Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Internet
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Mozilla Marketplace: Mozilla testest…

Kosten - Wieviel geht an Mozilla?

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Kosten - Wieviel geht an Mozilla?

    Autor: Klonky 13.06.12 - 09:01

    Da mozilla ja ein Open Source und Non-Profit-Organisation. Weiß jemand, ob Mozilla dort bei den Preisen 100% an den Entwickler weiterleiten, oder wie die anderen Betreiber solcher Marketplaces dort Umsatz abzweigt?

    Würde mich mal interessieren.


    Huch - Sehe gerade auf Wikipedia, das Mozilla != Mozilla Foundation. Da soll doch einer nochmal durchblicken, wer nun ein Non-Profit Organisation und wer eine kommezielle Organisation ist. Vielleicht kann mich da jemand aufklären.

    Auf Wikipedia gibts:

    Mozilla Corporation = Kommeziell
    Mozilla Fondation = Übergeordnet / Non Profit
    Mozilla Messaging = Komeziell
    Mozilla = Der Projektname.

    Oder sehe ich das dort falsch?



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 13.06.12 09:06 durch Klonky.

  2. Re: Kosten - Wieviel geht an Mozilla?

    Autor: smerlin 13.06.12 - 10:28

    Der Marketplace wird so wie ich das sehe von der Mozilla Corporation angeboten, zumindest sind die Nutzungsbedingungen eine Vereinbarung zwischen dir und der Mozilla Corporation.

  3. Re: Kosten - Wieviel geht an Mozilla?

    Autor: malmi 13.06.12 - 11:16

    Selbst wenn man eine Non-Profit-Organisation ist finde ich nichts Verwerfliches dran eine kleine Gebühr zu nehmen um die Infrastruktur zu finanzieren. Non-Profit bedeutet ja nicht, dass man keine Einnahmen und auch nicht nur Spenden generiert.

  4. Re: Kosten - Wieviel geht an Mozilla?

    Autor: Der Andere 18.06.12 - 11:40

    Klonky schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > .. ob Mozilla dort bei den Preisen 100% an den Entwickler weiterleiten, oder wie
    > die anderen Betreiber solcher Marketplaces dort Umsatz abzweigt?

    Nur der Vollständigkeit halber, damit der Thread nicht komplett am Thema vorbei geht..

    Es ist wie immer.. 70% an den Dev, 30% an Mozilla.

    Siehe hier -> https://developer.mozilla.org/en/Apps/Marketplace_Payments

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. bib International College, Paderborn
  2. BWI GmbH, München, Rheinbach
  3. Technische Universität Darmstadt, Darmstadt
  4. Fiducia & GAD IT AG, Karlsruhe

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (-81%) 11,50€
  2. 48,49€
  3. 4,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


iPad OS im Test: Apple entdeckt den USB-Stick
iPad OS im Test
Apple entdeckt den USB-Stick

Zusammen mit iOS 13 hat Apple eine eigene Version für seine iPads vorgestellt: iPad OS verbessert die Benutzung als Tablet tatsächlich, ein Notebook-Ersatz ist ein iPad Pro damit aber immer noch nicht. Apple bringt aber endlich Funktionen, die wir teilweise seit Jahren vermisst haben.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Tablets Apple bringt neues iPad Air und iPad Mini
  2. Eurasische Wirtschaftskommission Apple registriert sieben neue iPads
  3. Apple Es ändert sich einiges bei der App-Entwicklung für das iPad

Raumfahrt: Galileo-Satellitennavigation ist vollständig ausgefallen
Raumfahrt
Galileo-Satellitennavigation ist vollständig ausgefallen

Seit Donnerstag senden die Satelliten des Galileo-Systems keine Daten mehr an die Navigationssysteme. SAR-Notfallbenachrichtigungen sollen aber noch funktionieren. Offenbar ist ein Systemfehler in einer Bodenstation die Ursache. Nach fünf Tagen wurde die Störung behoben.

  1. Satellitennavigation Galileo ist wieder online

Mobilfunktarife fürs IoT: Die Dinge ins Internet bringen
Mobilfunktarife fürs IoT
Die Dinge ins Internet bringen

Kabellos per Mobilfunk bringt man smarte Geräte am leichtesten ins Internet der Dinge. Dafür haben deutsche Netzanbieter Angebote für Unternehmen wie auch für Privatkunden.
Von Jan Raehm

  1. Smart Lock Forscher hacken Türschlösser mit einfachen Mitteln
  2. Brickerbot 2.0 Neue Schadsoftware möchte IoT-Geräte zerstören
  3. Abus-Alarmanlage RFID-Schlüssel lassen sich klonen

  1. Equiano: Googles Seekabel erschließt abgelegene Südatlantikinsel
    Equiano
    Googles Seekabel erschließt abgelegene Südatlantikinsel

    Das Equiano-Seekabel von Google wird einen Abzweig an die Insel St. Helena machen. Doch die Kapazität übersteigt den Eigenbedarf bei weitem, weshalb die Saints zahlende Mitbenutzer suchen: Satellitenbetreiber.

  2. Gipfeltreffen: US-Konzerne wollen schnelle Antworten zu Huawei-Lizenzen
    Gipfeltreffen
    US-Konzerne wollen schnelle Antworten zu Huawei-Lizenzen

    Die Chefs von Cisco Systems, Intel, Broadcom, Qualcomm, Micron Technology, Western Digital und Google wollen endlich Klarheit zu Huawei. US-Präsident Donald Trump hat am Montag eine schnelle Bearbeitung von Anträgen auf Lieferungen an Huawei zugesagt.

  3. Automated Valet Parking: Daimler und Bosch dürfen autonom parken
    Automated Valet Parking
    Daimler und Bosch dürfen autonom parken

    In Stuttgart können Besucher ohne Begleitung das automatisierte Parken eines Mercedes ausprobieren: Daimler und Bosch haben die Freigabe für das Automated Valet Parking erhalten.


  1. 19:25

  2. 17:38

  3. 17:16

  4. 16:30

  5. 16:12

  6. 15:00

  7. 15:00

  8. 14:30