Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Internet
  4. Mozilla: Firefox 60 bringt Quantum für alle

Mitte 2018 und Firefox...

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Mitte 2018 und Firefox...

    Autor: johnripper 10.05.18 - 00:56

    ...kann jetzt mit GPOs ungehen.

    Dass die nicht selbst lachen.

  2. Re: Mitte 2018 und Firefox...

    Autor: LinuxMcBook 10.05.18 - 03:37

    Da Firefox keine Adminrechte zur Installation braucht, kann doch JEDER, wenn er kein Bock auf die GPOs hat, seine eigene Instanz installieren.

    Und Unternehmensweite Lesezeichen etc. konnte man vorher auch schon verteilen.

  3. Re: Mitte 2018 und Firefox...

    Autor: ikhaya 10.05.18 - 11:07

    Aber auch nur wenn kein Applikations Whitelisting einen einschränkt

  4. Re: Mitte 2018 und Firefox...

    Autor: johnripper 10.05.18 - 14:27

    LinuxMcBook schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Da Firefox keine Adminrechte zur Installation braucht, kann doch JEDER,
    > wenn er kein Bock auf die GPOs hat, seine eigene Instanz installieren.

    Na du erlaubst ja hoffentlich deinen Nutzern nicht, beliebige Software auszuführen.
    Am besten noch aus %appdata%/temp.
    Insofern können sie den Installer bei mir schon gar nicht ausführen.

    > Und Unternehmensweite Lesezeichen etc. konnte man vorher auch schon
    > verteilen.
    Hä?

  5. Re: Mitte 2018 und Firefox...

    Autor: spoink 10.05.18 - 20:21

    LinuxMcBook schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Da Firefox keine Adminrechte zur Installation braucht, kann doch JEDER,
    > wenn er kein Bock auf die GPOs hat, seine eigene Instanz installieren.
    >
    > Und Unternehmensweite Lesezeichen etc. konnte man vorher auch schon
    > verteilen.

    Nein, das ist der Chrome.
    Und über zentrale Config-Files konnte man ihn auch jetzt schon managen...

  6. Re: Mitte 2018 und Firefox...

    Autor: FreiGeistler 10.05.18 - 21:44

    ikhaya schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Aber auch nur wenn kein Applikations Whitelisting einen einschränkt

    Und wenn FirefoxPortable.exe halt quantumfox.exe heisst, greift das auch?

  7. Re: Mitte 2018 und Firefox...

    Autor: RipClaw 11.05.18 - 07:52

    FreiGeistler schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > ikhaya schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Aber auch nur wenn kein Applikations Whitelisting einen einschränkt
    >
    > Und wenn FirefoxPortable.exe halt quantumfox.exe heisst, greift das auch?

    Whitelisting bedeutet das nur bestimmte Programme zugelassen sind. Der Rest ist nicht erlaubt. Somit hilft auch keine Umbenennung.

  8. Re: Mitte 2018 und Firefox...

    Autor: LinuxMcBook 15.05.18 - 18:24

    johnripper schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > LinuxMcBook schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Da Firefox keine Adminrechte zur Installation braucht, kann doch JEDER,
    > > wenn er kein Bock auf die GPOs hat, seine eigene Instanz installieren.
    >
    > Na du erlaubst ja hoffentlich deinen Nutzern nicht, beliebige Software
    > auszuführen.
    > Am besten noch aus %appdata%/temp.
    > Insofern können sie den Installer bei mir schon gar nicht ausführen.

    Dir ist schon klar, dass man Firefox an jeder Ecke im Internet als .zip File ohne Installationsnotwendigkeit bekommt oder?
    Und zips kann Windows direkt entpacken ohne extra Software.

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. KÖNIGSTEINER E-RECRUITING GmbH, Frankfurt am Main
  2. GoDaddy, Hürth
  3. Rentschler Biopharma SE, Laupheim
  4. vwd - Vereinigte Wirtschaftsdienste GmbH, Frankfurt

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. ab 349€
  2. 39,99€ statt 59,99€
  3. 105,85€ + Versand


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Kailh KS-Switch im Test: Die bessere Alternative zu Cherrys MX Blue
Kailh KS-Switch im Test
Die bessere Alternative zu Cherrys MX Blue

Der chinesische Hersteller Kailh fertigt seit fast 30 Jahren verschiedenste Arten von Schaltern, unter anderem auch Klone von Cherry-MX-Switches für Tastaturen. Der KS-Switch mit goldenem Stempel und markantem Klick ist dabei die bessere Alternative zu Cherrys eigenem MX Blue, wie unser Test zeigt.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Apple-Patent Krümel sollen Macbook-Tastatur nicht mehr stören
  2. Tastaturen Matias bringt Alternative zum Apple Wired Keyboard
  3. Rubberdome-Tastaturen im Test Das Gummi ist nicht dein Feind

PGP/SMIME: Die wichtigsten Fakten zu Efail
PGP/SMIME
Die wichtigsten Fakten zu Efail

Im Zusammenhang mit den Efail genannten Sicherheitslücken bei verschlüsselten E-Mails sind viele missverständliche und widersprüchliche Informationen verbreitet worden. Wir fassen die richtigen Informationen zusammen.
Eine Analyse von Hanno Böck

  1. Sicherheitslücke in Mailclients E-Mails versenden als potus@whitehouse.gov

Ryzen 5 2600X im Test: AMDs Desktop-Allrounder
Ryzen 5 2600X im Test
AMDs Desktop-Allrounder

Der Ryzen 5 2600X ist eine der besten sechskernigen CPUs am Markt. Für gut 200 Euro liefert er die gleiche Leistung wie der Core i5-8600K. Der AMD-Chip hat klare Vorteile bei Anwendungen, das Intel-Modell in Spielen.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Golem.de-Livestream Wie gut ist AMDs Ryzen 2000?
  2. RAM-Overclocking getestet Auch Ryzen 2000 profitiert von schnellem Speicher
  3. Ryzen 2400GE/2200GE AMD veröffentlicht sparsame 35-Watt-APUs

  1. Bundesbildungsministerin: Kein Geld für Schüler-Tablets im Fünf-Milliarden-Digitalpakt
    Bundesbildungsministerin
    Kein Geld für Schüler-Tablets im Fünf-Milliarden-Digitalpakt

    Das Bundesbildungsministerium will im Digitalpakt Schule kein Geld für Schüler-Tablets ausgeben. Für die Geräte sollen arme Familien Hartz-IV-Leistungen beantragen.

  2. Detroit und Dark Souls Remastered: Verkabelter oder fleischiger Golem?
    Detroit und Dark Souls Remastered
    Verkabelter oder fleischiger Golem?

    Golem.de Live Um 20 Uhr streamt Golem.de-Redakteur Michael Wieczorek Detroit: Become Human und schaut live in Dark Souls Remastered rein. Welches Spiel wird mehr Zuschauer gewinnen, "Team Verkabelt" (Detroit) oder "Team Fleischig" (Dark Souls)?

  3. Micro-LED: Auf dem Weg zum sehr hellen 4.000-ppi-Display
    Micro-LED
    Auf dem Weg zum sehr hellen 4.000-ppi-Display

    Displayweek 2018 Während Samsung und LG Displays für VR-Anwedungen über 1.000 ppi anbieten, wächst mit der Micro-LED-Technik ein wichtiger Konkurrent zur OLED. Mehrere Tausend ppi sollen schon bald möglich sein.


  1. 18:36

  2. 17:49

  3. 16:50

  4. 16:30

  5. 16:00

  6. 15:10

  7. 14:50

  8. 14:35