Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Internet
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Morgan Marquis-Boire: Dieser Hacker…

Mr.Robot

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Mr.Robot

    Autor: Midian 11.12.15 - 12:54

    Kann ich nur empfehlen!

  2. Re: Mr.Robot

    Autor: schnickschnack2 11.12.15 - 13:25

    beste!

  3. Re: Mr.Robot

    Autor: Anonymer Nutzer 11.12.15 - 13:43

    Mr. Robot, die Serie? Eine Hackermischung aus Mr. Monk und Johnny Lee Miller's Sherlock Holmes: ein drogenabhängiges Genie/Talent mit Persönlichkeitsstörung(en) geht auf die große Verbrecherjagd (hier sogar die allerallergrößte).

    Dazu der unglaubwürdige Christian Slater (nicht, dass er es mal nicht war), die übliche Prinzessin Peach, die (nicht) gerettet werden will / muss und der mindestens ebenbürtige Gegenspieler mit tödlich blauen Augen.

    Man sieht dem Piloten schon die Handlungsstränge der gesamten Staffel, wenn nicht sogar der nächsten, an. Insgesamt langweilig, durch die Nebenhandlungen und den Produktionsaufwand aber wenigstens nicht quälend zähflüssig. Trotzdem nach der ersten Folge schon keinen Bock mehr.

  4. Re: Mr.Robot

    Autor: Dino13 11.12.15 - 14:48

    Also hast du die Serie nicht angeschaut aber urteilst über die komplette erste Staffel und dazu auch noch die folgende(n)?

    Das erinnert mich irgendwie an South Park und Al Gore: "Ich mein' das voll Ernte".

  5. Re: Mr.Robot

    Autor: DonaldDuck 11.12.15 - 14:50

    Ernte oder nicht Ernte.
    Das ist ist hier die Frage.

  6. Re: Mr.Robot

    Autor: carnival 11.12.15 - 14:54

    Ich hab die erste Staffel gesehen. Die dreht zum Ende hin ganz schön ab...

  7. Re: Mr.Robot

    Autor: Dino13 11.12.15 - 14:57

    Total abgedereht und mir hat es absolut gefallen. Das gute an der Serie ist dass man auch Leute die keine Nerds sind für die Serie voll begeistern kann.

  8. Re: Mr.Robot

    Autor: ibsi 11.12.15 - 14:59

    Danke, leider nicht bei Netflix

  9. Re: Mr.Robot

    Autor: Anonymer Nutzer 11.12.15 - 15:13

    Dino13 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Also hast du die Serie nicht angeschaut

    Den Piloten und die erste "richtige" Folge ja, die ganze Serie nein. Es hat mich halt einfach angeödet, ich habe das "Warum" weiter oben näher erläutert, du müsstest es halt einfach mal lesen.

    Und ja, die Richtung der Handlung ist sonnenklar. Ihm wird früher oder später seine Morphiumgeschichte auf die Füße fallen, es wird ein großes Drama mit den Love Interests geben, mit dem Arbeitgeber und dessen quasi einzigem Kunden, zu dem ausgerechnet der Bösewichtel gehört, ebenso.

    > aber urteilst über die komplette
    > erste Staffel und dazu auch noch die folgende(n)?

    Ich urteile nicht, ich erahne nur, was an großen, aufregenden, tragischen und dramatischen Sachen alles so passieren wird und es reizt. mich. nicht. Die Serie wirkt konstruiert und künstlich, der Hauptdarsteller hat genau einen Gesichtsausdruck (bis auf die Heulkrampf-Szene) und jeder andere fühlt sich wie auf Knopfdruck zu seitenlangen, tiefgründigen Monologen genötigt (besonders der Drogendealer seiner Drogendealerin / Affäre).

  10. Re: Mr.Robot

    Autor: Midian 11.12.15 - 17:57

    Tjo, leider liegst du daneben!

  11. Re: Mr.Robot

    Autor: Anonymer Nutzer 11.12.15 - 20:17

    Führ' es bloß nicht näher aus! Es könnte Erkenntnis regnen.

    Im Ernst, die Serie ist nicht schlecht, sie ist aber eben auch nicht gut. Einem gebrochenen Jungen mit Drogenproblem die IT-Mütze aufzusetzen lockt eben nicht automatisch jeden Technikaffinen hinter dem Ofen vor. Spätestens bei "Hey, ich sehe, Du benutzt sogar Gnome." war das Ding für mich gegessen.

  12. Re: Mr.Robot

    Autor: jacki 11.12.15 - 22:09

    Naja es gibt glaub ich kaum bis gar keine Serie über die sich alle einig sind ob und wie gut sie ist. Ich hab sie gesehen, war aber naja eher enttäuscht. Das Thema an sich ist spannend, aber gerade dass es so abgedreht ist.. dass man kaum weiß was echt, Traum, Halluzination,.. ist, usw. Auch der deutsche Film "Who Am I" hat komplett seltsame Szenen mit Masken und am Ende stellt sich raus dass es die ganzen Protagonisten gar nicht gab sondern sich einer nur eingebildet hat... Ich weiß nicht, aber warum muss jeder Hacker völlig Schizo sein.
    Da hab ich an „Silicon Valley“ oder „Halt and Catch Fire“ deutlich mehr Spaß, aber jeder wie er mag.

  13. Re: Mr.Robot

    Autor: Xiut 11.12.15 - 23:35

    jacki schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Naja es gibt glaub ich kaum bis gar keine Serie über die sich alle einig
    > sind ob und wie gut sie ist. Ich hab sie gesehen, war aber naja eher
    > enttäuscht. Das Thema an sich ist spannend, aber gerade dass es so
    > abgedreht ist.. dass man kaum weiß was echt, Traum, Halluzination,.. ist,
    > usw. Auch der deutsche Film "Who Am I" hat komplett seltsame Szenen mit
    > Masken und am Ende stellt sich raus dass es die ganzen Protagonisten gar
    > nicht gab sondern sich einer nur eingebildet hat... Ich weiß nicht, aber
    > warum muss jeder Hacker völlig Schizo sein.
    > Da hab ich an „Silicon Valley“ oder „Halt and Catch
    > Fire“ deutlich mehr Spaß, aber jeder wie er mag.

    Bei "Who am I" hat er sich das nicht eingebildet. Er tut so, um die Polizistin (oder was sie genau war) das vorzugaukeln, was eben "Social Engineering" in "Perfektion" zu demonstrieren. Entsprechend lässt sie ihn sich ja in die Datenbank fürs Zeugenschutzprogramm hacken. Bei der Pressekonferenz (oder was das genau war) wird ihr das sogar bewusst, dass diese komplette Wendung, sich erneut komplett wendet, er sich diese also doch nicht einfach nur eingebildet hat, sondern das ganze mit der Hilfe der alten Patronenhülsen seiner Oma nur vorgespielt hat.

    Also diese große Wende wird ganz kurz vorm Schluss erneut komplett "umgedreht".

  14. Re: Mr.Robot

    Autor: Chrizzl 12.12.15 - 13:32

    david_rieger schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Im Ernst, die Serie ist nicht schlecht, sie ist aber eben auch nicht gut.

    Sagt wer genau? Basierend auf was?

  15. Re: Mr.Robot

    Autor: Baron Münchhausen. 14.12.15 - 09:37

    hm. eigentlich schon?

  16. Re: Mr.Robot

    Autor: Anonymer Nutzer 14.12.15 - 10:28

    Chrizzl schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > david_rieger schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Im Ernst, die Serie ist nicht schlecht, sie ist aber eben auch nicht
    > gut.
    >
    > Sagt wer genau? Basierend auf was?

    Sage ich. Subjektiv empfunden. Meine Meinung. Müssen wir jetzt ehrlich noch jedesmal klären, was Fakten und was Meinungen sind? Leute, Ihr werdet doch noch in der Lage sein, eine Rezension als solche zu erkennen und zu interpretieren.

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. STRABAG BRVZ GMBH & CO.KG, Stuttgart
  2. ORBIT Gesellschaft für Applikations- und Informationssysteme mbH, Köln
  3. Porsche AG, Zuffenhausen
  4. Alfred Kärcher SE & Co. KG, Winnenden bei Stuttgart

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 469,00€
  2. 249,00€ + Versand
  3. (u. a. Ryzen 5-2600X für 184,90€ oder Sapphire Radeon RX 570 Pulse für 149,00€)
  4. 334,00€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Sicherheitslücken: Zombieload in Intel-Prozessoren
Sicherheitslücken
Zombieload in Intel-Prozessoren

Forscher haben weitere Seitenkanalangriffe auf Intel-Prozessoren entdeckt, die sie Microarchitectural Data Sampling alias Zombieload nennen. Der Hersteller wusste davon und reagiert mit CPU-Revisionen. Apple rät dazu, Hyperthreading abzuschalten - was 40 Prozent Performance kosten kann.
Ein Bericht von Marc Sauter und Sebastian Grüner

  1. Open-Source Technology Summit Intel will moderne Firmware und Rust-VMM für Server
  2. Ice Lake plus Xe-GPGPU Intel erläutert 10-nm- und 7-nm-Zukunft
  3. GPU-Architektur Intels Xe beschleunigt Raytracing in Hardware

Katamaran Energy Observer: Kaffee zu kochen heißt, zwei Minuten später anzukommen
Katamaran Energy Observer
Kaffee zu kochen heißt, zwei Minuten später anzukommen

Schiffe müssen keine Dreckschleudern sein: Victorien Erussard und Jérôme Delafosse haben ein Boot konstruiert, das ohne fossilen Treibstoff auskommt. Es kann sogar auf hoher See selbst Treibstoff aus Meerwasser gewinnen. Auf ihrer Tour um die Welt wirbt die Energy Observer für erneuerbare Energien.
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. Umweltschutz Kanäle in NRW bekommen Ladesäulen für Binnenschiffe
  2. Transport DLR plant Testfeld für autonome Schiffe in Brandenburg
  3. C-Enduro Britische Marine testet autonomes Wasserfahrzeug

Bundestagsanhörung: Beim NetzDG drohen erste Bußgelder
Bundestagsanhörung
Beim NetzDG drohen erste Bußgelder

Aufgrund des Netzwerkdurchsetzungsgesetzes laufen mittlerweile über 70 Verfahren gegen Betreiber sozialer Netzwerke. Das erklärte der zuständige Behördenchef bei einer Anhörung im Bundestag. Die Regeln gegen Hass und Hetze auf Facebook & Co. entzweien nach wie vor die Expertenwelt.
Ein Bericht von Justus Staufburg

  1. NetzDG Grüne halten Löschberichte für "trügerisch unspektakulär"
  2. NetzDG Justizministerium sieht Gesetz gegen Hass im Netz als Erfolg
  3. Virtuelles Hausrecht Facebook muss beim Löschen Meinungsfreiheit beachten

  1. Onlinehandel: Mehr Verbraucherbeschwerden im Paketgeschäft
    Onlinehandel
    Mehr Verbraucherbeschwerden im Paketgeschäft

    Im vergangenen Jahr haben sich deutlich mehr Kunden über Probleme bei Paketzustellungen beschwert als noch ein Jahr zuvor. Auch im laufenden Jahr hält der Trend durch das Wachstum des Onlinehandels an. Gemessen an der Zahl der gelieferten Pakete sind es aber wenige Beanstandungen.

  2. Premium Alexa Skills: Skills für Amazons Alexa mit Bezahlfunktion starten
    Premium Alexa Skills
    Skills für Amazons Alexa mit Bezahlfunktion starten

    Amazon hat erste Premium Alexa Skills für Deutschland veröffentlicht. Diese enthalten sogenannte In-Skill-Käufe, Kunden können gegen Bezahlung spezielle Funktionen aktivieren. Zum Start stehen insgesamt 14 Angebote zur Verfügung.

  3. Vodafone: Otelo-Vertragskunden erhalten Zugang zum LTE-Netz
    Vodafone
    Otelo-Vertragskunden erhalten Zugang zum LTE-Netz

    Die Vodafone-Marke Otelo bietet Kunden mit Laufzeitverträgen Zugang zum LTE-Netz. Bisher musste der LTE-Zugang extra bezahlt werden, nun ist er in allen Tarifen enthalten, auch für Bestandskunden. Prepaid-Kunden können das LTE-Netz weiterhin nicht nutzen.


  1. 12:12

  2. 11:53

  3. 11:35

  4. 14:56

  5. 13:54

  6. 12:41

  7. 16:15

  8. 15:45