1. Foren
  2. Kommentare
  3. Internet
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Mozilla: Firefox soll standardmäßig…

Was tun, wenn die Website Tracking erfordert?

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Was tun, wenn die Website Tracking erfordert?

    Autor: hl_1001 31.08.18 - 12:32

    Werbeauslieferer und Anti-Blocking Techniken werden immer aggressiver, manche Webseiten (bspw. derstandard.at) *fordern* die Deaktivierung von Do-Not-Track.

    Was kann man dann machen? Wenn das Erfolg hat, dann werden weitere auf den Zug aufspringen.

  2. Re: Was tun, wenn die Website Tracking erfordert?

    Autor: Mr Miyagi 31.08.18 - 12:42

    hl_1001 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Was kann man dann machen?

    Diese Webseiten nicht besuchen.

  3. Re: Was tun, wenn die Website Tracking erfordert?

    Autor: 486dx4-160 31.08.18 - 13:14

    DerStandard schreibt doch, was du tun kannst: Abo abschließen und mit Geld zahlen, oder Adblocker ausschalten und mit persönlichen Daten zahlen.
    Wenn du nichts davon machen willst musst du halt auf eine andere Seite gehen.

  4. Re: Was tun, wenn die Website Tracking erfordert?

    Autor: Benutzer0000 01.09.18 - 21:34

    hl_1001 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Was kann man dann machen?

    Das Skript, das überprüft, ob etwas geblockt wird auch blocken, oder wenn das nicht zielführend ist nur dieses zulassen (meistens ist darin sowas wie "adblock = true") und den Rest weiterhin blockieren.

    Falls man technisch nicht versiert genug dafür ist, im Adblock-Forum um Hilfe ersuchen.
    Es gibt immer eine Möglichkeit, die sinnvollen von den wertlosen Webelementen zu trennen.
    Der Seite bleibt dann nur, alles generell hinter einer Paywall zu platzieren.
    Wenn die Seite interessant ist gibts dann eben einen Siterip, wenn sie uninteressant ist geht sie hoffentlich schnell zugrunde und verschwindet.

    Was man jedenfalls nicht machen sollte ist, was die beiden ober mir empfohlen haben: klein beizugeben und zu tun was die einem aufzwingen wollen.

  5. Re: Was tun, wenn die Website Tracking erfordert?

    Autor: Tuxgamer12 02.09.18 - 11:28

    hl_1001 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Werbeauslieferer und Anti-Blocking Techniken werden immer aggressiver,
    > manche Webseiten (bspw. derstandard.at) *fordern* die Deaktivierung von
    > Do-Not-Track.

    Na das bezweifele ich einmal.

    Nur um eines klarzustellen: Du glaubst hoffentlich nicht, dass Do-Not-Track (nur wegen dem Namen) auch nur irgendetwas "blockt" oder Tracking verhindert?

    Do-Not-Track setzt ein Flag als höfliche Bitte (!), dich bitte nicht zu tracken. Ernsthaft - mehr ist das nicht.
    Do-Not-Track verhindert weder Tracking durch technische Mittel noch ist das auf irgendeine Art verbindlich.

    => Jede halbwegs ernstzunehmende Tracking-Systeme lachen sich schlapp und ignorieren Do-Not-Track völlig. Naja vielleicht nicht völlig: Vielleicht verwenden sie es auch, um dich zu tracken - denn Do-Not-Track verbessert deinen digitalen Fingerabdruck.

    Wenn dich derstandard.at blockt, dann wegen irgendwelcher wirksamen Blocker - aber sicherlich nicht wegen Do-Not-Track.

  6. Re: Was tun, wenn die Website Tracking erfordert?

    Autor: hl_1001 02.09.18 - 11:35

    Mr Miyagi schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > hl_1001 schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Was kann man dann machen?
    >
    > Diese Webseiten nicht besuchen.


    Dumme Antwort, denn dadurch gibt man ihnen Recht.

    Wenn du aufgefordert wirst nicht die Türe abzusperren, damit du fortgehen kannst - würdest du es auch tun?

  7. Re: Was tun, wenn die Website Tracking erfordert?

    Autor: Tuxgamer12 02.09.18 - 17:30

    hl_1001 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Mr Miyagi schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > hl_1001 schrieb:
    > >
    > ---------------------------------------------------------------------------
    >
    > > -----
    > > > Was kann man dann machen?
    > >
    > > Diese Webseiten nicht besuchen.
    >
    > Dumme Antwort, denn dadurch gibt man ihnen Recht.

    Und jetzt erkläre mir bitte, wo ich jemanden Recht gebe, wenn ich ein Angebot nicht annehme, weil mir die Konditionen nicht gefallen. Das klingt nämlich ziemlich paradox.

    > Wenn du aufgefordert wirst nicht die Türe abzusperren, damit du fortgehen
    > kannst - würdest du es auch tun?

    Das Beispiel erklärst du mir auch bitte. Wofür steht "die Türe" und wer stellt irgendwelche Bedingungen "dass du fortgehen kannst" - wenn es doch darum geht, dass du überhaupt nicht kommst.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. über duerenhoff GmbH, Remscheid
  2. Beckhoff Automation GmbH & Co. KG, Verl
  3. TransnetBW GmbH, Stuttgart
  4. Dräger Medical Deutschland GmbH, Lübeck

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Lenovo Legion PC-System 799,00€, Asus VivoBook 17 für 549,00€, HP Ryzen 5 Preiskracher...
  2. (u. a. Star Wars Jedi: Fallen Order für 44,99€, Borderlands 3 für 31,90€, Red Dead Redemption...
  3. (heute Astro Gaming A10 Headset PS4 für 45,00€)
  4. 249,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Weltraumsimulation: Die Star-Citizen-Euphorie ist ansteckend
Weltraumsimulation
Die Star-Citizen-Euphorie ist ansteckend

Jubelnde Massen, ehrliche Entwickler und ein 30 Kilogramm schweres Modell des Javelin-Zerstörers: Die Citizencon 2949 hat gezeigt, wie sehr die Community ihr Star Citizen liebt. Auf der anderen Seite reden Entwickler Klartext, statt Marketing-Floskeln zum Besten zu geben. Das steckt an.
Ein IMHO von Oliver Nickel

  1. Theatres of War angespielt Star Citizen wird zu Battlefield mit Raumschiffen
  2. Star Citizen Mit der Carrack ins neue Sonnensystem
  3. Star Citizen Squadron 42 wird noch einmal verschoben

Mobile-Games-Auslese: Märchen-Diablo für Mobile-Geräte
Mobile-Games-Auslese
Märchen-Diablo für Mobile-Geräte

"Einarmiger Schmied" als Klasse? Diablo bietet das nicht - das wunderschöne Yaga schon. Auch sonst finden sich in der neuen Mobile-Games-Auslese viele spannende und originelle Perlen.
Von Rainer Sigl

  1. Mobile-Games-Auslese Fantasypixel und Verkehrsplanung für unterwegs
  2. Mobile-Games-Auslese Superheld und Schlapphutträger zu Besuch im Smartphone
  3. Mobile-Games-Auslese Verdrehte Räume und verrückte Zombies für unterwegs

Netzwerke: Warum 5G nicht das bessere Wi-Fi ist
Netzwerke
Warum 5G nicht das bessere Wi-Fi ist

5G ist mit großen Marketing-Versprechungen verbunden. Doch tatsächlich wird hier mit immensem technischem und finanziellem Aufwand überwiegend das umgesetzt, was Wi-Fi bereits kann - ohne dessen Probleme zu lösen.
Eine Analyse von Elektra Wagenrad

  1. Hamburg Telekom startet 5G in weiterer Großstadt
  2. Campusnetze Bisher nur sechs Anträge auf firmeneigenes 5G-Netz
  3. T-Mobile US 5G auf Rundfunkfrequenzen bringt nur knapp 140 MBit/s

  1. Baystream: The Pirate Bay mit neuem Streaming-Angebot
    Baystream
    The Pirate Bay mit neuem Streaming-Angebot

    Neuer Anlauf für hochwertiges Streaming aus meist illegalen Quellen bei The Pirate Bay. Doch Baystream läuft noch nicht besonders stabil.

  2. GrapheneOS: Ein gehärtetes Android ohne Google, bitte
    GrapheneOS
    Ein gehärtetes Android ohne Google, bitte

    Äußerlich unterscheidet es nicht viel von einem sauberen Android 10 - nur die Google-Apps fehlen. Doch im Inneren von GrapheneOS stecken einige Sicherheitsfunktionen. Wir haben den Nachfolger von Copperhead OS ausprobiert.

  3. Microsoft: Xbox Scarlett streamt möglicherweise schon beim Download
    Microsoft
    Xbox Scarlett streamt möglicherweise schon beim Download

    Solange der Download des Spiels läuft, könnten Besitzer der nächsten Xbox ja schon mal per Cloud Gaming das Tutorial oder die ersten Levels absolvieren: Das plant Microsoft laut einem Medienbericht für die nächste Konsolengeneration. Ein paar technische Spezifikationen sind ebenfalls geleakt.


  1. 12:04

  2. 12:03

  3. 11:52

  4. 11:40

  5. 11:30

  6. 11:15

  7. 11:00

  8. 10:45