1. Foren
  2. Kommentare
  3. Internet
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Mozilla: Einfache Web-Apps auf dem…

Entwicklung auf Smartphones/Tablets?

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Entwicklung auf Smartphones/Tablets?

    Autor: ThiefMaster 24.10.14 - 16:07

    Das muss definitiv nicht sein...

  2. Re: Entwicklung auf Smartphones/Tablets?

    Autor: .headcrash 24.10.14 - 16:31

    ThiefMaster schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Das muss definitiv nicht sein...

    Irgendwie liest sich der Artikel nicht wie klassische Entwicklung. Eher wie drag & drop klickibunti wysiwyg zusammengewische von Presets. Das würde in dem Fall wrs. schon eher auf nem Tablet gehen.

    Naja ich würde sagen bevor man gleich ne festzementierte Meinung dazu hat: Abwarten und beobachten. :)

    Golem Kommentar-Formular (bitte ausfüllen):
    ========================================
    Ich persönlich nutze beides, privat ______ und auf der Arbeit ______ .
    Daher kann ich sagen, dass ______ ______ ist und dass ______ ______ ist.
    Außerdem läuft mein System unter ______ und hat noch nie Probleme mit ______ gemacht.

  3. Re: Entwicklung auf Smartphones/Tablets?

    Autor: Anonymer Nutzer 24.10.14 - 21:10

    ThiefMaster schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Das muss definitiv nicht sein...

    Faulpelz.
    Ich träume ja schon länger von Discobesuchen, Samstagabends....wo der gerade noch am Gespräch teilgenommene Kumpel plötzlich anfängt einen Super Mario Klon zu programmieren.^^


    Aber mal Spaß beiseite,mit Hacker's Keyboard und Codeanywhere kann man schon einiges programmieren.
    Der Verzicht auf die gewohnte Hardware-Tastatur ist aber natürlich wirklich nicht jedermanns Fall.
    Es muss einem schon ordentlich in den Fingern jucken, aber dann ist es halt möglich.
    Was sein muss,muss jeder für sich entscheiden.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Hays AG, München
  2. Klinikum Hochrhein GmbH, Waldshut-Tiengen
  3. Beckhoff Automation GmbH & Co. KG, Verl
  4. DAW SE, Ober-Ramstadt

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 14,99€
  2. 10,49€
  3. 6,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Funkverschmutzung: Wer stört hier?
Funkverschmutzung
Wer stört hier?

Ob WLAN, Bluetooth, IoT oder Radioteleskope - vor allem in den unlizenzierten Frequenzbändern funken immer mehr elektronische Geräte. Die Folge können Störungen und eine schlechtere Performance der Geräte sein.
Ein Bericht von Jan Rähm

  1. 450 MHz Bundesnetzagentur legt sich bei neuer Frequenzvergabe fest
  2. Aus Kostengründen Tschechien schafft alle Telefonzellen ab
  3. Telekom Bis Jahresende verschwinden ISDN und analoges Festnetz

Oneplus Nord im Test: Oneplus' starker Vorstoß in mittlere Preisregionen
Oneplus Nord im Test
Oneplus' starker Vorstoß in mittlere Preisregionen

Das Oneplus Nord ist kein Mittelklasse-Smartphone - dafür ist es zu gut. Für 400 Euro gibt es aktuell kaum ein Gerät mit vergleichbar gutem Ausstattungsmix.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Smartphone Oneplus Nord kostet ab 400 Euro
  2. Smartphone Oneplus bestätigt Details zum neuen Nord

Kontaktlos: Eine deutsche Miniserie unter Pandemie-Bedingungen
Kontaktlos
Eine deutsche Miniserie unter Pandemie-Bedingungen

Weltweit haben Künstler unter Corona-Bedingungen neue Projekte angestoßen. Nun kommt mit Kontaktlos auch eine interessante sechsteilige Serie aus Deutschland.
Eine Rezension von Peter Osteried

  1. Corona Telekom und SAP sollen europaweite Warn-Plattform bauen
  2. Universal Kinofilme kommen früher ins Netz
  3. Messe nur digital Die Corona-Realität holt die CES ein