhalten nicht automatisch Tags basierend auf dem Inhalt, so wie die Bilder.

    Da ziehe ich BTSync vor, synchronisiert schneller, ohne Datenlimit und die Daten bleiben im Netzwerk.

  2. Re: Onedrive mag vielleicht sicher sein

    Autor: Wallbreaker 21.06.16 - 15:44

    igor37 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Aber ich lade da trotzdem nichts hoch sofern nicht unbedingt nötig, denn so
    > sicher es auch sein mag, die Privatsphäre ist für die Tonne.
    >
    > OneDrive öffnet und analysiert alle Bilder die hochgeladen werden -
    > wahrscheinlich auch alle anderen Dateitypen, aber die erhalten nicht
    > automatisch Tags basierend auf dem Inhalt, so wie die Bilder.
    >
    > Da ziehe ich BTSync vor, synchronisiert schneller, ohne Datenlimit und die
    > Daten bleiben im Netzwerk.

    Aufgrund der ganzen Cloud-Problematik, habe ich mir zu diesem Zweck auch ein einfaches Script geschrieben. Dieses verschlüsselt hochzuladende Daten automatisch, und zwar doppelt mit zwei Algorithmen und zwei Schlüsseldateien, inkl. einer Verschleierung was das ursprünglich einmal gewesen ist. Dann kann der Cloud-Anbieter gerne hundert Millionen Mal die Daten scannen, dass ist mir dann relativ gleichgültig. Und auch wenn Datensätze seitens der Cloud manipuliert werden würden, dann würde GPG das immer mitbekommen beim Entschlüsseln.

  3. Re: Onedrive mag vielleicht sicher sein

    Autor: Nemorem 21.06.16 - 16:34

    Wallbreaker schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > igor37 schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Aber ich lade da trotzdem nichts hoch sofern nicht unbedingt nötig, denn
    > so
    > > sicher es auch sein mag, die Privatsphäre ist für die Tonne.
    > >
    > > OneDrive öffnet und analysiert alle Bilder die hochgeladen werden -
    > > wahrscheinlich auch alle anderen Dateitypen, aber die erhalten nicht
    > > automatisch Tags basierend auf dem Inhalt, so wie die Bilder.
    > >
    > > Da ziehe ich BTSync vor, synchronisiert schneller, ohne Datenlimit und
    > die
    > > Daten bleiben im Netzwerk.
    >
    > Aufgrund der ganzen Cloud-Problematik, habe ich mir zu diesem Zweck auch
    > ein einfaches Script geschrieben. Dieses verschlüsselt hochzuladende Daten
    > automatisch, und zwar doppelt mit zwei Algorithmen und zwei
    > Schlüsseldateien, inkl. einer Verschleierung was das ursprünglich einmal
    > gewesen ist. Dann kann der Cloud-Anbieter gerne hundert Millionen Mal die
    > Daten scannen, dass ist mir dann relativ gleichgültig. Und auch wenn
    > Datensätze seitens der Cloud manipuliert werden würden, dann würde GPG das
    > immer mitbekommen beim Entschlüsseln.

    Theoretisch richtig und gut, aber durch die Verschlüsselung machst du dich auch erst recht zur Person von Interesse, sodass dir womöglich noch Schlimmeres droht, als nur Algorythmisch ausgewertete Urlaubsfotos und Geschäftskommunikation. Es gibt nur eine sicher Cloud und das ist die eigene. Oder gar keine.

  4. Re: Onedrive mag vielleicht sicher sein

    Autor: The_Soap92 21.06.16 - 17:00

    Nemorem schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Wallbreaker schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > igor37 schrieb:
    > >
    > ---------------------------------------------------------------------------
    >
    > > -----
    > > > Aber ich lade da trotzdem nichts hoch sofern nicht unbedingt nötig,
    > denn
    > > so
    > > > sicher es auch sein mag, die Privatsphäre ist für die Tonne.
    > > >
    > > > OneDrive öffnet und analysiert alle Bilder die hochgeladen werden -
    > > > wahrscheinlich auch alle anderen Dateitypen, aber die erhalten nicht
    > > > automatisch Tags basierend auf dem Inhalt, so wie die Bilder.
    > > >
    > > > Da ziehe ich BTSync vor, synchronisiert schneller, ohne Datenlimit und
    > > die
    > > > Daten bleiben im Netzwerk.
    > >
    > > Aufgrund der ganzen Cloud-Problematik, habe ich mir zu diesem Zweck auch
    > > ein einfaches Script geschrieben. Dieses verschlüsselt hochzuladende
    > Daten
    > > automatisch, und zwar doppelt mit zwei Algorithmen und zwei
    > > Schlüsseldateien, inkl. einer Verschleierung was das ursprünglich einmal
    > > gewesen ist. Dann kann der Cloud-Anbieter gerne hundert Millionen Mal
    > die
    > > Daten scannen, dass ist mir dann relativ gleichgültig. Und auch wenn
    > > Datensätze seitens der Cloud manipuliert werden würden, dann würde GPG
    > das
    > > immer mitbekommen beim Entschlüsseln.
    >
    > Theoretisch richtig und gut, aber durch die Verschlüsselung machst du dich
    > auch erst recht zur Person von Interesse, sodass dir womöglich noch
    > Schlimmeres droht, als nur Algorythmisch ausgewertete Urlaubsfotos und
    > Geschäftskommunikation. Es gibt nur eine sicher Cloud und das ist die
    > eigene. Oder gar keine.

    Nach dem Motto dürfte man auch keine Prepaid Handys mehr kaufen und keinen Hoodie tragen und und und, weil KÖNNTE ja verdächtig sein

  5. Re: Onedrive mag vielleicht sicher sein

    Autor: FreiGeistler 22.06.16 - 08:59

    > Nach dem Motto dürfte man auch keine Prepaid Handys mehr kaufen
    Prepaid künftig nur noch mit ID/Pass ;-)
    Traurig, ich weiss...

  6. Re: Onedrive mag vielleicht sicher sein

    Autor: Horsty 22.06.16 - 09:22

    igor37 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > ...
    >
    > OneDrive öffnet und analysiert alle Bilder die hochgeladen werden -
    > wahrscheinlich auch alle anderen Dateitypen, aber die erhalten nicht
    > automatisch Tags basierend auf dem Inhalt, so wie die Bilder.
    > ...
    Quelle???

  7. Re: Onedrive mag vielleicht sicher sein

    Autor: igor37 22.06.16 - 10:43

    Horsty schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > igor37 schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > ...
    > >
    > > OneDrive öffnet und analysiert alle Bilder die hochgeladen werden -
    > > wahrscheinlich auch alle anderen Dateitypen, aber die erhalten nicht
    > > automatisch Tags basierend auf dem Inhalt, so wie die Bilder.
    > > ...
    > Quelle???

    Quelle: OneDrive

    - Lade Bilder hoch
    - Öffne die OneDrive-App(z.B. Android)
    - Gehe zu Fotos>Markierungen
    - Staune darüber, dass alle Fotos automatisch getaggt wurden, basierend auf dem Inhalt(z.B. Pflanzen, Auto, etc.)

  8. Re: Onedrive mag vielleicht sicher sein

    Autor: manudrescher 22.06.16 - 13:28

    Aber mit der Hauptsinn und -zweck einer Cloud ist das Arbeiten und Zugriff auf Daten von "allen" Endgeräten und das ggf. auch noch gemeinsam.

    Wenn ich meine Daten am PC mit Verschlüsselung versehe und hochlade,reduziere ich das Ganze auf eine reine Dateiablage bzw. Backup.

    Damit ist ein Cloud-Anbieter in meinen Augen eine ganz andere Schublade und man sollte sich dann eher bei entsprechend anderen Hostern bedienen.

    Weil in der Praxis ist der Sinn einer Cloud, dass ich am Rechner bspw. mein Haushaltsbuch bearbeite und dann im Büro am Smartphone dort noch meine Tankkosten von der Herfahrt einfügen kann...oder was auch immer.

    Nur meine Meinung, aber wenn jemand die Cloud nicht als Cloud nutzt...dann ist man beim falschen Anbieter. Da wären dann eher Anbieter, welche auch Backup-Lösungen spezialisiert sind (oder vergleichbar).

  9. Re: Onedrive mag vielleicht sicher sein

    Autor: koflor 22.06.16 - 14:37

    igor37 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Horsty schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > igor37 schrieb:
    > >
    > ---------------------------------------------------------------------------
    >
    > > -----
    > > > ...
    > > >
    > > > OneDrive öffnet und analysiert alle Bilder die hochgeladen werden -
    > > > wahrscheinlich auch alle anderen Dateitypen, aber die erhalten nicht
    > > > automatisch Tags basierend auf dem Inhalt, so wie die Bilder.
    > > > ...
    > > Quelle???
    >
    > Quelle: OneDrive
    >
    > - Lade Bilder hoch
    > - Öffne die OneDrive-App(z.B. Android)
    > - Gehe zu Fotos>Markierungen
    > - Staune darüber, dass alle Fotos automatisch getaggt wurden, basierend auf
    > dem Inhalt(z.B. Pflanzen, Auto, etc.)

    Und? Das macht Google auch. Wer das nicht will, kann eine andere Cloud wählen. Gibt ja genug Auswahl.

  10. Re: Onedrive mag vielleicht sicher sein

    Autor: ibsi 22.06.16 - 15:01

    Machen doch alle Cloudanbieter so (bei Apple weiß ich es nicht, aber da kann sicher jemand anderes helfen). Google, Dropbox, Microsoft machen das alle. Und auch nicht heimlich.

  11. Re: Onedrive mag vielleicht sicher sein

    Autor: igor37 22.06.16 - 19:49

    koflor schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Und? Das macht Google auch. Wer das nicht will, kann eine andere Cloud
    > wählen. Gibt ja genug Auswahl.

    Deshalb habe ich in meinem Post ja auch geschrieben, dass ich lieber BTSync nutze...

  12. Re: Onedrive mag vielleicht sicher sein

    Autor: Cyber 29.06.16 - 04:33

    Horsty schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > igor37 schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > ...
    > >
    > > OneDrive öffnet und analysiert alle Bilder die hochgeladen werden -
    > > wahrscheinlich auch alle anderen Dateitypen, aber die erhalten nicht
    > > automatisch Tags basierend auf dem Inhalt, so wie die Bilder.
    > > ...
    > Quelle???

    Schau dir mal die EINSTELLUNGEN in OneDrive an... Allein da wirst du schon fündig! (Gemeint ist der Dialog Online...)

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Schmetterling International GmbH & Co. KG, Obertrubach-Geschwand
  2. Bundesversicherungsamt, Bonn
  3. Ruhrverband, Essen
  4. Bundesanzeiger Verlag GmbH, Köln

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (-80%) 3,99€
  2. 20,99€ - Release 07.11.
  3. 31,99€
  4. 44,99€ + USK-18-Versand


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Assassin's Creed Odyssey im Test: Spektakel mit Spartiaten
Assassin's Creed Odyssey im Test
Spektakel mit Spartiaten

Inselwelt statt Sandwüste, Athen statt Alexandria und dazu der Krieg zwischen Hellas und Sparta: Odyssey schickt uns erneut in einen antiken Konflikt - und in das bislang mit Abstand schönste und abwechslungsreichste Assassin's Creed.
Von Peter Steinlechner

  1. Assassin's Creed Odyssey setzt CPU mit AVX-Unterstützung voraus
  2. Project Stream Google testet mit kostenlosem Assassin's Creed Odyssey
  3. Assassin's Creed angespielt Odyssey und der spartanische Supertritt

Shine 3: Neuer Tolino-Reader bringt mehr Lesekomfort
Shine 3
Neuer Tolino-Reader bringt mehr Lesekomfort

Die Tolino-Allianz bringt das Nachfolgemodell des Shine 2 HD auf den Markt. Das Shine 3 erhält mehr Ausstattungsdetails aus der E-Book-Reader-Oberklasse. Vor allem beim Lesen macht sich das positiv bemerkbar.
Ein Hands on von Ingo Pakalski

  1. E-Book-Reader Update macht Tolino-Geräte unbrauchbar

Kaufberatung: Der richtige smarte Lautsprecher
Kaufberatung
Der richtige smarte Lautsprecher

Der Markt für smarte Lautsprecher wird immer größer. Bei der Entscheidung für ein Gerät sind Kaufpreis und Klang wichtig, ebenso die Wahl für einen digitalen Assistenten: Alexa, Google Assistant oder Siri? Wir geben eine Übersicht.
Von Ingo Pakalski

  1. Amazon Alexa Echo Sub verhilft Echo-Lautsprechern zu mehr Bass
  2. Beosound 2 Bang & Olufsen bringt smarten Lautsprecher für 2.000 Euro
  3. Google und Amazon Markt für smarte Lautsprecher wächst weiter stark

  1. Fernsehen: ARD und ZDF wollen DVB-T2 nicht 5G opfern
    Fernsehen
    ARD und ZDF wollen DVB-T2 nicht 5G opfern

    Die öffentlich-rechtlichen Sender wollen DVB-T2 bis mindestens 2030 nutzen. Dann soll der Bereich für 5G-Fernsehen genutzt werden.

  2. Pixel 3 XL im Test: Algorithmen können nicht alles
    Pixel 3 XL im Test
    Algorithmen können nicht alles

    Google setzt beim Pixel 3 XL alles auf die Kamera, die dank neuer Algorithmen nicht nur automatisch blinzlerfreie Bilder ermitteln, sondern auch einen besonders scharfen Digitalzoom haben soll. Im Test haben wir allerdings festgestellt, dass auch die beste Software keine Dual- oder Dreifachkamera ersetzen kann.

  3. Sensoren: Vodafone schaltet sein landesweites IoT-Netz ein
    Sensoren
    Vodafone schaltet sein landesweites IoT-Netz ein

    Vodafones IoT-Netz ist mit ersten Partnern in Betrieb gegangen. Narrowband-IoT basiert auf einem Unter-Profil des 4G-Standards.


  1. 19:04

  2. 18:00

  3. 17:30

  4. 15:43

  5. 15:10

  6. 14:40

  7. 14:20

  8. 14:00