Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Internet
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Minix: Fehler in Intel ME ermöglicht…

Wieder mal Schwachsinn

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Wieder mal Schwachsinn

    Autor: tha_specializt 22.09.17 - 17:09

    Es muss also zum Ausnutzen der Lücke zuerst eine lokale Applikation vorhanden sein. Dolle Wurst - die Jungs können einen Trojaner installieren nachdem bereits ein Trojaner installiert wurde. 100 Punkte für den PR gag.

  2. Re: Wieder mal Schwachsinn

    Autor: computerversteher 22.09.17 - 17:32

    Wohl nur das Video angeschaut oder?

  3. Re: Wieder mal Schwachsinn

    Autor: bitshift 22.09.17 - 17:50

    Ein bisschen blauäugig, findest Du nicht? Malware die Firmwareupdates und OS-Reinstalls überlebt ist kein Problem für dich? Wenn ich alleine schon an gebrauchte Hardware denke...

  4. Re: Wieder mal Schwachsinn

    Autor: tha_specializt 22.09.17 - 17:57

    bitshift schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ein bisschen blauäugig, findest Du nicht? Malware die Firmwareupdates und
    > OS-Reinstalls überlebt ist kein Problem für dich?

    Doch, sehr sogar aber das ist gottseidank hier nicht der Fall.

  5. Re: Wieder mal Schwachsinn

    Autor: tha_specializt 22.09.17 - 17:57

    Wohl das Video nicht angeschaut, oder?

  6. Re: Wieder mal Schwachsinn

    Autor: Gromran 22.09.17 - 22:45

    Intel Bashing ist zur Zeit ja in, AMD sind doch die Guten...



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 22.09.17 22:46 durch Gromran.

  7. Re: Wieder mal Schwachsinn

    Autor: Schattenwerk 23.09.17 - 10:48

    Natürlich, gerade hier der Fall. Solang eine Malware sich im ME eingenistet hat, kommst du als normaler Benutzer nicht mehr dran. Kannst die Hardware praktisch vernichten.

  8. Re: Wieder mal Schwachsinn

    Autor: longthinker 23.09.17 - 11:25

    Du würdest persönlich dafür garantieren und gerade stehen, dass sich daraus kein sicherheitsrelevantes Szenario ergeben kann?

  9. Re: Wieder mal Schwachsinn

    Autor: tha_specializt 25.09.17 - 10:26

    Schattenwerk schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Natürlich, gerade hier der Fall.

    ... Nö.

    >Solang eine Malware sich im ME eingenistet hat

    Jo und das ist unmöglich.

    >, kommst du als normaler Benutzer nicht mehr dran. Kannst die Hardware
    > praktisch vernichten.

    Ja ... WENN man denn die ME firmware beschreiben könnte aber meines Wissens ist das komplett unmöglich.

  10. Re: Wieder mal Schwachsinn

    Autor: tha_specializt 25.09.17 - 10:28

    In diesem Fall : ja. Definitiv denn meine Systeme habe immer irgendeine AV-Lösung und wenn selbst die versagen dann liegt in den allermeissten Fällen sowieso ein koordinierter, professioneller Angriff vor - in so nem Fall kann man als normaler Administrator nichts mehr machen, da brauch man eine komplette Sicherheitsabteilung für die auch penetration testing macht usw.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 25.09.17 10:29 durch tha_specializt.

  11. Re: Wieder mal Schwachsinn

    Autor: bombinho 26.09.17 - 17:11

    +1

    was auch immer das bedeuted ;)

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Deloitte, verschiedene Einsatzorte
  2. über duerenhoff GmbH, Würzburg
  3. Nordkurier Logistik Berlin GmbH & Co. KG, Berlin
  4. GfM Gesellschaft für Maschinendiagnose mbH, Berlin

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 14,02€
  2. 47,99€
  3. 33,49€
  4. 6,37€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Zahlen mit Smartphones im Alltagstest: Sparkassenkunden müssen nicht auf Google Pay neidisch sein
Zahlen mit Smartphones im Alltagstest
Sparkassenkunden müssen nicht auf Google Pay neidisch sein

In Deutschland gibt es mittlerweile mehrere Möglichkeiten, drahtlos mit dem Smartphone zu bezahlen. Wir haben Google Pay mit der Sparkassen-App Mobiles Bezahlen verglichen und festgestellt: In der Handhabung gleichen sich die Apps zwar, doch in den Details gibt es einige Unterschiede.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Smartphone Auch Volksbanken führen mobiles Bezahlen ein
  2. Bezahldienst ausprobiert Google Pay startet in Deutschland mit vier Finanzdiensten

Grafikkarten: Das kann Nvidias Turing-Architektur
Grafikkarten
Das kann Nvidias Turing-Architektur

Zwei Jahre nach Pascal folgt Turing: Die GPU-Architektur führt Tensor-Cores und RT-Kerne für Spieler ein. Die Geforce RTX haben mächtige Shader-Einheiten, große Caches sowie GDDR6-Videospeicher für Raytracing, für Deep-Learning-Kantenglättung und für mehr Leistung.
Ein Bericht von Marc Sauter

  1. Tesla T4 Nvidia bringt Googles Cloud auf Turing
  2. Battlefield 5 mit Raytracing Wenn sich der Gegner in unserem Rücken spiegelt
  3. Nvidia Turing Geforce RTX 2080 rechnet 50 Prozent schneller

Yara Birkeland: Autonome Schiffe sind eine neue Art von Transportsystem
Yara Birkeland
Autonome Schiffe sind eine neue Art von Transportsystem

Die Yara Birkeland wird das erste elektrisch angetriebene Schiff, das autonom fahren soll. Das ist aber nicht das einzige Ungewöhnliche daran. Diese Schiffe seien ein ganz neues Transportmittel, das nicht nur von den üblichen Akteuren eingesetzt werde, sagt ein Experte.
Ein Interview von Werner Pluta

  1. Power Pac Strom aus dem Container für Ozeanriesen
  2. Yara Birkeland Norwegische Werft baut den ersten autonomen E-Frachter
  3. SAVe Energy Rolls-Royce bringt Akku zur Elektrifizierung von Schiffen

  1. Amazon: Echo Show mit Browser, Skype und großem Display
    Amazon
    Echo Show mit Browser, Skype und großem Display

    Amazon hat die zweite Generation des Echo Show vorgestellt. Das neue Modell erhält ein deutlich größeres Display, soll besser klingen, kann auch mit Skype verwendet werden und bekommt gleich ein Smart-Home-Hub dazu. Am Preis ändert sich nichts.

  2. Smart Plug: Amazon bringt eigene smarte Steckdose auf den Markt
    Smart Plug
    Amazon bringt eigene smarte Steckdose auf den Markt

    Amazon hat seine erste eigene smarte Steckdose vorgestellt. Die Steckdose benötigt keinen Hub und kann direkt mit Alexa-Lautsprechern gesteuert werden.

  3. Echo Plus und Echo Dot: Zwei neue Alexa-Lautsprecher von Amazon
    Echo Plus und Echo Dot
    Zwei neue Alexa-Lautsprecher von Amazon

    Amazon hat zwei neue Echo-Lautsprecher vorgestellt. Der Echo Dot bleibt Amazons preiswerter Einstieg in die Welt smarter Lautsprecher, der neue Echo Plus ist für Käufer gedacht, die einen besseren Klang wünschen.


  1. 22:26

  2. 21:22

  3. 21:16

  4. 20:12

  5. 20:09

  6. 19:11

  7. 18:50

  8. 18:06