Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Internet
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Missbrauch: Google wird in Android…

Wo ist das Problem?

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Wo ist das Problem?

    Autor: iGod 07.06.18 - 11:32

    Ich finde es ja gut das der Wettbewerb überwacht wird....Aber es steht jedem Hersteller frei ein eigenes Betriebssystem zu entwickeln!
    Scheint nur in den letzten Jahren irgendwie keiner mehr hinbekommen zu haben. Wenn dann also Android verwendet werden soll, ist es doch nur fair wenn auch das ganze Paket Paket inkl Google Diensten installiert werden muss. Immerhin stellt Google das Betriebssystem kostenfrei zur Verfügung. Was soll denn diese Rosinenpickerei? Ist doch das gleiche bei den Suchmaschinen. Bing wird halt einfach nicht genutzt weil es mist ist! Würde ich auch nicht nutzen wenn das voreingestellt wäre :D und das sage ich hier als absolut überzeugter Apple und iOS user :D

  2. Re: Wo ist das Problem?

    Autor: Gallantus 07.06.18 - 11:56

    Vor allem sollte man bedenken, dass ich Android auch durchaus ohne Google Dienste auf meinem Gerät als Hersteller installieren darf. Ich muss dann halt nur meinen eigenen App Store haben.

  3. Re: Wo ist das Problem?

    Autor: Johnny Cache 07.06.18 - 12:06

    Gallantus schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Vor allem sollte man bedenken, dass ich Android auch durchaus ohne Google
    > Dienste auf meinem Gerät als Hersteller installieren darf. Ich muss dann
    > halt nur meinen eigenen App Store haben.

    Eigentlich noch nicht mal das. Man kann selbstverständlich auch Geräte ohne Appstore rausbringen und die Apps auf althergebrachte Art und Weise installieren.
    Aber wenn man sowas sagt kommt ja gleich wieder einer ums Eck geschissen daß die Leute ein Recht darauf haben zu dumm zu sein und nicht ohne Appstore können. Daß das jahrzehntelang auch ohne ging interessiert da wieder mal keinen. ;)

  4. Re: Wo ist das Problem?

    Autor: Allandor 07.06.18 - 12:28

    Gallantus schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Vor allem sollte man bedenken, dass ich Android auch durchaus ohne Google
    > Dienste auf meinem Gerät als Hersteller installieren darf. Ich muss dann
    > halt nur meinen eigenen App Store haben.

    Das Problem ist das google die Marktmacht hat und dir (als Hersteller) nicht erlaubt ein Android Phone wo z.B. ein Google-Dienst drauf ist gleichzeitig noch mit anderen Diensten auszustatten oder gar ein anderen Smartphone noch auf den Markt zu bringen wo keine Google-Dienste vorhanden sind.
    Hier wird dir einfach von einem anderen Hersteller vorgeschrieben was du zu verkaufen hast und das ist was nicht geht.
    Das ist so wie mit Intel & AMD wo Intel mal solche Klauseln hatte wie wenn du noch Konkurrenz-Produkte verkaufst bekommst du nicht mehr die guten Preise.
    Oder was vor kurzem nvidia mit ihrem Partner-Programm durchziehen wollte.

  5. Re: Wo ist das Problem?

    Autor: zaphodbb 07.06.18 - 18:29

    Kartellrechtsfragen stehen immer in einem festen Zusammenhang mit Größe und Stellung des Unternehmens im Markt und das Verhalten eines Unternehmens wird in Bezug auf diesen Kontext hin betrachtet. D.h. es geht nie allein nur um das, was das Unternehmen tut.

    zaphodbb

  6. Re: Wo ist das Problem?

    Autor: hyperlord 08.06.18 - 06:36

    OK, aber dann geht es aber auch gar nicht um Android, sondern darum, dass Google in den Lizenzbestimmungen für seine Google Android Apps Klauseln drin hat, die offenbar gegen geltendes Recht verstoßen.

  7. Re: Wo ist das Problem?

    Autor: FreiGeistler 11.06.18 - 17:28

    Google’s iron grip on Android: Controlling open source by any means necessary
    Seite 2 über die Open Handset Alliance.
    Mitgliedschaft ist quasy Pflicht, wenn man den Playstore installieren will (das will man, viele Apps haben Abhängigkeiten, wofür auch Google gesorgt hat).
    Dafür muss man das ganze Gapps-Pipapo installieren, auf den Homescreen verlinken, ebenso googles Such-Widget, und darf keine Geräte mit Forks verkaufen, wie z.B. Amazon.
    Ausserdem werden mit jeder Android Version mehr AOSP-Apps durch proprietäre von Google ersetzt.

    Nennnst du das etwa fairen Wettbewerb?

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. AKDB, Regensburg
  2. Vodafone GmbH, Düsseldorf
  3. TUI InfoTec GmbH, Hannover
  4. Statistisches Bundesamt, Wiesbaden

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 399€ (Wert der Spiele rund 212€)
  2. 98,99€ (Bestpreis!)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Zulassung autonomer Autos: Der Mensch fährt besser als gedacht
Zulassung autonomer Autos
Der Mensch fährt besser als gedacht

Mehrere Jahre haben Wissenschaftler und Autokonzerne an Testverfahren für einen Autobahnpiloten geforscht. Die Ergebnisse sprechen für den umfangreichen Einsatz von Simulation. Und gegen den schnellen Einsatz der Technik.
Von Friedhelm Greis

  1. Autonomes Fahren US-Post testet Überlandfahrten ohne Fahrer
  2. Mercedes-Sicherheitsstudie Wenn das Warndreieck autonom aus dem Auto fährt
  3. Einride T-Pod Autonomer Lkw fährt in Schweden Waren aus

Motorola One Vision im Hands on: Smartphone mit 48-Megapixel-Kamera für 300 Euro
Motorola One Vision im Hands on
Smartphone mit 48-Megapixel-Kamera für 300 Euro

Motorola bringt ein weiteres Android-One-Smartphone auf den Markt. Die Neuvorstellung verwendet viel Samsung-Technik und hat ein sehr schmales Display. Die technischen Daten sind für diese Preisklasse vielversprechend.
Ein Hands on von Ingo Pakalski

  1. Moto G7 Power Lenovos neues Motorola-Smartphone hat einen großen Akku
  2. Smartphones Lenovo leakt neue Moto-G7-Serie

Homeoffice: Wenn der Arbeitsplatz so anonym ist wie das Internet selbst
Homeoffice
Wenn der Arbeitsplatz so anonym ist wie das Internet selbst

Homeoffice verspricht Freiheit und Flexibilität für die Mitarbeiter und Effizienzsteigerung fürs Unternehmen - und die IT-Branche ist dafür bestens geeignet. Doch der reine Online-Kontakt bringt auch Probleme mit sich.
Ein Erfahrungsbericht von Marvin Engel

  1. Bundesagentur für Arbeit Informatikjobs bleiben 132 Tage unbesetzt
  2. IT-Headhunter ReactJS- und PHP-Experten verzweifelt gesucht
  3. IT-Berufe Bin ich Freiberufler oder Gewerbetreibender?

  1. Uploadfilter: Polen klagt gegen EU-Urheberrecht
    Uploadfilter
    Polen klagt gegen EU-Urheberrecht

    Das EU-Mitglied Polen geht juristisch gegen die umstrittene EU-Richtlinie zum Urheberrecht vor. Ministerpräsident Morawiecki spricht von einer Gefahr für die Meinungsfreiheit.

  2. Telekom: Vertrag für Gigabitprojekt Region Stuttgart unterzeichnet
    Telekom
    Vertrag für Gigabitprojekt Region Stuttgart unterzeichnet

    Gigabit für die Region Stuttgart kommt. Die Region stellt für den Ausbau 500 Millionen Euro zur Verfügung. Kritiker beklagen, dass selbst bis 2030 nur 90 Prozent der Haushalte von der Telekom mit FTTH versorgt werden.

  3. Crypto Wars: Seehofer will Messenger zur Entschlüsselung zwingen
    Crypto Wars
    Seehofer will Messenger zur Entschlüsselung zwingen

    Die Verschlüsselung von vielen Messengern gilt als unknackbar. Der Spiegel berichtet von Plänen des Innenministers, die Messengerdienste zur Weitergabe entschlüsselter Nachrichten zu zwingen - sonst könnte ihnen in Deutschland die Sperrung drohen.


  1. 15:45

  2. 15:17

  3. 14:50

  4. 14:24

  5. 13:04

  6. 12:42

  7. 12:16

  8. 11:42