Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Internet
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Mustang GT: Fender zeigt seine ersten…

Bluetooth? Haha.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Bluetooth? Haha.

    Autor: reichhart 08.05.17 - 22:42

    Jetzt nicht wirklich, oder?
    Wer zum Henker spielt denn über Bluetooth?
    Die Latenz ist nicht nur so hoch, dass man damit nicht mehr in einer Band spielen kann, sondern sie ist sogar so hoch, dass es schon ungemein stört, wenn man alleine spielt.
    Bluetooth kann man nur für (passive) Musikwiedergabe nutzen.
    Hauptsache ist anscheinend, dass die Marketingfuzzis ein weiteres Buzzword bekommen haben.
    <kopfschüttel>

  2. Re: Bluetooth? Haha.

    Autor: Schlo 09.05.17 - 08:06

    Nur die APP steuert via BT den Verstärker. Die E Gitarre ist weiterhin per Klinkekabel angeschlossen.

  3. Re: Bluetooth? Haha.

    Autor: Trollversteher 09.05.17 - 08:53

    Artikel gelesen? und auch verstanden? Hier geht es doch nicht um drahtlose Audioübertragung, herrje, es geht darum, die Einstellungen am Verstärker und den Effektstufen per App fernsteuern zu können.

  4. Re: Bluetooth? Haha.

    Autor: reichhart 10.05.17 - 00:00

    Nicht nur Artikel gelesen, sondern auch Produktinfo.
    Und hier wird explizit Audio über Bluetooth erwähnt.
    Quelle: Produktinfo im Bax-Shop.

  5. Re: Bluetooth? Haha.

    Autor: reichhart 10.05.17 - 00:02

    Die App kann den Amp über Bluetooth konfigurieren - klar!
    Im Produktinfo (Quelle: Bax-Shop) wird aber explizit auch Audio über Bluetooth erwähnt.

  6. Re: Bluetooth? Haha.

    Autor: reichhart 10.05.17 - 00:10

    Von Deinem agressiven und arroganten Ton mal abgesehen, sehe ich keinen logischen Widerspruch. Vielkeicht hast Du den Artikel nicht richtig gelesen/verstanden?
    Das mit der Logik, mit der notwendigen und hinreichenden Bedingung, solltest Du nochmal üben.
    Um es für Dich verständlich zu formulieren:
    Nur weil Bluetooth AUCH zur Steuerung verwendet wird, heißt nicht, dass es AUSSCHLIESSLICH dafür verwendet wird.
    Eine Quelle für die Produktinfo, dass Bluetooth tatsächlich für Audio bei dem Amp genutzt werden kann, habe ich bereits in einem anderen Post genannt.

  7. Re: Bluetooth? Haha.

    Autor: s.k.f. 10.05.17 - 10:10

    Wo ist das Problem?
    Der Fender handhabt das anscheinend exakt wie der Line6 Amplifi. Der ist über die App fernsteuerbar, gleichzeitig hat die App über einen integrierten Player Zugriff auf die Musiksammlung des mobilen Endgeräts. Spiele ich einen Song ab, so wird dieser per Bluetooth zum Amp gestreamt und ins Gitarrensignal gemischt, sodass man bequem zur Konservenmusik jammen kann. Ob nun bei der Übertragung vom Handy zum Amp ne Verzögerung von 10ms oder meinetwegen auch 2s entsteht, ist mir an der Gitarre doch egal. Ich Jamme dazu, wenn ich den Song höre. Eventuelle Latenzen spielen hier also in der tat keine Rolle.

  8. Re: Bluetooth? Haha.

    Autor: reichhart 11.05.17 - 20:32

    Herzlichen Glückwunsch, wenn Dir das nichts ausmacht. Dann sei froh.
    Wenn ich eine Saite anschlage und höre das erst 10 bis 20 ms später, dann
    1.) dauert das viel zu lange für ein Feedback (speziell bei hohen Tönen oder Flageoletttönen),
    2.) ist es "aus dem Takt".
    Wenn ich in der Band spiele, will ich ja auch auf "den Punkt" spielen.

    Es gibt z.B. auch verdammt viele Profimusiker, die mit "digitaler Verstärkung" nicht spielen können, weil die Latenz zu hoch ist.
    Und DAS (für die meisten unhörbar) sind Größenordnungen weniger als die Verzögerung durch Bluetooth.

  9. Re: Bluetooth? Haha.

    Autor: s.k.f. 15.05.17 - 09:58

    Ich glaube Du hast mich noch immer nich verstanden. Die Gitarre hängt ganz konventionell an der Strippe. Wenn ich die Saite anschlage, ist der Ton da - und zwar sofort. Latenzen bei einem Instrument finde ich übrigens auch furchtbar - da bin ich recht empfindlich.
    Die Latenz von der ich hier sprach bezieht sich auf das Gerät (z.B. Handy), welches das Playback abspielt (also beispielsweise einen Backing-Track). Dieses ist per Bluetooth verbunden und genau dort gibt es eine Latenz. D.h. der Player im Handy ist immer schon einen Tick weiter als ich es über den Lautsprecher höre. Aber genau das ist zu vernachlässigen, denn maßgeblich zum Jammen ist nur das, was ich höre. Ob der Player auf dem mobilen Endgerät eigentlich schon 2s weiter ist, interessiert dann nicht. Ich spiele zum Song, der vom Amp wiedergegeben wird und das funktioniert problemlos. Tja und von meinem Instrument erwarte ich natürlich ein absolut latenzfreies Spiel - ist hier aber auch gegeben.

  10. Re: Bluetooth? Haha.

    Autor: reichhart 16.05.17 - 20:47

    OK.
    Aber dann verstehe ich den Einwand nicht, weil sich mein O-Post eben auf das Spielen der Gitarre per Bluetooth bezog.
    Ob der Zuspieler BT nutzt, ist mir egal, wenn ich per Kabel spiele, wie Du erklärst. :-)

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. CSL Behring GmbH, Marburg, Hattersheim am Main
  2. Robert Bosch GmbH, Stuttgart
  3. Eurowings Aviation GmbH, Köln
  4. thyssenkrupp AG, Essen

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 36,99€
  2. 34,99€ (erscheint am 14.02.)
  3. (-82%) 4,44€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Elektroauto: Eine Branche vor der Zerreißprobe
Elektroauto
Eine Branche vor der Zerreißprobe

2019 wird ein spannendes Jahr für die Elektromobilität. Politik und Autoindustrie stehen in diesem Jahr vor Entwicklungen, die über die Zukunft bestimmen. Doch noch ist die Richtung unklar.
Eine Analyse von Dirk Kunde

  1. Monowheel Z-One One Die Elektro-Vespa auf einem Rad
  2. 2nd Life Ausgemusterte Bus-Akkus speichern jetzt Solarenergie
  3. Weniger Aufwand Elektroautos sollen in Deutschland 114.000 Jobs kosten

WLAN-Tracking und Datenschutz: Ist das Tracken von Nutzern übers Smartphone legal?
WLAN-Tracking und Datenschutz
Ist das Tracken von Nutzern übers Smartphone legal?

Unternehmen tracken das Verhalten von Nutzern nicht nur beim Surfen im Internet, sondern per WLAN auch im echten Leben: im Supermarkt, im Hotel - und selbst auf der Straße. Ob sie das dürfen, ist juristisch mehr als fraglich.
Eine Analyse von Harald Büring

  1. Gefahr für Werbenetzwerke Wie legal ist das Tracking von Online-Nutzern?
  2. Landtagswahlen in Bayern und Hessen Tracker im Wahl-O-Mat der bpb-Medienpartner
  3. Tracking Facebook wechselt zu First-Party-Cookie

Datenleak: Die Fehler, die 0rbit überführten
Datenleak
Die Fehler, die 0rbit überführten

Er ließ sich bei einem Hack erwischen, vermischte seine Pseudonyme und redete zu viel - Johannes S. hinterließ viele Spuren. Trotzdem brauchte die Polizei offenbar einen Hinweisgeber, um ihn als mutmaßlichen Täter im Politiker-Hack zu überführen.

  1. Datenleak Bundestagsabgeordnete sind Zwei-Faktor-Muffel
  2. Datenleak Telekom und Politiker wollen härtere Strafen für Hacker
  3. Datenleak BSI soll Frühwarnsystem für Hackerangriffe aufbauen

  1. Q2VKPT: Quake 2 läuft komplett mit Raytracing
    Q2VKPT
    Quake 2 läuft komplett mit Raytracing

    Studenten des KIT haben eine Version von Quake 2 erstellt, die Licht und Schatten sowie Spiegelungen des Shooters durchweg per Pathtracing berechnet. Der Titel läuft auf Nvidias Turing-Grafikkarten mit einer Erweiterung für die Vulkan-Schnittstelle.

  2. Apple Store: Das iPhone SE war kurzzeitig in den USA wieder verfügbar
    Apple Store
    Das iPhone SE war kurzzeitig in den USA wieder verfügbar

    Mit der Vorstellung des iPhone Xs hat Apple damals sein kleinstes Smartphone vom Markt genommen. Am vergangenen Wochenende ist das iPhone SE aber kurz im US-Clearance-Store sehr günstig wieder verkauft worden.

  3. Slack: Vom gescheiterten MMO zum 7,1-Milliarden-Dollar-Unternehmen
    Slack
    Vom gescheiterten MMO zum 7,1-Milliarden-Dollar-Unternehmen

    Slack wird so hoch bewertet, dass selbst der Mitgründer des Unternehmens staunt. Für das kommende Jahr hat das aus einem Flop entstandene Unternehmen noch mehr vor - trotz der starken Konkurrenz.


  1. 09:55

  2. 09:22

  3. 08:57

  4. 08:42

  5. 08:27

  6. 08:03

  7. 07:37

  8. 07:24