1. Foren
  2. Kommentare
  3. Internet
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Mozilla: Firefox soll standardmäßig…

dann halt am Server

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. dann halt am Server

    Autor: Truster 31.08.18 - 10:31

    Dann wird das Tracking am jeweiligen Server selbst durchgeführt und in weiterer Folge an die "Dienstleister" gesendet.

  2. Re: dann halt am Server

    Autor: LunchShips 31.08.18 - 10:42

    Da kommt allerdings die DSGVO in die Quere. Du hast das Recht zu erfahren, wer Daten von dir von dieser Plattform erhält. Sollte es dir nicht passen, so musst du (sofern die Website ebenfalls DSGVO Komform aufgebaut ist) nichts machen. Schließlich ist dies nun opt-in, statt opt-out.

  3. Re: dann halt am Server

    Autor: elgooG 31.08.18 - 10:45

    Das erfordert wiederum eine direkte Integration in das Webangebot des Anbieters. Diese wollen aber kein Tracking einbinden, sondern Werbung anzeigen und das möglichst kostensparend und einfach.

    Kann Spuren von persönlichen Meinungen, Sarkasmus und Erdnüssen enthalten. Ausdrucke nicht für den Verzehr geeignet. Ungelesen mindestens haltbar bis: siehe Rückseite

  4. Re: dann halt am Server

    Autor: Golressy 31.08.18 - 10:52

    elgooG schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Das erfordert wiederum eine direkte Integration in das Webangebot des
    > Anbieters. Diese wollen aber kein Tracking einbinden, sondern Werbung
    > anzeigen und das möglichst kostensparend und einfach.

    Das macht man selbst auf dieser Seite *meiner Meinung* schon etwas ;-)

    [code]
    <img src="//www.golem.de/9765/sp_Y8ViP-671516-i_rc.jpg">
    [/code]

    Wer weiß was da im Hintergrund abläuft, sobald man dieses "Bild" öffnet ;-)

    Ich kenne das von Arbeit auch schon. Ich hab das Gefühl, man beugt die "Verordnung" so gut es nur geht. ;-)
    Aber was bleibt "uns" übrig. Irgendwie muss man ja auch etwas Geld verdienen, wenn immer mehr geblockt wird. :-(

  5. Re: dann halt am Server

    Autor: Truster 31.08.18 - 11:17

    in der Theorie. In der Praxis: Wo kein Kläger, da kein Richter.

  6. Re: dann halt am Server

    Autor: Akaruso 31.08.18 - 11:27

    Beim Datenschutz ist es aber auch ein Unterschied, ob der Tracker weiß ob von einer IP-Adresse eine Werbung aufgerufen wurde oder ob er weiß dass Herr Müller aus Hintertupfingen die Werbung gesehen bzw. angeklickt hat.

  7. Re: dann halt am Server

    Autor: nille02 31.08.18 - 11:49

    Golressy schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Wer weiß was da im Hintergrund abläuft, sobald man dieses "Bild" öffnet
    > ;-)

    Was ich mich nur Frage, wollte Mozilla Javascript im img src nicht unterbinden? Denn auch wenn du JS ganz unterbindest, das Script aus dem img src wird geladen und ausgeführt.

    uMatrix sieht es auch nur als Bild an und nicht als das was es ist.

  8. Re: dann halt am Server

    Autor: ikhaya 31.08.18 - 13:04

    Das musst du die Leute von Bemitho fragen, denn das ist ganz klar ein Bild dass durch AdDefend eingeblendet wird vom Namen her.

  9. Re: dann halt am Server

    Autor: Bouncy 31.08.18 - 15:30

    Truster schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > in der Theorie. In der Praxis: Wo kein Kläger, da kein Richter.
    Wir sind keine Bananenrepublik, sicherlich wird nicht sofort geklagt, aber die Gefahr ist ständig da. Und die Strafen der DSGVO sind zum Glück existenzgefährend hoch...

  10. Re: dann halt am Server

    Autor: Bouncy 31.08.18 - 15:32

    Akaruso schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Beim Datenschutz ist es aber auch ein Unterschied, ob der Tracker weiß ob
    > von einer IP-Adresse eine Werbung aufgerufen wurde oder ob er weiß dass
    > Herr Müller aus Hintertupfingen die Werbung gesehen bzw. angeklickt hat.
    Wichtiger Punkt bei all der Aufregung...

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. INIT Group, Karlsruhe, Braunschweig
  2. Elite Consulting Network Group über Elite Consulting Personal & Management Solutions GmbH, Essen
  3. Deutsche Vermögensberatung AG, Frankfurt am Main
  4. PROSIS GmbH, verschiedene Standorte

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. (aktuell u. a. Death Stranding PS4 für 39,99€ und PS4-Controller verschiedene Farben für 42...
  2. 27,99€ (ohne Prime oder unter 29€ zzgl. Versand)
  3. 27,99€ (ohne Prime oder unter 29€ zzgl. Versand)
  4. 91,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Razer Blade Stealth 13 im Test: Sieg auf ganzer Linie
Razer Blade Stealth 13 im Test
Sieg auf ganzer Linie

Gute Spieleleistung, gute Akkulaufzeit, helles Display und eine exzellente Tastatur: Mit dem Razer Blade Stealth 13 machen Käufer eigentlich kaum einen Fehler - es sei denn, sie kaufen die 4K-Version.
Ein Test von Oliver Nickel

  1. Naga Left-Handed Edition Razer will seine Linkshändermaus wieder anbieten
  2. Junglecat Razer-Controller macht das Smartphone zur Switch
  3. Tartarus Pro Razers Tastenpad hat zwei einstellbare Schaltpunkte

Staupilot: Der Zulassungsstau löst sich langsam auf
Staupilot
Der Zulassungsstau löst sich langsam auf

Nach jahrelangen Verhandlungen soll es demnächst internationale Zulassungskriterien für hochautomatisierte Autos geben. Bei höheren Automatisierungsgraden strebt die Bundesregierung aber einen nationalen Alleingang an.
Ein Bericht von Friedhelm Greis

  1. Autonomes Fahren Ermittler geben Testfahrerin Hauptschuld an Uber-Unfall
  2. Ermittlungsberichte Wie die Uber-Software den tödlichen Unfall begünstigte
  3. Firmentochter gegründet VW will in fünf Jahren autonom fahren

Apex Pro im Test: Tastatur für glückliche Gamer und Vielschreiber
Apex Pro im Test
Tastatur für glückliche Gamer und Vielschreiber

Steelseries bietet seine mechanische Tastatur Apex 7 auch als Pro-Modell mit besonderen Switches an: Zum Einsatz kommen sogenannte Hall-Effekt-Schalter, die ohne mechanische Kontakte auskommen. Besonders praktisch ist der einstellbare Auslösepunkt.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Bluetooth und Ergonomic Keyboard Microsoft-Tastaturen kommen nach Deutschland
  2. Peripheriegeräte Microsofts neue Tastaturen haben Office- und Emoji-Tasten
  3. G Pro X Gaming Keyboard Logitech lässt E-Sportler auf austauschbare Tasten tippen

  1. Sandmarc: Anamorphe Linsen, Tele und Weitwinkel für das iPhone 11
    Sandmarc
    Anamorphe Linsen, Tele und Weitwinkel für das iPhone 11

    Der Zubehörhersteller Sandmarc hat mehrere Objektive für das iPhone 11 und das iPhone 11 Pro vorgestellt, welche die fotografischen Möglichkeiten verbessern sollen. Dazu gehören eine anamorphe Linse, ein Tele und ein Weitwinkel.

  2. Elektroauto: Gratis-Internet in Teslas läuft aus
    Elektroauto
    Gratis-Internet in Teslas läuft aus

    Tesla will künftig Geld für Konnektivitätsdienste verlangen, die in den Elektroautos seit dem Verkaufsdatum 1. Juli 2018 angeboten werden. Offenbar sind dem Hersteller die Mobilfunkgebühren zu hoch.

  3. Pentium G3420: Intel verkauft 22-nm-Prozessor von 2013 wieder
    Pentium G3420
    Intel verkauft 22-nm-Prozessor von 2013 wieder

    Die 14-nm-Knappheit bei Intel wird obskur: Der Hersteller hat den Pentium G3420 von 2013 erneut ins Angebot aufgenommen. Der 22-nm-Haswell-Chip ist eigentlich längst ausgelaufen, wird aber reanimiert.


  1. 07:38

  2. 07:20

  3. 17:32

  4. 15:17

  5. 14:06

  6. 13:33

  7. 12:13

  8. 17:28