Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Internet
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Mozilla: Firefox will Flash-Player ab…

Bevormundungen durch Browser nerven

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Bevormundungen durch Browser nerven

    Autor: nycalx 14.01.19 - 13:58

    Als Admin werden die Bevormundungen aktueller Browser was "Sicherheit" betrifft immer schlimmer. Gerade bei alten Geräten wird es immer schwieriger einen Browser zu finden der die Admin-Oberfläche vollständig laden kann.
    Erst die Java-Problematik und jetzt kommt in Zukunft noch Flash dazu...
    Im LAN möchte ich einfach, dass das was früher sicher war auch noch funktioniert.

  2. Re: Bevormundungen durch Browser nerven

    Autor: nolonar 14.01.19 - 14:14

    nycalx schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Als Admin werden die Bevormundungen aktueller Browser was "Sicherheit"
    > betrifft immer schlimmer. Gerade bei alten Geräten wird es immer
    > schwieriger einen Browser zu finden der die Admin-Oberfläche vollständig
    > laden kann.
    > Erst die Java-Problematik und jetzt kommt in Zukunft noch Flash dazu...
    > Im LAN möchte ich einfach, dass das was früher sicher war auch noch
    > funktioniert.

    Ähm, bei Firefox kannst du Auto-updates deaktivieren. So viel darf man von einem Admin wohl erwarten, oder?

    Und komm ja nicht mit: "Mimimi, aber dann werden Sicherheitslücken nicht gepätscht!"
    Gerade das wird mit dem entfernen von Flash erzielt.

  3. Re: Bevormundungen durch Browser nerven

    Autor: tommihommi1 14.01.19 - 14:20

    was hindert dich daran, eine alte Version fürs lokale Netz zu verwenden? Man kann doch nicht erwarten, dass jede veraltete, mit Sicherheitslücken durchlöcherte Technologie Jahrzehntelang mitgeschleppt wird. Der Browser ist an erster Stelle für Webbrowsing gedacht (hmm, wer hätte das gedacht), und da ist eben Java und Flash heutzutage komplett obsolet.

  4. Re: Bevormundungen durch Browser nerven

    Autor: Muhaha 14.01.19 - 14:26

    nycalx schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Als Admin werden die Bevormundungen aktueller Browser was "Sicherheit"
    > betrifft immer schlimmer.

    Ich würde gerne ein Wort mit Deinem Chef reden ...

  5. Re: Bevormundungen durch Browser nerven

    Autor: tomate.salat.inc 14.01.19 - 14:27

    Wenn Ihr Flash braucht, dann ist eigentlich nicht der Browser das Problem ;-)

  6. Re: Bevormundungen durch Browser nerven

    Autor: nycalx 14.01.19 - 14:28

    Ich kann von einer Software wohl erwarten das sie LAN von Internet unterscheiden kann sowie sämtliche alten Protokolle unterstützt. Eine nicht wegklickbare "Mimimi das ist zu unsicher für dich"-Seite nützt niemandem etwas.
    Ich möchte nicht 257 verschiedene alte Browserversionen haben.

    Ältere Switches diverser Hersteller welche nur über eine Java GUI zu managen sind, sind heute für ein aktuelles System schon ein riesen Problem.
    Ich kenne genügend Admins die wegen dem "alten Scheiss" (den man nicht los wird) regelmäßig fluchen.

  7. Re: Bevormundungen durch Browser nerven

    Autor: nycalx 14.01.19 - 14:30

    Richtig.

    Das Problem sind Firmen wie VMware die ihre gut funktionierende Windows Software einstampfen, einen unübersichtlichen Flash Webclient heraus bringen und es seit Jahren nicht hin bekommen alle Funktionen in den HTML5 Client zu implementieren.

  8. Re: Bevormundungen durch Browser nerven

    Autor: Schatzueh 14.01.19 - 14:32

    Macht es doch einfach wie jede andere nicht ganz so moderne Firma für den geschäftlichen Bereich: Internet Explorer regelt...

  9. Re: Bevormundungen durch Browser nerven

    Autor: acuntex 14.01.19 - 14:34

    Läuft die VMWare Web UI nicht mittlerweile mit AngularJS? (1er version, auch alt, aber immerhin funktional ohne Flash)



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 14.01.19 14:35 durch acuntex.

  10. Re: Bevormundungen durch Browser nerven

    Autor: Bouncy 14.01.19 - 15:05

    acuntex schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Läuft die VMWare Web UI nicht mittlerweile mit AngularJS? (1er version,
    > auch alt, aber immerhin funktional ohne Flash)
    Nicht das gute esxi 5.x...

  11. Re: Bevormundungen durch Browser nerven

    Autor: AllDayPiano 14.01.19 - 15:13

    Das ist prinzipiell schon in Ordnung, dass da restriktiver gehandelt wird. Zur Zeiten von Botnetzen sollte jede erdenkliche Leckage gestopft werden.

    Allerdings bin ich der Überzeugung, dass eine Vorschaltseite, die vor den Gefahren der Nutzung warnt, und mitteilt, dass das, was man da vor hat, sicherheitstechnisch eine Katastrophe ist, ausreichend ist.

  12. Re: Bevormundungen durch Browser nerven

    Autor: Akaruso 14.01.19 - 15:18

    nycalx schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ich kenne genügend Admins die wegen dem "alten Scheiss" (den man nicht los
    > wird) regelmäßig fluchen.

    Na, dann liegt aber das Problem an einer anderen Stelle!

    Du kannst es auch positiv sehen: Du hast in Zukunft mehr Argumente für einen Austausch jener veralteten Switches.

  13. Re: Bevormundungen durch Browser nerven

    Autor: Muhaha 14.01.19 - 15:24

    AllDayPiano schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------

    > Allerdings bin ich der Überzeugung, dass eine Vorschaltseite, die vor den
    > Gefahren der Nutzung warnt, und mitteilt, dass das, was man da vor hat,
    > sicherheitstechnisch eine Katastrophe ist, ausreichend ist.

    Ja, das genügt als Sicherheitsmaßnahme wie den Haustürschlüssel unter dem Fußabtreter zu verstecken.

  14. Re: Bevormundungen durch Browser nerven

    Autor: nolonar 14.01.19 - 15:24

    nycalx schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ich kann von einer Software wohl erwarten das sie LAN von Internet
    > unterscheiden kann sowie sämtliche alten Protokolle unterstützt.

    IE kann das. Ist auch der Grund warum Windows 10 sowohl IE als auch Edge anbietet, damit der normale User mit Edge einen modernen Browser hat, und der Admin für den Rest einen alten Browser hat.


    > Eine nicht wegklickbare "Mimimi das ist zu unsicher für dich"-Seite nützt niemandem
    > etwas.

    Dem normalen User, der sich von solchen Seiten einschüchtern lässt, schon.


    > Ich möchte nicht 257 verschiedene alte Browserversionen haben.
    >
    > Ältere Switches diverser Hersteller welche nur über eine Java GUI zu
    > managen sind, sind heute für ein aktuelles System schon ein riesen Problem.
    >
    > Ich kenne genügend Admins die wegen dem "alten Scheiss" (den man nicht los
    > wird) regelmäßig fluchen.

    Pech, denn deine Firma wird 1023 unterschiedliche, miteinander inkompatible Systeme verwenden.

    Und warum? Weil der Chef nichts von der Materie versteht, und weil du ihm nicht erklärst (oder erklären kannst), warum es langsam an der Zeit ist, altes Zeugs durch moderneres zu ersetzen.

    Versuchs mal mit den Stichworten: Effizienz und Sicherheit.
    ¤300 jetzt eingespart = ¤3 000 am Admin verschwendet, der statt seiner Arbeit verichten zwischen 257 unterschiedliche alte Browserversionen jonglieren muss, und ¤3 000 000 Verlust, wenn der "freundliche" Hacker nebenan vorbeischaut.

  15. Re: Bevormundungen durch Browser nerven

    Autor: xMarwyc 14.01.19 - 15:45

    nycalx schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Als Admin werden die Bevormundungen aktueller Browser was "Sicherheit"
    > betrifft immer schlimmer. Gerade bei alten Geräten wird es immer
    > schwieriger einen Browser zu finden der die Admin-Oberfläche vollständig
    > laden kann.
    > Erst die Java-Problematik und jetzt kommt in Zukunft noch Flash dazu...
    > Im LAN möchte ich einfach, dass das was früher sicher war auch noch
    > funktioniert.

    Menschen wie du haben Sicherheit in der IT echt nicht begriffen.

  16. Re: Bevormundungen durch Browser nerven

    Autor: DrBernd 14.01.19 - 15:56

    Die Software bevormundet die Nutzer zu Recht! Ein Admin sollte in der Lage sein notwendige Software nachzuinstallieren oder andere Wege finden. Der Gemeine Nutzer klickt jeden Scheiss und fängt sich so lauter Kram ein. HTTPS-Zwang, Flashabschaffung und Warnung vor nicht korrekten Zertifikaten sind eine sinnvolle Sache.

  17. Re: Bevormundungen durch Browser nerven

    Autor: nycalx 14.01.19 - 16:04

    xMarwyc schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Menschen wie du haben Sicherheit in der IT echt nicht begriffen.


    Das hat doch mit IT Sicherheit absolut nix zu tun...

    Mir ist, wenn ich auf ein Gerät im LAN mit veralteten Standards zugreifen möchte doch durchaus bewusst was ich tue. Wenn mir der Browser eine Warnung bringt die ich wegklicken kann, bin ich auch damit einverstanden, aber bei manchen SSL-Geschichten geht das ja nicht mal mehr.

    Natürlich ist es für 98% der Browseranwender besser, wenn man vor Sicherheitslücken geschützt wird. Für alles was das Internet betrifft bin ich voll und ganz damit einverstanden dass es Flash, Java & Co an den Kragen geht.

    Die IT -Uhren in vielen Firmen die ich kenne Tickt aber deutlich langsamer.
    In der echten Welt werden Geräte erst ausgetauscht wenn sie Kaputt sind, oder die Anforderungen nicht mehr erfüllen. Nach 10-15 Jahren.

    Das Management-Interface hängt hinter einer Firewall, ist nur für bestimmte Rechner zugänglich und kommt nicht ins Internet, ist somit sicher genug.
    Und für XT Euro ein neues/mehrere neue Gerät/e zu kaufen, nur weil es der Admin/Dienstleister dann einfacher hat, hat noch nie funktioniert.

  18. Re: Bevormundungen durch Browser nerven

    Autor: 1927AD 14.01.19 - 16:27

    nycalx schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > xMarwyc schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Menschen wie du haben Sicherheit in der IT echt nicht begriffen.
    >
    > Das hat doch mit IT Sicherheit absolut nix zu tun...
    >
    > Mir ist, wenn ich auf ein Gerät im LAN mit veralteten Standards zugreifen
    > möchte doch durchaus bewusst was ich tue. Wenn mir der Browser eine Warnung
    > bringt die ich wegklicken kann, bin ich auch damit einverstanden, aber bei
    > manchen SSL-Geschichten geht das ja nicht mal mehr.
    >
    > Natürlich ist es für 98% der Browseranwender besser, wenn man vor
    > Sicherheitslücken geschützt wird. Für alles was das Internet betrifft bin
    > ich voll und ganz damit einverstanden dass es Flash, Java & Co an den
    > Kragen geht.
    >
    > Die IT -Uhren in vielen Firmen die ich kenne Tickt aber deutlich
    > langsamer.
    > In der echten Welt werden Geräte erst ausgetauscht wenn sie Kaputt sind,
    > oder die Anforderungen nicht mehr erfüllen. Nach 10-15 Jahren.
    >
    > Das Management-Interface hängt hinter einer Firewall, ist nur für bestimmte
    > Rechner zugänglich und kommt nicht ins Internet, ist somit sicher genug.
    > Und für XT Euro ein neues/mehrere neue Gerät/e zu kaufen, nur weil es der
    > Admin/Dienstleister dann einfacher hat, hat noch nie funktioniert.

    Das hat mit IT Sicherheit total viel zu tun. Gerade du als Admin solltest in der Lage sein, dir selbst einen Browser zu installieren, der deine Anforderungen im administrativen Umfeld erfüllt (Chromium Derivate beispielsweise). Für den Standard User muss man einen Browser bereitstellen, der bevormundet, da ein normaler User weder die Awareness, noch das Hintergrundwissen hat, um sich konform zu verhalten. Der Schmerz mit Flash oder Silverlight ist dabei wirklich ein großer, da man gerade als großes Unternehmen mit Problemen konfrontiert wird, die man auch nach einem halben Jahr Evaluierung nicht vollständig überblickt hat. Da hast du Probleme in den US Standorten, weil FedEx nur Flash zur Paketanmeldung zulässt oder die sauteure Learningplattform von HR, die extra für deinen Laden entwickelt wurde ... aber eben auf Flash. Genau an der Stelle ist es dein Job als Admin, diese Probleme adäquat zu lösen. Und die löst du gerade nicht mit einem Browser für jedermann, der jede alte Technologie zulässt.

    Beobachte einfach noch ein letztes Mal das Szenario eines Confickers, den sich ein unbedarfter Benutzer per Klick einfängt und der innerhalb von drei Minuten 38 Standorte rund um den Globus infiziert und deine Fileserver shreddert, da er über ein Browserplugin alle rechte hat das zu tun. Diesen Millionenschaden darfst du dir dann auf die Fahne schreiben, so geschehen x mal im letzten und vorletzten Jahr bei vielen namhaften Unternehmen.

  19. Re: Bevormundungen durch Browser nerven

    Autor: nycalx 14.01.19 - 16:40

    1927AD schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Beobachte einfach noch ein letztes Mal das Szenario eines Confickers, den
    > sich ein unbedarfter Benutzer per Klick einfängt und der innerhalb von drei
    > Minuten 38 Standorte rund um den Globus infiziert und deine Fileserver
    > shreddert, da er über ein Browserplugin alle rechte hat das zu tun. Diesen
    > Millionenschaden darfst du dir dann auf die Fahne schreiben, so geschehen x
    > mal im letzten und vorletzten Jahr bei vielen namhaften Unternehmen.

    Hm. Der Schaden dürfte sich in Grenzen halten wenn Backup und Snapshots/Replikation fehlerfrei laufen. Da sollten im schlimmsten Fall nicht mehr als 24h Arbeit verloren gehen.
    Waren die Unternehmen nicht nur in den Medien, weil sie entweder keines hatten, oder dieses auch Verschlüsselt wurde? Wenn in einer Firma ein User die Möglichkeiten hat aufs Firmen-Backup schreibend zuzugreifen, dann ist das Problem für mich nicht der User der sich das eingefangen hat.

    Wie schon mehrfach geschrieben geht es mir bei diesen Gedanken um den Admin, nicht um den Anwender.
    Es ist heute ja schon so das Mehrere Versionen von Software, sei es nun der Firefox, Java oder Flash vorgehalten werden müssen damit alles funktioniert.
    Ich möchte aber gerade im Bezug auf Sicherheit nicht jede Uralt-Version auf meinem Rechner (installiert) haben.

  20. Re: Bevormundungen durch Browser nerven

    Autor: donadi 14.01.19 - 16:41

    blah blah blah

    diese switche kenne ich auch. bei uns sind es z.b. brocade fc switche, 8 stück, jeder davon knapp 120tsd euro mit lizenzen und allem drum und dran. diese switche sind älter und haben eine java gui. technisch gibt es überhaupt kein grund, diese switche zu tauschen.

    einer geht noch: storagesystem, hp eva, admin oberfläche nur über flash. kosten pro sydtem, 250tsd euro, zwei davon sind hier. technisch voll ok und komplett in wartung.

    hier sind einfach viele soho admins unterwegs die bei switch an d-link und bei storage an synology denken.

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. neubau kompass AG, München
  2. Bundesanstalt für Post und Telekommunikation Deutsche Bundespost, Bonn, Stuttgart
  3. Bietigheimer Mediengesellschaft mbH, Bietigheim-Bissingen
  4. Compana Software GmbH, Feucht

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 43,99€
  2. 137,70€
  3. 44,99€
  4. (-78%) 11,00€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Ryzen 7 3800X im Test: Der schluckt zu viel
Ryzen 7 3800X im Test
"Der schluckt zu viel"

Minimal mehr Takt, vor allem aber ein höheres Power-Budget für gestiegene Frequenzen unter Last: Das war unsere Vorstellung vor dem Test des Ryzen 7 3800X. Doch die Achtkern-CPU überrascht negativ, weil AMD es beim günstigeren 3700X bereits ziemlich gut meinte.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Agesa 1003abba Microcode-Update taktet Ryzen 3000 um 50 MHz höher
  2. Agesa 1003abb Viele ältere Platinen erhalten aktuelles UEFI für Ryzen 3000
  3. Ryzen 5 3400G und Ryzen 3 3200G im Test Picasso passt

Innovationen auf der IAA: Vom Abbiegeassistenten bis zum Solarglasdach
Innovationen auf der IAA
Vom Abbiegeassistenten bis zum Solarglasdach

IAA 2019 Auf der IAA in Frankfurt sieht man nicht nur neue Autos, sondern auch etliche innovative Anwendungen und Bauteile. Zulieferer und Forscher präsentieren in Frankfurt ihre Ideen. Eine kleine Auswahl.
Ein Bericht von Dirk Kunde

  1. E-Auto Byton zeigt die Produktionsversion des M-Byte

Verkehrssicherheit: Die Lehren aus dem tödlichen SUV-Unfall
Verkehrssicherheit
Die Lehren aus dem tödlichen SUV-Unfall

Soll man tonnenschwere SUV aus den Innenstädten verbannen? Oder sollten technische Systeme schärfer in die Fahrzeugsteuerung eingreifen? Nach einem Unfall mit vier Toten in Berlin mangelt es nicht an radikalen Vorschlägen.
Eine Analyse von Friedhelm Greis

  1. Torc Robotics Daimler-Tochter testet selbstfahrende Lkw
  2. Edag Citybot Wandelbares Auto mit Rucksackmodulen gegen Verkehrsprobleme
  3. Tusimple UPS testet automatisiert fahrende Lkw

  1. Rui Pinto: Informant der Football Leaks wird in 147 Fällen beschuldigt
    Rui Pinto
    Informant der Football Leaks wird in 147 Fällen beschuldigt

    Dem Nachrichtenmagazin Spiegel hat Rui Pinto Millionen an Dokumenten der Fußballbranche zugespielt. In seiner Heimat Portugal wartet er auf den Prozess. In 147 Fällen soll er beschuldigt werden, darunter auch der Erpressung.

  2. Energie: Tuning fürs Windrad
    Energie
    Tuning fürs Windrad

    Moderne Windturbinen sind viel leistungsfähiger als alte Anlagen. Doch nicht immer kann man Alt gegen Neu tauschen. Mit ein paar einfachen Techniktricks oder Umbaumaßnahmen lässt sich der Ertrag von bestehenden Windkraft-Anlagen dennoch steigern.

  3. Open Source: NPM-Chef geht schon nach wenigen Monaten wieder
    Open Source
    NPM-Chef geht schon nach wenigen Monaten wieder

    Nach nicht einmal einem Jahr Dienstzeit ist der Chef von NPM zurückgetreten. Das Unternehmen mit dem gleichnamigen Javascript-Paketmanager hat in diesem Jahr einige Mitarbeiter verloren, Arbeitnehmerklagen verhandeln müssen und eine aussichtsreiche Konkurrenz bekommen.


  1. 11:06

  2. 08:01

  3. 12:30

  4. 11:51

  5. 11:21

  6. 10:51

  7. 09:57

  8. 19:00