Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Internet
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Mobilfunk: Drei Betreiber wollen LTE…

Absolute Frechheit

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Absolute Frechheit

    Autor: katze_sonne 12.10.17 - 22:10

    Ich kann mir kaum vorstellen, dass alle U-Bahn-Betreiber so viel Geld verlangen. Das wird schon kein Zufall sein, dass Berlin eine der wenigen U-Bahnen ist, die ein so schlecht ausgebautes Mobilfunknetz haben...

  2. Re: Absolute Frechheit

    Autor: sepp318 13.10.17 - 02:36

    katze_sonne schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ich kann mir kaum vorstellen, dass alle U-Bahn-Betreiber so viel Geld
    > verlangen. Das wird schon kein Zufall sein, dass Berlin eine der wenigen
    > U-Bahnen ist, die ein so schlecht ausgebautes Mobilfunknetz haben...

    Mich verwundert, dass da überhaupt Miete gezahlt werden muss. Ist doch für die BVG und die Netzbetreiber eine win win Situation.

  3. Re: Absolute Frechheit

    Autor: KnutRider 13.10.17 - 06:45

    Kann doch der BVG egal sein ob die Smombies per LTE YouTube, Spotify, Facebook, Instagram und Snapchat nutzen können.

  4. Re: Absolute Frechheit

    Autor: lieblingsbesuch 13.10.17 - 07:20

    KnutRider schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Kann doch der BVG egal sein ob die Smombies per LTE YouTube, Spotify,
    > Facebook, Instagram und Snapchat nutzen können.


    Im Gegenteil, sie sollte sogar ein Interesse daran haben. Schließlich wertet es ihr Produkt extrem auf, was es auch bitter nötig hat.
    Dass sie dafür trotzdem noch die Hand aufhält, ist klassisch BVG.

  5. Re: Absolute Frechheit

    Autor: PiranhA 13.10.17 - 07:49

    KnutRider schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Kann doch der BVG egal sein ob die Smombies per LTE YouTube, Spotify,
    > Facebook, Instagram und Snapchat nutzen können.

    Irgendwie muss man die Leute doch über Verspätungen und Ausfälle informieren :P

  6. Re: Absolute Frechheit

    Autor: WresB61 13.10.17 - 09:20

    Ich habe so meine Zweifel, dass das nur Miete ist. Da kommt mit Sicherheit auch noch der nicht unerhebliche Bedarf an Strom hinzu. Dann hat die Berliner U-Bahn 173 Bahnhöfe, davon sind nur gut 30 oberirdisch. Wenn man die 500 000 EUR durch 140 teilt, klingt die Summe nicht mehr so üppig. Denn für unter 5000 Euro kann man in Berlin ja noch nicht einmal eine kleine Wohnung für das ganze Jahr mieten. Das die Mobildunktechniker auch noch gesichert werden müssen, wenn sie ihre Anlagen im Tunnel reparieren müssen, lassen wir mal unbetrachtet.
    Der eigentliche Skandal ist, das Vodafone und Telekom die Kosten scheuen. Telefonica hat da reichlich investiert und die anderen beiden Netzbetreiber hängen sich da jetzt nur mit dran.

    Es ist auch nicht die Kernaufgabe der BVG, die Kunden mit Internetzugang zu versorgen. Die haben beim Verkehr schon genug Baustellen.

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. MediaMarktSaturn Retail Group, Erfurt
  2. Power Service GmbH, Köln
  3. SCHOTTEL GmbH, Spay am Rhein
  4. Landis+Gyr GmbH, Nürnberg

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Sam's Journey im Test: Ein Kaufgrund für den C64
Sam's Journey im Test
Ein Kaufgrund für den C64
  1. THEC64 Mini C64-Emulator erscheint am 29. März in Deutschland
  2. Sam's Journey Neues Kaufspiel für C64 veröffentlicht

Star Trek Discovery: Die verflixte 13. Folge
Star Trek Discovery
Die verflixte 13. Folge
  1. Star Trek Bridge Crew Sternenflotte verlässt Holodeck

Materialforschung: Stanen - ein neues Wundermaterial?
Materialforschung
Stanen - ein neues Wundermaterial?
  1. Colorfab 3D-gedruckte Objekte erhalten neue Farbgestaltung
  2. Umwelt China baut 100-Meter-Turm für die Luftreinigung
  3. Crayfis Smartphones sollen kosmische Strahlung erfassen

  1. Internet der Dinge: Bosch will die totale Vernetzung
    Internet der Dinge
    Bosch will die totale Vernetzung

    Die Vernetzung von Produkten und Diensten wird für den Automobilzulieferer Bosch zunehmend wichtiger. Ein neuer Geschäftsbereich soll in den kommenden Jahren stark wachsen.

  2. Bad News: Browsergame soll Mechanismen von Fake News erklären
    Bad News
    Browsergame soll Mechanismen von Fake News erklären

    Lügen verbreiten und dennoch mit Erfolg in sozialen Netzwerken: Ein kostenloses Browsergame namens Bad News möchte die Taktiken von Fake News erklären. Nutzer sollen sich so besser vor Manipulation schützen können.

  3. Facebook: Denn sie wissen nicht, worin sie einwilligen
    Facebook
    Denn sie wissen nicht, worin sie einwilligen

    Kaum jemand liest die AGB von Facebook und nur wenige wissen, welche Daten geteilt werden. Das bestätigt eine neue Umfrage. Selbst schuld? Oder braucht es mehr Regulierung?


  1. 17:48

  2. 16:29

  3. 16:01

  4. 15:30

  5. 15:15

  6. 15:00

  7. 14:02

  8. 13:51