Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Internet
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Mobilfunk: Niedersachsen meldet fast…

Letztens mit dem Auto von Göteborg nach Tranås...

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Letztens mit dem Auto von Göteborg nach Tranås...

    Autor: datenschutzerklaerung 04.06.18 - 08:58

    ... in Schweden gefahren. Google Auto per Miracast auf den Touchbildschirm. Maps als Navigation und als mir das schwedische Radio nicht mehr zugesagt hat TuneIn gestartet um einen Berliner Radiosender zu hören. In zwei Stunden nicht einen Aussetzer aufgrund mangelnder Konnektivität.

    Ich war erstaunt und empfehle dieses Experiment jedem der in der Position ist endlich Druck auf unsere lieben Mobilfunkkonzerne auszuüben.

    Achja, um einen Vergleich zu haben einfach mal von Bremen auf der A1 in Richtung Ruhrpott fahren.

  2. Re: Letztens mit dem Auto von Göteborg nach Tranås...

    Autor: S-Talker 04.06.18 - 09:51

    datenschutzerklaerung schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > ... in Schweden gefahren. Google Auto per Miracast auf den Touchbildschirm.
    > Maps als Navigation und als mir das schwedische Radio nicht mehr zugesagt
    > hat TuneIn gestartet um einen Berliner Radiosender zu hören. In zwei
    > Stunden nicht einen Aussetzer aufgrund mangelnder Konnektivität.
    >
    > Ich war erstaunt und empfehle dieses Experiment jedem der in der Position
    > ist endlich Druck auf unsere lieben Mobilfunkkonzerne auszuüben.
    >
    > Achja, um einen Vergleich zu haben einfach mal von Bremen auf der A1 in
    > Richtung Ruhrpott fahren.

    Das war schon vor 20 Jahren so. Gut, damals gibt es nicht um mobiles Internet, sondern lediglich um GSM. Ich bin damals in Mittelschweden mit Muskelkraft abseits der Ortschaften und Straßen unterwegs gewesen und hatte selbst in Wäldern noch guten Empfang. Selbst auf einer unbewohnten Inseln in einem See in einem ziemlich unbewohnten Gebiet konnte ich am Abend noch ein Telefonat nach Hause führen.

  3. Re: Letztens mit dem Auto von Göteborg nach Tranås...

    Autor: john-vogel 04.06.18 - 13:06

    Der Unterschied in Schweden ist, dass die dortigen Wettbewerbsbehörden es erlauben, dass Konkurrenten beim Bau von Netzen in ländlichen Regionen kooperieren und gemeinsame Netze bauen dürfen. In Deutschland muss jeder der drei Netzbetreiber jedes Kaff selber ausbauen.

  4. Re: Letztens mit dem Auto von Göteborg nach Tranås...

    Autor: KDiiX 08.06.18 - 12:48

    Als wenn die Netzbetreiber etwas für die Situation können. Zum einen ist der Ausbau im Ausland und in Deutschland absolut nicht vergleichbar. Da wir in Deutschland weltweit gesehen eins der Bevölkerungsdichtesten Länder haben, dass heißt eine Netzzelle selbst in ländlichen Regionen wird schnell mal von mehreren Tausend Verbrauchern genutzt statt von wenigen Dutzend wie es in manchen Regionen in Skandinavien, Frankreich, Spanien, USA, Australien, Russland usw der Fall ist. Dementsprechend muss selbst um die ländlichen Gegenden ausreichend zu versorgen erheblich mehr pro qkm Inverstiert werden.

    Dann ist es wie hier auch schon gesagt wurde, dass ganze System "defekt". Die 3 Anbieter sind in der Pflicht das Netz auszubauen und gleichzeitig in der Pflicht dieses zu Dumpingpreisen an Wettbewerber zu "verschenken". Das führt dazu das die "Ausbaukraft" auf weniger als 60% der Mobilfunknutzer verteilt ist. Wodurch Tarif der direkt Versorger teurer sind als sie sein müssten und der deutsche Sparfuchs, der auch das letzte Dreckprodukt kauft sobald er damit 1 cent spart, tendiert immer weiter zu Drittanbietern wodurch die Schere zwischen den Anzahl Nutzern die einen Tarif haben, der ausreichend Umsatz generiert um überhaupt mehr als die Betriebskosten zu decken, und dem benötigten finanziellen Mitteln um einen zügigen Ausbau zu gewährleisten immer weiter auseinander geht.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. mWGmy World Germany GmbH, Köln
  2. Etkon GmbH, Gräfelfing
  3. NÜRNBERGER Versicherung, Nürnberg
  4. Modis GmbH, Berlin

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 64,90€ (Bestpreis!)
  2. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Atari Portfolio im Retrotest: Endlich können wir unterwegs arbeiten!
Atari Portfolio im Retrotest
Endlich können wir unterwegs arbeiten!

Ende der 1980er Jahre waren tragbare PCs nicht gerade handlich, der Portfolio von Atari war eine willkommene Ausnahme: Der erste Palmtop-Computer der Welt war klein, leicht und weitestgehend DOS-kompatibel - ideal für Geschäftsreisende aus dem Jahr 1989 und Nerds aus dem Jahr 2019.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Retrokonsole Hauptverantwortlicher des Atari VCS schmeißt hin

Rohstoffe: Lithium aus dem heißen Untergrund
Rohstoffe
Lithium aus dem heißen Untergrund

Liefern Geothermiekraftwerke in Südwestdeutschland bald nicht nur Strom und Wärme, sondern auch einen wichtigen Rohstoff für die Akkus von Smartphones, Tablets und Elektroautos? Das Thermalwasser hat einen so hohen Gehalt an Lithium, dass sich ein Abbau lohnen könnte. Doch es gibt auch Gegner.
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. Wasserkraft Strom aus dem Strom
  2. Energie Wie Mikroben Methan mit Windstrom produzieren
  3. Erneuerbare Energien Die Energiewende braucht Wasserstoff

SSD-Kompendium: AHCI, M.2, NVMe, PCIe, Sata, U.2 - ein Überblick
SSD-Kompendium
AHCI, M.2, NVMe, PCIe, Sata, U.2 - ein Überblick

Heutige SSDs gibt es in allerhand Formfaktoren mit diversen Anbindungen und Protokollen, selbst der verwendete Speicher ist längst nicht mehr zwingend NAND-Flash. Wir erläutern die Unterschiede und Gemeinsamkeiten der Solid State Drives.
Von Marc Sauter

  1. PM1733 Samsungs PCIe-Gen4-SSD macht die 8 GByte/s voll
  2. PS5018-E18 Phisons PCIe-Gen4-SSD-Controller liefert 7 GByte/s
  3. Ultrastar SN640 Western Digital bringt SSD mit 31 TByte im E1.L-Ruler-Format

  1. H2.City Gold: Caetanobus stellt Brennstoffzellenbus mit Toyota-Technik vor
    H2.City Gold
    Caetanobus stellt Brennstoffzellenbus mit Toyota-Technik vor

    Damit die Luft in Städten besser wird, sollen Busse sauberer werden. Ein neuer Bus aus Portugal mit Brennstoffzellenantrieb emititiert als Abgas nur Wasserdampf.

  2. Ceconomy: Offene Führungskrise bei Media Markt und Saturn
    Ceconomy
    Offene Führungskrise bei Media Markt und Saturn

    Die Diskussion um die mögliche Absetzung von Ceconomy-Chef Jörn Werner sollte eigentlich noch nicht öffentlich werden. Jetzt wissen es alle, und es gibt keinen Nachfolger.

  3. Polizei: Hunde, die nach Datenspeichern schnüffeln
    Polizei
    Hunde, die nach Datenspeichern schnüffeln

    Spürhunde können neben Sprengstoff und Drogen auch Datenspeicher oder Smartphones erschnüffeln. Die Polizei in Nordrhein-Westfalen hat kürzlich ihre frisch ausgebildeten Speicherschnüffler vorgestellt.


  1. 18:18

  2. 18:00

  3. 17:26

  4. 17:07

  5. 16:42

  6. 16:17

  7. 15:56

  8. 15:29