Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Internet
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Missglücktes Update: Vodafone schießt…

Eigene Kabelrouter

Anzeige
  1. Thema
  1. 1
  2. 2
  3. 3

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Eigene Kabelrouter

    Autor: xondan 19.01.17 - 11:33

    Gibt es bereits Kabelrouter im deutschen Markt die nicht von AVM sind ? Ich weiß das in den USA dies gang und gebe ist eigene Router zu haben . Hat hier jmd erfahrungen mit einen eigenen Modell von amerikanischen Markt ?



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 19.01.17 11:38 durch xondan.

  2. Re: Eigene Kabelrouter

    Autor: M.P. 19.01.17 - 11:42

    Als Neuware abseits von Eigen-Importen wohl nicht...

    Hier ein Beitrag

    http://www.unitymediaforum.de/viewtopic.php?f=53&t=34166&p=358672&hilit=Router+Ebay#p358672

  3. Re: Eigene Kabelrouter

    Autor: Nogul 19.01.17 - 11:45

    Ich habe auch eine Fritzbox 6490 von Vodafone.

    Bisher habe ich gerne AVM Geräte gekauft aber mit dem 6490 bin ich das erste mal nicht begeistert von Fritzbox. Kann sein, dass es an der nun relativ hohen Bandbreite liegt, aber ich habe das erste mal das Gefühl die Hardware wäre überfordert mit der Aufgabe 200MBIT durchzuschleusen. Die CPU ist schon bei normalen Aufgaben schon oft genug am Anschlag mit 99% Auslastung. Von VPN wollen wir gar nicht reden. Da kommen gerade einmal 5MBIT durch weil die Hardware mit der Verschlüsselung nicht nachkommt.

    Ich wünschte AVM würde eine ordentliche Schippe an Leistung nachlegen. Will mir gar nicht ausmalen wie es sein wird sollte ich 400MBIT buchen.

  4. Re: Eigene Kabelrouter

    Autor: Truster 19.01.17 - 11:47

    In Österreich ist es auch Gang und Gebe, seine eigenen Router zu haben. vom Provider kommt das "Modem". In Manchen Fällen bekommt man auch Kombipakete, diese können aber (je nach Provider) umkonfiguriert werden.

  5. Re: Eigene Kabelrouter

    Autor: KingdomRoyal 19.01.17 - 11:50

    Ich würde mir gerne meinen eigenen Router bauen nur leider habe ich keine DOCSIS pci karte gefunden, die Option ein externes Modem zu nutzen empfinde ich als "nervig".

    jemand eine Idee? Gibt es da Business Lösungen die halt eben $$$ kosten?

  6. Re: Eigene Kabelrouter

    Autor: M.P. 19.01.17 - 11:56

    Es ist wohl definitiv in der 6490 eine deutlich schwächere CPU (Intel Puma 6), als in der 7490 (Lantiq PSB 80920 EL@600 MHz, 256 MiB, 8+512 MiB, 4 x 100/1000Base-T, 2x 3.0).

  7. Re: Eigene Kabelrouter

    Autor: sp1derclaw 19.01.17 - 12:01

    AVM dürfte sich auch mal um ein performantes User Interface kümmern. Selbst ein günstiger 5-Port-Smart-Managed-Switch läuft angenehm schnell. Die Fritzbox 6490 ist dagegen die reinste Katastrophe. Die 7490 läuft tatsächlich etwas flüssiger.

    Würde dafür sprechen, mal grundsätzlich eine stärkere CPU einzupflanzen.

  8. Re: Eigene Kabelrouter

    Autor: cyablo 19.01.17 - 12:05

    Ist aber erst mit der neuen Oberfläche (glaube ich seit 6.30) unerträglich geworden, davor war es ja noch grade so akzeptabel.

  9. Re: Eigene Kabelrouter

    Autor: das_mav 19.01.17 - 12:06

    Klar gibt es die.

    Cisco hat welche - Aironet heißen die und taugen auch, daher kauft die aber auch niemand.

  10. Re: Eigene Kabelrouter

    Autor: heeen. 19.01.17 - 12:20

    xondan schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Hat hier jmd erfahrungen mit einen eigenen Modell von amerikanischen Markt ?

    ich habe einen netgear c6300 mitgebracht aber noch nicht versucht hier zu betreiben. Erstens gibt es wohl unterschiede zwischen eurodocsis und US docsis, zweitens gibt vodafone selbst an nur die fritzbox zu unterstützen.

  11. Re: Eigene Kabelrouter

    Autor: monosurround 19.01.17 - 13:15

    Jetzt müsste ich ganz entsetzt von deinem Kommentar gleich mal meine 6490 checken...nutze selbst VPN an einer 100Mbit Leitung. Diverse Geräten im 5GHz und 2.4GHz WLAN, dazu GB LAN mit Homeserver, Kodi, FHEM Server, FritzPhone mit 3 Clients auch über VPN... die letzen 24h hat meine CPU nicht mal 40% überschritten RAM ist auch noch sehr viel Luft nach oben. Da läuft doch entweder was nicht richtig bei deiner Box, wir müssen "normal neu definieren oder neigst du leicht zur Übertreibung?!?


    Nogul schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ich habe auch eine Fritzbox 6490 von Vodafone.
    >
    > Bisher habe ich gerne AVM Geräte gekauft aber mit dem 6490 bin ich das
    > erste mal nicht begeistert von Fritzbox. Kann sein, dass es an der nun
    > relativ hohen Bandbreite liegt, aber ich habe das erste mal das Gefühl die
    > Hardware wäre überfordert mit der Aufgabe 200MBIT durchzuschleusen. Die CPU
    > ist schon bei normalen Aufgaben schon oft genug am Anschlag mit 99%
    > Auslastung. Von VPN wollen wir gar nicht reden. Da kommen gerade einmal
    > 5MBIT durch weil die Hardware mit der Verschlüsselung nicht nachkommt.
    >
    > Ich wünschte AVM würde eine ordentliche Schippe an Leistung nachlegen. Will
    > mir gar nicht ausmalen wie es sein wird sollte ich 400MBIT buchen.

  12. Re: Eigene Kabelrouter

    Autor: Seismoid 19.01.17 - 13:23

    das_mav schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Klar gibt es die.
    >
    > Cisco hat welche - Aironet heißen die und taugen auch, daher kauft die aber
    > auch niemand.

    Bei Cisco gab es in der Vergangenheit leider ganz andere Skandale, die mich vom Kauf bei diesem Hersteller abschrecken.

  13. Re: Eigene Kabelrouter

    Autor: eeg 19.01.17 - 13:37

    einfach einen ganz normalen Router hinter das Modem klemmen. Das Modem im Bridgemode betreiben. Dadurch spricht das Modem nur Layer2 und hat keine Routing Funktionen mehr.

  14. Re: Eigene Kabelrouter

    Autor: h0m3uSerAMT 19.01.17 - 13:50

    eeg schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > einfach einen ganz normalen Router hinter das Modem klemmen. Das Modem im
    > Bridgemode betreiben. Dadurch spricht das Modem nur Layer2 und hat keine
    > Routing Funktionen mehr.

    So ist es nicht ganz, zumindest bei mir nicht. Am bridged Port hängt bei mir eine PFSense, die bekommt auch (so wie du geschrieben hast) eine externe IP und wird nicht über die FB geroutet, alles gut soweit. Zusätzlich bekommt meine FB aber eine zweite (eigene) IP die über die FB voll geroutet wird. Es ist quasi, als hätte ich zwei vollwertige Anschlüsse, die sich jedoch die Bandbreite teilen. Da der Port 1 nicht in den Bridgemode versetzen werden kann, kann man das vermutlich auch nicht umgehen.

  15. Re: Eigene Kabelrouter

    Autor: drvsouth 19.01.17 - 13:54

    M.P. schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Es ist wohl definitiv in der 6490 eine deutlich schwächere CPU (Intel Puma
    > 6), als in der 7490 (Lantiq PSB 80920 EL@600 MHz, 256 MiB, 8+512 MiB, 4 x
    > 100/1000Base-T, 2x 3.0).

    Du glaubst jetzt nicht ernsthaft, daß ein <Intel(R) Atom(TM) CPU 652 @ 1.20GHz> "deutlich schlechter" ist als ein <MIPS 34Kc V5.6> mit 600MHz, oder?

    Die 6490 hat 2 Prozessoren, eine ARM CPU und eine x86 CPU. Die 7490 hat zwei MIPS CPUs.
    Die Atoms sind jetzt zwar nicht die super schnellsten CPUs, aber eine MIPS schlägt das Teil doch um Längen.
    Die Datenübertragungsrate zur USB-Festplatte ist auch in Ordnung, die ist in der gleichen Liga wie bei der 7490 und die hängt sehr von der CPU Leistung ab.

  16. Re: Eigene Kabelrouter

    Autor: DooMMasteR 19.01.17 - 14:07

    Das Lantiq SoC hat für NAT usw. aber HW die das ganze mit hoher Geschwindigkeit und geringer Latenz abwickelt.
    Die CPU hat dabei quasi nichts zu tun, die 7490 schaufelt bei mir 400 MBit/s mit mehreren hundert Verbindungen durchs NAT ohne, dass die CPU was zu tun bekommt.
    VPN hingegen erzeugt Last, genauso wie die NAS-Features.
    Zumal es sich um einen recht schwachen Singel-Core Atom handelt, eher mit einem Atom Z600 vergleichbar, wohingegen Lantiq 2 MIPS-cores spendiert.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 19.01.17 14:11 durch DooMMasteR.

  17. Re: Eigene Kabelrouter

    Autor: katze_sonne 19.01.17 - 14:24

    eeg schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > einfach einen ganz normalen Router hinter das Modem klemmen. Das Modem im
    > Bridgemode betreiben. Dadurch spricht das Modem nur Layer2 und hat keine
    > Routing Funktionen mehr.
    Witzig. Leider geht das bei Unitymedia nicht, weil die beim Technicolor TC2700 genau diese "Bridge"-Option deaktiveren. Geht einfach nicht einzustellen. Keine Ahnung ob das mit DS-Lite zu tun hat, aber auf jeden Fall geht das nicht so wie du sagst.

    Abgesehen davon hätte man dann trotzdem noch nicht die VOIP / SIP Zugangsdaten. Hier weiß ich wiederum nicht wie das bei Unitymedia gelöst ist, sondern nur bei KabelDeutschland: Dafür musst du erstmal ein eigenes Modem an deinen Anschluss anschließen, dann bekommst du die Daten angezeigt, anders nicht. Meine Eltern sind nämlich bei KabelDeutschland und haben noch ein Cisco-Modem und dahinter dann die FritzBox 7490 (damals gab es noch nicht die Kabel-Fritze selber zu kaufen). Tja, die Hoffnungen, endlich das Telefon über die FritzBox laufen zu lassen, hab ich auch ganz schnell wieder begraben -.-

  18. Re: Eigene Kabelrouter

    Autor: Der Netzbewohner 19.01.17 - 14:42

    katze_sonne schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Hier weiß ich wiederum nicht wie das bei Unitymedia gelöst
    > ist, sondern nur bei KabelDeutschland: Dafür musst du erstmal ein eigenes
    > Modem an deinen Anschluss anschließen, dann bekommst du die Daten
    > angezeigt, anders nicht.

    So einfach macht es dir Unitymedia nicht (laut deren Blogseite): "Ab dem 1. August sollte der wechselwillige Kunde uns die Mac-Adresse und Seriennummer seines Modems telefonisch mitteilen. Unitymedia kann dann das ausgewählte Medium dem Vertrag des Kunden zuordnen. Die Zugangsdaten für Telefonie werden anschließend von Unitymedia im Online-Kundencenter hinterlegt und dem Kunden auf Wunsch zusätzlich per Brief zugestellt."

  19. Re: Eigene Kabelrouter

    Autor: whitbread 19.01.17 - 14:43

    Wer freiwillig seine Telefonie über eine Fritte laufen lässt hat noch nie nativ ein IP-Telefon benutzt - das sind Welten!

  20. Re: Eigene Kabelrouter

    Autor: M.P. 19.01.17 - 15:03

    Meinst Du wie "Nogul" das hier https://avm.de/service/vpn/uebersicht/?

    Wenn die Fritzbox für das Verschlüsseln nicht zuständig ist, sondern nur Datenpakete durchreichen muss, ist sie nicht gefordert...

  1. 1
  2. 2
  3. 3

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Anzeige
Stellenmarkt
  1. Schlemmer Holding GmbH, Poing bei München
  2. 50Hertz Transmission GmbH, Berlin
  3. Fraunhofer-Institut für Integrierte Schaltungen IIS, Erlangen
  4. T-Systems International GmbH, München

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 77,00€
  2. 274,90€ + 3,99€ Versand
  3. 179,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Mass Effect Andromeda im Test: Zwischen galaktisch gut und kosmischem Kaffeekränzchen
Mass Effect Andromeda im Test
Zwischen galaktisch gut und kosmischem Kaffeekränzchen
  1. Mass Effect Countdown für Andromeda
  2. Mass Effect 4 Ansel und Early Access für Andromeda
  3. Mass Effect Abflugtermin in die Andromedagalaxie

Live-Linux: Knoppix 8.0 bringt moderne Technik für neue Hardware
Live-Linux
Knoppix 8.0 bringt moderne Technik für neue Hardware

Buch - Apple intern: "Die behandeln uns wie Sklaven"
Buch - Apple intern
"Die behandeln uns wie Sklaven"
  1. Übernahme Apple kauft iOS-Automatisierungs-Tool Workflow
  2. Instandsetzung Apple macht iPhone-Reparaturen teurer
  3. Earbuds mit Sensor Apple beantragt Patent auf biometrische Kopfhörer

  1. Prozessor: Lightroom CC 6.9 exportiert deutlich schneller
    Prozessor
    Lightroom CC 6.9 exportiert deutlich schneller

    Adobes aktuelle Version von Lightroom CC enthält Optimierungen, dank denen AMD- und Intel-Chips einen Geschwindigkeitsschub erhalten. Andere Entwickler, etwa Valve, haben derweil ihre Software explizit an die neuen Ryzen-Prozessoren von AMD angepasst.

  2. Telia: Schwedischer ISP muss Nutzerdaten herausgeben
    Telia
    Schwedischer ISP muss Nutzerdaten herausgeben

    Telia muss Informationen zu rund 8.600 IP-Adressen herausgeben. Zahlreichen Kunden des Providers werden Urheberrechtsverletzungen vorgeworfen. Der Dienst will dem Urteil Folge leisten.

  3. Nokia: Deutlich höhere Datenraten durch LTE 900 möglich
    Nokia
    Deutlich höhere Datenraten durch LTE 900 möglich

    Durch Multi-Band-Carrier-Aggregation kann LTE 900 die Datenrate im Netz stark erhöhen. Nokia sieht den Ausbau der Telekom hier als richtungsweisend für Europa.


  1. 18:26

  2. 18:18

  3. 18:08

  4. 17:39

  5. 16:50

  6. 16:24

  7. 15:46

  8. 14:39