1. Foren
  2. Kommentare
  3. Internet-Forum
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Milliarden-Übernahme: Musk…

Ach so, er kriegt die 44 Mrd. nicht zusammen...

Neue Foren im Freiraum! Raumfahrt und freie Software haben jetzt einen Platz, die Games tummeln sich jetzt alle in einem Forum.
  1. Thema

Neues Thema


  1. Ach so, er kriegt die 44 Mrd. nicht zusammen...

    Autor: deus-ex 17.05.22 - 14:45

    weil kein Investor versteht wie er bei dem "Geschäftsmodell", wie es sich Musk vorstellt jemals sein Geld wieder bekommen soll.

    Hätte er doch gleich sagen können.

  2. Re: Ach so, er kriegt die 44 Mrd. nicht zusammen...

    Autor: Kastenbrot 17.05.22 - 15:23

    Wahrscheinlich ja.
    Aber aus anderer Sicht: Warum mehr bezahlen wenn man das Zeugs auch fürn Schnäppchen haben könnte.

  3. 44 Mrd. sind zuviel

    Autor: solary 17.05.22 - 15:35

    deus-ex schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > weil kein Investor versteht wie er bei dem "Geschäftsmodell", wie es sich
    > Musk vorstellt jemals sein Geld wieder bekommen soll.
    >
    > Hätte er doch gleich sagen können.

    Er wird sich wohl was gedacht haben, hoff ja, durch ein Vip - Bereich viele zahlende Kunden zu bekommen, so hätte er Werbe Kunden und viel Klein Vieh.
    Aber FAKE Konten bringen kein Geld!

    Aber 44 Mr. sind schwer, auch in 10 Jahren wieder einzufahren.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 17.05.22 15:42 durch solary.

  4. Re: 44 Mrd. sind zuviel

    Autor: xSureface 17.05.22 - 15:41

    Naja, Twitter existiert schon. Nehme 5¤ VIP Mitgliedschaft pro Monat, dann hast das schnell wieder rein. Werden aber eher 10$/Monat. Da reichen dann 37Mio Mitglieder die das über 10 Jahre zahlen um das wieder auszugleichen. Bei der aktuellen Anzahl an Nutzern sind das nur 10%.
    Bring noch Merch mit rein, dann geht das durchaus fix.

  5. Re: 44 Mrd. sind zuviel

    Autor: gadthrawn 17.05.22 - 16:48

    xSureface schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Naja, Twitter existiert schon. Nehme 5¤ VIP Mitgliedschaft pro Monat, dann
    > hast das schnell wieder rein. Werden aber eher 10$/Monat. Da reichen dann
    > 37Mio Mitglieder die das über 10 Jahre zahlen um das wieder auszugleichen.
    > Bei der aktuellen Anzahl an Nutzern sind das nur 10%.
    > Bring noch Merch mit rein, dann geht das durchaus fix.


    Du vergisst nur, dass Twitter deswegen viele Nutzer hat, weil es nichts kostet.

    Stell dir vor WhatsApp kostet Geld - Nutzer wären schnell bei anderen kostenlosen Anbietern.

  6. Re: 44 Mrd. sind zuviel

    Autor: Cyman 17.05.22 - 17:24

    Ja, 44 Mrd. sind zu viel. Das hat Musk dann offenbar auch gedämmert, keine Ahnung, ob er high war als er dieses Angebot gemacht hat, aber es scheint so, dass er jetzt gemerkt hat, dass er Twitter offenbar gnadenlos überbewertet und dementsprechend die kalten Füße, die er jetzt bekommen zu haben scheint.

    Musk tut immer so wie der große Humanist und Altruist vor dem Herrn zu sein, der am liebsten die ganze Menschheit retten und auf anderen Planeten ansiedeln möchte, aber dann will er gleichzeitig so viel Geld für ein Unternehmen ausgeben, anstatt das Geld sinnvoll einzusetzen und nebenher auch ganz normal Steuern zu zahlen oder sich an Gesetze zu halten, die beispielsweise die Spekulation an Finanzmärkten regulieren? Wäre vielleicht mal ein Anfang.

  7. Re: 44 Mrd. sind zuviel

    Autor: LordSiesta 17.05.22 - 23:48

    gadthrawn schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Stell dir vor WhatsApp kostet Geld - Nutzer wären schnell bei anderen
    > kostenlosen Anbietern.

    WhatsApp kostete früher tatsächlich mal Geld, die Älteren dürften sich erinnern. Das waren stolze zwei Euro im Jahr; bei der damaligen Nutzerbasis kam da durchaus was zusammen.

  1. Thema

Neues Thema


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Fachinformatiker (m/w/d) für Systemintegration - First Level Support
    B+S GmbH Logistik und Dienstleistungen, Bielefeld, Borgholzhausen, Alzenau
  2. Anforderungs- / Prozessmanager (m/w/d) im Beschwerdemanagement
    Dortmunder Energie- und Wasserversorgung GmbH DEW21, Dortmund
  3. IT-Planerin/IT-Planer Rechenzentrum (w/m/d)
    Berliner Verkehrsbetriebe (BVG), Berlin
  4. Developer SAP Sales Cloud/SAP Service Cloud (d/m/w)
    INTENSE AG, Köln, Würzburg, Saarbrücken, Leipzig

Detailsuche


Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Monster Hunter Rise für 19,99€, My Time at Sandrock für 11,99€, Football Manager 2022...
  2. (u. a. Football Manager 2022 für 22,99€, The Crew 2 für 9,50€, Ghostwire Tokyo für 26,99€)
  3. 709,99€ bei MyToys
  4. 534,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de