1. Foren
  2. Kommentare
  3. Internet
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Mikromobilität: Im Rhein liegen…

Super Einstellung

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Super Einstellung

    Autor: McDagobertus 16.06.21 - 08:02

    "Hambüchen habe dem Verleiher einen Kostenvoranschlag für die Bergung der Roller gemacht, erzählte der Taucher dem WDR. Der habe abgesagt, als er die Kosten gesehen habe. "Im Ergebnis sagte der zuständige Mann, bei den Kosten lohne es nicht, die Scooter aus dem Rhein zu holen. Die sollen bleiben, wo sie sind."

    Dann erwarte ich jetzt eine Anzeige wegen massiver Umweltverschmutzung. Es ist bereits nachgewiesen, dass ein Substanz abgesondert wird. Das das einfach so hingenommen wird finde ich erschreckend. Vor allem mit welcher Arroganz "bei den Kosten lohne es nicht, die Scooter aus dem Rhein zu holen". Es sind seine Geräte und er trägt die Haftung/Verantwortung dafür oder darf man mittlerweile seinen Müll im Rhein abladen?

    Ich bin kein Umweltfanatiker aber sorry, hier fehlt mir jegliches Verständnis. Eigentlich erwarte ich, das jetzt FFF mit Plakaten vor der Firma dieses Unternehmens rumwatscheln und der Öffentlichkeit zeigen, welche Aussagen diese Person getroffen hat.

  2. Re: Super Einstellung

    Autor: Tuxraxer007 16.06.21 - 08:20

    Ganz meiner Meinung, Stadt soll die Bergung veranlassen und die Vermieter zur Kasse bitten, notfalls per GErichtsbeschluss und Entzug der Genehmigungen, weiterhin Mietrolle aufstelle zu dürfen.
    Und das sollte in allen Städten geschehen, weil das PRoblem ist nicht nur in Köln, sondern auch in Düsseldorf und anderswo.

  3. Re: Super Einstellung

    Autor: Dwalinn 16.06.21 - 08:45

    Die Frage ist halt ob du den Eigentümer bestrafen willst weil sein zeug gestohlen wurde.

  4. Re: Super Einstellung

    Autor: Faksimile 16.06.21 - 08:49

    Abfallwirtschaftsgesetz, BattG, ElektroG. Über die Seriennummer sollte der Eigentümer immer feststellbar sein, und der bekommt dann die Kosten aufgedrückt.

  5. Re: Super Einstellung

    Autor: Hallonator 16.06.21 - 08:50

    Faksimile schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Abfallwirtschaftsgesetz, BattG, ElektroG. Über die Seriennummer sollte der
    > Eigentümer immer feststellbar sein, und der bekommt dann die Kosten
    > aufgedrückt.

    Du brauchst übrigens keine Seriennummer, um den Eigentümer festzustellen. Der steht bei vermutlich allen ganz groß drauf.

  6. Re: Super Einstellung

    Autor: Atzu 16.06.21 - 10:53

    Dwalinn schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Die Frage ist halt ob du den Eigentümer bestrafen willst weil sein zeug
    > gestohlen wurde.

    Es geht nicht ums bestrafen. Wenn mein Auto geklaut und geschrottet wird und irgendwo "abgestellt" wird muss ich auch die Kosten für die Entsorgung tragen.

  7. Re: Super Einstellung

    Autor: Sharkuu 16.06.21 - 11:02

    dann sollen die das an die mieter weiter geben und sich von denen das geld zurück holen. wenn du ein auto mietest und falsch parkst, dann musst du das ja auch bezahlen, nicht der vermieter.

    wenn das mit dem momentanen modell nicht möglich ist, weil man die dinger überall abstellen kann und dafür sorgt, dass die dinger nur noch angekettet an vorgegebenen orten abgestellt werden können, dann sind das 2 fliegen mit einer klappe. lehrgeld zahlen und besser machen, oder vom markt verschwinden.

  8. Re: Super Einstellung

    Autor: Anonymer Nutzer 16.06.21 - 11:54

    Sharkuu schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > dann sollen die das an die mieter weiter geben und sich von denen das geld
    > zurück holen. wenn du ein auto mietest und falsch parkst, dann musst du das
    > ja auch bezahlen, nicht der vermieter.
    >
    > wenn das mit dem momentanen modell nicht möglich ist, weil man die dinger
    > überall abstellen kann und dafür sorgt, dass die dinger nur noch angekettet
    > an vorgegebenen orten abgestellt werden können, dann sind das 2 fliegen mit
    > einer klappe. lehrgeld zahlen und besser machen, oder vom markt
    > verschwinden.

    Sehe ich ähnlich. So bleibt der Schaden bei der Stadt und letztlich beim Steuerzahler hängen. Wenn kein Verursacher festgestellt werden kann, sollte der Vermieter haften. Da erübrigt sich die Frage, ob er denn so gütig wäre seinen Dreck wegzuräumen. Und wenn sich das Geschäfstmodell dann nicht mehr rechnet, dann muss es halt aufgegeben werden. Können sich ja bei den ganzen Idioten bedanken, die keinen Respekt vor fremdem Eigentum haben.

  9. Re: Super Einstellung

    Autor: IMM0rtalis 16.06.21 - 12:09

    PieMan schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Sharkuu schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > dann sollen die das an die mieter weiter geben und sich von denen das
    > geld
    > > zurück holen. wenn du ein auto mietest und falsch parkst, dann musst du
    > das
    > > ja auch bezahlen, nicht der vermieter.
    > >
    > > wenn das mit dem momentanen modell nicht möglich ist, weil man die
    > dinger
    > > überall abstellen kann und dafür sorgt, dass die dinger nur noch
    > angekettet
    > > an vorgegebenen orten abgestellt werden können, dann sind das 2 fliegen
    > mit
    > > einer klappe. lehrgeld zahlen und besser machen, oder vom markt
    > > verschwinden.
    >
    > Sehe ich ähnlich. So bleibt der Schaden bei der Stadt und letztlich beim
    > Steuerzahler hängen. Wenn kein Verursacher festgestellt werden kann, sollte
    > der Vermieter haften. Da erübrigt sich die Frage, ob er denn so gütig wäre
    > seinen Dreck wegzuräumen. Und wenn sich das Geschäfstmodell dann nicht mehr
    > rechnet, dann muss es halt aufgegeben werden. Können sich ja bei den ganzen
    > Idioten bedanken, die keinen Respekt vor fremdem Eigentum haben.

    Oder es müssen halt neue Methoden ausgedacht werden, um das Problem zu minimieren und das Geschäftsmodell wieder rentabel zu machen^^

  10. Re: Super Einstellung

    Autor: dEEkAy 16.06.21 - 15:14

    McDagobertus schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > "Hambüchen habe dem Verleiher einen Kostenvoranschlag für die Bergung der
    > Roller gemacht, erzählte der Taucher dem WDR. Der habe abgesagt, als er die
    > Kosten gesehen habe. "Im Ergebnis sagte der zuständige Mann, bei den Kosten
    > lohne es nicht, die Scooter aus dem Rhein zu holen. Die sollen bleiben, wo
    > sie sind."
    >
    > Dann erwarte ich jetzt eine Anzeige wegen massiver Umweltverschmutzung. Es
    > ist bereits nachgewiesen, dass ein Substanz abgesondert wird. Das das
    > einfach so hingenommen wird finde ich erschreckend. Vor allem mit welcher
    > Arroganz "bei den Kosten lohne es nicht, die Scooter aus dem Rhein zu
    > holen". Es sind seine Geräte und er trägt die Haftung/Verantwortung dafür
    > oder darf man mittlerweile seinen Müll im Rhein abladen?
    >
    > Ich bin kein Umweltfanatiker aber sorry, hier fehlt mir jegliches
    > Verständnis. Eigentlich erwarte ich, das jetzt FFF mit Plakaten vor der
    > Firma dieses Unternehmens rumwatscheln und der Öffentlichkeit zeigen,
    > welche Aussagen diese Person getroffen hat.


    Das Problem ist halt die, wer bezahlt das?

    Wenn du dir einen Mietwagen holst und diesen im Fluss versenkst. kann man ganz genau nachweisen, du warst es.

    Wenn du dir jetzt aber ein Auto mietest, von A nach B fährst, es dort ordnungsgemäß abstellst und irgend jemand anders danach dieses Auto im Fluss versenkt, willst du als letzter Mieter ja nicht die Kosten tragen. Ebenso ist es wohl nicht korrekt, den Vermieter hier in Regress zu nehmen.

    Jetzt ist die Wahrscheinlichkeit beim Mietauto in den Fluss geworfen zu werden deutlich geringer als bei einem E-Scooter der am Rand steht. Trotzdem herrscht das gleiche Problem.

    Vielleicht muss hier ein Gesetz her, eine Versicherung muss einspringen oder sonst etwas. Im Fluss bleiben kann weder das Auto noch der E-Scooter.

  11. Re: Super Einstellung

    Autor: dEEkAy 16.06.21 - 15:25

    Atzu schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Dwalinn schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Die Frage ist halt ob du den Eigentümer bestrafen willst weil sein zeug
    > > gestohlen wurde.
    >
    > Es geht nicht ums bestrafen. Wenn mein Auto geklaut und geschrottet wird
    > und irgendwo "abgestellt" wird muss ich auch die Kosten für die Entsorgung
    > tragen.


    Wenn ich mein Auto als gestohlen melde, es dann Tage später in einem Waldstück als Schrotthaufen auftaucht, muss ich dann tatsächlich die Kosten für die Bergung übernehmen? Ist das so? Ich frage aus ernsthaftem Interesse.

  12. Re: Super Einstellung

    Autor: IMM0rtalis 16.06.21 - 15:49

    dEEkAy schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Atzu schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Dwalinn schrieb:
    > >
    > ---------------------------------------------------------------------------
    >
    > > -----
    > > > Die Frage ist halt ob du den Eigentümer bestrafen willst weil sein
    > zeug
    > > > gestohlen wurde.
    > >
    > > Es geht nicht ums bestrafen. Wenn mein Auto geklaut und geschrottet wird
    > > und irgendwo "abgestellt" wird muss ich auch die Kosten für die
    > Entsorgung
    > > tragen.
    >
    > Wenn ich mein Auto als gestohlen melde, es dann Tage später in einem
    > Waldstück als Schrotthaufen auftaucht, muss ich dann tatsächlich die Kosten
    > für die Bergung übernehmen? Ist das so? Ich frage aus ernsthaftem
    > Interesse.

    Meines Wissens nach schon. Also sofern nur Haftpflicht besteht.

    Siehe auch:
    {bild-de} /regional/duesseldorf/opel-corsa/rechnung-nach-polizei-sicherstellung-53621892.bild.html

  13. Re: Super Einstellung

    Autor: Weitsicht0711 17.06.21 - 10:21

    IMM0rtalis schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------

    > Siehe auch:
    > {bild-de}
    > /regional/duesseldorf/opel-corsa/rechnung-nach-polizei-sicherstellung-53621
    > 892.bild.html


    Du nimmst als Quelle die Bild, sehr mutig ^^

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Information Security Management Expert (m/w/x)
    ALDI International Services GmbH & Co. oHG, Duisburg, Dortmund, Düsseldorf, Mülheim
  2. Mitarbeiter*in für die Entwicklung und Implementierung eines virtuellen PC-Labors für die digitale Lehre
    Christian-Albrechts-Universität zu Kiel, Kiel
  3. Abteilungsleitung IT (m/w/d)
    PVS Limburg-Lahn GmbH, Limburg an der Lahn
  4. Product Owner Digital Sales für die Abteilung Kundenprozesse, -anwendungen & -daten (m/w/d)
    Allianz Deutschland AG, München, Unterföhring

Detailsuche


Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. mit 119,99€ neuer Bestpreis auf Geizhals
  2. 191,29€
  3. (u. a. Deepcool Matrexx 55 Tower-Gehäuse für 64,90€, OWC Thunderbolt 3 Dock 14-Port...
  4. (u. a. Odyssey G7 32 Zoll QLED Curved WQHD 240Hz für 559€, Odyssey G9 49 Zoll Curved UWQHD 240Hz...


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Diversität in IT-Teams: Warum Avrios viele Frauen beschäftigt
Diversität in IT-Teams
Warum Avrios viele Frauen beschäftigt

Üblicherweise ist der Frauenanteil in IT-Firmen klein, bei Avrios nicht. CEO Francine Gervazio erklärt, was mehr Frauen in der IT bringen.
Ein Interview von Peter Ilg

  1. Evelyn Berezin Sie entwickelte die erste Textverarbeitungsmaschine
  2. Gleichstellungsbericht Nerd-Klischee hält Frauen vom Informatik-Studium ab

Zukunft: Eine Uhr für die nächsten 10.000 Jahre
Zukunft
Eine Uhr für die nächsten 10.000 Jahre

Was ist ein Jahr, Jahrzehnt, Jahrhundert oder Jahrtausend? Die Longnow Foundation baut eine Uhr, die so lange laufen soll, wie die Geschichte der menschlichen Zivilisation zurück reicht.
Ein Bericht von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. San Francisco EU will Botschaft im Silicon Valley gründen
  2. Neue Karriere im Silicon Valley Prinz Harry übernimmt Job bei US-Tech-Startup
  3. Zahlungsabwickler Stripe ist 95 Milliarden US-Dollar wert

Windows Insider Preview: Unsere ersten Schritte in Windows 11
Windows Insider Preview
Unsere ersten Schritte in Windows 11

Spontan und begeistert haben wir uns für den Dev-Channel von Windows 11 angemeldet und arbeiten bereits damit. Erstes Fazit: Der Aufwand lohnt sich nicht für jeden.
Von Oliver Nickel

  1. Microsoft Keine Gruppenrichtlinie wird Windows 11 ermöglichen
  2. Nachfolger von Windows 10 Windows 11 bekommt ein komplett neues Kontextmenü
  3. Microsoft Wieso hat Windows ein Menü zum Erstellen leerer Dateien?