1. Foren
  2. Kommentare
  3. Internet
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Münchner Sicherheitskonferenz: Google…

"Wie sehr das Unternehmen für deren Verbreitung mitverantwortlich ist...."

Expertentalk zu DDR5-Arbeitsspeicher am 7.7.2020 Am 7. Juli 2020 von 15:30 bis 17:00 Uhr wird Hardware-Redakteur Marc Sauter eure Fragen zu DDR5 beantworten.
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. "Wie sehr das Unternehmen für deren Verbreitung mitverantwortlich ist...."

    Autor: DooMRunneR 19.02.19 - 14:22

    Ganz alleine daran schuld ist unsere Politik und deren Bildungssystem, nicht Google oder sonst wer!

    Oder wie sagte mal Georg Schramm: "Wir brauchen Idioten sonst frisst keiner Gammelfleisch!"

    https://www.youtube.com/watch?v=_ByyFE2FW3I

  2. Re: "Wie sehr das Unternehmen für deren Verbreitung mitverantwortlich ist...."

    Autor: as112 20.02.19 - 00:32

    Das hat mit Bildung überhaupt nichts zu tun. Fake-News sind deshalb so erfolgreich, weil der Mensch die Tendenz hat das zu glauben, was er glauben will.

  3. Re: "Wie sehr das Unternehmen für deren Verbreitung mitverantwortlich ist...."

    Autor: Anonymer Nutzer 21.02.19 - 12:26

    Fake-News könnte man ganz leicht mit nachvollziehbaren Fakten neutralisieren. Leider liefern auch die Gegenseiten dann immer nur Fakten, die ebenfalls über potentielle Fake-News nicht hinaus kommen bzw. anzweifelbar sind. Google sollte Seiten über die flache Erde nicht wegzensieren, sondern darunter eben Seiten verlinken, die wissenschaftlich und nachvollziehbar erklären, warum die Erde nicht flach sein kann. Siehe Gezeiten, siehe Mondphasen, siehe Jahreszeiten, alles auf der flachen Erde gar nicht, auf der Kugelerde aber völlig logisch darstellbar. Anstatt mit guten Gegenargumenten aufzuklären, wird halt lieber zensiert - und damit eigentlich die Ansicht der Flacherdler noch bestätigt. Denn "man will die Wahrheit ja unterdrücken".

    Völlig falscher Ansatz, der noch mehr ins mediale Informations-Chaos und zu noch mehr Spaltung und Streit führen wird... Zwangsläufig. Wie als würde man es wollen. Zerstrittene Parteien sind einfacher regierbar.


    (Viel Korrektur durch viele gefundene Rechtschreibfehler :-/)



    6 mal bearbeitet, zuletzt am 21.02.19 12:32 durch chillennium.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. über duerenhoff GmbH, Wertheim
  2. Team GmbH, Paderborn
  3. bol Behörden Online Systemhaus GmbH, Unterschleißheim bei München
  4. ver.di Bildung + Beratung Gemeinnützige GmbH, Düsseldorf

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Titanfall 2 für 4,49€, FIFA 20 für 17,49€, Burnout Paradise Remastered für 4,99€)
  2. (u. a. Kärcher Premium Schlauchbox CR 7.220 Automatic mit Schlauchtrommel für 109,90€, Winning...
  3. (u. a. Lenovo IdeaPad C340 Convertible für 680,12€, Lenovo Chromebook S340T Slim Notebook für...
  4. (u. a. Crucial P2 500GB NVMe für 68,23€, Crucial Ballistix Elite 16GB (2x 8GB) Kit 3600MHz für...


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Kotlin, Docker, Kubernetes: Weitere Online-Workshops für ITler
Kotlin, Docker, Kubernetes
Weitere Online-Workshops für ITler

Wer sich praktisch weiterbilden will, sollte erneut einen Blick auf das Angebot der Golem Akademie werfen. Online-Workshops zu den Themen Kotlin und Docker sind hinzugekommen, Kubernetes und Python werden wiederholt.

  1. React, Data Science, Agilität Neue Workshops der Golem Akademie online
  2. In eigener Sache Golem Akademie hilft beim Einstieg in Kubernetes
  3. Golem Akademie Data Science mit Python für Entwickler und Analysten

Außerirdische Intelligenz: Warum haben wir noch keine Aliens gefunden?
Außerirdische Intelligenz
Warum haben wir noch keine Aliens gefunden?

Seit Jahrzehnten gucken wir mit Teleskopen tief ins All. Außerirdische haben wir zwar bisher nicht entdeckt, das ist aber kein Grund, an ihrer Existenz zu zweifeln.
Von Miroslav Stimac


    Materiejets aus schwarzem Loch: Schneller als das Licht?
    Materiejets aus schwarzem Loch
    Schneller als das Licht?

    Das schwarze Loch stößt Materie mit einer Geschwindigkeit aus, die wie Überlichtgeschwindigkeit aussieht.
    Ein Bericht von Andreas Lutter

    1. Oumuamua Ein ganz normal merkwürdiger interstellarer Asteroid