1. Foren
  2. Kommentare
  3. Internet
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Mozilla: Firefox blockiert ab Sommer…

Sehr sympathisch!

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Sehr sympathisch!

    Autor: atomie 24.02.19 - 11:27

    ich bleibe dem Firefox ein Leben lang treu!

  2. Re: Sehr sympathisch!

    Autor: George99 24.02.19 - 11:50

    Ich bin froh, dass es mit FF noch eine Alternative zu den omnipräsenten Chromium-Derivaten (Chrome und Co.) gibt. Ich habe zwar auch beide Browser installiert, benutze aber weiterhin meistens den FF.

  3. Re: Sehr sympathisch!

    Autor: Citadelle 24.02.19 - 12:01

    was spricht denn gegen Opera ?

  4. Re: Sehr sympathisch!

    Autor: serra.avatar 24.02.19 - 12:03

    naja das übernehme ich doch lieber über Drittsoftware selber ... (Sowohl Tracking wie auch AdBlocking) da weis ich genau woran ich bin ... FF ist da zwar sicher vertrauenswürdiger als Chrome, aber eben trotzdem nicht vertrauenswürdig genug!

    Den sowohl FF/Chrome/Opera/Vivaldi/Edge lassen mir da einfach zuviel durch!
    Es ist ganz einfach nicht Entscheidungssache des Browser was ich anschaue / durchlasse und was nicht!

    _________________________________________________________________
    Gott vergibt, ich nicht!



    2 mal bearbeitet, zuletzt am 24.02.19 12:06 durch serra.avatar.

  5. Re: Sehr sympathisch!

    Autor: Hober Mallow 24.02.19 - 12:10

    Du überlässt die Entscheidung dann also lieber Drittsoftware? Bzw. den Leuten, die die Filterlisten erstellen? Warum sind die vertraueneswürdiger als Mozilla?

  6. Re: Sehr sympathisch!

    Autor: devman 24.02.19 - 12:17

    Citadelle schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > was spricht denn gegen Opera ?

    Opera ist Chromium. Ich bin mir nicht sicher, wie groß der Einfluss von Opera auf das OpenSource-Projekt Chromium ist.
    Aber ich könnte mir vorstellen, dass führende, von Google bezahlte Entwickler, solche strategischen Entscheidungen (wie Trackingschutz) ablehnen.

  7. Re: Sehr sympathisch!

    Autor: unbuntu 24.02.19 - 12:24

    Ich hab lieber Drittsoftware, die ich exakt einstellen kann statt ner Lösung, die einfach nur an/aus vorgibt und man nicht weiß was da eigentlich passiert.

    "Linux ist das beste Betriebssystem, das ich jemals gesehen habe." - Albert Einstein

  8. Re: Sehr sympathisch!

    Autor: Mr Miyagi 24.02.19 - 14:12

    > Sehr sympathisch!

    Hätte ich vor nicht allzu langer Zeit auch so gesehen. Leider ist da gar nichts sympathisch dran. Der Trackingschutz wird nicht zum Schutz der User integriert. Mozilla sammelt selbst direkt im Browser Umfangreiche Daten über die Nutzer und vermarktet diese dann zu Werbezwecken. Wenn Die Seiten über Tracker diese Informationen selbst erheben, kann Mozilla die schlecht weiterverkaufen.

    Nachzulesen z.B. hier (insbesondere der dritte Textabschnitt ist interessant):

    https://www.golem.de/news/mozilla-firefox-testet-funktion-fuer-webseiten-empfehlungen-1808-135901.html

    Und das war kein Einzelfall/Ausrutscher:

    https://www.zdnet.com/article/firefox-tests-cliqz-engine-which-slurps-user-browsing-data/
    https://www.theverge.com/2017/12/16/16784628/mozilla-mr-robot-arg-plugin-firefox-looking-glass
    https://medium.com/@neothefox/firefox-installs-add-ons-into-your-browser-without-consent-again-d3e2c8e08587

    Und das waren nicht die einzigen Fälle.

    atomie schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > ich bleibe dem Firefox ein Leben lang treu!

    Bei mir ist der Spywarefox kürzlich runtergeflogen.

    Schöne Fingerübung übrigens auch:

    1. In der Addresszeile "about:config" eintippen, "Akzeptieren" klicken
    2. In der Suchleiste "telemetry" eintippen

  9. Re: Sehr sympathisch!

    Autor: Tuxgamer12 24.02.19 - 15:39

    Mr Miyagi schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Bei mir ist der Spywarefox kürzlich runtergeflogen.

    Interessehalber: Und was nutzt du stattdessen? Hauptsächlich weil ich auch schon mehrfach vor dieser Frage stand.

    Letzendlich - gerade dann auch mit solchen Sachen wie Fido u2f aber auch sync, entsprechende Addons oder Performance waren bisher dann doch der Grund bei Firefox zu bleiben (mit ghacks user.js, deraktivierten System-Addons und nicht-mozilla build).

  10. Re: Sehr sympathisch!

    Autor: Mr Miyagi 24.02.19 - 15:57

    Tuxgamer12 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Mr Miyagi schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Bei mir ist der Spywarefox kürzlich runtergeflogen.
    >
    > Interessehalber: Und was nutzt du stattdessen? Hauptsächlich weil ich auch
    > schon mehrfach vor dieser Frage stand.
    >
    > Letzendlich - gerade dann auch mit solchen Sachen wie Fido u2f aber auch
    > sync, entsprechende Addons oder Performance waren bisher dann doch der
    > Grund bei Firefox zu bleiben (mit ghacks user.js, deraktivierten
    > System-Addons und nicht-mozilla build).

    Ich hab mich für Waterfox (https://www.waterfoxproject.org/) entschieden. Im Prinzip ist das der Firefox, nur halt ohne den ganzen Telemetrie und Werbequatsch. Schöner Nebeneffekt Du kannst die Firefox-Addons problemlos nutzen.

    Einziges Problem mit Waterfox bisher ist das das Widevine Plugin (für DRM-Inhalte z.B. Netflix oder Amazon Prime Video) gelegentlich Probleme macht.

    BTW: nicht-,ozilla build hilft nicht. Ich hab z.B. festegestellt falls man den Firefox aus dem Ubuntu Repo installiert sind datensammelfunktionen implizit aktiv, wenn man sie nicht selbst nach der Installation abschaltet.

  11. Re: Sehr sympathisch!

    Autor: serra.avatar 24.02.19 - 18:44

    Tja die Drittsoftware gibt mir die Möglichkeiten die Listen selber zu pflegen und ziemlich frei selbst zu entscheiden! Da habe ich die Kontrolle und werden nicht von nem Hersteller gegängelt.

    Stell dir vor!

    außerdem werde ich da als User nicht Verascht nach dem Motto: seht her was wir zu eurer Sicherheit tun ... und in Wirklichkeit geht es um was ganz anderes!

    _________________________________________________________________
    Gott vergibt, ich nicht!



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 24.02.19 18:48 durch serra.avatar.

  12. Re: Sehr sympathisch!

    Autor: FreiGeistler 25.02.19 - 17:00

    Hober Mallow schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Du überlässt die Entscheidung dann also lieber Drittsoftware? Bzw. den
    > Leuten, die die Filterlisten erstellen? Warum sind die vertraueneswürdiger
    > als Mozilla?

    uBlock, uMatrix, ja sogar beim Adblock Plus kann ich selber intervenieren.

  13. Re: Sehr sympathisch!

    Autor: Janquar 26.02.19 - 08:33

    Ging doch erstmal nur um Vertrauen. Und wieso sollte FF oder jeder andere unterschiedlich vertrauenswürdig sein.

    Zumal die Komplexität doch noch offen ist bei FF. Ich kann auch uBlock und Co nur mit an oder aus betreiben. Glaube nicht, dass jeder Nutzer hier selbst konfiguriert...

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. awinia gmbh, Freiburg im Breisgau
  2. sepp.med gmbh, Röttenbach
  3. PDV-Systeme GmbH, Dachau
  4. Dataport, verschiedene Standorte

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Starlink: SpaceX steht zwischen Flaute und Rekordjagd
Starlink
SpaceX steht zwischen Flaute und Rekordjagd

Die nächsten 60 Starlink-Satelliten stehen zum Start bereit, nachdem in diesem Jahr ungewöhnlich wenige Raketen gestartet sind - nicht nur von SpaceX. Die Flaute hat SpaceX selbst verursacht und einen Paradigmenwechsel in der Raumfahrt eingeläutet.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Raumfahrt SpaceX testet Notfalltriebwerke des Crew Dragon
  2. Starship Mit viel Glück nur 6 Monate bis zum ersten Flug ins All
  3. SpaceX Das Starship nimmt Form an

Bosch-Parkplatzsensor im Test: Ein Knöllchen von LoRa
Bosch-Parkplatzsensor im Test
Ein Knöllchen von LoRa

Immer häufiger übernehmen Sensoren die Überwachung von Parkplätzen. Doch wie zuverlässig ist die Technik auf Basis von LoRa inzwischen? Golem.de hat einen Sensor von Bosch getestet und erläutert die Unterschiede zum Parking Pilot von Smart City System.
Ein Test von Friedhelm Greis

  1. Automated Valet Parking Daimler und Bosch dürfen autonom parken
  2. Enhanced Summon Teslas sollen künftig ausparken und vorfahren

Definitive Editon angespielt: Das Age of Empires 2 für Könige
Definitive Editon angespielt
Das Age of Empires 2 für Könige

Die 27 Einzelspielerkampagnen sollen für rund 200 Stunden Beschäftigung sorgen, dazu kommen Verbesserungen bei der Grafik und Bedienung sowie eine von Grund auf neu programmierte Gegner- oder Begleit-KI: Die Definitive Edition von Age of Empires 2 ist erhältlich.


    1. Nuvia: Apples Chip-Chefarchitekt gründet CPU-Startup
      Nuvia
      Apples Chip-Chefarchitekt gründet CPU-Startup

      Geballte Kompetenz: Drei ehemalige sehr hochrangige Apple- und Google-Ingenieure haben Nuvia geschaffen. Das Startup will einen Datacenter-Chip entwickeln; das Geld kommt unter anderem von Dell.

    2. Investitionen: VW steckt noch mehr Geld in Elektromobilität
      Investitionen
      VW steckt noch mehr Geld in Elektromobilität

      Volkswagen will den Etat für Hybridisierung, Elektromobilität und Digitalisierung noch weiter aufstocken. In den nächsten vier Jahren sollen knapp 60 Milliarden und damit gut 40 Prozent aller Investitionen in diesen Bereich fließen.

    3. Google: Neue Chrome-Funktion führt zu Verlust von Tab-Inhalt
      Google
      Neue Chrome-Funktion führt zu Verlust von Tab-Inhalt

      Eine Funktion zur Verbesserung der Ressourcennutzung hat bei zahlreichen Chrome-Nutzern dazu geführt, dass Tabs unverhofft geleert wurden. Betroffen sind Nutzer, bei denen Chrome unter Windows auf einem Server läuft - also besonders Unternehmen, die teilweise stundenlang nicht arbeiten konnten.


    1. 16:28

    2. 15:32

    3. 15:27

    4. 14:32

    5. 14:09

    6. 13:06

    7. 12:37

    8. 21:45