Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Internet
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Mozilla: Firefox kann Cryptominer und…

Skripte blacklisten ist nur ein Anfang

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Skripte blacklisten ist nur ein Anfang

    Autor: ikhaya 10.04.19 - 10:18

    Man kann Listen nicht so schnell updaten wie manche Firmen ihre Skripte umbenennen und neue Domains registrieren.
    Insofern ist es wichtig das Browser sich so ähnlich sind wie nur irgendmöglich.
    Der Tor-Browser macht das recht gut, aber der Upstream-Fuchs ist noch weit davon entfernt.

    Man müsste den Webseiten mal klare Kante zeigen und den UserAgent einfrieren.
    Viel zu viel verlässt sich darauf unterstützte Features anhand der Versionsummer zu ermitteln die der Browser angibt.

  2. Re: Skripte blacklisten ist nur ein Anfang

    Autor: sofries 10.04.19 - 10:26

    Apple poolt im neuen Safari die Nutzermetadaten um Fingerprinting deutlich zu erschweren. Das ist auch ein sehr guter Ansatz der dem Tor Gedanken ähnelt.

  3. Re: Skripte blacklisten ist nur ein Anfang

    Autor: Schlitzauge 10.04.19 - 11:16

    Ich finde das ehrlich gesagt eine Frechheit. Tracking ist die eine Sache, aber Cryptomining-Skripte zu verbieten schießt über das Ziel hinaus.

    Ich finde den Einsatz von Skripten für's Mining sinnvoll, SOFERN man die User der eigenen Seite aufklärt. Ich finde es überheblich zu erwarten, dass sich alles von selbst bezahlt. Werbung ist oftmals penetrant und diverse Tracking-Pixel zum Teil datenschutzrechtlich bedenklich. Aber nicht penetrante Werbung und datenschutzkonforme Tracking-Pixel sowie die Nutzung von Rechenleistung bei Inkenntnisnahme des Users zur Finanzierung bzw. überhaupt Realisierung von Content und Dientsleistungen, finde ich vollkommen legitim.

    Warum Browser-Hersteller den Weg gehen, hier zu aggresiv eingreifen zu müssen, erschließt sich mir nicht. Mal Werbung außen vor, aber ein Verbieten der Nutzung von Rechenleistung schießt eindeutig übers Ziel hinaus, mMn. Als User möchte ICH entscheiden, ob ich einer Seite einen Teil meiner Rechenleistung gestatten möchte, nicht der Browser-Hersteller.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 10.04.19 11:17 durch Schlitzauge.

  4. Re: Skripte blacklisten ist nur ein Anfang

    Autor: Fregin 10.04.19 - 11:40

    Und wo ist das Problem, wenn man sowas per Opt-In gestatten kann? Die Mehrzahl der Mining-Skripte dürfte ungefragt gelaufen sein. Das geht einfach nicht, ich persönlich find es sinnvoll, wenn der User also selbst aktiv werden muss, wenn er sowas will.

    Und dieses ewige Gejammer wegen "muss bezahlt werden"... Ich kanns nicht mehr hören. Tipp: Was sich nicht rentiert, macht man dicht. Entweder die Leute sind bereit zu bezahlen und das ganze zu finanzieren oder eben nicht. Ich betreibe selber einige Webseiten mit rund 10.000 Besuchern im Monat. Werbefrei und kostenlos nutzbar. Die Kosten fürs Hosting sind lächerlich, das einzig "teure" ist der Zeitaufwand für die Erstellung der Inhalte. Leute, die das Ganze unterstützen wollen, finden einen angeschlossenen Online-Shop, aber gezwungen wird keiner. Es gibt also durchaus Wege, eine Finanzierung sinnvoll und für beide Seiten gangbar sicherzustellen.

  5. Re: Skripte blacklisten ist nur ein Anfang

    Autor: serra.avatar 10.04.19 - 12:19

    Da sich die meisten Betreiber um den User eine Dreck scheren und sowas auch ungefragt und damit illegal einsetzen ist es durchaus angebracht das standardmäßig zu blockieren. Wenn du dann einer Seite dein Vertrauen schenken möchtest kannst du das ja deaktivieren!

    Nur so rum funktioniert das!

    _________________________________________________________________
    Gott vergibt, ich nicht!

  6. Re: Skripte blacklisten ist nur ein Anfang

    Autor: gol 10.04.19 - 12:26

    ikhaya schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Man müsste den Webseiten mal klare Kante zeigen und den UserAgent
    > einfrieren.
    > Viel zu viel verlässt sich darauf unterstützte Features anhand der
    > Versionsummer zu ermitteln die der Browser angibt.

    Du kannst den User Agent frei wählen.
    Schau Dir mal die Erweiterung "UserAgent Switcher" und ähnliche an.

    Zum Fingerprinting. Da gibt es mehrere Erweiterungen, Keyword "Canvas".
    Mit denen kannst Du jetzt schon Fingerprinting erschweren/verhindern.

    Wenn die Funktionen alle schon im Firefox standardmäßig und zuverlässig funktionieren, dann wäre das schon gut. Und für viele ein Grund, wieder zum Firefox zurückzuwechseln.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Landesanstalt für Landwirtschaft, Ernährung und Ländlichen Raum, Schwäbisch Gmünd
  2. Hogrefe-Verlag GmbH & Co. KG, Göttingen
  3. ENERCON GmbH, Aurich
  4. Freie und Hansestadt Hamburg, Behörde für Inneres und Sport, Landesamt für Verfassungsschutz, Hamburg

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 3,99€
  2. (-60%) 11,99€
  3. 19,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


5G-Report: Nicht jedes Land braucht zur Frequenzvergabe Auktionen
5G-Report
Nicht jedes Land braucht zur Frequenzvergabe Auktionen

Die umstrittene Versteigerung von 5G-Frequenzen durch die Bundesnetzagentur ist zu Ende. Die Debatte darüber, wie Funkspektrum verteilt werden soll, geht weiter. Wir haben uns die Praxis in anderen Ländern angeschaut.
Ein Bericht von Stefan Krempl

  1. Telefónica Deutschland Samsung will in Deutschland 5G-Netze aufbauen
  2. Landtag Niedersachsen beschließt Ausstieg aus DAB+
  3. Vodafone 5G-Technik funkt im Werk des Elektroautoherstellers e.Go

Dark Mode: Wann Schwarz-Weiß-Denken weiterhilft
Dark Mode
Wann Schwarz-Weiß-Denken weiterhilft

Viele Nutzer und auch Apple versprechen sich vom Dark Mode eine augenschonendere Darstellung von Bildinhalten. Doch die Funktion bringt andere Vorteile als viele denken - und sogar Nachteile, die bereits bekannte Probleme bei der Arbeit am Bildschirm noch verstärken.
Von Mike Wobker

  1. Sicherheitsprobleme Schlechte Passwörter bei Ärzten
  2. DrEd Online-Arztpraxis Zava will auch in Deutschland eröffnen
  3. Vivy & Co. Gesundheitsapps kranken an der Sicherheit

Doom Eternal angespielt: Die nächste Ballerorgie von id macht uns fix und fertig
Doom Eternal angespielt
Die nächste Ballerorgie von id macht uns fix und fertig

E3 2019 Extrem schnelle Action plus taktische Entscheidungen, dazu geniale Grafik und eine düstere Atmosphäre: Doom Eternal hat gegenüber dem erstklassigen Vorgänger zumindest beim Anspielen noch deutlich zugelegt.

  1. Sigil John Romero setzt Doom fort

  1. Akkubetrieb: BMW Plug-ins bekommen Geofencing für Motorabschaltung
    Akkubetrieb
    BMW Plug-ins bekommen Geofencing für Motorabschaltung

    Wer künftig mit seinem BMW in eine emissionsfreie Zone fährt, ist automatisch elektrisch unterwegs - sofern er einen Plug-in-Hybrid fährt. BMW nutzt Geofencing zur Aktivierung der Funktion und belohnt Fahrer für Elektrofahrten.

  2. Vision DC Roadster: BMW will den Boxer elektrifizieren
    Vision DC Roadster
    BMW will den Boxer elektrifizieren

    Der Zweizylinder-Boxermotor von BMW ist ein markenbildendes Element der Motorräder des Unternehmens. Doch was passiert, wenn die Elektrifizierung den Verbrenner verdrängt? Die Antwort ist der BMW Vision DC Roadster.

  3. Vorwurf von Reparaturbetrieben: Google schadet Klimaschutz durch Werbeblockade
    Vorwurf von Reparaturbetrieben
    Google schadet Klimaschutz durch Werbeblockade

    Seit mehreren Wochen blockiert Google die Werbeanzeigen freier Reparaturbetriebe. Der "Runde Tisch Reparatur" erwartet von der EU-Kommission, aus Gründen des Wettbewerbs und Klimaschutzes gegen das US-Unternehmen vorzugehen.


  1. 08:01

  2. 07:17

  3. 07:00

  4. 19:45

  5. 19:10

  6. 18:40

  7. 18:00

  8. 17:25