Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Internet
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Missbrauch: Google wird in Android…

Scheinheilig

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Scheinheilig

    Autor: holaBrien 07.06.18 - 12:28

    Das wahre Problem ist, dass man statt Android (bzw. iOS) kein anderes Betriebssystem aufspielen / verwenden kann / darf. Wenn ich ein Gerät mein Eigentum nenne, lasse ich mir ungern vorschreiben welche Software darauf läuft - das ist der eigentliche Machtmissbrauch, den jedoch nicht nur big_G sondern fast alle Hersteller begehen.

  2. Re: Scheinheilig

    Autor: SJ 07.06.18 - 12:45

    Die Nexus von Google lassen sich einfach rooten wo du aufspielen kannst was du willst.

    --
    Wer all meine Fehler findet und die richtig zusammensetzt, erhält die geheime Formel wie man Eisen in Gold umwandeln kann.

  3. Re: Scheinheilig

    Autor: glowbewohner 07.06.18 - 12:55

    SJ schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Die Nexus von Google lassen sich einfach rooten wo du aufspielen kannst was
    > du willst.

    aha... und was spielst du dann auf? Etwa Symbian, oder Windows 10 Mobile oder iOS?
    Wohl kaum....

  4. Re: Scheinheilig

    Autor: Johnny Cache 07.06.18 - 13:05

    glowbewohner schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > aha... und was spielst du dann auf? Etwa Symbian, oder Windows 10 Mobile
    > oder iOS?
    > Wohl kaum....

    Schon irgendwie lustig diese "Alternativen" noch mal zu lesen, denn alle von denen hatten schon mal eine mehr oder weniger marktbeherrschende Stellung.
    Da sieht man mal wieder wie schnell sich sowas ändern kann. Selbst wenn die EU nicht wieder ihre Nase in Dinge steckt die sie nichts angeht.

  5. Re: Scheinheilig

    Autor: SJ 07.06.18 - 13:16

    Das ist deine Sache... die Hardware hat keinen Vendor-Lockin und du kannst frei darüber verfügen.

    --
    Wer all meine Fehler findet und die richtig zusammensetzt, erhält die geheime Formel wie man Eisen in Gold umwandeln kann.

  6. Re: Scheinheilig

    Autor: Bla Blubb 07.06.18 - 13:25

    Und was genau ist jetzt deine Forderung?

    Wird irgendjemand daran gehindert, eine eigene Software für z.B. so ein Nexus zu entwickeln? Und falls ja, wodurch wird er daran gehindert?

  7. Re: Scheinheilig

    Autor: FrankGallagher 07.06.18 - 13:27

    Bullshit... Keiner hält dich auf Sailfish OS, Ubuntu Touch oder Firefox OS zu installieren. Das diese noch nicht ausgereift und/oder eingestellt sind ist nicht Googles Problem.

  8. Re: Scheinheilig

    Autor: zaphodbb 07.06.18 - 18:40

    FrankGallagher schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Bullshit... Keiner hält dich auf Sailfish OS, Ubuntu Touch oder Firefox OS
    > zu installieren. Das diese noch nicht ausgereift und/oder eingestellt sind
    > ist nicht Googles Problem.

    Google ist dafür aber die Ursache. Den Stellenwert, den Android erreicht hat, macht es sehr schwer, etwas vergleichbares daneben zu setzen. Sailfish OS zeigt doch, dass das ökonomisch kaum machbar ist. Selbst wenn es besser funktionieren würde, bliebe es in der Nische, weil das Henne-Ei-Problem bleibt: wer programmiert die Apps für so gut wie keine Userbase und wer nutzt es, wenn die Apps fehlen?

    Google kann hingegen die Basis nutzen, um seine Marktstellung zu festigen. Gut müssen sie dazu nicht sein sondern nur strategisch gut vorgehen.

    zaphodbb

  9. Re: Scheinheilig

    Autor: SJ 07.06.18 - 19:59

    Lycos, Yahoo, Excite, WebCrawler.... wer braucht eine weitere Suchmaschine....

    --
    Wer all meine Fehler findet und die richtig zusammensetzt, erhält die geheime Formel wie man Eisen in Gold umwandeln kann.

  10. Re: Scheinheilig

    Autor: Johnny Cache 07.06.18 - 20:05

    zaphodbb schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Google ist dafür aber die Ursache. Den Stellenwert, den Android erreicht
    > hat, macht es sehr schwer, etwas vergleichbares daneben zu setzen. Sailfish
    > OS zeigt doch, dass das ökonomisch kaum machbar ist. Selbst wenn es besser
    > funktionieren würde, bliebe es in der Nische, weil das Henne-Ei-Problem
    > bleibt: wer programmiert die Apps für so gut wie keine Userbase und wer
    > nutzt es, wenn die Apps fehlen?

    Ich weiß jetzt nicht wir alt du bist, aber erinnerst du dich noch an die Gute Alte Zeit™, wo Symbian unangefochten den Smartphone-Markt regiert hat?
    Oder erinnerst du dich noch an die Zeit als Windows Phone alle in die Tasche gesteckt hat?
    Warst du dabei als jeder Business-Mensch unbedingt ein Blackbarry haben mußte?
    Weißt du noch wie Apple mit dem iPhone den Markt revolutioniert hat?
    ...
    Und hattest du dann irgendwann ein HTC Dream, aka T-Mobile G1, in den Fingern und hast dich gefragt warum in aller Welt man all diese lausigen Dinger vorher mal benutzt hat?

    All das ist in gerade mal zwanzig Jahren geschehen. Ich weiß jetzt nicht was das nächste große Ding sein wird, aber die Chancen stehen verdammt gut daß in zehn Jahren keiner mehr ein Android nutzen wird. Es muß nur jemand kommen der es besser macht...

    > Google kann hingegen die Basis nutzen, um seine Marktstellung zu festigen.
    > Gut müssen sie dazu nicht sein sondern nur strategisch gut vorgehen.

    Das haben vermutlich auch alle anderen vor ihnen gedacht...

  11. Re: Scheinheilig

    Autor: Tuxgamer12 07.06.18 - 20:26

    SJ schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Lycos, Yahoo, Excite, WebCrawler.... wer braucht eine weitere
    > Suchmaschine....

    3/4 mal halt Bing ;).

    Yahoo Search ist "powered by Bing", WebCrawler kombiniert Google Search und Yahoo! Search (damit Bing), und Excite hats auch aufgegeben eigenen Index aufzubauen und greift nun ebenfalls auf Bing zurück.

    Jediglich Lycos scheint noch eigenständig zu sein - werde ich mir vielleicht in der Tat demnächst genauer anschauen.

    Geben tuts noch Qwant - die haben mittlerweile tatsächlich eigene Web crawler. Oder Gigablast (Open Source!) - liefert aber nicht die besten Ergebnisse. Ich versuchs ja etwas aus der Richtung zu nutzen - zu häufig lande ich dann aber irgendwann doch bei google.

    Wenn du dir irgendwelche Marktanteile anschaust:

    https://www.luna-park.de/blog/9907-suchmaschinen-marktanteile-weltweit-2014/

    Das sieht einfach richtig übel aus.

  12. Re: Scheinheilig

    Autor: SJ 07.06.18 - 21:48

    Und jetzt geh mal 25 Jahre zurück... wer braucht da Google....

    OH? Wie? Was?
    Vor 25 Jahren gabs einen gesättigen Suchmaschinen-Markt und ein Neueintritt war vollkommen unmöglich?

    --
    Wer all meine Fehler findet und die richtig zusammensetzt, erhält die geheime Formel wie man Eisen in Gold umwandeln kann.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 07.06.18 21:48 durch SJ.

  13. Re: Scheinheilig

    Autor: FreiGeistler 11.06.18 - 17:34

    Bla Blubb schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Und was genau ist jetzt deine Forderung?
    >
    > Wird irgendjemand daran gehindert, eine eigene Software für z.B. so ein
    > Nexus zu entwickeln? Und falls ja, wodurch wird er daran gehindert?

    Proprietäre Treiber.
    Häufig auch ein Problem bei angepassten Androiden, weil sie Teils stupide Abhängigkeiten haben.

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Universitätsmedizin der Johannes Gutenberg-Universität Mainz, Mainz
  2. SEG Automotive Germany GmbH, Stuttgart-Weilimdorf
  3. Haufe Group, St. Gallen (Schweiz)
  4. Bosch Gruppe, Leonberg

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. 499€ (Bestpreis!)
  2. 569€ (Bestpreis!)
  3. 64,90€ für Prime-Mitglieder (Vergleichspreis 72,88€)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Augmented Reality: Das AR-Fabrikgelände aus dem Smartphone
Augmented Reality
Das AR-Fabrikgelände aus dem Smartphone

Derzeit ist viel von einer Augmented Reality Cloud die Rede. Golem.de hat mit dem Berliner Startup Visualix über den Stand der Technik und künftige Projekte für Unternehmenskunden gesprochen - und darüber, was die Neuerungen für Pokémon Go bedeuten könnten.
Ein Interview von Achim Fehrenbach

  1. Jarvish Motorradhelm bringt Alexa in den Kopf
  2. Patentantrag Apple plant Augmented-Reality in der Windschutzscheibe
  3. Magic Leap Lumin OS Erste Bilder des Betriebssystems für Augmented Reality

Künstliche Intelligenz: Wie Computer lernen
Künstliche Intelligenz
Wie Computer lernen

Künstliche Intelligenz, Machine Learning und neuronale Netze zählen zu den wichtigen Buzzwords dieses Jahres. Oft wird der Eindruck vermittelt, dass Computer bald wie Menschen denken können. Allerdings wird bei dem Thema viel durcheinandergeworfen. Wir sortieren.
Von Miroslav Stimac

  1. Innotrans KI-System identifiziert Schwarzfahrer
  2. USA Pentagon fordert KI-Strategie fürs Militär
  3. KI Deepmind-System diagnostiziert Augenkrankheiten

Campusnetze: Das teure Versäumnis der Telekom
Campusnetze
Das teure Versäumnis der Telekom

Die Deutsche Telekom muss anderen Konzernen bei 5G-Campusnetzen entgegenkommen. Jahrzehntelang von Funklöchern auf dem Lande geplagt, wollen Siemens und die Automobilindustrie nun selbst Mobilfunknetze aufspannen. Auch der öffentliche Rundfunk will selbst 5G machen.
Eine Analyse von Achim Sawall

  1. Funklöcher Telekom bietet freiwillig hohe 5G-Netzabdeckung an
  2. 5G Telekom hat ihr Mobilfunknetz mit Glasfaser versorgt
  3. Stadtnetzbetreiber 5G-Netz kann auch aus der Box kommen

  1. Windows 10: Retpoline-Patch gegen Spectre verbessert CPU-Leistung
    Windows 10
    Retpoline-Patch gegen Spectre verbessert CPU-Leistung

    In der kommenden Version von Windows 10 will Microsoft Retpoline gegen Spectre einführen. Das verlangsame das System nicht mehr so stark und bringe gerade auf älteren PCs eine spürbare Verbesserung. Allerdings dauert die Einführung noch ein wenig.

  2. Richard Stallman: GNU-Projekt bekommt Richtlinien für gute Kommunikation
    Richard Stallman
    GNU-Projekt bekommt Richtlinien für gute Kommunikation

    Ausgelöst durch die Diskussionen um den Code-of-Conduct in Linux und anderen Projekten erhält nun auch das GNU-Projekt Richtlinien zur Kommunikation. Strikte Vorschriften sollen aber explizit nicht gemacht werden, entschied Projektgründer Richard Stallman.

  3. Fertigungsprozess: Intel soll 10-nm-Node eingestampft haben
    Fertigungsprozess
    Intel soll 10-nm-Node eingestampft haben

    Abseits eines einzelnen Prozessors aus der Cannon-Lake-Serie hat Intel bisher keine 10-nm-Chips vorzuweisen. Das soll auch so bleiben: Angeblich hat der Hersteller die erfolglose Fertigung komplett eingestellt und wechselt direkt auf 7 nm samt extrem-ultravioletter Strahlung.


  1. 17:58

  2. 17:50

  3. 17:42

  4. 17:14

  5. 16:47

  6. 16:33

  7. 13:53

  8. 13:33