1. Foren
  2. Kommentare
  3. Internet
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Mozilla: Firefox 69 blockiert…

Schön schön schon

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Schön schön schon

    Autor: AllDayPiano 04.09.19 - 07:55

    Klingt doch alles mal ganz gut :-)

    Aber bezüglich Flash: ich verstehe bis heute nicht, worin hier der Nachteil liegt. Ja, es hat Lücken. Das hat jede andere Software auch. Es hat aber auch viel praktikablen Nutzen. Wäre Flash nicht irgendwann von der Werbeindustrie so zerpflückt worden, wäre dessen Ruf nicht so schlecht. Die Umstellung ist für viele kleine Seiten ein großes Problem. Z.b. Chilloutzone.net tat sich schwer, auf HTML5 zu migrieren. Jetzt ist der Betreiber zwar ein Vollprofi, hat aber faktisch gar keine Zeit dafür. Das wird enorm viele noch hart treffen.

    Und die 20% ... ja toll wenn das 100% zukünftig standardmäßig aktiviert haben. Vielleicht geht dann was vorwärts. Aktuell zerschießt diese Einstellung Tonnen von Seiten, die bei aktivierter Einstellung sofort einen Adblocker wittern und den Dienst verweigern.

  2. Re: Schön schön schon

    Autor: Thomas 04.09.19 - 08:22

    Flash ist tot, darüber im Jahr 2019 noch zu diskutieren, ist wenig zielführend.

    —Thomas

  3. Re: Schön schön schon

    Autor: Akaruso 04.09.19 - 09:23

    Ich sehe Flash eher als Brückentechnologie. Die hat zuerst Animationen und dann andere Dinge (wie Videos) auf Webseiten ermöglicht. Da heutzutage der Bedarf viel größer ist, gehört es in den allgemeinen html/css Standard. Ein AddOn eines kommerziellen Anbieters sollte nicht der Standard sein.

    Und ja, viele werden werden Probleme mit der Umstellung haben. Die Erfahrung zeigt aber, dass ohne etwas Druck sich wenig bewegt.
    Viele - inkl. der Entwickler - denken unbewusst, dass ein neues großes Projekt für die Ewigkeit entwickelt wird. Aber eigentlich sollte mann beim Entwickeln und v. a. bei der Kalkulation auch schon ans Lebensende bzw. an notwendige Anpassungen während der Lebenszeit denken.
    Es ist ja nicht nur Flash, sondern auch anderes z. B. PHP, welches sich weiterentwickelt.

  4. Re: Schön schön schon

    Autor: MrAnderson 04.09.19 - 11:15

    AllDayPiano schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Einstellung Tonnen von Seiten, die bei aktivierter Einstellung sofort einen
    > Adblocker wittern und den Dienst verweigern.
    Isso .... Aber wenn es Standard wird, und 100% FF User ausgeschlossen werden, wird man sich als Anbieter eben etwas überlegen müssen.

    ----
    Und zum ersten Teil ... wie Akaruso schon schreibt ... Web is in progress.
    Flash war damals klasse, weil jeder, recht einfach Video, Audio und Animationen plattformübergreifen einbauen konnte und die relevanten Entwicklungstools eh weitgehend von Adobe kamen.
    Aber in den heutigen Mobile-Zeiten und responsive Design, wo es wieder auf Geschwindigkeit ankommt, ist das schwerfällige Flash halt durch. Ich bin immer wieder fasziniert, was meine Lieblings-Coderin mit HTML5, CSS und SVG heute zaubert ... Hammer.

  5. Re: Schön schön schon

    Autor: forenuser 04.09.19 - 11:29

    Naja, Adobe selber hat Flash begraben, keine Ahnung warum "Webdesigner" dann noch daran festhalten. Zumal das Ende ja nicht erst seit heute bekannt ist...

    --
    Für Computerforen: Ich nutze RISC OS - und wünsch' es bleibt auch so.
    Für Mob.-Tel.-Foren: Ich nutze <del>Windows 10 Mobile</del> iOS - und bin froh, dass es kein Android ist. Aber es ist leider auch kein Windows 10 Mobile oder gar webOS.

  6. Re: Schön schön schon

    Autor: AllDayPiano 04.09.19 - 11:58

    Die Hoffnung habe ich auch. Ich kann mir bei unseren Verlagen auch das komplette Gegenteil vorstellen...

  7. Re: Schön schön schon

    Autor: Aki-San 04.09.19 - 14:14

    Also Flash am Leben zu erhalten ist genauso, wie mit Pferdekutschen herumzufahren. Ja es ist schön, aber den Bedarf der heutigen Zeit und die Leistung der heutigen Technik kannst du damit nicht abdecken.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. über duerenhoff GmbH, Hochheim am Main
  2. Lidl Digital, Berlin
  3. RZV Rechenzentrum Volmarstein GmbH, Wetter (Ruhr)
  4. Fidor Bank AG, München

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 4,99€
  2. (u.a. Battlefield V für 21,49€ und Dying Light - The Following Enhanced Edition für 11,49€)
  3. 19.95€
  4. 38,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Tesla-Fabrik in Brandenburg: Remote, Germany
Tesla-Fabrik in Brandenburg
Remote, Germany

Elon Musk steht auf Berlin, doch industrielle Großprojekte sind nicht die Stärke der Region. Ausgerechnet in die Nähe der ewigen Flughafen-Baustelle BER will Tesla seine Gigafactory 4 platzieren. Was spricht für und gegen den Standort Berlin/Brandenburg?
Eine Analyse von Dirk Kunde

  1. Gigafactory Tesla soll 4 Milliarden Euro in Brandenburg investieren
  2. 7.000 Arbeitsplätze Tesla will Gigafactory bei Berlin bauen
  3. Irreführende Angaben Wettbewerbszentrale verklagt Tesla wegen Autopilot-Werbung

Mi Note 10 im Kamera-Test: Der Herausforderer
Mi Note 10 im Kamera-Test
Der Herausforderer

Im ersten Hands on hat Xiaomis Fünf-Kamera-Smartphone Mi Note 10 bereits einen guten ersten Eindruck gemacht, jetzt ist der Vergleich mit anderen Smartphones dran. Dabei zeigt sich, dass es einen neuen, ernstzunehmenden Konkurrenten unter den besten Smartphone-Kameras gibt.
Von Tobias Költzsch

  1. Mi Note 10 im Hands on Fünf Kameras, die sich lohnen
  2. Xiaomi Neues Redmi Note 8T mit Vierfachkamera kostet 200 Euro
  3. Mi Note 10 Xiaomis neues Smartphone mit 108 Megapixeln kostet 550 Euro

Google Stadia im Test: Stadia ist (noch) kein Spiele-PC- oder Konsolenkiller
Google Stadia im Test
Stadia ist (noch) kein Spiele-PC- oder Konsolenkiller

Tschüss, Downloads, Datenträger und Installationsroutinen: Mit Google Stadia können wir einfach losspielen. Beim Test hat das unter Echtweltbedingungen schon ziemlich gut geklappt - trotz der teils enormen Datenmengen und vielen fehlenden Funktionen.
Von Peter Steinlechner

  1. Google Stadia Assassin's Creed Odyssey bis Samurai Showdown zum Start
  2. Nest Wifi Googles Mesh-Router priorisiert Stadia
  3. Spielestreaming Google stiftet Verwirrung über Start von Stadia

  1. Shenmue 3 angespielt: Herr Hazuki zwischen Spielspaß und Staub
    Shenmue 3 angespielt
    Herr Hazuki zwischen Spielspaß und Staub

    Nach 18 Jahren geht das Abenteuer von Ryo Hazuki endlich weiter: Shenmue 3 schickt Spieler in eine Welt voll mit merkwürdigen Figuren, antiquiertem Gameplay und mittelguten Faustkämpfen - für Serienfans ist das trotzdem eine Offenbarung.

  2. Energiewende: Grüner Wasserstoff aus der Zinnschmelze
    Energiewende
    Grüner Wasserstoff aus der Zinnschmelze

    Wasserstoff ist wichtig für die Energiewende. Er kann als Treibstoff für Brennstoffzellenautos genutzt werden und gilt als sauber. Seine Herstellung ist es aber bislang nicht. Karlsruher Forscher haben nun ein Verfahren entwickelt, bei dem kein schädliches Kohlendioxid entsteht.

  3. Störerhaftung: Weiterhin Unsicherheit bei Anbietern offener WLANs
    Störerhaftung
    Weiterhin Unsicherheit bei Anbietern offener WLANs

    Seit zwei Jahren sollte sich die Furcht vor hohen Abmahnkosten bei offenen WLANs erledigt haben. Doch trotz der gesetzlichen Abschaffung der Störerhaftung bleiben Rechtsunsicherheiten bestehen.


  1. 14:05

  2. 12:01

  3. 11:40

  4. 11:25

  5. 11:12

  6. 10:58

  7. 10:45

  8. 10:31