1. Foren
  2. Kommentare
  3. Internet
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Mozilla: Firefox soll…

Schade, dass sowas nötig ist.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Schade, dass sowas nötig ist.

    Autor: tritratrulala 05.11.19 - 16:21

    Die Sites, die mit sowas nerven haben aber auch selbst schuld. Natürlich möchte ich nicht, dass mir irgendeine komische Nachrichtenseite Werbung direkt per Push schicken kann! Und so sehen das fast alle.

  2. Re: Schade, dass sowas nötig ist.

    Autor: vlad_tepesch 05.11.19 - 16:55

    Diese Funktion überhaupt erst zu integrieren...
    Nach ein paar solcher Popups hatte ich das direkt global deaktiviert - so ein quatsch

  3. Re: Schade, dass sowas nötig ist.

    Autor: mannzi 05.11.19 - 17:36

    Also ich find die Funktion gut. Aber nur bei einem Bruchteil der Seiten, die sie verwenden. Die neue Lösung stoppt dann aber das generve mit den popups.

  4. Re: Schade, dass sowas nötig ist.

    Autor: qq1 05.11.19 - 18:58

    inzwischen kann man die nachfragen sperren, was ich gut finde. firefox kommt aus finanzieller sicht immer mit solchen neuen ideen.

  5. Re: Schade, dass sowas nötig ist.

    Autor: Hotohori 05.11.19 - 21:48

    Das Problem ist einfach, dass zu viele Seiten diese Funktion missbrauchen.

    Ich finde sie eigentlich nützlich, wenn ich denn gerade am surfen bin. Nur wenn ich das halt gerade nicht bin aber der Browser dennoch im Hintergrund läuft, dann nerven die Benachrichtigungen doch oft mehr als das sie nützlich sind.

  6. Re: Schade, dass sowas nötig ist.

    Autor: User_x 06.11.19 - 01:02

    In Chrome ab Installation direkt deaktiviert.

    Das Problem wird daran liegen, dass die Seitenbetreiber gar nicht mehr den User als solchen erkennen wollen oder können sondern nur noch irgendwelchen Marketingpsychostatistiken trauen und die eigenen Besucher dadurch entmündigen.

  7. Re: Schade, dass sowas nötig ist.

    Autor: Herr Unterfahren 06.11.19 - 08:37

    In jedem Browser ab Installation deaktiviert.

    Neulich durfte ich das Smartphone meiner Mutter anschauen, die ungewollt Push- Nachrichten von ein oder zwei Seiten erlaubt hatte... Soll mir noch einer behaupten, Ad- Targeting würde auch nur ansatzweise funktionieren, dem hau ich das Teil unsanft gegen die Nase. Kein Wunder, daß ältere Menschen Panik vor neuer Technik haben, wenn sie auf solche Art und Weise mißbraucht wird.

  8. Re: Schade, dass sowas nötig ist.

    Autor: User_x 06.11.19 - 22:00

    Hey kein Hatespeech... gegen fremde Nasen... ;-)

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Deloitte, Düsseldorf, Stuttgart, Hamburg, München, Frankfurt
  2. Ashampoo GmbH & Co. KG, Rastede
  3. Polizeipräsidium Niederbayern, Landshut, Straubing, Passau
  4. Polizeipräsidium Mittelfranken, Nürnberg

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 4,32€
  2. (-28%) 17,99€
  3. (-79%) 5,99€
  4. 6,63€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Mobile-Games-Auslese: Märchen-Diablo für Mobile-Geräte
Mobile-Games-Auslese
Märchen-Diablo für Mobile-Geräte

"Einarmiger Schmied" als Klasse? Diablo bietet das nicht - das wunderschöne Yaga schon. Auch sonst finden sich in der neuen Mobile-Games-Auslese viele spannende und originelle Perlen.
Von Rainer Sigl

  1. Mobile-Games-Auslese Fantasypixel und Verkehrsplanung für unterwegs
  2. Mobile-Games-Auslese Superheld und Schlapphutträger zu Besuch im Smartphone
  3. Mobile-Games-Auslese Verdrehte Räume und verrückte Zombies für unterwegs

Geforce GTX 1650 Super im Test: Kleine Super-Karte hat große Konkurrenz
Geforce GTX 1650 Super im Test
Kleine Super-Karte hat große Konkurrenz

Mit der Geforce GTX 1650 Super positioniert Nvidia ein weiteres Modell für unter 200 Euro. Dort trifft die Turing-Grafikkarte allerdings auf AMDs Radeon RX 580, die zwar ziemlich alt und stromhungrig, aber immer noch schnell ist. Zudem erscheint bald die sparsame Radeon RX 5500 als Nachfolger.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Nvidia-Grafikkarte Geforce GTX 1650 Super erscheint Ende November
  2. Geforce GTX 1660 Super im Test Nvidias 250-Euro-Grafikkarte macht es AMD schwer
  3. Geforce-Treiber 436.02 Integer-Scaling macht Pixel-Art hübscher

Cloud Gaming im Test: Leise ruckelt der Stream
Cloud Gaming im Test
Leise ruckelt der Stream

Kurz vor Weihnachten werben Dienste wie Google Stadia und Playstation Now um Kunden - mit noch nicht ganz perfekter Technik. Golem.de hat Cloud Gaming bei mehreren Anbietern ausprobiert und stellt Geschäftsmodelle und Besonderheiten vor.
Von Peter Steinlechner

  1. Apple und Google Die wollen nicht nur spielen
  2. Medienbericht Twitch plant Spielestreaming ab 2020
  3. Spielestreaming Wie archiviert man Games ohne Datenträger?

  1. Bundeskartellamt: Telekom und Ewe dürfen zusammen Glasfaser ausbauen
    Bundeskartellamt
    Telekom und Ewe dürfen zusammen Glasfaser ausbauen

    Mit hohen Auflagen hat das Bundeskartellamt wesentliche Teile der Glasfaser-Kooperation zwischen Telekom und Ewe genehmigt. Die Partner haben sich noch nicht dazu geäußert.

  2. Cloud Gaming: Stadia hat neue Funktionen und ein Spiel mehr
    Cloud Gaming
    Stadia hat neue Funktionen und ein Spiel mehr

    Nutzer des Spielestreamingdienstes Stadia können über das Gamepad auch den Google Assistant verwenden - allerdings mit Einschränkungen. Außerdem gibt es mit Darksiders Genesis erstmals ein neues Spiel auf der Plattform.

  3. IT-Jobs: Bayer lagert fast 1.000 IT-Experten aus
    IT-Jobs
    Bayer lagert fast 1.000 IT-Experten aus

    Bayer trennt sich von vielen IT-Experten, die zu Atos, Capgemini, Cognizant und Tata Consultancy Services wechseln müssen. Es sei kein einfacher Schritt, sich von so vielen Mitarbeitern zu trennen, sagte der Chief Information Officer bei Bayer.


  1. 16:40

  2. 16:12

  3. 15:50

  4. 15:28

  5. 15:11

  6. 14:45

  7. 14:29

  8. 14:13