Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Internet
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Mozilla: Firefox 60 bringt Quantum…

Jetzt noch einen vollwertiges Scrapbook...

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Jetzt noch einen vollwertiges Scrapbook...

    Autor: EQuatschBob 09.05.18 - 17:09

    Ich habe noch FF 52 ESR mit der Scrapbook-Extension. Hunderte von interessanten Seiten und Artikeln sind da gespeichert, von denen viele online nicht mehr verfügbar sind. Wenn ich auf FF 60 umsteige, habe ich wohl ein Problem, denn mir ist nicht bekannt, daß es für Scrapbook schon einen Nachfolger gäbe, der meine bestehenden Seiten problemlos übernähme. Ansonsten stiege ich sofort auf die neue Version um.

  2. Re: Jetzt noch einen vollwertiges Scrapbook...

    Autor: Cok3.Zer0 09.05.18 - 17:39

    oder einen guten Sitzungsmanager und Tab Mix Plus und Private Tab mit "private:"-URI.
    Dass Erweiterungen nicht mehr ggs. auf den Speicher zugreifen können, ist auch dämlich bzgl. Adblocker für Erweiterungen und Thunderbird.
    Cookieeinstellungen gelten zudem leider auch für die Addons (z.B. Mailchecker).
    Memory Leaks sind immer noch nicht behoben, sondern nur durch 64bit und Multiprozess reduziert.

    Das war leider ein Schnellschuss.

  3. Re: Jetzt noch einen vollwertiges Scrapbook...

    Autor: hle.ogr 09.05.18 - 21:29

    Oder ein guter download manager wie downthemall. Wird aber nicht passieren, da Firefox die Rechte stark beschnitten hatte vor dem Deckmantel von Sicherheit und Schutz.

  4. Re: Jetzt noch einen vollwertiges Scrapbook...

    Autor: Vaako 09.05.18 - 22:58

    Gibt es eigentlich eine Seite wo man sehen kann welche meiner jetzigen Firefox addons mit dem Update nicht mehr funktionieren?

  5. Re: Jetzt noch einen vollwertiges Scrapbook...

    Autor: Sylos 10.05.18 - 10:10

    hle.ogr schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Wird aber nicht passieren, da Firefox die Rechte stark beschnitten hatte vor dem Deckmantel von Sicherheit und Schutz.

    Äh, das war nicht wirklich ein Geheimnis, sondern die öffentlich kommunizierte Hauptursache für den Umstieg. Dass der Eingriff der Erweiterungen in den Quellcode einfach so tiefreichend war, dass Mozilla nichts mehr anfassen konnte, ohne dass ständig Erweiterungen zerschossen wurden. Weswegen Mozilla Entwickler dann eben auch zu viel Rücksicht genommen haben und Dinge, die man nicht unbedingt gleich machen musste, aufgeschoben haben, bis man eine unglaublich zerstückelte Code-Basis hatte (Refactoring hat man auch vermieden) und sich eben einiges an Mini-Altlasten angesammelt hatte.

    Durch das, dass man hier sowieso Kompatibilität brechen wollte, konnte man dann noch die Multiprozess-Architektur miteinschieben, wofür eben auch ein Kompatibilitätsbruch nötig war. Und dadurch konnte man Sicherheit und Schutz erzielen. Aber das war nie das Hauptziel oder ein Deckmantel für das eigentliche Ziel. Das eigentliche Ziel wurde von Anfang an bzw. bestimmt schon seit 2012 kommuniziert, weil man's damals nämlich auch am liebsten schon gemacht hätte, aber sich dann entschieden hat, die Erweiterungen noch nicht zu plätten, weil das Problem damals auch einfach noch nicht so extrem war.

  6. Re: Jetzt noch einen vollwertiges Scrapbook...

    Autor: spoink 10.05.18 - 20:23

    Vaako schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Gibt es eigentlich eine Seite wo man sehen kann welche meiner jetzigen
    > Firefox addons mit dem Update nicht mehr funktionieren?

    Die Addonseite zeigt das an

Neues Thema Ansicht wechseln


Dieses Thema wurde geschlossen.

Stellenmarkt
  1. Ostbayerische Technische Hochschule Amberg-Weiden (OTH), Amberg
  2. Lidl Digital, Neckarsulm
  3. ARI Fleet Germany GmbH, Stuttgart, Eschborn
  4. Bundesamt für Strahlenschutz, Neuherberg bei München

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. 69€ (Vergleichspreis 79,99€)
  2. 74,99€ + 3,99€ Versand (Vergleichspreis 91,94€)
  3. 134,98€ (beide Artikel in den Warenkorb legen, um 60€ Direktabzug zu erhalten. Einzelpreise im...
  4. 176,98€ (beide Artikel in den Warenkorb legen, um 60€ Direktabzug zu erhalten. Einzelpreise im...


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


3D-Druck on Demand: Wenn der Baumarkt Actionfiguren aus Stahl druckt
3D-Druck on Demand
Wenn der Baumarkt Actionfiguren aus Stahl druckt

Es gibt viele Anbieter für 3D-Druck on Demand und die Preise fallen. Golem.de hat die 3D-Druckdienste von Toom, Conrad Electronic, Sculpteo und Media Markt getestet, um neue Figuren der Big-Jim-Reihe zu erschaffen.
Ein Praxistest von Achim Sawall


    Sony: Ein Kuss und viele Tode
    Sony
    Ein Kuss und viele Tode

    E3 2018 Mit einem zärtlichen Moment in The Last of Us 2 hat Sony sein Media Briefing eröffnet - danach gab es teils blutrünstiges Gameplay plus Rätselraten um Death Stranding von Hideo Kojima.
    Ein Bericht von Peter Steinlechner

    1. Smach Z ausprobiert Neuer Blick auf das Handheld für PC-Spieler
    2. The Division 2 angespielt Action rund um Air Force One
    3. Ghost of Tsushima Dynamischer Match im offenen Japan

    Jurassic World Evolution im Test: Das Leben findet einen Weg
    Jurassic World Evolution im Test
    Das Leben findet einen Weg

    Ian Malcolm hatte recht: Das Leben wird ausgegraben und gebrütet, es frisst und stirbt oder es bricht aus und macht Jagd auf die Besucher. Nur leider haben die Entwickler von Jurassic World Evolution ein paar kleine Design-Fehler begangen, so wie Henry Wu bei der Dino-DNA.
    Ein Test von Marc Sauter

    1. Vampyr im Test Zwischen Dracula und Doktor
    2. Fe im Test Fuchs im Farbenrausch
    3. Thaumistry: In Charm's Way im Test Text-Adventure der ganz alten Schule

    1. Glücksspiel: Valve schränkt Steam-Marktplatz in den Niederlanden ein
      Glücksspiel
      Valve schränkt Steam-Marktplatz in den Niederlanden ein

      Pünktlich zum Ablauf einer Frist durch die niederländische Behörde für Glücksspiel sperrt Valve den Handel und Tausch von virtuellen Objekten in Counter-Strike und Dota 2 in dem Land - ohne Vorwarnung. Mit etwas Pech sind teuer gekaufte Gegenstände nun vorerst wertlos.

    2. Sim als App: Sipgate Satellite Plus kostet fünf Euro im Monat
      Sim als App
      Sipgate Satellite Plus kostet fünf Euro im Monat

      Unbegrenztes Telefonieren mit der App, die alles können soll, was eine SIM-Karte bietet: Sipgate Satellite Plus ist jetzt verfügbar.

    3. Samsung: Galaxy A8 kommt für 450 Euro nach Deutschland
      Samsung
      Galaxy A8 kommt für 450 Euro nach Deutschland

      Samsung bringt das in Asien bereits erhältliche Android-Smartphone Galaxy A8 mit dualer Frontkamera nach Deutschland: Das Gerät ist für ein Mittelklassegerät gut ausgestattet, aber nicht gerade preisgünstig.


    1. 18:16

    2. 17:59

    3. 17:35

    4. 17:16

    5. 16:43

    6. 16:23

    7. 16:00

    8. 15:20