1. Foren
  2. Kommentare
  3. Internet
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Mozilla: M1-Port von Firefox durch…

Schlangenöl

Danke an alle Helfer!
Wir läuten hier mit den Freitag ein und bitten ins entsprechende Forum!
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Schlangenöl

    Autor: nohoschi 21.01.21 - 13:04

    Machine-Learning. Die komische Heuristk hat also um sich geschlagen? Wozu sie ja geschrieben wurde.

    Muss mit diversen Virenscanner, Personalfirewalls und was die "Fachpresse" sonst so bewirbt auch beim Kunden leben. Wer verwendet unter MacOS überhaupt Virenscanner? Firefox wird man wohl kaum auf dem Mailserver installieren.

    Konsequent und richtig ist es, den Anwender von der Benutzung von Schlangenöl abzuraten. Erstens behebt es das Problem unmittelbar, zweitens hat man beim nächsten Mal nicht wieder das gleiche Problem und Drittens tut man dann etwas gegen das Kernproblem.

    Virenscanner sind speziell unter Windows wie moderner Ablasshandel. "Ich habe doch 30 Euro im Jahr bezahlt und zwei Virenscanner parallel installiert, da darf ich doch als Admin auf alles im Internet anklicken und installieren..."

    Lasst mich nachdenken...nein.

  2. Re: Schlangenöl

    Autor: Steffo 21.01.21 - 15:20

    An Machine Learning ist nichts komisch.
    Machine Learning findet man heute überall im Alltag und viele Anwendungen wären ohne Machine Learning nicht oder nur mit extrem großem Aufwand möglich.

  3. Re: Schlangenöl

    Autor: Nightdive 21.01.21 - 18:52

    Dann nehme doch einfach Mal ein paar Beispiele des Alltages wo Machine learning erforderlich ist.

  4. Re: Schlangenöl

    Autor: Steffo 21.01.21 - 21:02

    Falls du mich meinst: Ich habe selbst eine Masterarbeit in der Industrie im Bereich Machine Learning geschrieben. Es ging darum über Kameras verschiedene Typen von Defekten von verschiedenen Typen von Verschmutzungen auseinander zu halten. Etwas, was man mit klassischen Algorithmen nur schwer und erst recht nicht wirtschaftlich umsetzen konnte.
    Wenn du also Ikea-Möbel kaufst, hat meine Arbeit evtl. zur Qualitätssicherung beigetragen.

    Ferner findest du in Smartphones Machine Learning. Sei es Siri, Google, Alexa oder Bildverarbeitung bei der Foto-Aufnahme. Weshalb glaubst du, haben alle modernen Smartphones einen KI-Chip?

    Wenn du bei amazon etwas kaufst, werden dir Produktvorschläge auf Basis von Machine Learning gemacht.

    Assistenz-Systeme im Auto, einschließlich autonomes Fahren: Maschinelles Lernen.

    Spam-Filter: Maschinelles Lernen.

    Google-Bilder-Suche: Maschinelles Lernen.

    Google-Übersetzung: Maschinelles Lernen.

    Künstliche Gegner in Computer-Spielen: Teilweise beruhend auf maschinelles Lernen.

    Und das ist nur die Spitze des Eisbergs.

  5. Re: Schlangenöl

    Autor: Salzbretzel 22.01.21 - 11:47

    Steffo schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Falls du mich meinst: Ich habe selbst eine Masterarbeit in der Industrie im
    > Bereich Machine Learning geschrieben. Es ging darum über Kameras
    > verschiedene Typen von Defekten von verschiedenen Typen von Verschmutzungen
    > auseinander zu halten.
    Ich wollte nur mal anmerken: das klingt hoch interessant!
    Ich dachte das will man auch mal hören.

    Und noch eine Anmerkung: Der Amazon Algorithmus ist mein persönliches Negativbeispiel.
    Es rät mir oft zu Dingen die ich unlängst gekauft habe.
    "Hey, du hast doch einen Drucker gekauft - hier sind andere Drucker!"
    Ich hätte von einem klugen System erwartet das es mir nach einer Weile Toner, Papier und nach noch mehr Zeit die Ersatzteile anbietet.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. JaKuS gGmbH, Berlin
  2. DRÄXLMAIER Group, München
  3. OSRAM Opto Semiconductors Gesellschaft mit beschränkter Haftung, Regensburg
  4. Knappschaft Kliniken Service GmbH, Bottrop

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (u. a. Ryzen 7 5800X 469€)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de