1. Foren
  2. Kommentare
  3. Internet
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Mikromobilität: Im Rhein liegen…
  6. T…

Anbieter in Haftung nehmen täte Not

Neue Foren im Freiraum! Raumfahrt und freie Software haben jetzt einen Platz, die Games tummeln sich jetzt alle in einem Forum.
  1. Thema
  1. 1
  2. 2
  3. 3
  4. 4

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Re: Anbieter in Haftung nehmen täte Not

    Autor: SVEN.L.MI 16.06.21 - 15:57

    Slartie schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Wenn man Mietautos anbietet und die werden von den Mietern im Halteverbot
    > geparkt, kriegt das Knöllchen auch der Vermieter, denn dem gehört das Auto.
    ...

    Ich stimme dir zu!

    Doch dafür müssten sich erst einmal die Gesetze ändern und Gerichte bemüht werden.

    Also wird es bei den gringen Streitwerten so bleiben und wenn doch einmal vor Gericht gegangen werden, ein Symbolprozess stattfinden.

  2. Re: Anbieter in Haftung nehmen täte Not

    Autor: X-Press 17.06.21 - 00:28

    43rtgfj5 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Die Verantwortung hat der Eigentümer, ja. Aber du kannst ja nicht den
    > Eigentümer eines Autos dafür zahlen lassen, dass zB sein Auto an der Straße
    > angezündet wurde. Da kann der Inhaber ja nichts für. Das Auto steht da,
    > wird angezündet, und dann läuft Benzin aus und vergiftet damit die Umwelt.
    > Das ist aber nicht die Schuld des Inhabers. Auch nicht die der Stadt. Das
    > ist die Schuld des unbekannten Täters. Hier ist es ja nicht anders.
    > Es geht ja nicht darum, irgendwen dran zu kriegen. Hier geht es nur um die
    > Konsequenzen. Und die kann man (zum jetzigen Zeitpunkt) weder dem Besitzer
    > noch der Stadt aufbrummen. Die Stadt hat es ja toleriert bzw. aktiv
    > mitgestaltet.

    Das stimmt so leider nicht, wenn dein Auto angezündet wird oder geklaut wird und einen Unfall baut,und man den Täter nicht findet,bist du als Besitzer trotzdem in der Pflicht das Wrack zu bergen und aus dem öffentlichen Straßenraum zu entfernen (deine Betriebserlaubnis ist ja quasi erloschen) im Idealfall zahlt das deine Versicherung und kümmert sich da, aber die können bei Vandalismus immer auch die höhere Gewalt Karte ziehen (insofern nicht Teil der Police),und dann darfst du das zahlen und dich kümmern, denn auch das Wrack ist dein Eigentum. Ansonsten macht es die Stadt nach einer Frist und schickt dir die Rechnung.

  1. Thema
  1. 1
  2. 2
  3. 3
  4. 4

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Wissenschaftlich-technische Mitarbeiterin / Wissenschaftlich-technischer Mitarbeiter (m/w/d) ... (m/w/d)
    Bundesanstalt für Straßenwesen, Bergisch Gladbach
  2. Senior Product Owner (m/f/d) - Core Platform Services
    IDnow GmbH, München, deutschlandweit (Home-Office)
  3. Cloud Platform Engineer / DevOps (m/f/d)
    PTV Group, Karlsruhe
  4. Senior Fullstack Developer (m/w/d)
    CodeCamp:N GmbH, Nürnberg

Detailsuche


Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 24,99€
  2. 17,49€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Halbleiterproduktion: TSMC will klimaneutral werden
Halbleiterproduktion
TSMC will klimaneutral werden

Der Chiphersteller TSMC hat angekündigt, bis 2050 seine Emissionen auf "Netto-Null" zu senken - setzt dabei aber auch auf fragwürdige Kompensationsprojekte.
Von Hanno Böck

  1. Halbleiterfertigung Intel soll mehr 3-nm-Buchungen als Apple haben
  2. Halbleiterfertigung Was TSMC in den nächsten Monaten vorhat
  3. Halbleiterfertigung AMDs Epyc produzieren sich bei TSMC selbst

Leserumfrage: Wie wünschst du dir Golem.de?
Leserumfrage
Wie wünschst du dir Golem.de?

Ob du täglich mehrmals Golem.de liest oder ab und zu: Wir sind an deiner Meinung interessiert! Hilf uns, Golem.de noch besser zu machen - die Umfrage dauert weniger als 10 Minuten.

  1. TECH TALKS Kann Europa Chips?
  2. TECH TALKS Drohnen, Daten und Deep Learning in der Landwirtschaft
  3. In eigener Sache Englisch lernen mit Golem.de und Gymglish

Custom Keyboard GMMK Pro: Tastatur selbst bauen macht Spaß
Custom Keyboard GMMK Pro
Tastatur selbst bauen macht Spaß

Wenn die mechanische Tastatur nicht ausreicht, kommt der Selbstbau in Frage. Ich habe klein angefangen und es am GMMK Pro ausprobiert.
Ein Erfahrungsbericht von Oliver Nickel

  1. ZSA Moonlander im Test Das Tastatur-Raumschiff
  2. Alloy Origins Core im Test Full Metal Keyboard
  3. Duckypad Mechanisches Tastenpad ermöglicht Makros und Tastenkürzel